Autor Thema:  Benny und der Weg zum 3D Druck  (Gelesen 1519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9525
  • TB 34934
Re: Benny und der Weg zum 3D Druck
« Antwort #50 am: 20. November 2017, 09:49:21 »
Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem einen CR10 in "alter" Variante gekauft in Deutschland von privat gekauft. Dabei sind eine der Überwurfmuttern als defekt und ein Displayfehler aufgefallen. Die Mutter war zerdrückt und wurde entfernt (ich vermisse sie nicht), fürs Display habe ich den Stecker wieder korrekt verbunden und der Fehler war weg. Schnell war der Drucker aufgebaut und druckte....

Einen Sensorhalter für 18mm Sensor (ABL ist geplant) mit 0,15mm Layer gedruckt, Material ist PLA von Herz, 195°C, Bett 60°C.











Jetzt steht als notwendiges Upgrade die Kabelentlastung Heizbett an, sowie Spanner für X und Y-Riemen. Das Z-Achsen Upgrade ist bestellt und wird eingebaut sobald es da ist.

Der CR10 reiht sich ein in meine Riege der 2D Drucker.

Bauraum:
CR-10: 300x300x400mm
AM8: 220x220x240mm
Sparkcube: 300x300x300mm




AM8



--> gedruckte Filamentführung für den CR10, PETG, 220°C, 90°C Bett, 0,2mm Layer auf Glas.










und der Sparkcube.. noch im Bau.




Die Layerhöhe 0,15mm verspricht sehr gute Ergebnisse für feine Teile, ich versuche mal 0,1mm.
Smooth is easy, easy is fast.

Online Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 606
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Benny und der Weg zum 3D Druck
« Antwort #51 am: 20. November 2017, 17:05:26 »
Hammer Benny  :thumbup:

Soviel Platz möchte ich auch haben :o
Eine schöne Sammlung.
MfG Stefan