Autor Thema:  Jedis modified Falcon  (Gelesen 7706 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Davhuels

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 322
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #25 am: 19. Oktober 2016, 14:37:42 »
Hallo Jürgen,
ich baue die Halle ja nicht aus, aber es ist immer wieder schön zu sehen wie es bei dir weitergeht :respekt:

Gruß

Dave
Gruß


Dave

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4168
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #26 am: 19. Oktober 2016, 15:37:10 »
Wollte mich eigentlich auch auf die Hülle und das Cockpit beschränken, aber wenn ich das hier so seh....

:respekt:
Auf der Werkbank:

Offline Jedimeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 275
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #27 am: 19. Oktober 2016, 15:54:08 »
Danke schön ewuch allen fürs Lob!  :laugh:

@Ecoman:  Marcus, spüre das Verlangen der Macht...  Die Halle ruft nach dir!  Bau sie doch separat - sie ist es auf jeden Fall Wert!!


Update Juli II:

Bemalung im Bausatzrahmen mit erstem Weathering:






Dann zusammen gebaut und nochmals ein wenig Weathering drüber:






Habe es bewusst etwas dunkler gehalten, das Original wie im Film war mir zu unauffällig.



Ich hatte bereits seit längerer Zeit die Stützen für die Seite der Schlafkoje von Shapeways - konnte ich mir durch eine Fehlproduktion eines anderen Shapeways-Teils kostenlos mit ein paar anderen Produkten in den Warenkorb legen:





Tja, was soll ich sagen: filzige Oberfläche, schlecht bis gar nicht bemalbar und für den Falken somit nicht zu gebrauchen. Also habe ich die Rohre entfernt und entsorgt, den Stahlträger vorsichtig abgetrennt und das Teil mehrmals abgeschmirgelt. Immer wieder eine Farbschicht drüber und nachgeschmirgelt, bis die Oberfläche endlich glatt war.



Dann endgültig bemalt, Weathering drüber, mit Grebblies und Kabeln versehen und I-Beam sowie die Rohre neu dazugeklebt:
















Als Rohr habe ich übrigens Stricknadeln (2mm) und diese Stabhalterungenen (1,5mm) genommen, mit denen kleine Deko-Figuren in Blumentöpfe gesteckt werden.


So, in den letzten Tagen habe ich erstmal Schadensbegrenzung betrieben. Vorab daher eine Warnung an alle, die so wie ich gerne Shapeways-Teile mit einbauen: DIE PASSEN NICHT IMMER DRAN!!

Der Circuit Room, auf den ich eigentlich recht stolz war, ist so ein Beispiel. als ich diese Woche die neuen DeAgo-Bauteile bekam, habe ich erst einmal getestet, ob die Röhre auch noch hinten dran passt. Das tat sie natürlich nicht. Selbstverständlich hatte ich sie mit JB Weld bombenfest drangeklebt, auch die Kabel für die Wandlampe. 2 Tage lang hab ich den Klebstoff vorsichtig abgefeilt, dann konnte ich den Raum hinten ablösen.

Danach der nächste Schrecken: damit die Röhre passt, muss die Wand weiter als gedacht verschoben werden - bis mitten in den Türeingang... Echt lecker. Also habe ich das rechte schräge Raumwandstück rausgesägt:



So konnte ich die Wand neu verkleben. Das rausgesägte Stück werde ich schräg einsetzen, das sieht sogar gut aus. Das dadurch entstandende Loch auf der linken Seite im Boden werde ich noch zumachen.

Weiter gekommen bin ich zur Zeit nur mit der Wandverlängerung und den Grebblies für die Stützen - für die Wandverlänger konnte ich eine dopplete Wand verwende und habe somit sogar die Enstücke mit den Löchern zum verschrauben:











Da Trocknungszeiten von Farben und Klebstoff doch schon 24 Stunden betragen sollen, geht es leider nur schleppend voran.

Ich war aber froh, dass mir bei der Wand-Rettungsaktion weder das Licht noch sonstwas kaputt gegangen war. Mein Bedarf an Shapeways war auf jeden Fall vorläufig gedeckt.
Liebe Grüße

Jürgen

Offline Jedimeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 275
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #28 am: 19. Oktober 2016, 19:04:14 »
Update August:


Aus der Schadensbegrenzung wurde letztendlich eine Verbesserung: das rausgesägte Teil habe ich in einem anderen Winkel neu eingeklebt. Die Sägestelle wurde durch ein zusätzliches Rohr (einfach ein bemalter Zahnstocher...^^) verdeckt und voila - man hat nun einen viel besseren Einblick ins Rauminnere:







Dann der Zugang zum Geschützturm. Hier fehlten zwei kleine Schaltpanels links und rechts am Eingang. Da diese noch nichtmal im Paragrafix-Set enthalten waren, habe ich mir sie aus einer Rückseite eines Schnellhefter selber gemacht:







Kleine Unebenheiten sind da später in dem engen Zugang gar nicht mehr sichtbar.


Um den Gang allgemein zu beleuchten, habe ich am hinteren Ende in der Decke ein Loch gemacht und eine Micro-LED reingeklebt:




Dann ein Test der Beleuchtung:








Dran gebaut wird es diese Woche incl. Verlötung der neuen Kabelstränge. An der Röhre arbeite ich paralell, den Lichtausgang für das Gitter habe schon einmal gedimmt:






So, die beiden Wände inclusive Röhrengänge sind nun endlich fertig. In die unzähligen Kabel habe erstmal etwas Ordnung hineingebracht:







Hier nun meine Röhre mit dem Gang zum Geschützturm bei aktiver Beleuchtung:







Das Licht muss ich eventuell noch etwas dimmen.



Bei der letzten Röhre bin ich nach meinem persönlichem Geschmack einen Kompromiß eingegangen. In "echt" gibt es 5 Lampen je Polsterteil in einer Reihe. Da man aber bei der dem anderen Röhrengang bereits Abstriche und Änderungen machen musste, habe ich das bei der letzten kurzen Röhre ebenfalls getan. Die DeAgo-Teile sind nicht 100%ig massstabsgerecht - das Polster direkt rechts am Eingang der ersten Röhre z.B. ist im Film recht kurz und hat auch nur eine eine Lampe - bei DeAgo dagegen ist es lang und bietet Platz für drei Lampen...
Das Paragrafix-Set empfiehlt für die letzte Röhre 6 Lampen an der langen Seite und 3 an der kurzen Seite. Die 6 Stück passen auch prima in das Polsterteil und wirken so optimal verteilt. Würde ich nun die filmgerechten 5 Stück nehmen, hätte die Verteilung der Lampen im Vergleich zur anderen Röhre bei mir andere Abstände, sei es zwischen den Lampen oder der Abstand zum Rand des Polsterteils - ich wollte es aber gleichaussehend. Und nimmt man 3 Lampen an der engen Stelle wirkt dies zudem extrem gequetscht - dazu müssten die Lampen noch kleiner sein. Auch hier war mir ein gleichmäßiger Look lieber. Also habe ich an der langen Seite 6 Lampen eingebaut, an der kurzen nur 2 Stück. Nicht ganz originalgetreu, gefiel mir so aber am Besten. Nach meinem persönlichem Geschmack halt.











Gut zu sehen sind nun auch die Details vom Circuit Room und die Verlängerung der Wand um einen Zentimeter konnte ich relativ unsichtbar kaschieren.













Als nächstes kommen die Wände endgültig wieder an an den Frachtraum und die Stützen werden eingebaut. Dann noch eine Beleuchtung an Jörgs Stützen integrieren sowie ein paar Kabel als Grebblies verlegen/anbringen.
Liebe Grüße

Jürgen

Offline The Doctor

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 538
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #29 am: 19. Oktober 2016, 20:04:33 »
Schicke Arbeit, aber was für eine Mammutaufgabe.

Der Schatten

Offline Ecoman

  • Candidate
  • Beiträge: 81
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #30 am: 19. Oktober 2016, 21:26:53 »
 :respekt:

Die Macht...diese Macht, macht mich Wahnsinnig... :nein: :nein: :nein:

So Klein ich bauen werde nicht...Es wird etwas größer :0. Es wird div. Ausschnitte des Interiors im Maßstab 1:18 geben...Cockpit mit Außenhülle, Upper Hatch mit Lando, Nav Sitz + Konsole,turret...eventuell die Sitzecke mit dem Dejarik Tisch...
Vielleicht auch was in 1:1...

Irgendwie muß ich ja die geplante Vitrine vollkriegen...

Das gute Stück...



Der Entwurf der Vitrine...Der leere Kasten darunter wird eine Schublade mit den Funktionsschaltern in Form des Cockpitpanels enthalten...


Ich hoffe es Stört hier nicht ...
... Gruß Marcus

Offline Jedimeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 275
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #31 am: 19. Oktober 2016, 22:09:51 »
@Schatten: Das waren bis zu dem Update auch 8 Monate Kleinarbeit...

@Ecoman: eine Vitrine habe ich auch geplant - deine sieht schon spitze aus. Bei mir soll es mehr ein Vitrinentisch werden.
Liebe Grüße

Jürgen

Offline Davhuels

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 322
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #32 am: 19. Oktober 2016, 22:28:54 »
@Schatten: Das waren bis zu dem Update auch 8 Monate Kleinarbeit...

@Ecoman: eine Vitrine habe ich auch geplant - deine sieht schon spitze aus. Bei mir soll es mehr ein Vitrinentisch werden.


@Jedimeister: sowas plane ich auch aus Muliplexplatten und als Füße die Blöcke von Euroaletten mit dem einbrand EPAL


Gruß


Dave

Offline Ecoman

  • Candidate
  • Beiträge: 81
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #33 am: 19. Oktober 2016, 22:41:05 »

@Jedimeister: sowas plane ich auch aus Muliplexplatten und als Füße die Blöcke von Euroaletten mit dem einbrand EPAL



Dave...
hmm, die Epal Blöcke sind aus Grobspan gepresst...Wenn die richtig ausgetrocknet sind,werden sie leicht anfällig .Bröseln dann auch teilweise auseinander...wäre Schade um den schönen Tisch.
... Gruß Marcus

Offline Davhuels

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 322
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #34 am: 19. Oktober 2016, 23:03:04 »
Dave...
hmm, die Epal Blöcke sind aus Grobspan gepresst...Wenn die richtig ausgetrocknet sind,werden sie leicht anfällig .Bröseln dann auch teilweise auseinander...wäre Schade um den schönen Tisch.

Nein ich meine die aus Kernholz massiv.
Habe da schon vor ein paar Jahren ein Lowboard für den Fehrnseher gebaut.
Richtig glatt geschliffen und eingeölt voll gut.  :thumbup:



Gruß
Gruß


Dave

Offline Ecoman

  • Candidate
  • Beiträge: 81
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #35 am: 19. Oktober 2016, 23:18:22 »
 :thumbup:
... Gruß Marcus

Offline Jedimeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 275
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #36 am: 20. Oktober 2016, 07:35:22 »
Die Idee ist richtig gut Dave - für mich aber nichts. Ich arbeite in einer Spedition und kann schon allein das Wort "Europalette" nicht mehr hören...

Ist aber eine persönliche Einstellung. Was du da gemacht hast, schaut schon professionell aus!
Liebe Grüße

Jürgen

Offline Davhuels

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 322
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #37 am: 20. Oktober 2016, 07:54:01 »
Die Idee ist richtig gut Dave - für mich aber nichts. Ich arbeite in einer Spedition und kann schon allein das Wort "Europalette" nicht mehr hören...

Ist aber eine persönliche Einstellung. Was du da gemacht hast, schaut schon professionell aus!

Ich schaue mal ob ich heute Abend ein Foto von dem ganzen Board hochladen kann.

Gruß

Dave
Gruß


Dave

Offline Jedimeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 275
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #38 am: 20. Oktober 2016, 08:22:09 »
Update August II:


Manchmal steckt aber auch richtig der Wurm drin - anscheinend hatte ich mir beim Heraustrennen der Löcher für die Bodenluken den kompletten Boden verzogen - es fiel mir bereits bei der Wand mit der Schlafkoje auf, aber ich habe dem erstmal nicht weiter Beachtung geschenkt. Ist außerdem schon Monate her. Tja, die fehlende Wand hat das aber leider auch betroffen...
Nun befestige ich die neue Wand am Frachtraum - natürlich mit richtig viel 2-Komponenten-Kleister und halte das Teil solange unter Spannung bis zur Trockung des Klebers. Natürlich sehr behutsam, es ragen ja auch einige LWL raus. Dann der Schock: ein kleiner Spalt und ein Höhenunterschied, gerade am Röhreneingang voll sichtbar.




Tja, abreissen, Kleber entfernen und neu versuchen könnte zum gleichen Ergebnis führen. Und wäre auch nicht gut für das empfindliche Shapewaysteil. Also dachte ich mir, ich hab schon soviel Kabel als Grebblies verlegt, dann kommt es auf eines mehr oder weniger auch nicht drauf an und habe ein Kabel von links bis zur rechten Seite so verlegt, dass dass Missgeschick kaschiert wird:




Ach ja, trotz Wandverlängerung musste ich einen minimalen Abstand der zwischen Stütze und Wand lassen, sonst hätte ich oben eines der Grebblies entfernen müssen.



Meine Ausbesserung hat mich jedoch nicht so ganz zufrieden gestellt und am  Wochenende konnte ich mein Missgeschick mit dem Anbringen der Wand spurenlos bereinigen - jetzt sitzt die Wand so wie sie sein soll:






Dann habe ich nun auch alle Stützen endgültig anbringen können - hier die Seite von der Schlafkoje:












Für die andere Seite habe ich als Beleuchtung einen LED-Streifen eingeklebt, die LEDs leicht blau bemalt und den Lichtaustritt durch das Gitter genau wie bei den Gängen mit einem Klebe-Ettikett gedimmt:








Meine Hauptsächliche Arbeit heute war das Ergänzen von Kabeln und Grebblies an den Stützen von Jörg (Han_Solo), der Wand daneben sowie dem Anbau darüber (inspiriert durch den baubericht von Chuck Borris). Hier nun mein Ergebnis  - und durch die Verlängerung der Wand ist nun die Tür auch nicht mehr so an die Stützen gequetscht:
















Und zum Schluß noch ein Test der Beleuchtung:












Das Licht ist in Natura dezenter wie auf den Fotos.


Als nächstes kommt der Holotisch endgültig rein und die LWLs und anderen Kabel werden dann auch fest miteinander verbunden.



Liebe Grüße

Jürgen

Offline scifimodels

  • Candidate
  • Beiträge: 73
  • ...details are everything!
    • scifimodels.de
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #39 am: 20. Oktober 2016, 10:24:29 »
Dein bisheriger Umbau gefällt mir ganz gut.
Viele zusätzlich Details und reichlich Beleuchtung.

Es ist einerseits schon reizvoll für mich den Innenausbau zu machen, andererseits möchte ich meinen Falken ungern in "Parkposition" darstellen.
Ich bin da noch unentschlossen...

Außerdem gefällt mir nicht wie DeAgo das mit den abnehmbaren Hüllenteilen gelöst hat.
Sollte ich den innenausbau machen, werde ich mir dafür was wesentlich Besseres einfallen lassen.

Offline Jedimeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 275
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #40 am: 20. Oktober 2016, 18:08:34 »
Freut mich, dass es dir gefällt, Nico. :)


Weiteres Update vom August:

Der Frachtraum ist fertig - endlich. Inclusive aller Verkabelungen und Lichtleiter. Und die Schächte der Bodenluken sind auch felsenfest angebracht - hier hoffe ich nur noch, dass es beim Einbau in den Falken eine praktikable Lösung geben wird, da nach neuesten Erkenntnissen die Schächte der Bodenöffnungen wohl z.Zt. noch im Weg sind.

Zur Frage, ob die Farbwahl zu dunkel ist, habe ich das Gesamtergebnis mal bei besseren Lichtverhältnissen fotografiert.

















So, und hier das Ganze mal als Video. Kleine Info im Vorfeld: Sorry fürs wackeln, Kameramann werd ich in diesem Leben bestimmt nicht mehr...

Habe es wegen Lichtverhältnissen und zwecks besserer Begutachtung in drei Teile gepackt:


Millenium Falcon Frachtraum Tageslicht


Millenium Falcon Frachtraum Dämmerlicht


Millenium Falcon Frachtraum Nachtlicht



Jetzt wird der Frachtraum erstmal für ein Jahr eingepackt, bis er dann endlich eingebaut werden kann. ;)
Liebe Grüße

Jürgen

Offline Sonic_Sun

  • Ensign
  • Beiträge: 158
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #41 am: 20. Oktober 2016, 18:46:21 »
super video  ;D
aber nächstes mal nicht hochkannt filmen  ;) dann wird es ein wenig größer.
aber super teile. :thumbup:

Offline Jedimeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 275
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #42 am: 20. Oktober 2016, 19:10:56 »
super video  ;D
aber nächstes mal nicht hochkannt filmen  ;) dann wird es ein wenig größer.
aber super teile. :thumbup:

Danke schön, Christian.
Habe das Handy vom Junior benutzt, lol. Das nächste (und aktuellste) Video ist leider ebenfalls hochkant. Kann man das eigentlich irgendwie drehen, wie ein JPG?
Liebe Grüße

Jürgen

Offline HangMan

  • Candidate
  • Beiträge: 57
  • Last Man standing!!!
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #43 am: 20. Oktober 2016, 19:43:53 »
ja, mit entsprechender video software...
"Anything you don can get you killed, inclouding nothing!" - Murphy's Law

Offline Jedimeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 275
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #44 am: 20. Oktober 2016, 20:07:33 »
ja, mit entsprechender video software...

Ok, Hangman, THX. Bearbeite gerade das letzte, hier noch nicht gezeigte Video. Die alten lasse ich so.


Update September:

Habe mich nun erstmals an der Darstellung von Einschußlöchern versucht - war mein "erstes Mal".

Das DeAgo-Teil hat nur - sagen wir es mal ehrlich - potthäßliche, schwarze Löcher/Einmuldungen. Mehr nicht.

Ich habe dazu mit einem Bohrer die Tiefe der Löcher verstärkt sowie weiter in die Länge gezogen. Dann mit angetrocknetem Crystal Clear die Ränder modelliert und ein paar andere Stellen dicht gemacht:




Danach bemalt - das Verwenden von Crystal Clear hat den Vorteil, dass nach dem Auftragen von Farbe der Klebstoff wieder weich wird. So kann man nicht passende Stellen, die erst durch die Farbe sichtbar werden, wieder entfernen oder korrigieren. Und nach dem trocknen noch einen Black Wash in Einschußrillen.

Kleine Anmerkung: das ist nicht der Endstatus, es ist quasi mein Prototyp. Wenn die Unterschale fertig ist, wird alles richtig bemalt. Also nur ein wenig Farbe auftragen, um das Ergebnis zu sehen.









Am Wochenende habe ich für die Teile der Unterschale das Preshading gemacht und anschließend fertig lackiert:









Musste dabei aber auch feststellen, das der Verbrauch an AS20 enorm viel höher ist, wie ich erwartet hatte.  :P


Hab noch ein wenig an den Laserbeschüßen weiter experminentiert.

Einige Löcher hab ich zugespachtelt, ansonsten einfach mit dem Bohrer längs durchgegangen und an ein paar Stellen länger drangehalten. Dann rings herum mit Crystal Clear einen Rand gebildet:







Anschließend mit schwarz drübergemalt:





Das Ergebnis war leider nur teilweise befriedigend. Bei zwei Bauteilen musste das meiste Crystal Clear wieder runter, nur ein wenig hab ich in die Furchen gepresst mit minimalem Überghang. Dann die Grundbemalung der Bauteile drübergelegt:












Die endgültige Bemalung der Einschüße wird als letztes gemacht - vorher muss die Unterschale komplett sein incl. Bemalung und Weathering.
Liebe Grüße

Jürgen

Offline Kuat

  • Candidate
  • Beiträge: 83
    • flickr
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #45 am: 20. Oktober 2016, 20:10:15 »
Einfach das Handy Horizontal halten, das wars.
Gruß,
Kuat.

Offline Joe Cool

  • Candidate
  • Beiträge: 80
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #46 am: 20. Oktober 2016, 23:50:44 »
Hmm... ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich ein Pre-Shading machen werde oder nicht. Auf jeden Fall lackiere ich die Unterseite erst, wenn alle Anbauteile da und angebracht sind.

Gruß Jörg

Offline scifimodels

  • Candidate
  • Beiträge: 73
  • ...details are everything!
    • scifimodels.de
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #47 am: 21. Oktober 2016, 06:53:01 »
Ich werde auf jeden Fall auch erst lackieren wenn er fertig gebaut ist.

Bis jetzt gefällts mir gut.

Du verwendest auch Bassaiten, wie ich sehe.
Ich finde, die sind super geeignet zur Darstellung von Spiralschläuchen und wundere mich, dass nicht mehr Modellbauer sie einsetzen.

Offline Jedimeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 275
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #48 am: 21. Oktober 2016, 07:36:25 »
Ja, Gitarrensaiten hab ich nen paar drin - hatte das irgendwo im UK-Forum gesehen. Lassen sich gut verarbeiten und haben eine prima Optik - wie du schon geschrieben hattest - als Spiralschläuche.

Preshading hatte ich eigentlich zuerst weggelassen, mich aber dann doch dafür entschieden. Finde es verleiht dem Modell mehr Optik. Wie es dann später mit Weathering aussehen wird - da lass ich mich überraschen.

Ach ja, wegen der Lackierung als Ganzes oder in Teilen: Ich habe diese Woche auf die bereits vorhandenen Teile die Farben angebracht: rot, dunkelgrau, hellgrau. Bereits beim normalen lackieren empfand ich es als einfacher, nur ein einzelnes Teil vor mir zu haben. Aber musst du auch noch einzelne Bereiche maskieren/abkleben - da ist es erheblich leichter, dies an einem einzelnen Bauteil zu machen wie an der ganzen schweren Unterschale. Daher werde ich dies auch so weiter angehen:

1) Am einzelnen Bauteil das Preshading machen
2) lackieren
3) eventuelle andere Farbliche Bereiche bemalen
4) dann erst einbauen

Das Weathering mache ich natürlich erst dann, wenn alle Teile komplett sind - soll ja stimmig sein.
Liebe Grüße

Jürgen

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4164
  • bashin is passion
Re:Jedis modified Falcon
« Antwort #49 am: 21. Oktober 2016, 08:29:51 »
 :thumbup:
Cool, dass du auch berichtest was schiefgegangen ist nd wie du es jeweils wieder hinbekommen hast.
Gruß, René