Autor Thema:  [Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5  (Gelesen 1674 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« am: 04. September 2016, 19:03:15 »
Hallo zusammen... nachdem mein letzter Droide abgeschlossen ist, beginne ich nun mein neues Projekt. Anlaß dazu ist mEIne Vorliebe zu (vermeintlich) imperialen Droiden.

Dieser hier taucht im Vorgeplänkel zum kommenden Star Wars Rogue 1 auf.

Der Name ist: C2-B5

Zitat
Quelle: http://www.kinofans.com/_obj/E4B83618-2947-4677-B470-4CC2845841D5/inline/size/578x/imperialer-Astromech-C2-B5.jpg

Da ich bereits begonnen habe die ersten Teile zusammen zu besorgen, will ich euch meine bisherigen Erfolge nicht vorenthalten.

Mein bestreben für dieses Bau ist es, möglichst nur Teile aus Deutschland, bzw. aus der EU zu verwenden. Bisher ist nur die Dome-Beleuchtung und ein paar kleinere Anbauteile für den Dome aus USA. Der Rahmen mit Beinbefestigungs-Flanschen, die Utility Arms, die Skins, Coin returns, das Dome Lager und die Beine die bald kommen sind aus Deutschland. Alles Teile aus Alumium.











Soweit der erste Überblick. Ich werde nach und nach die einzelnen Baufortschritte zeigen und erklären. Alle Teile, die "blankes" Metall sind, werde ich auf jeden Fall aus Alu besorgen. Leider bin ich auf Zukaufteile angewiesen, da ich keinerlei Werkstatt zur Verfügung habe.

Hier wird es demnächst die ersten kleineren Baufortschritte geben, die Coin Returns zum Beispiel oder auch die Beleuchtung.

So, das wars erstmal von mir zu diesem Vorhaben... stay tuned.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #1 am: 04. September 2016, 21:10:33 »
Topp!  :thumbup: :thumbup:

Wenn das einer von den Bösen ist, sollte er über einen anderen Charakter als R2 verfügen und eventuell auch anders piepen (vielleicht zwei Oktaven tiefer oder so). Sonst könnte man ihn für einen "R2 in Tarnfarbe" halten.  ;)

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1735
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #2 am: 04. September 2016, 23:28:22 »
Klasse, freue mich auf den Build  :thumbup:
Gruß
Jochen

Offline The Doctor

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 545
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #3 am: 08. September 2016, 21:52:03 »
...äh, Maßstab 1:1 ?

Der Schatten

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4219
  • bashin is passion
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #4 am: 08. September 2016, 22:10:55 »
Das scheint eine fruchtbare Sommerpause gewesen zu sein. Plötzlich schießen all diese übercoolen Vorhaben aus dem Boden.
Ich bleib dran  :thumbup:
Gruß, René 

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #5 am: 09. September 2016, 07:42:04 »
...äh, Maßstab 1:1 ?

Der Schatten

Verstehe die Frage nicht...  :dontknow:


Zitat
Kostüme und Props - Das 1:1 Board

 :evil6: ;D
« Letzte Änderung: 09. September 2016, 10:13:47 von Benny »
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #6 am: 13. September 2016, 20:55:13 »
Heute hatte ich die Lust, etwas an C2-B5 zu arbeiten. Zumindest an einer Komponente.

Es gibt bei den R2 Builders jemanden, der sich saugut mit Elektronik und Programmierung auskennt, er ietet ein geniales Beleuchtungs-Kit an. Das hab cih mir geschnappt, ebeso wie die so genannten Surrounds (Anbauteile für die Beleuchtung) aus Alu.

Lötarbeiten sind nicht notwendig, aber etwas Basteln musste ich. Das beschränkt sich auf das Zusammenschrauben der einzelnen Platinen/Arduino/Lochplatten und der Einbau der Fiber.

Hier folgt ein grober Abriss dieses Einbaues...

Rückseite mit Kenny Baker







Die Fiber



Die Platine mit den SMD LEDs



Montage...







Bereits mit Verschraubten Surrounds



Die beiden kleineren für Vorne







Das hintere Display







Gruppenbild




Das Besondere an diesem Kit ist, dass ich mittels kleinem Poti die Farbe, Geschwindigkeit und die Verzögerung einstellen kann.

Wie ihr auf dem Referenzbild sehen könnt, hat C2-B5 einige Aluminium Teile. Die werde ich ebenfalls aus Alu einsetzen, beim Rest entscheide ich dann spontan. Ist auch eine Budget-Sache.

Erste Komponente erledigt. Ich denke, als nächstes werde ich an den Rahmen gehen.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 801
  • Master of unfinished Projects
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #7 am: 13. September 2016, 21:25:11 »
Da läuft einem immer wieder das Wasser im Munde zusammen ... pawlowscher Trigger ...

Gibt es da noch ein Video zu?  ;D
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline derSchatten

  • Candidate
  • Beiträge: 92
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #8 am: 13. September 2016, 22:22:23 »
Jetzt frage ich mich, wie viele Du davon mittlerweile hast. Oder sind die Dir behilflich bei Geschirrspülen, Wäsche waschen usw.  ;D

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #9 am: 14. September 2016, 08:19:55 »
Dieses hier ist mein dritter und letzter Bau. Die beiden Vorgänger haben jeweils gute neue Zuhause gefunden. R4-K5 kann auf diversen Events bei nem TIE Fighter gesehen werden.. ;-)

Für Geschirr etc hab ich ne Mouse und einen DRD.  ;D
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #10 am: 14. September 2016, 08:20:13 »

Gibt es da noch ein Video zu?  ;D

Ich schau was ich machen kann..  ;)
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #11 am: 14. September 2016, 13:01:35 »
Ich seh's schon vor meinem inneren Auge flimmern..! :)

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #12 am: 14. September 2016, 17:56:46 »
Akuter Blinkelichteralarm....  ;D ;D

Einfach drauf drücken....

Smooth is easy, easy is fast.

Offline Sonic_Sun

  • Ensign
  • Beiträge: 164
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #13 am: 04. Dezember 2016, 20:08:40 »
sind das ws2812b smd´s ?  der lichtleiter ist ein einzelner ummantelt oder ein bund ummantelt ?
wragen über fragen  ???  :pfeif: :D
 :thumbup: 8)
gruß christian

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re:[Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #14 am: 05. Dezember 2016, 07:51:46 »
Keine Ahnung, hab ich so gekauft. Das ist ein LL Bündel.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re: [Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #15 am: 23. Mai 2017, 10:37:50 »
Um nochmal auf den sweet-black-Astromech Droiden zurück zu kommen.

Beim Bau von Droiden geht es oft um die Verfügbarkeit von Teilen, die nicht einfach selber hergestellt werden können. Beispiel ist zB der Dome.

Nach langem warten war am Donnerstag nach nur 4Tagen Lieferzeit aus USA der Zettel vom Zoll in der Post. Am Freitag habe ich den Dome bekommen. Dieser ist aus ABS tiefgezogen und besteht aus 3 Teilen. Äußerer lasergeschnittener Dome, innerer blanker Dome und dem Dome-Ring unten.



Ein detaillierter Bericht des Baus wird erstellt folgen.

Jetzt warte ich noch auf einen Haufen Teile für die Beine. Das Material hat sich aber für gegen Ende Mai angedroht. Bedeutet, ich werde wahrscheinlich bald anfangen die ersten Teile zu bearbeiten.

Als, bleibt dran, auch wenn sich hier lange nix getan hat.

Der Plan ist derzeit, einen 2-Bein Droiden fürs Wohnzimmer zu bauen. Selbstverständlich werde ich bei den Füßen und dem Aufbau schon Motoren für den Antrieb berücksichtigen. Der Umbau zu einer 3-Bein fahrbaren Variante ist dann nicht besonders schwer, zumal der Rahmen bereits entsprechend gefräst ist und die Beine gedreht werden können.

Was er, Stand derzeit, können wird:
- Kopf drehen (RV wie auch in einem Auto-Modus, vielleicht mit Bewegungssensoren)
- Blinkelichter
- Piepsen (auch auf RC, aber ebenfalls Auto-Modus)

Später vielleicht (nicht unwahrscheinlich):
- Ausfahren obere Arme
- Klappen im Dome öffnen
- Klappen im Body öffnen
- fahrbar machen

Als Optionen wären noch über:
- Periskope
- Lebenszeichen-Scanner
- 2-3-2 Modus


Viel Potential ist vorhanden... da ich Alurahmen und Skins habe ist viel möglich.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4219
  • bashin is passion
Re: [Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #16 am: 23. Mai 2017, 10:52:23 »
Boah  :o
Krieg ich den wenn der fertig ist?

Ich bleib weiter dran  :thumbup:
Gruß, René 

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re: [Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #17 am: 23. Mai 2017, 11:37:28 »
Nix da... dieser bleibt nun bei mir. Meiner. Imperialer, toller Droide...  :headbang:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re: [Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #18 am: 21. August 2017, 16:06:01 »
So, ich hatte gestern einen krassen Bauanfall und hab mich in dieses Projekt vertieft. Nach etlichen Nachbesserungen um die Teile passend zu bekommen konnte ich nun gestern die letzten Senkungen fertigen und den Rahmen zusammenbauen.





Ich werde hinten eine Tür vorsehen, um an die Innereien besser ranzukommen.





Diese wird allerdings magnetisch ausgeführt werden, später mehr.







Außerdem hab ich mich für abnehmbare Skins entschieden, die Skin-Blocks wurden gestern ebenfalls eingebaut.



Der Dome ist auch schon weiter, ich habe diverse Panels herausgenommen und bereits geschliffen und vorbereitet.



Bald gibt's hier mehr....
« Letzte Änderung: 21. August 2017, 16:11:32 von Benny »
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9524
  • TB 34934
Re: [Star Wars Rogue-1] Astromech Droide C2-B5
« Antwort #19 am: 04. Oktober 2017, 12:22:08 »
Hier gibt's auch Fortschritte...



sogar noch mehr... aber leider keine Bilder.
Smooth is easy, easy is fast.