Autor Thema:  [Star Wars] Imperialer Astromech-Droide... R4-K5  (Gelesen 5503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide... R4-K5
« am: 02. Dezember 2014, 09:13:25 »
Hallo alle,

um etwas für Übersichtlichkeit zu sorgen, schiebe ich einen zweiten BB zu meinem zweiten(bzw. dritten) Droidenprojekt hinterher.

Der R2 hat ja einen eigenen BB, dieser imperiale Droide soll auch einen bekommen, R4 ist inzwischen abgeschlossen.

Also, da ich noch einen Satz Aluminium-Skins über habe, hab ich natürlich gleich überlegt, was machen damit…

Da kam mir die Idee, warum baust nicht noch einen?

Ein umherliegender übrig gebliebener GFK Dome ist ja bereits vorhanden, paar Kleinteile und ein Haufen Erfahrung noch dazu.
Dann kam ein gutes Angebot für einen Holzrahmen.. das hab ich angenommen, sowie einen Satz Holzbeine, die inzwischen auch bei mir liegen.

So, also sind die Hauptkomponenten beisammen, Dome, Rahmen, Beine, Skins.

Da es leider auch nur sehr wenige imperiale Droiden gibt, es gab viele auf den beiden Todessternen… aber die sind leider auch Opfer des gewalttätigen Rebellenangriffs geworden, hab ich mich entschlossen so einen zu machen.

Es wird in Richtung R2-Q5 gehen, bin allerdings noch nicht sicher ob es kupferfarbene, oder aluminiumsilberne Komponenten werden. Das wird sich im Laufe der Baus ergeben.

R2-Q5:

Zitat

Quelle:http://starwars.wikia.com/wiki/R2-Q5

Obwohl die R5 Variante auch cool ist... vielleicht gibt es da noch Überraschungen...  :pfeif:

R5-J2:

Zitat

Quelle: http://starwars.wikia.com/wiki/R5-J2

Oder vielleicht den vom jungen Darth Vader persönlich? Den find ich auch super....

R4-K5:

Zitat

Quelle: http://starwars.wikia.com/wiki/R4-K5


Wird auf jeden Fall ein spannender Bau werden.  ;)

Ein paar Bilder der bereits vorhandenen Teile leg ich heute Abend noch nach.

Viel Spaß.
« Letzte Änderung: 03. August 2015, 10:33:27 von Benjamin Arendt »
Smooth is easy, easy is fast.

Offline hannesstrohkopp

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 279
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide...
« Antwort #1 am: 02. Dezember 2014, 09:23:37 »
mal ne ketzerische frage zwischendurch:

wo parkst du die eigentlich alle?! hast du ne extra droiden-garage? :)

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide...
« Antwort #2 am: 02. Dezember 2014, 09:27:26 »
Ach, frag nicht...  :0
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 9101
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide...
« Antwort #3 am: 02. Dezember 2014, 09:54:16 »
Der R4 von Vader kommt cool!  :thumbup:
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide...
« Antwort #4 am: 02. Dezember 2014, 10:25:15 »
Ja, find ich auch.

Bin auch echt hin- und hergerissen. So cool der Schwarze ist, so cool ist der R4-K5. Da wäre es auch möglich den Dome lackiermäßig hinzubekommen auf Basis GFK Dome. Das ist sehr schwer hinzukriegen wenn du nen Alu-Dome-Droiden bauen willst ohne Alu Dome. Gibt paar Ansätze, aber es sieht alles nicht so 100% aus.

Na, mal sehen. Werde noch Research betreiben.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide...
« Antwort #5 am: 02. Dezember 2014, 16:11:24 »
ich find den R2-Q5 cool  :)
Grüße, Heiko

Offline Speedy

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 431
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide...
« Antwort #6 am: 02. Dezember 2014, 18:40:58 »
cool :thumbup:
Benny stellt ne Arme auf ;D
oder er lässt sich von denen bedienen ;D
Gruß Robert

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide...
« Antwort #7 am: 02. Dezember 2014, 19:54:23 »
Die zugesagten Bilder...

Rahmen, Beine und Dome.













Bald ganz bald gehts hier richtig los.

Ich denke ich werde die Holzbeine an R2 montieren, weil ich den zuerst fertig bekommen will.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide...
« Antwort #8 am: 02. Dezember 2014, 19:55:28 »
Hat hier jemand Erfahrungen mit Plasti Dip?

Ich überlege das Zeugs für R2 und diesen hier zu nehmen.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4176
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide...
« Antwort #9 am: 02. Dezember 2014, 23:08:13 »
Auf keinen Fall. Dass ist flüssiges Latex.
Auf der Werkbank:

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide...
« Antwort #10 am: 03. Dezember 2014, 08:00:19 »
Ja, flüssiger Kunststoff, aber Latex? echt? Dachte PU.

Ok, dann wohl eher nicht. Schade.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide...
« Antwort #11 am: 16. Dezember 2014, 10:15:16 »
Hab mich entschieden die beiden Projekte zu vereinheitlichen.

Der Holzrahmen ist weg, es wurde derselbe Alurahmen wie bei R2 bestellt.

Damit sind beide auf Basis Alurahmen, Aluskins, Holzbeine.

Sobald der neue Rahmen angekommen ist, was im Januar/Februar sein wird, geht's hier los. Bis dahin schau ich, die vielen Kleinteile zusammen zu bekommen, dass ich das Augenmerk auf das bauen, weniger aufs Sammeln, richten kann.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide... R4-K5
« Antwort #12 am: 03. August 2015, 10:32:51 »
Sodele, lange Rede wenig Sinn.... dieser hier wird R4-K5.

Ich bin auch schon etwas fortgeschritten, folgend die Bilder dazu:

Das Vorbild anhand einer Hasbro-Figur:










Konstruktion der Beine, es hatten paar Teile gefehlt:

Die ersten benötigten Teile werden angefertigt... das vorhandene Originalteil genommen und auf 3mm PS Platte übertragen..



Angefangen und ausgeschnitten...





Die fehlenden Teile für die Horseshoes...



Der letzte Stand waren ja die auf PS Platte übertragenen leider fehlenden Teile für die Horseshoes. Da hab ich nicht weiter dran gearbeitet. Ebensowenig hab ich die beiden Fehlenden Holzteile für das zweite paarBeine schon hier.... aber, ich konnte ja das erste Paar anfangen.

Zeitsprung........

Beine so gut wie erledigt, Foot drive auch schon fast fertig. Die Verbindung Beine/Füße kommt sehr bald.















Die Elektrik schaut so aus, hab da noch ein paar Ideen, werde das später vorstellen, aktueller Stand weicht etwas ab.



Utility Arms mit Träger.. werden aber nicht beweglich sein.





Die bereits vorbereiteten Sideplates für die Füße..



Noch unlackierte Pocket vents..



Der muss sein:



Kurze Erklärungen...

Für die Elektrik hab ich momentan entschieden den PADAWAN-Weg zu gehen, ein späterer Wechsel auf eine richtige RC und R2-Android ist geplant:

Als Zusatzoptionen hab ich zurzeit eingebaut:
- USB Kabel mit Buchse zum Laden von zB Handy
- Hintere pocket vent hat keinen Boden, aber einen 80mm Läfter, der Frischluft in den Body saugt
- Ein Lüfter wurde am Bereich der Motorsteuerungen angebraucht, zum Kühlen
- Dicke Auto-Bleibatterie, bis ich mit LiPo mitsamt Zubehör leisten kann
- LED-Strip für Reparaturen im Body, ist schon duster da drin wenn die Skins dran sind

Davon gibt's noch keine Bilder, die werde ich nachreichen. Auch hab ich mich entschlossen, die Skins mit Blindnieten anzubauen, die Schraub-Lösung überzeugt mich nicht. Hab schon einige Löcher drin, Vorbesitzer und ich, die mach ich nach dem Festnieten mit Flüssig-Alu zu und lackiere die über.
Die einzigen Befestigungen die sichtbar sind, sind die oben, über der Schulter.

Die derzeitige Lösung wird ein reiner 3-Beiner sein, Nachrüstungen nicht ausgeschlossen, zurzeit nicht geplant. ein Alu-Dome kommt, wenn er kommt.

Bilder vom jetzigen Dome, seiner Lackierung und der Blinki-Lichter reiche ich nach.

Das Ziel ist derzeit, ein Event in Berlin am WE vom 5./6. September zu machen mit fahrendem, blinkendem und piepsendem R4.


Am WE wurde R4 auf die Füßgelenke gesetzt... die Füße sind noch nicht ganz fertig, die werden aber sehr bald folgen.
Ich wollte schauen, ob die Winkel passen und der Gesamteindruck stimmt.











Derzeit warte ich noch auf eine Lieferung, danach kann der foot drive fertig gestellt werden. Dann steht die Verbindung Beine/ Füße an. Alles bereits vorbereitet, ready to install.
Außerdem erledigt wurden gestern die Halterungen der PSIs. Zeig ich noch. Hab sie selbst gebaut. Mein R4 bekommt vorne und hinten jeweils die rot/blaue Variante. Auf dem Weg zu mir ist auch noch eine Holo-Beleuchtungseinheit, die auch Bewegung simuliert. Wenn geliefert, zeig ich es euch.

Hatte abermals vergessen Bilder zu machen, ich reiche noch nach, versprochen. Meist bekomm ich nen Bau-Rausch, dann denke ich nicht mehr dran.

Geht langsam aber sicher dem Ende zu. Auf diesen Bilder könnt ihr schön den Farbunterschied zwischen den mattschwarzen Panels und dem Anthrazit der Grundfarbe sehen. Ich finds total gut.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4239
  • bashin is passion
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide... R4-K5
« Antwort #13 am: 03. August 2015, 11:27:10 »
 :o :o

Ein Traum!  :thumbup: :respekt:
Gruß, René 

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1773
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide... R4-K5
« Antwort #14 am: 03. August 2015, 11:41:42 »
Saucool! :thumbup: Danke für den Bericht, deine R2-Produktion wird nie langweilig.
Und was ist das für ein gelber R2 oben auf dem Regal, letztes Bild? ;)
Gruß
Jochen

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide... R4-K5
« Antwort #15 am: 03. August 2015, 11:58:43 »
Mein Minion-Dave Kostüm.

Hier beim Besuch der diesjährigen RPC in Köln, zusammen mit Stuart, meinem 1-Augen-Minion-Buddy..







Smooth is easy, easy is fast.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2633
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide... R4-K5
« Antwort #16 am: 03. August 2015, 13:15:31 »
 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8)

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide... R4-K5
« Antwort #17 am: 03. August 2015, 19:56:09 »
Aufi weiter gehts...

Ich hab mich entschlossen, da ich ja die Beine zum Transport vom Body trennen muss, eine XLR Steckverbindung zu nutzen. Dabei sollten 2x2,5mm² Kabel ausreichend sein um die Motoren zu betreiben.



Hier einige Impressionen des Inneren meines Droiden, die Steuerelektrik sitzt dabei rechter Hand, der Amp und Speaker auf der linken Seite. Das blaue Kabel da ist ein USB-Kabel zum Anschluss von z.B. Ladekabeln von Handy oder Tablet. +5V.





Hier zu sehen ganz unten ein Lüfter der Luft unter die schwebend montierten Motorregler bläst. Die haben ein Alubett, das sollte zur Kühlung langen. Falls nicht, wird das entsprechend geändert.







Der Slipring wird ausschließlich zur Spannungsversorgung des Domes genutzt, um flexibel zu bleiben erfolgt der anschluss über Bananen..



Hinter dem hinteren pocket vent versteckt sich ein 80mm PC-Lüfter, der frische Luft in den Droiden einsaugt.



Befestigung der unteren, seitlichen Bleche, von unten durch den Skirt einmal M5





Pocket vents mit Schraube in der Mitte, die einen Gegenhalter im Inneren festschraubt:



Hab gestern und Samstag die Halter/ Dissuor der PSIs selber gebaut. Basis waren ein Abwasserrohr, ein Zahnstocherbehälterdeckel eine Wabenstruktur und ein anderen übrig gebliebenes Teil. Läuft.









Zu guter Letzt noch Bilder der vormontierten Holo-Einheit, die auf Ankunft der Platine wartet.... Stecker der Servos druff, 12V Versorgung und fertig.







Und weils so schön ist, eine Video-Vorführung meiner Lichterlein... ist das R-Series Set, sein Geld wert. Du kannst Farbe, Geschwindigkeit und wasnochalles einstellen.

Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide... R4-K5
« Antwort #18 am: 15. August 2015, 19:51:19 »
So ihr Lieben...

es geht mit Riesenschritten aufs Ende zu. Heute habe ich maßgebliche Fortschritte erzielt.

Aber alles der Reihe nach.

Zu allererst hatte sich ein Panel gelöst, wie reparieren? Na ganz einfach, mit nem Gurt und nem Edding.



Das aber nurmal als kurzen und schnellen Tipp.

Was für mich ein großes Thema war, waren die Beine mitsamt zugehörigem Antrieb. Das ist erledigt und funktioniert, wenn auch mit erheblichen Stolpersteinen.

Ich möchte mit der Befestigung meiner Seitenplatten anfangen, lange hab ich mir Gedanken drüber gemacht. Dabei lag die Lösung quasi die ganze Zeit neben mir auf dem Tisch.

Eine Unterlegscheibe und ein Neodym Magent.

Zunächst schneide ich Streifen aus 3mm PS Platte passend zu.





Dann werden die mitsamt grob positionierter U-Scheibe von Innen in die Footschells eingeklebt.



Im Anschluss braucht es eine Unterfütterung und den Magent. Nur eingelegt.





Dann einfach einen kleinen Tropfen Sekundenkleber auf den Magnet, aufpassen das nix anderes erwischt wird, und druff mit der Seitenplatte. Danach noch schön mit Sekundenkleber einschmieren und trocknen lassen.



Fertig ist eine sehr gute Lösung für die Seitenplatten.



Der Centerfoot, hoffe das hält so.





Hat auch Stripes bekommen, ich habe mich für klassisch-mattschwarz entschieden.



Zurück zu den Beinen.... Ankle locks. Hatte ich ja nach gefragt, hier die Lösung die ich für mich gewählt habe.

Unterfütterung um ca. 7mm



Ein Halter seitlich..



.. und ein Anschlag im Kanal...



Das Anschlusskabel im Distanzring.



Außerdem die Entscheidung, die Hubs silber zu machen. Danke für die Idee.. :-)



Die Batteriekabel, stripes und Verschraubungen wurden angebaut.



Ich mag den Look sehr.. :-)





Der Versuchsaufbau von eben grade:



Und es bewegt sich... druff drücken für Clip:

http://i1045.photobucket.com/albums/b451/barendt/Rtwo%20Alu%20Build/th_SAM_7457.mp4

Kurze Erklärung der Elektrik.

Meine Stromquelle



Die Verarbeitungs-Seite:



Links von oben:
Arduino Uno
Schalter für die Beine
Sicherungshalter (hab nur den Hauptstrom mit 15A abgesichert zur Zeit)

Rechts von oben:
MP3 Trigger
Syrene 10
Sabertooth 2x12
12V PC Lüfter: bläst Luft unter die beiden Motorcontroller

Unten zwischen Sicherungen und Lüfter sind einige 4mm Bananenbuchsen und eine 5,5mm Strombuchse. Eine Banane benötige ich um die Soundseite anzuschließen. Die anderen sind frei.

Die Sound-Seite:



Von oben:
Amp von Conrad
Spannungswandler 5V mit USB3.0 Buchse. Zum Laden von Handys oder Tablets oder Stromversorgung von anderen USB Geräten.
JBL Lautsprecher

So, morgen werde ich auch den center fertig haben. Ich muss ncoh die cylinder machen. Das läuft schon zur zeit.

Dann stelle ich ihn auf die Räder und schau mal wie er sich im Fahrbetrieb macht.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars] Imperialer Astromech-Droide... R4-K5
« Antwort #19 am: 16. August 2015, 20:57:07 »
Hab gestern und heute rangeklotzt, aber mit Erfolg.

Ich erkläre R4-K5 hiermit für fertig. ;D ;D ;D

Galeriebeitrag gibts es hier: http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=15394.0

Danke für die Aufmerksamkeit.  :headbang: :headbang:
Smooth is easy, easy is fast.