Autor Thema:  TWN ist ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF  (Gelesen 5560 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #25 am: 23. Januar 2016, 23:56:01 »
Ich sehe jetzt schon ein Falken-Gruppentreffen auf den übernächsten SpaceDays..! :)

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #26 am: 24. Januar 2016, 09:48:06 »
Mal schauen wie viel man schon sehen kann, dann würde ich den Teilbau schon dieses Jahr mitbringen  ;D
Ex nihilo aliquid fit

Offline Aycanaro

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 253
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #27 am: 24. Januar 2016, 10:29:16 »
Verstehe, die liegen auf der Pappe, die hinter den Bauteilen angebracht war. Die Bauteile sind in eine dicke Folie (Blister) eingeschweisst und als Versteifung ist eine Pappe dahinter angebracht, so ähnlich wie bei USB-Sticks oder Glühbirnen.
Nur Bild 1 zeigt den Blueprint in Originalgröße  ;)

Aaah verstehe, danke  :) :doof:
Ich schnippel mir die Welt, so wie sie mir gefällt!

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #28 am: 31. Januar 2016, 15:23:43 »
Heute ging es weiter mit den Baustufen 2 und 3. Insgesamt geht der Bau locker von der Hand, bei den Verchraubungen muss man vor allem bei den Zweiloch-Blechen aufpassen, zumindest meine passten nur in eine Richtung.
Bauschrittbilder spare ich mir und zeige hier die Bilder vom derzeitgen Zustand. Den Fensterrahmen unter der Kanone werde ich sehr wahrscheinlich nicht abändern, da nach der Montage der Kanone kaum noch auffällt, dass die Streben etwas versetzt sind. Auch die Kanonen werde ich nicht aufbohren, sondern sie wie am Studiomodell nur aufmalen bzw. eindrecken. Hier nun meine Bilder.

Baustufe 2 IST:








Baustufe 3 IST:





Ex nihilo aliquid fit

Offline The Doctor

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 545
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #29 am: 04. Februar 2016, 09:31:37 »
Du bleibst also weitgehend "out of box". Hab' ich das richtig verstanden?

Der Schatten

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #30 am: 04. Februar 2016, 16:34:05 »
Genau Schatten  ;)
Ex nihilo aliquid fit

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #31 am: 19. März 2016, 15:12:30 »
Ich habe ein Problem, aber vielleicht ist da einer von Euch schon weiter, vielleicht liegt es aber auch an mir und meiner Ungeduld, da ich nurbein Stündchen Zeit hatte, bevor ich wieder arbeiten muss.  :dontknow:

In Ausgabe 6 soll der Verbindungsring für den vorderen Cockpitteil mit der Röhre verbunden werden, nur leider passt es bei mir nicht, der Ring erscheint zu klein und lässt sich nicht über die Röhre schieben (Bauschritt 4 in der Anleitung). Hat jemand ein ähnliches Problem?
Ex nihilo aliquid fit

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9587
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #32 am: 19. März 2016, 15:34:39 »
Bei mir passt das Haargenau drüber. Vieleicht hast du die Röhrenhälften etwas zu hoch  :dontknow:

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #33 am: 19. März 2016, 20:26:20 »
Okay, schau ich nochmal an, Danke für den Tipp  :thumbup:
Ex nihilo aliquid fit

Offline Fbstr

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 523
    • StarWars
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #34 am: 20. März 2016, 08:35:14 »
Bei mir passt das Haargenau drüber. Vieleicht hast du die Röhrenhälften etwas zu hoch  :dontknow:

Kann das bestätigen, ist ziemlich passgenau. Wenn die Tunnelröhren nicht richtig zusammen sind geht der Ring nicht drüber.

Wo ich aber mehr Probleme hatte war den Ring über die Cockpithälften zu bekommen (Bauabschritt 03).
Da merkte ich daß die Cockpithälften nicht sauber aufeinanderpassten und mußte etwas die Positionsstifte sauber entgraten und auch etwas beschneiden (Bauabschnitt 01).
Dann gings problemlos.
Gruß
Frank

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #35 am: 20. März 2016, 09:01:17 »
Danke für die Infos, ich werde es also nochmals mit viel Geduld versuchen, wobei ich mit dem Cockpiteilen keine Probleme habe, nur die Nase hält nicht, aber die werde ich sowieso einkleben.

Mir persönlich ist da zumindest jetzt am Anfang zuviel Spielkram dabei, weil in der Anleitung zusammengebaut wird und am Ende muss man es doch wieder zerlegen. Von daher werde ich nicht mehr sofort bauen, sondern die einzelnen Hefte auf einen kleinen Stapel legen und dann abarbeiten. Die Beleuchtung habe ich probeweise zusammengesetzt, funktioniert immerhin gut. Gut finde ich auch die Bemaltipps, die peppen den Bausatz auf, vor allem für Leute die vielleicht nicht so oft Modelle bauen. Am Anfang ging es ganz gut von der Hand, aber jetzt muss ich mich ein wenig bremsen und wohl auch mehr Zeit dafür nehmen als ich dachte. Letztendlich bleibt es Modellbau und in Anbetracht der Kosten will ich möglichst wenig versauen.

Nun gut, dann schau ich mal das ich es passend bekomme, Eure Erfahrungen machen mir Mut. Danke  :thumbup:
Ex nihilo aliquid fit

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #36 am: 27. März 2016, 11:20:17 »
Inzwischen passt der Ring, mit viel schleifen und dem Einsatz eines scharfen Messers ging es am Ende, der geht recht stramm drüber. Da ich den immer wieder auf und ab geschoben habe, ist genug Übung vorhanden  ;)

Jetzt bin ich bei der farblichen Gestaltung des Cockpits, Bilder kommen wenn ich soweit fertig bin.

Nochmals meinen Dank für eure Hilfe beim dem Ring  :)
Ex nihilo aliquid fit

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #37 am: 11. April 2016, 15:32:01 »
Hier mal ein paar Bilder der Fortschritte aus den letzten Wochen, vor allem das Cockpit wurde vormontiert und dezent mit Farben behandelt. Weiterhin wurde das Bodenbrett durch ein Bild, welches farblich behandelt wurde, etwas aufgewertet.









Vormontierte Koje und Bank vor dem Spieltisch


Und ein Überblick, welche Bereiche bisher geliefert und gebaut worden sind

« Letzte Änderung: 11. April 2016, 15:35:17 von ZbV3000Germany »
Ex nihilo aliquid fit

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1303
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #38 am: 13. April 2016, 19:07:41 »
Torsten, wie has du das mit dem Boden-Bild gemacht? Gibt's 'ne Kurzbeschreibung?
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #39 am: 13. April 2016, 19:09:24 »
Ein Modellbaukollege hat mir netterweise einen Ausdruck erstellt, den habe ich ausgeschnitten und farbig gestaltet, das wars.
Ex nihilo aliquid fit

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1303
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #40 am: 13. April 2016, 19:11:11 »
Danke. Kommt auf jeden fall gut  :thumbup:

§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline The Doctor

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 545
Re:ZbV3000Germany und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #41 am: 13. April 2016, 20:40:33 »
Ja, das Bodenbild ist eine sehr schöne Aufwertung geworden - schade nur, dass man so wenig davon sieht.  :thumbup:

Im Gesamtbild ist auch die Rückwandbeleuchtung OOB alles in allem stimmig, doof ist allerdings, dass die Lichtleisten an den Seiten dunkel sind, das ist schon ein echter Wermutstropfen.

Schön zu sehen, dass auch ohne umfangreiche Verbesserungsmaßnahmen ein schönes Modell zu entstehen "droht"!

Der Schatten

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:TWN und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #42 am: 11. Mai 2016, 16:12:12 »
Mal ein kleiner Zwischenstand, die Rücklehnen der Bank wurden im später sichtbaren Bereich gespachtelt



Der Boden wurde etwas farblich behandelt



Und noch ein paar Eindrücke der Stellprobe





Und noch ein paar Eindrücke von der Bearbeitung der Wand



« Letzte Änderung: 03. Oktober 2016, 08:55:45 von TWN »
Ex nihilo aliquid fit

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:TWN und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #43 am: 04. Oktober 2016, 08:11:23 »
Weiter ist es jetzt gegangen mit dem Anbau der Details an der Cockpitaußenseite.

Oberseite:


Unterseite:


Als nächstes geht es dann im Mannschaftsraum weiter, dort möchte ich die Rohre farbig anpassen und dann einbauen, Bilder folgen.

Weiterhin überlege ich, ob die Sektionen, welche wip sind, vielleicht mit nach DA nehme, mal schauen  :-\
Ex nihilo aliquid fit

Offline Fbstr

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 523
    • StarWars
Re:TWN und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #44 am: 04. Oktober 2016, 08:56:36 »
Weiterhin überlege ich, ob die Sektionen, welche wip sind, vielleicht mit nach DA nehme, mal schauen  :-\
Hatte ich zwar nicht vor, aber kann ich noch mit einpacken zum internen zeigen und plaudern...
Gruß
Frank

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:TWN und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #45 am: 09. Oktober 2016, 15:45:52 »
Bin gerade am Zusammenstellen meiner Sachen und habe beschlossen meine wips doch nicht mitzuschleppen.
Ex nihilo aliquid fit

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:TWN und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #46 am: 04. Januar 2017, 18:44:38 »
Neben Ausmisten und viel Geselligkeit hatte ich auch Zeit an meinem Falken weiterzuschrauben. Da ich die Innenbauten noch farblich etwas aufarbeiten möchte, dieses aber nicht so schnell wie gewünscht geht, habe ich einfach mal an dem Gerüst und der Beplankung weiter gearbeitet. Nach wie vor ist es ein weitgehendes OOB für eine spätere Präsentation in unserem Filmraum oder meinem Büro.

Hier unkommentiert die Bilder:
















Ex nihilo aliquid fit

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re: TWN und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #47 am: 18. April 2017, 10:16:37 »
Endlich habe ich etwas Zeit und Ruhe gehabt, so konnte ich die Außenhülle zusammensetzen.















Demnächst werde ich mich dann mal wieder dem Innenleben widmen: Zusammenbau und bemalen.

Mehr dann.

Danke für das Anschauen  :)
Ex nihilo aliquid fit

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4219
  • bashin is passion
Re: TWN und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #48 am: 18. April 2017, 18:07:21 »
Interessant auch mal einen Falken oob und ganz ohne komplizierte Umbauten zu sehen.  :thumbup:
Gruß, René 

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 578
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: TWN und sein Bau des DeAg MF
« Antwort #49 am: 18. April 2017, 18:24:14 »
Stimmt  :) da schließe ich mich René an  :thumbup:
MfG Stefan