Autor Thema:  Pflanzen und mehr  (Gelesen 22680 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1356
Pflanzen und mehr
« am: 19. April 2011, 10:50:54 »
hallo Leute,

heute möchte ich einige beispiele zeigen, wie man von mutter natur einige interessante "sachen" bekommen kann, wenn man offenen auges durch die gegend geht oder fährt
(ich hab des öfteren auch schon mal eine autofahrt unterbrochen, um material zu sichten/fotografieren/einzusammeln) -
und das gute daran ist, sie kosten keinen einzigen cent oder gar viele euros  ;D !
der größte vorteil aber liegt darin, daß echte pflanzen(teile) oder steine/erde auch echt aussehen - keine noch so guten nachbildungen können da mithalten
- ob ätz-teile, streumaterial, stanz-konfetti in blätterform oder gar pinselborstengras.
natürlich gibt es viele dinge in der natur nicht im passenden maßstab, wie wir es möglicherweise gerade gerne hätten - also wer nach eichenlaub in 1/35 sucht wird nie fündig ~ auch normales gras in diesem maßstab ist wohl nicht zu finden - aber oft hat die natur dinge wachsen lassen, die so aussehen wie eine bestimmte pflanze oder blätter in minniformat, sodaß sie hervoragend für dios im entsprechenden maßstab geeignet sind.
da ja einige von uns auch sf-dios bauen, kann man auch bestimmte pflanzen(teile) oder frucht-und blütenstände für die darstellung von exo-botanik verwenden -
aber nun zu den fotos  :)

beginnen möchte ich mit meiner jüngsten entdeckung bei einer kleinen radtour -
dieser völlig mit moos bewachsene haufen abraum sieht fast wie ein hügel mit etwa 100m höhe aus, nur die großen grasbüschel stören diesen eindruck.
ich werde von dem moos etwas "ernten" und trocknen lassen, mal sehen wie es dann aussieht  ;)











die folgenden teile (flechten von einem toten baum und etwas rinde/ast) habe ich auch erst vor einigen tagen auf dem rückweg einer dienstfahrt
gesammelt.







diese teile sind bereits getrocknet und können so verwendet werden - bei grünpflanzen sollte man erst die trocknung abwarten, um zu sehen wie
sie dann aussehen - verbaut man sie "grün" könnte eine böse überraschung die folge sein.

lg Stefan

FF
« Letzte Änderung: 19. April 2011, 11:34:11 von Eisenkralle »

Offline brushguy

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 651
    • The Miniaturegallery
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #1 am: 19. April 2011, 11:20:39 »
Ähem, und?
...if it has a surface, paint it!

Offline elend

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1487
  • Kill All Humans!
    • andersdenkend
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #2 am: 19. April 2011, 11:23:57 »
Genau! Fotos, Fotos, Fotos. 8)

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1356
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #3 am: 19. April 2011, 11:35:09 »
geduld ist nicht Euere stärke oder ?  ;D

Offline brushguy

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 651
    • The Miniaturegallery
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #4 am: 19. April 2011, 12:05:36 »
Naja, ich sags mal so: Wenn man so einen Text postet, bringt es ja eher nix, wenn man nicht gleich auch Fotos mit postet.  ;)
Dann kommt natürlich sofort eine gewisse Ungeduld auf.
Ich rufe ja auch niemand zum Essen, wenn das noch ne Stunde kochen muss.  ;)

Ich finde übrigens, dass man mit künstlichen Pflanzen a la Fotoätzteilen schon einiges sehr gut darstellen kann.
Wenn man es natürlich biegt und entsprechend anmalt:


Aber in meinen sehr kleinen Maßstäben gibt die Natur auch nicht mehr wirklich viel Realistisches her. Da bin ich froh, sowas zu haben.
Die Halterungen sind übrigens handelsübliche Filmdöschen. Nur mal so zum Größenvergleich.
Moose und solche Sachen verlieren leider immer an Farbe und Lebendigkeit, wenn sie erstmal verarbeitbar getrocknet sind. Daher ziehe ich persönlich sowas Künstliches vor.





Nur mal so als Anregung. Realistische Darstellung von Pflanzen ist ja auch sone Art heiliger Gral / Stein der Weisen für uns Modellbauer. Da kann man nie genug Ideen sammeln.  ;)
Es gibt auch so kleine röhrenförmige Moose oder was das ist. Die verwenden Fantasyfigurenmaler auch gerne für ihre Basen und Sockel.

Gruß
Dirk
...if it has a surface, paint it!

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1356
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #5 am: 19. April 2011, 13:22:54 »
Du hast natürlich recht Dirk, wenn Du die teilweise sehr guten "künstlichen" dinge erwähnst (danke auch für die bildbeispiele - die farne sind erste sahne und die linken würde ich ohne zögern auch verwenden (echte farne in so klein gibt es auch gar nicht) -
interessant ist auch die noch goldene ranke - mit einer bemalung von Dir kann sie nur erstklassig aussehen -
meine "abneigung" gegen künstliche pflanzen und ähnliches resultiert aus den oft kläglichen versuchen etwas darzustellen, daß es ohnehin in "echt" gibt,
denn ich käme nie auf die idee etwas zu modellieren oder in plastik zu kaufen (Baum/Wurzel) wenn ich echte verwenden kann,
da macht es m.E. immer mehr sinn auf mutter natur zurück zugreifen -

selbstverständlich hat beides seine berechtigung und "recht" hat was gut aussieht und gefällt  ;)

auch die kombination von beidem kann sehr realistische darstellungen erzeugen.

lg Stefan

Offline brushguy

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 651
    • The Miniaturegallery
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #6 am: 19. April 2011, 14:48:07 »
Ja, in der Tat, es geht z.B. echt nix über schön verästeltes Wurzelwerk einiger Büsche zur Darstellung von Modellbäumen.
Ich hab das Bäumchen da bei meinem Beispiel zwar auch aus Draht gebogen und dann mit Moltospachtel überzogen, aber sone Arbeit kannste und willste dir natürlich auch nur bei Einzelstücken machen.
Echtwurzeln sind auch chaotischer und keine gleicht der anderen. Was grade bei Bäumen ja auch sehr wichtig ist.

Aber auch wenn es Farn in so klein gäbe, würde der ja leider nicht halten und schnell vertrocknen. Selbst wenn man ihn mit Haarlack oder so überzieht. Bei der Verwendung echter Naturprodukte ist das eben auch immer meine Hauptsorge. Dass so Sachen in der Regel eben nicht so dauerhaft sind, wie z.B. meine Fotoätzteile, denn die sind ja aus dünnem Messingblach oder Neusilber.
Und z.B. der Klassiker aus dem Modelleisenbahnbereich, das Islandmoos, sieht halt einfach auch nur nach Islandmoos aus.
Hab jetzt grade auf der Intermodellbau wieder diverse recht abschreckende Beispiele bei den Eisenbahnanlagen bestaunen dürfen. Aber das ist nochmal wieder was Besonderes, wenn man da wirklich Hunderte von Bäumen für
sone Anlage erstellen muss, dann leidet der Realismus einfach etwas.

Ich habe da übrigens noch einen netten kleinen Tip, der sogar noch preiswerter als diese Fotoätzteilpflanzen ist (Wobei das Fotoätzzeug schon echt einige Euro kostet).

Ich habe mal diese schönen Schmuckstanzen aus dem Bastelbereich entdeckt. Und ein par Blattmotive sind durchaus verwertbar für uns.







Zwar sind die Blattmotive leider selbst in ihren kleinsten Ausführungen für den kleinen Miniaturenbereich noch zu groß, um Laub darzustellen, aber für gewissen Pflanzenstauden reichen die bereits ganz wunderbar, wie man hier sieht.















Auch sehr schön:




Im Moment habe ich mal Kontakt zu so einem Schmuckstanzen-Hersteller aufgenommen, dem ich mal die Idee einer solchen Bordürenschmuckstanze unterbreitet habe, die auf einen Klick gleich so vielleicht 5-10 veschieden Blätter einer Sorte ausstanzt. Man muss das halt nur so anordnen, dass es für den "normalen" Hobby-Verwender solcher Stanzen auch noch attraktiv ist. Wenn man sich so mit einem Klick immer gleich z.B. ne Handvoll Efeublätter ausstanzen könnte, wäre das schon klasse. Leider kostet das passende Master-Werkzeug um so eine Stanze zu produzieren leider schon so um die 10.000 Euro.
Aber immerhin soll ich denen jetzt mal ne Skizze schicken, wie ich mir die Stanzenform vorstelle.  Ich glaub, wenn ich das richtig anstelle, kann man da was rausholen. Ich denke nämlich schon, dass ne Menge Modellbauer son Gerät gut gebrauchen könnten. Es gibt zwar inzwischen schon gelasertes Blattlaub, aber sone Stanze von wenigen Euro Anschaffungskosten wäre natürlich auf Dauer noch preiswerter.

Ja, und wenn man dann die natürlichen mit den künstlichen Materialien kombiniert, dann sieht das schon wirklich recht gut aus.

Hier noch mal so ein kleines Beispiel für den Felsensockel einer 54mm Figur mit Moos aus Schaumgummiflocken, Statikgrass-Büscheln und diversen kleinen Trockenblüten und etwas echtem Moos. Die kleine Blätter der gelben Blüten sind übrigens Oreganoblättchen. Das Moos in den Felsritzen habe ich mit braun eingefärbtem Ponal Holzkleber aufgeklebt und teilweise in die Ritzen gedrückt.






Mal zum Größenvergleich:


Wie du schon geschrieben hast, eine Kombination beider Sorten sieht noch mit am besten aus.

Es gibt aber auch ganz schön fiese Plastikpflanzen, die einfach nur doof aussehen und besser ins Aquarium gehören.  ;D

Gruß
Dirk
« Letzte Änderung: 19. April 2011, 14:52:10 von brushguy »
...if it has a surface, paint it!

Offline Lou

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 704
    • All Hail Cho!
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #7 am: 19. April 2011, 16:12:29 »




Das sieht irgendwie unrealistisch aus, wie photogeschoppt. ;)
Schlag' flach das mächt'ge Rund der Welt; zerbrich
Die Formen der Natur, vernicht' auf eins
Den Schöpfungskeim des undankbaren Menschen!

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1356
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #8 am: 19. April 2011, 16:53:28 »
wow  :o die base von dem Highlander mit den pflanzen is ja der wahnsinn !
oregano der "gelb blüht" !!! unfassbar - mit welcher pinzette und welchem kleber hast Du die blumen-blüten gebaut ?!

in diesem maßstab überhaupt glaubhafte fauna zu erstellen ist eine absolute hochleistung, da können wir alle nur von Dir lernen (ich wünsche mir ein WIP).

 :thumbup: :thumbup: :thumbup:

so, nun noch ein paar sachen, die für Dich vermutlich zu groß sind  ;)






schöner flechtenbewuchs


die waren in einem blumenstraus


schilff




« Letzte Änderung: 19. April 2011, 16:59:42 von Eisenkralle »

Offline brushguy

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 651
    • The Miniaturegallery
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #9 am: 19. April 2011, 17:12:09 »
Schnell zur Richtigstellung. Nur die kleinen grünen Blätter unten an den Blumenstengeln sind Oregano. Die gelben Blüten selber sind echte kleine getrocknete Blumen, die es bei einschlägigen Händlern zu kaufen gibt.
Also "nur" die Blütenstengel mit Ponal angeklebt, dann die Oreganoblättchen mit der Pinzette dazu geklebt.
Mal sehen, beim nächsten Bau dieser Art werd ich mal mehr Fotos machen.

Hier nochmal so Entstehungsfotos, wo noch kein grün drauf ist:





Aber ich will dein Thema nicht hijack'n.

Die gelbe Flechte sieht interessant aus. Aber die hält sich so ja auch leider nicht für länger.


...if it has a surface, paint it!

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1356
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #10 am: 19. April 2011, 17:18:47 »
Zitat

Das sieht irgendwie unrealistisch aus, wie photogeschoppt. ;)


ich dachte auch erst ich kann meinen augen nicht trauen, weil ich sowas noch nie gesehen hab - vorallem der haufen daneben hat praktisch keinen bewuchs, scheint aber aus dem gleichen material zu bestehen.
seltsam ist auch , daß moos an so einer stelle überhaupt und flächendeckend wächst - normal ist es nur an schattigen sehr feuchten stellen im wald zu finden (von der sorte abgesehen, die sich auch auf dächern ansiedelt - das braucht aber viele jahre um wenige cm groß zu werden).

lg Stefan

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1356
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #11 am: 19. April 2011, 17:30:32 »
Schnell zur Richtigstellung. Nur die kleinen grünen Blätter unten an den Blumenstengeln sind Oregano. Die gelben Blüten selber sind echte kleine getrocknete Blumen, die es bei einschlägigen Händlern zu kaufen gibt.
Also "nur" die Blütenstengel mit Ponal angeklebt, dann die Oreganoblättchen mit der Pinzette dazu geklebt.
Mal sehen, beim nächsten Bau dieser Art werd ich mal mehr Fotos machen.

Die gelbe Flechte sieht interessant aus. Aber die hält sich so ja auch leider nicht für länger.


ich kann nicht sagen wie lange sie in diesem zustand bleibt aber ich hab sie schon über ein jahr bei mir liegen (ohne sie zu gießen) - wenn die farbe sich verändert, was wohl irgendwann passiert, könnte man sie mit der AB oder pinsel bestimmt wieder auffrischen.

vielleicht gibt es ja auch die eine oder andere methode getrocknete pflanzen für länger zu konservieren (mattlack mit AB aufgebracht oder ähnliches) -
die glyzerin-methode erscheint mir bei trockenen teilen nicht anwendbar (da werden noch grüne pflanzen in ein wasser-glyzerin-gemisch gestellt und statt des wassers, das verdunstet wird, reichert sich das glyzerin in der pflanze an und konserviert sie).

lg Stefan

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1356
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #12 am: 19. April 2011, 20:08:07 »

das ist eine efeu-wurzel





auch das sind efeu-wurzeln -
ich denke da an dschungel/lianen und undurchdringliche vegetation



jetzt ein paar sachen, die man für Exoflora verwenden könnte :






abgestorbener kaktus






das waren glaub ich Lychies und eine schale von einem schwalben-ei


kastanien-schale getrocknet und in resin getaucht




weintrauben stiele getrocknet

FF

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1905
  • ...where no man has gone before!
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #13 am: 27. März 2015, 13:15:00 »
Hier ein paar coole Tipps für die Erstellung von Blumenartigen Pflanzen auf Dios:

http://www.coolminiornot.com/articles/1678-simple-dipped-flowers-for-scenic-bases


Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4240
  • bashin is passion
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #14 am: 27. März 2015, 13:21:05 »
So simpel  :thumbup:
Gruß, René 

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1356
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #15 am: 28. August 2015, 16:02:56 »
hab hier mal ein sehr gutes beispiel für vegetation gefunden, vielleicht kann einer damit was anfangen :

http://www.polakmodel.com/de/vyrobky/main/Wiese-unbepflegt-.html

http://www.pk-pro.de/Wiese-Ungepflegt-Variante-C-25x20cm

lg Stefan

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4240
  • bashin is passion
Re:Pflanzen und mehr
« Antwort #16 am: 11. Juli 2016, 19:25:17 »
Viele Modellbauer neigen ja dazu, trockenes Gras mithilfe alter Pinselhaare darzustellen. Die sind meist sehr starr, lassen sich in der Länge nur geringfügig variieren und sind furzlangweilig.  ;)
Die beste Alternative die ich kenne ist Sanitärhanf.


Das Material ist weicher, dünner, variabler, in der Masse billiger und reicht für zwei Modellbauerleben.  :thumbup:

Eine Strähne in der benötigten Stärke wird etwas verzwirbelt und an dieser Stelle mit etwas Sekundenkleber fixiert. Da wird der Büschel dann abgeschnitten, kann dann eingefärbt werden und wird in ein vorgebohrtes Loch in die Base oder das Diorama eingepflanzt.
Dann können die Halme ganz nach persönlichem Geschmack individuell gekürzt werden.

Ein paar Birkensamen, Küchenkräuter, Lasercutblätter oder andere Details zur Vervollständigung und fertig ist der trockene Grasbüschel.
Gruß, René 

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1773
Re: Pflanzen und mehr
« Antwort #17 am: 01. Dezember 2017, 11:31:28 »
Habe mir mal eine der Pk-Pro Blätterpunches geholt. Brauchbar für 1/35, finde ich.
Gestanzt habe ich testweise mal aus echtem Herbstlaub, sieht besser aus als Papier. Am Rand ist es Tags darauf noch etwas nachgedunkelt, hätte wohl trockener sein dürfen. Zu trocken darf es natürlich auch nicht sein. Inzwischen sind die mehrere Tage alt und völlig trocken. Scheint sich nicht mehr weiter zu verfärben.




Hier nochmal ein Detailausschnitt wegen der Größe.

Gruß
Jochen