Autor Thema:  U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht  (Gelesen 3657 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kal_el2006

  • Freshman
  • Beiträge: 21
Re:U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #25 am: 02. Oktober 2016, 20:44:15 »
...es geht weiter!

Heute habe ich nach langer Pause wieder weiter arbeiten können.

Ich habe die Paragrafix Teile benutzt um die Fenster der Unteratssen Sektion auszufräsen,
die auf dem Model nicht angegeben sind. (Ich kann keine Fenster mehr sehen  ;D)
Irgendwie bekomme ich das nicht richtig hin, die Fenster eckig zu feilen, ich bin mit dem Ergebniss nicht wirklich zufrieden.



Danach habe ich noch die Details der Untertassensektion herausgerabeitet.
Die Streben habe ich aus resten der LED Beinchen gebastelt, das Ergebniss hat mich dann wieder besänftigt.  ;)





Zu guter letzt habe ich heute noch die Innenseiten der Warpgondeln mit Alufolie ausgekleidet,
ich erhoffe mir daraus, dass das Licht der LED's schön zerstreut wird.



P.S. Die übliche Fragerunde kommt jetzt noch  :0

- Mit was "Grundiert" Ihr Eure Modelle ???
- Paragrafix Teile werden wohl vor dem rundieren und Lackieren verbaut, oder?


Bin auf Euer Feedback gespannt !!!!

Im Bau befindliche Projekte.

- U.S.S. Voyager NCC-74656 (Revell)

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4239
  • bashin is passion
Re:U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #26 am: 02. Oktober 2016, 22:35:40 »
Ich grundiere meine Modelle bisher immer mit Sprühgrundierung von Army Painter und hin und wieder mit Sprühgrundierung von Citadel.

Bauteile werden immer alle vor dem Lackieren verbaut. Wüsste nicht warum es bei den Paragrafix Teilen anders sein sollte.
Gruß, René 

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2635
Re:U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #27 am: 03. Oktober 2016, 09:26:38 »
 :thumbup:

Vorsicht bei der Alufolie; die Stromleitungen und Kontakte dürfen sie nicht berühren, sonst gibt's 'nen Kurzen (wie den in "Kurzschluss", nicht den zum Trinken ;) ). :)

Offline kal_el2006

  • Freshman
  • Beiträge: 21
Re:U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #28 am: 03. Oktober 2016, 11:46:59 »
Wie um alles in der Welt kann ich die LED die den Namen und die Registriernummer beleuchtet festmacheb.

Habe über den Fenster des Casinos eine Ausparung gemacht, bekomm es jedoch nicht hin die LED fest zu machen. Sie rutscht entweder weg oder rutscht durch.

Ich mag langsam nicht mehr.

Mit dem Plastikkleber dauert es zu lange und das Plastik weicht auf. Mit Modeliermasse geht es auch nicht.

Wie kann ich es machen ???
Im Bau befindliche Projekte.

- U.S.S. Voyager NCC-74656 (Revell)

Offline hannesstrohkopp

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 279
Re:U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #29 am: 03. Oktober 2016, 12:38:39 »
Wir haben das mit den Spots immer so gemacht:

1. LED grob platzieren und dabei teilweise in ein Stück Bostik (Fensterabdichtmasse, wie Knete) drücken.
2. LED und deren Lichtkegel feinjustieren durch verschieben in der Knete.
3. Klares 2K-Harz zu fixieren der LED
4. Bostik weg.

Wenns an ganz angefahrene Stellen geht, kannst du auch die LED in ein kleines Stück Röhrchen kleben. An dem Röhrchen befestigst du dann Draht, der ans Modell geklebt wird. So erhälst du einen quasi einstellbaren Scheinwerfer.

:)

Offline kal_el2006

  • Freshman
  • Beiträge: 21
Re:U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #30 am: 03. Oktober 2016, 13:04:10 »
Ich meinte diesen Spot hier, dadurch wird wie in der Serie der Namenszug beleuchtet.
Nur bekomme ich es nicht hin die LED zu befestigen, geschweige den Sie richtig auszurichten.
(Foto habe ich mir ausgeliehen, aus dem Wettringer Modellbauforum)



Mit dem Röhrchen haeb ich nicht ganz verstanden, wie soll das funktionieren?
« Letzte Änderung: 03. Oktober 2016, 14:09:08 von kal_el2006 »
Im Bau befindliche Projekte.

- U.S.S. Voyager NCC-74656 (Revell)

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4239
  • bashin is passion
Re:U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #31 am: 03. Oktober 2016, 13:20:12 »
Zitat
(Foto habe ich mir ausgeliehen)

Dann schreib doch auch die Quelle dazu  ;)
Und das Foto bitte als Zitat.
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4239
  • bashin is passion
Re:U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #32 am: 03. Oktober 2016, 14:51:03 »
offtopic:
Ok, du hast das Foto aus einem anderen Forum auf dein eigenes Uploadkonto hochgeladen und dann hier engebunden.

Generell verwende hier bitte den Link zum Originalbild.
1. Zitatbutton anklicken
2. Link zum Bild einfügen
3. unter das als Zitat gekennzeichnete Bild setzt du noch den Link zum Bild als Quelle

Dann gibt es keinen Ärger wegen fremdverwendeter Bilder. Danke.


Beispiel:

Zitat
Quelle: http://i1228.photobucket.com/albums/ee453/kal-el2006/Revell%20Voyager/index_zpshsdfvdyy.jpg
Gruß, René 

Offline kal_el2006

  • Freshman
  • Beiträge: 21
Re:U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #33 am: 17. Oktober 2016, 19:23:05 »
Ein weiterer kleiner Zwischenbericht Sternzeit 17102016.2  ;D

Ich habe die Aufbauten hinter Brücke feinsäuberlich abgeschnitten und sauber geschliffen (1000 Schleifpapier war ein sehr guter Tip)
Nur auf dem Foto sieht es so unsauber aus, man fühlt aber kaum etwas.



Ich habe auch begonnen die Paragrafix Teile anzubringen, was sich jedoch etwas schwieriger gestaltet als zuerst angenommen.



Bei den hinteren Fenstern (unter der Shuttlerampe, war es auch knifflig.
Ich musste damit die Fenster halten etwas improvisieren, da ich leider zuviel ausgeschnitten habe.  :(



Im Bau befindliche Projekte.

- U.S.S. Voyager NCC-74656 (Revell)

Offline kal_el2006

  • Freshman
  • Beiträge: 21
Re:U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #34 am: 06. November 2016, 11:40:13 »
Da es im Moment eher schleppend Voran geht und ich noch auf diverse Teile warte,
kommen doch langsam immer mehr Fragen aus, die hoffentlich hier beantwortet bekomme.  :P

Dazu kommt noch, dass mir auf mysteriöse Weise die "Clear Parts" abhanden gekommen sind und ich mir aufgrund desen,
nochmal eine Voyager ordern musste.

Doch nun zu meinen Fragen:

1. Ich habe die Paragrafix Teile angebracht, diese werden doch mit grundiert und lackiert.
Bei den Sensorenphalanxen soll doch die Metallfarbe bleiben? Wie wird dies gemacht?
Ich habe gesehen das ganz viele diese Teile mit lackieren und danach ist das Metall wieder blank!  ???

2. Ich habe mir die "Fensterfolien / Voyager Window inserts from Outer Space Outfitters" bestellt
(sind diese hier falls jemand Interesse hat http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.culttvmanshop.com%2Fassets%2Fimages%2Fproducts%2Foso%2Fosovoyager01.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.culttvmanshop.com%2FVoyager-Window-inserts-from-Outer-Space-Outfitters_p_669.html&h=202&w=350&tbnid=mgxmh9M1BMoqdM%3A&vet=1&docid=EnDhxOWxSR1eGM&ei=0AcfWPPaMYregAaZgaugDQ&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=609&page=0&start=0&ndsp=44&ved=0ahUKEwjzgojo95PQAhUKL8AKHZnACtQQMwgjKAgwCA&bih=946&biw=1920,
damit man ins Innere des Schiffes sieht.
Mit den Paragrafix Fenstern sollte das ganz gut aussehen.
Doch nun mein Problem! Die Paragrafix Fenster kann ich ja nicht abkleben, dies bedeutet ich würde die Folie ja mit lackieren!
Wie kann ich an die Sache heran gehen?

Ich danke Euch schon mal im Voraus für Eure Hilfe!!!
Im Bau befindliche Projekte.

- U.S.S. Voyager NCC-74656 (Revell)

Offline kal_el2006

  • Freshman
  • Beiträge: 21
Re: U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #35 am: 17. April 2017, 17:47:23 »
Endlich geht es weiter, nach über einem halben Jahr Pause.

Eine Frage ganz am Anfang.
Welche Farben benutzt Ihr um die Bussard Kollektoren rot zu färben?
Hab einen roten klaren Lack von Revell hier, doch der ist eher wie Sirup
Im Bau befindliche Projekte.

- U.S.S. Voyager NCC-74656 (Revell)

Offline HangMan

  • Candidate
  • Beiträge: 60
  • Last Man standing!!!
Re: U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #36 am: 17. April 2017, 18:31:02 »
Moin...
auch den kann man verdünnen!
"Anything you don can get you killed, inclouding nothing!" - Murphy's Law

Offline kal_el2006

  • Freshman
  • Beiträge: 21
Re: U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #37 am: 17. April 2017, 19:33:28 »
In was für einem Verhältnis?
Im Bau befindliche Projekte.

- U.S.S. Voyager NCC-74656 (Revell)

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1079
  • Mündiger Software User seit 1995
Re: U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #38 am: 17. April 2017, 19:42:49 »
Revell Transparent habe ich gefeuert, der zieht auch Fäden... Nur noch Tamiya...
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline HangMan

  • Candidate
  • Beiträge: 60
  • Last Man standing!!!
Re: U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #39 am: 17. April 2017, 19:48:01 »
muss man sich rantasten, je nachdem wie "zähflüssig" der Lack inzwischen ist...
"Anything you don can get you killed, inclouding nothing!" - Murphy's Law

Offline Kuat

  • Candidate
  • Beiträge: 83
    • flickr
Re: U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #40 am: 04. Juli 2017, 12:59:19 »
Hallo eine Frage von der Seite,
die Klarsichtteile (Fenster), werden die bis auf die kleinen Fenster lackiert?
Die Decals dahinter reduzieren sich somit bis auf die kleinen Rechtecke?
Danke im Voraus.
Gruß,
Kuat.

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 133
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #41 am: 04. Juli 2017, 18:43:42 »
Ja, bis auf die Fenster werden die lackiert.

Offline Kuat

  • Candidate
  • Beiträge: 83
    • flickr
Re: U.S.S. Voyager NCC-74656... Ein Anfängerbaubericht
« Antwort #42 am: 05. Juli 2017, 14:21:24 »
Danke.
Gruß,
Kuat.