Autor Thema: Eigene Designs vehiculum insanum  (Gelesen 466 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Eigene Designs vehiculum insanum
« am: 29. August 2017, 16:27:33 »
Hi Leute,

neben meinen Modellierübungen für eigene DUST Soldaten habe ich mit einer flotten Zwischendurchbastelei begonnen.
Ich brauche immer mal etwas Abwechslung zu laufenden Projekten. Ich spüre auch schon wieder aufkommende Motivation an der excelsa weiterzubauen. Da geht es also auch bald weiter.
Nun also das vehiculum insanum. (So zumindest der Titel den ich über ein Übersetzungsprogramm bekommen habe. Wenn es Lateiner hier gibt, sagt bitte ob das so korrekt ist ;) )

Zu Beginn meiner Bauberichte ist nie wirklich deutlich zu erkennen was mal draus werden soll, hoffe ihr seid trotzdem dabei.

Ich habe erstmal blind in meine Grabbelkiste gegriffen. Der Zufall hat oft ganz gute Ideen.
Die Teile grob zusammengepuzzlet, dabei wurde auch schnell ein Konzept deutlich.
Von den vier Beinen werden nur zwei verbaut. Die Hinterbeine mache ich auf jeden Fall anders.



Die Löcher in den Vorderfüßen habe ich mit passenden Rädern verschlossen.


Zwei Rumpfhälften von einem Helikopter, glaube ich. Dazu ein Teil das an ein Cockpit erinnert. Das soll es dann auch werden.


Steuerkonsole Nr 1



Steuerkonsole Nr2 und der erste Sitz


Die Sitze wurden vor dem Einbau unterfüttert damit die Piloten nicht direkt auf dem Cockpitboden sitzen.
Die Vorderbeine haben je zwei Füße aus 1/35er Kettengliedern bekommen.
« Letzte Änderung: 30. August 2017, 17:48:10 von Sheriff »
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Re: vehiculum insanus
« Antwort #1 am: 29. August 2017, 19:34:02 »
Ich habe gar nichts zum Konzept geschrieben.
Das wird eine Art laufendes Fahrzeug im Teslapunkstil.
Teslapunk ist ähnlich wie Steampunk oder Dieselpunk, nur mit Elektrizität als Energiequelle.
Gruß, René 

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • *
  • Beiträge: 1663
Re: vehiculum insanus
« Antwort #2 am: 29. August 2017, 22:47:18 »
Zitat
hoffe ihr seid trotzdem dabei
Aber sicher ;)
Gruß
Jochen

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1258
Re: vehiculum insanus
« Antwort #3 am: 30. August 2017, 08:16:08 »
Seampunk, Dieselpunk.... gefällt mir.
Ich bin dabei
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline SandStalker

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 887
Re: vehiculum insanum
« Antwort #4 am: 30. August 2017, 21:44:17 »
sehr coole Idee 8)
bin vor Anker gegangen :thumbup:

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Re: vehiculum insanum
« Antwort #5 am: 31. August 2017, 18:40:41 »
Freut mich  :thumbup:

Es geht auch schon weiter.

Vorderbeine und die zusammengeklebten Rumpfhälften inklusive Cockpit.
Die Nase wird noch in Form geschliffen, die Spalte gefüllt.


Hier mit der späteren Cockpithaube:


Die Teile für die Hinterbeine und für das Stromaggregat, das nachher auf dem Heck platziert wird, mal dazugelegt.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Re: vehiculum insanum
« Antwort #6 am: 01. September 2017, 21:13:27 »
Die ersten Spalte mit Streifen aus Plasticsheet gefüllt.


Die Hinterbeine habe ich etwas gekürzt und dann wie die Räder/Füße aufgebohrt. Die werden nachher mittels Büroklammerdraht verbunden.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Re: vehiculum insanum
« Antwort #7 am: 03. September 2017, 14:10:08 »
Alles mal lose aufeinander gesetzt. Bin mir noch nicht sicher ob mit einem oder mit zwei Hinterbeinen.
Gruß, René 

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 501
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: vehiculum insanum
« Antwort #8 am: 03. September 2017, 15:16:23 »
Sehr interessant René,  :respekt:
Sieht schon sehr gut aus  :thumbup:
Bin gespannt wie es weiter geht  :smiler6:
MfG Stefan     

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1258
Re: vehiculum insanum
« Antwort #9 am: 03. September 2017, 17:52:51 »
Interessant  :thumbup:
Bei der Hinterbein-Frage wäre evtl. auch eine EinFUß-Lösung, die über ein V an den gleichen Halterungen (Blattfeder?) wie vorne angebracht ist eine Option.
Ich hoffe ich habe das halbwegs verständlich umschrieben.  :dontknow:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Re: vehiculum insanum
« Antwort #10 am: 03. September 2017, 19:40:02 »
Danke euch  :thumbup:

Du meinst, das Bein nicht am Unterboden ankleben sondern freigestellt darunter. Das ist eine gute Idee. Das lässt das Vehikel leichtfüßiger wirken. Im Moment ist das Fahrzeug noch etwas hochnäsig. Damit kommt das Heck dann auch automatisch etwas höher  :thumbup:
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Re: vehiculum insanum
« Antwort #11 am: 05. September 2017, 11:01:57 »
Ich hab mal in meiner Teilebox gekramt. V-förmig ist das nicht geworden aber ich finde, dass dieser Bogen sehr gut passt. Oben auf dem höchsten Punkt sitzt nachher der Korpus.


Die Teslaspulen sind montiert. Zwischen den hinteren und vorderen Elektroden verlaufen später noch ein paar Entladungen.


Als Nächstes passe ich das Canopy so an das Cockpit an, dass ich das zur Bemalung des Innenraums noch abnehmen kann.
Gruß, René 

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • *
  • Beiträge: 1663
Re: vehiculum insanum
« Antwort #12 am: 05. September 2017, 12:06:28 »
Cockpit senkrecht, Sitze übereinander und auf 2 Beinen wäre hier vielleicht auch eine interessante Möglichkeit gewesen. Stromlinienförmig mit bulligen Beinen passt aktuell noch nicht so ganz zusammen, aber mal schauen :)
Gruß
Jochen

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Re: vehiculum insanum
« Antwort #13 am: 05. September 2017, 15:10:00 »
Wenn man keine Vorlage hat ist natürlich alles möglich.
Ich habe zwischendurch auch mal andere Varianten für die Beine ausprobiert aber die hier gefallen mir persönlich doch am besten.
Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1258
Re: vehiculum insanum
« Antwort #14 am: 05. September 2017, 18:31:15 »
mir kommt die Stange im Vergleich zu den vorderen Beinen und auch zum hinteren Fuß zu klein vor. :dontknow:
Hast du noch so ein Teil wie die vorderen Beine um das dann hinten hochkant zu stellen? Das würde sich besser ins Gesamtbild einfügen
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Re: vehiculum insanum
« Antwort #15 am: 05. September 2017, 20:10:18 »
Die Teile der Vorderbeine habe ich noch zweimal da. Ich probier mal etwas herum.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Re: vehiculum insanum
« Antwort #16 am: 06. September 2017, 10:29:26 »
Ich hab nochmal über alles nachgedacht.

Die Beine bleiben wie die sind.  ;)
Es ist ja auch nicht das erste Fahrzeug mit zu großem Vorderantrieb.  :smiler6:
Zitat
https://www.pro-velo.ch/uploads/pics/Hochrad_Pierre_Lallemant.jpg


Das Hinterbein ist nur ein Stützbein.
Der Bogen zwischen den Beinen funktioniert wie eine Blattfeder. Wenn das Gewicht darauf lastet ist die Feder gespannt und das Fahrzeug steht fest auf allen drei Beinen. Durch Gewichtsverlagerung nach vorne wird die Feder entlastet, zieht sich zusammen und somit das Hinterbein automatisch nach vorne.
Die Hauptlast liegt also zwischenzeitlich immer wieder allein über den Vorderbeinen. Natürlich müssen die kräftiger ausfallen.
Für die Gewichtsverlagerung ist der Elektroantrieb zuständig.

Es geht ordentlich auf und ab während der Fahrt aber es heißt ja nicht umsonst "insanum".

Die Mechanik zwischen Rumpf und Vorderbeinen wird noch plausibel gestaltet.




Danke fürs drüber nachdenken lassen, jetzt macht alles einen Sinn :laugh:
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Re: vehiculum insanum
« Antwort #17 am: 11. September 2017, 18:59:32 »
Am Wochenende ging es etwas weiter.

Als Erstes habe ich eine Cockpitrückwand eingesetzt und diese sowie die Armlehnen und den Platz hinter dem hinteren Sitz mit ein paar Greeblies aufgehübscht. Dazu kam dann ein Teil für den Übergang zwischen Canopy und Nase. Das wird noch verblendet.




An den Vorderbeinen habe ich ein paar Drähte ergänzt, die die Funktionsweise verdeutlichen sollen.

Gruß, René 

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 501
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: vehiculum insanum
« Antwort #18 am: 11. September 2017, 19:04:51 »
Gefällt mir  :thumbup:
Schöne Details  :)
Bleibe weiter dran :respekt:
MfG Stefan     

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4094
  • bashin is passion
Re: vehiculum insanum
« Antwort #19 am: 11. September 2017, 19:10:14 »
Danke dir.
Allzu lange sollte der Bau nicht mehr dauern. Das Canopy wird noch ordentlich eingefasst, ein paar Blitze hinten, dann sollte das flotte Zwischendurchprojekt auch fertig sein.
Gruß, René