Autor Thema:  DeAg MF FAQ und Quasseln  (Gelesen 27976 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline phoxim

  • Herrscher der Sülznasen
  • Administrator
  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1425
  • IRON MODELER 2010 CHAMPION
    • Phoxim`s Science Fiction Modellbau FanZine
DeAg MF FAQ und Quasseln
« am: 20. Januar 2016, 06:53:45 »
Hallo...
Ich denke über kurz oder lang werden etliche Fragen zu dem DeAg MF aufkommen und viele Leute wollen auch speziell über dieses Projekt quasseln. Desahlb habe ich mal dieses neue Thema eröffnet.

Von der DeAgostini Presseabteilung habe ich mal unten stehenden Infotext (in englisch, wer von euch mag übersetzen) erhalten. Probeabos und gratis Giveaway für uns habe ich auch auch erfragt... erfolglos  :'(

DeAgostini began work on designing its Millennium Falcon replica in 2014, following extensive talks with Lucasfilm the previous year. It was soon decided that the most iconic model would be a 1:1 replica of the original movie prop used to film The Empire Strikes Back, which was designed to make the aerobatic ‘flying’ sequences possible. To make sure that DeAgostini’s model is as accurate a replica of the original as possible, we travelled to America, where we consulted the designer of the Master Replicas model that had previously been licensed by Lucasfilm - and which was acknowledged to be the most authentic likeness possible. In both cases, the exterior is moulded using 3D scans taken from the filming miniature itself (which is now held in the Lucasfilm archive). The scans were so accurate that they even picked up minute specks of dust that had been picked over the years, but this (and some later damage) were cleaned before making the replica.

In addition, DeAgostini’s model was adapted to make it both easy to assemble from small sections that go together in a way that reflects the construction of Han Solo’s ‘real’ ship. This enabled it to include a hidden cutaway that opens to reveal the interior, based on the full-size sets. The model also has optional landing legs (only used in one sequence featuring the original filming miniature) and an opening ramp based on the full-size ones seen in many movie sequences. The latter (and an extensive suite of lighting effects) is operated by internal wiring developed using the latest electronics, that can be powered by on-board batteries or an external power supply.


Viel Spass mit dem Millennium Falcon von DeAgostini. Ich hoffe viele von uns werden dieses Projekt erfolgreich abschliessen!
Gruss
Wolfgang

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 796
  • Master of unfinished Projects
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #1 am: 20. Januar 2016, 10:30:06 »
Guten Morgen,

das hat mich doch mal gejuckt. Also hier frei nach Goethe:

Nach intensiven Geprächen mit Lucasfilm im Jahr zuvor, begann DeAgostini 2014 mit der Arbeit an der Gestaltung der Millenium Falcon Replik. Es wurde früh entschieden, dass das Modell mit dem größten Kultcharakter eine 1:1 Replik des original Studiomodells aus dem Film „Das Imperium schlägt zurück“ sein würde, welches explizit gebaut wurde, um die akrobatischen „Flugsequenzen“ zu ermöglichen. Um sicherzustellen, dass DeAgostinis Modell eine präzise Replik des Originals wird, reisten wir nach Amerika, wo wir die Designer des Master Replicas Modells, welches zuvor von Lucasfilm lizensiert wurde – und das allgemein als das Authentischste anerkannt wird, konsultieren wollten. In beiden Fällen wurde die Außenhülle unter Verwendung von 3D-Scans nachgebildet, welche von der Film Miniatur selber abgenommen wurden (die sich nun im Lucasfilm Archiv befindet). Die Scans waren so präzise, dass sie sogar feinsten Staub aufzeichneten, welcher sich über die Jahre abgesetzt hatte, aber dieser Staub (und spätere Beschädigungen) wurden vor dem Erstellen der Replik entfernt.

Zusätzlich wurde DeAgostinis Modell so angepasst, dass es sowohl einfach in kleinen Abschnitten zusammenzubauen war, als auch die Konstruktion von Han Solos „echtem“ Schiff wiedergibt. Dies machte es möglich einen verdeckten Ausschnitt mit einzuarbeiten, der geöffnet werden kann um das Innenleben zu enthüllen, das auf den originalen Film-Sets basiert. Das Modell verfügt auch über Landestützen (an der original Filmminiatur nur in einer Sequenz des Films verwendet) und eine zu öffnende Rampe, die auf der Rampe in Originalgröße basiert, wie sie in vielen Filmsequenzen zu sehen war. Letztere (sowie eine Reihe weiterer Lichteffekte) kann durch eine interne Verkabelung unter Verwendung modernster Elektronik bewegt werden, betrieben entweder durch interne Batterien oder eine externe Stromquelle.


Manche von diesen Monstersätzen machen es einem echt schwer. Manches hätte ich grundsätzlich anders formuliert, aber ich wollte den Text möglichst in der "Originalkomposition" belassen. Ich hoffe, ich habe den Sinn trotzdem getroffen. Schlimm ist, wenn man einen englischen Text liest, ihn komplett versteht und dann aber manchmal rätselt, welches deutsche Wort hinter diesem oder jenem englischen Wort steckt. Und ich bin offen für Verbesserungen!

Cheers
Martin
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline phoxim

  • Herrscher der Sülznasen
  • Administrator
  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1425
  • IRON MODELER 2010 CHAMPION
    • Phoxim`s Science Fiction Modellbau FanZine
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #2 am: 21. Januar 2016, 06:27:37 »
Zitat
Manche von diesen Monstersätzen machen es einem echt schwer.

pressetexte halt...  :(
ich finde deine übersetzung lässt sich sehr gut lesen. allerbesten dank für deine mühen, lieber martin  :thumbup:

gruss
wolfgang

Offline VicFan

  • Ensign
  • Beiträge: 143
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #3 am: 22. Januar 2016, 22:50:47 »
Danke Martin für die Übersetzung.

Offline Fbstr

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 523
    • StarWars
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #4 am: 24. Januar 2016, 13:23:19 »
Also dann fange ich mal an...

Thema: Blastergeschütze
Was mich auch bei vielen Minis stört ist, wenn die Leute die Gewehrläufe nicht ein wenig aufbohren.
Wie ist das beim MF gewesen? Sind beim Original die Blaster zu oder waren die aufgebohrt?

Ein Beispiel wie ich es normalerweise machen werde:
Darkview auf http://www.therpf.com/showthread.php?t=240711

Quelle: http://i493.photobucket.com/albums/rr300/darkviewman/5233f002d05b04d66e76ec8d3f5e8758_zps1b515620.jpg
Zitat

Was ich bisher gefunden habe:
Quelle: http://slightlywarped.com/wp-content/uploads/2015/04/026-YCJ98NF.jpg

Zitat

Aber so richtig erkennen kann ich da nichts.
« Letzte Änderung: 24. Januar 2016, 13:43:47 von Fbstr »
Gruß
Frank

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #5 am: 24. Januar 2016, 14:06:12 »
Ich habe mal versucht, das zweite Bild zu vergrößern, wird zwar pixelig, aber die sehen gar nicht offen aus, eher verschlossen, erinnert mich ein wenig an die Bilder von Kriegsschiffen, an denen die Kanonenrohre mit Mündungsschonern verschlossen worden sind, damit kein Wasser eindringen kann  :-\
Ex nihilo aliquid fit

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9586
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #6 am: 24. Januar 2016, 14:13:06 »
Soweit ich das weiß, wurden die Mündungen / Öfnungen nur aufgenalt.

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #7 am: 24. Januar 2016, 14:17:24 »
Das könnte passen, ich muss mal meine Bibliothek durchschauen und dann werde ich für meinen entscheiden, wie ich es machen werde
Ex nihilo aliquid fit

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9586
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #8 am: 24. Januar 2016, 14:23:42 »
Habs mir angeschaut....minimal Aufbohren geht. Aber ist schon jemanden aufgefallen, das man die Läufe rausnehmen kann ?

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #9 am: 24. Januar 2016, 14:28:13 »
Meinst Du die am DeAg Modell? Ja, die sind ziemlich locker drinnen.
Ex nihilo aliquid fit

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9586
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #10 am: 24. Januar 2016, 14:43:23 »
Na...so locker sind die auch nicht drin. Vieleicht fällt es einigen Leuten garnicht auf !? Ein Tipp und Bauhinweise Threat wäre da vieleicht eine gute Sache. Wem was auffällt und Verbesserungen beitragen kann, kann anderen Bastlern das Leben erleichtern  ;)

Offline Mc Namara

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
  • Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen
    • Northeimer Landsknechte e.V.
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #11 am: 24. Januar 2016, 18:42:59 »
Na...so locker sind die auch nicht drin. Vieleicht fällt es einigen Leuten garnicht auf !?

Na das ist wohl Ansichtssache... bzw. ist in den Ausgaben unterschiedlich.
Habe erst eine Ausgabe aufgemacht und dort sind mir die Rohre förmlich entgegengepurzelt.
Es heißt ja, es sei kein kleben nötig. Doch ein Tropfen hier und dort wird nicht schaden.

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 796
  • Master of unfinished Projects
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #12 am: 24. Januar 2016, 18:46:28 »
Ich habe mir mal spaßeshalber und aus Gründen der Redundanz beim Blueprint auch die 1. Ausgabe mal außer der Reihe mitbringen lassen (Ja, ich warte immer noch auf meine offizielle Lieferung!). Und habe mich auch über die "losen" Geschützrohre gewundert.

Na, mal sehen, wass ich da ausrichten kann, wenn ich wieder beide Flossen benutzen kann ... immer noch drei Wochen Schonzeit ...

Cheers
Martin
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #13 am: 24. Januar 2016, 18:51:13 »
Es heißt ja, es sei kein kleben nötig. Doch ein Tropfen hier und dort wird nicht schaden.

Das stand sogar irgendwo bei DeAg, dass man auch etwas Kleber verwenden soll  ;D
Ex nihilo aliquid fit

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #14 am: 24. Januar 2016, 20:46:25 »
In England hat DeAgo eine Umfrage unter den Abonennten gestartet. Man möchte gern wissen, welches Star-Wars-Modell man sich als nächstes Sammelkit wünschen würde. Es könnte also sein, dass der Falke nicht das einzige DeAgo-SW-Modell bleiben wird.

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9586
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #15 am: 24. Januar 2016, 21:03:06 »
In England hat DeAgo eine Umfrage unter den Abonennten gestartet. Man möchte gern wissen, welches Star-Wars-Modell man sich als nächstes Sammelkit wünschen würde. Es könnte also sein, dass der Falke nicht das einzige DeAgo-SW-Modell bleiben wird.

B-Wing in 1/24

Offline Aycanaro

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 253
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #16 am: 24. Januar 2016, 21:34:11 »
Ich schnippel mir die Welt, so wie sie mir gefällt!

Offline MisterMeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 266
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #17 am: 24. Januar 2016, 22:53:34 »
Definitiv  :thumbup:

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5414
    • Web-Portfolio
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #18 am: 24. Januar 2016, 22:55:43 »
Ein schick großer Sternenzerstörer wäre fein (so 80 - 100 cm lang), oder auch ein Supersternenzerstörer.
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #19 am: 25. Januar 2016, 01:12:39 »
B-Wing in 1/24
:thumbup: (Ich wollt's ja nicht so laut sagen, aber wie ich sehe, bin ich mit diesem Wunsch nicht allein! ;) )

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #20 am: 25. Januar 2016, 09:50:27 »
ich fände ein studioscale Tydirium Shuttle geil.... :P :P :P :P
Grüße, Heiko

Offline Speedy

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 431
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #21 am: 25. Januar 2016, 11:20:04 »
Zitat
Ein schick großer Sternenzerstörer wäre fein (so 80 - 100 cm lang), oder auch ein Supersternenzerstörer.

da wäre ich auch voll für  ;D
Gruß Robert

Offline ChrisGFX

  • Ensign
  • Beiträge: 100
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #22 am: 25. Januar 2016, 11:55:17 »
Servus :)

Ich bin jetzt seit kurzem auch ein Abonnent ... freue mich schon wie Bolle auf das Modell :)

Hat jemand von Euch schon Info wann das erste Paket kommt? Es ist ja erst Ausgabe 2 am Kiosk und Ausgabe 3 kommt ja erst nächste Woche.

Viele Grüße

Chris
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern, als ein Atom." Albert Einstein

Offline Mc Namara

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
  • Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen
    • Northeimer Landsknechte e.V.
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #23 am: 25. Januar 2016, 14:56:03 »
Hat jemand von Euch schon Info wann das erste Paket kommt? Es ist ja erst Ausgabe 2 am Kiosk und Ausgabe 3 kommt ja erst nächste Woche.

Da werden wir noch auf das Erscheinen von Ausgabe 5 warten müßen.
Plus wohl noch zusätzliche Wartezeit, denn die Abonenten bekommen die Lieferung wohl erst nach dem Kiosk. Dies jedoch ohne Gewähr!

Offline ChrisGFX

  • Ensign
  • Beiträge: 100
Re:DeAg MF FAQ und Quasseln
« Antwort #24 am: 25. Januar 2016, 15:05:00 »
naja ... bei 100 Ausgaben bekommt der Begriff Geduld ja eh schon eine andere Wichtung ;)

Also kann man dann so etwa Mitte Februar mit der ersten Lieferung rechnen. Kann es kaum erwarten :)

Viele Grüße

Chris
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern, als ein Atom." Albert Einstein