Autor Thema:  1/40 Puertasaurus reuili  (Gelesen 41958 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 658
1/40 Puertasaurus reuili
« am: 29. September 2013, 00:20:37 »
Als Kind war ich verrückt nach Dinosauriern und habe zu meinen unzähligen Plastiksauriern einen Dino (irgendeinen Sauropoden, nicht näher spezifiziert) aus Plastilin gebaut. Wie ich den vor einigen Monaten betrachtet habe hab gedacht, das müsste ich doch jetzt besser hinkriegen. Als Versuchsobjekt hab ich Puertasaurus reuili gewählt, einen Sauropoden, der gegen Ende der Kreidezeit in Patagonien unterwegs war. Er ist nur von 4 Wirbeln bekannt, aber die verraten einiges die immense Größe, die das Vieh gehabt haben muss. Geschätzte Länge 35-40m, das Gewicht ist stark umstritten, und nach den Brustwirbeln zu schließen muss er einen extrem breiten Brustkorb gehabt haben, bis zu 7m breit, was ihn zu einem der schwersten Saurier macht. Das Größenverhältnis zu anderen "Riesen" wird später aus den Fotos ersichtlich.
Als Vorlage hab ich die Rekonstruktion von Nima Sassani ("Paleoking") verwendet; wie realistisch die ist, ist schwer zu sagen, da das Tier ja eben nur von 4 Wirbeln bekannt ist. Ich muss zugeben, dass ich vor Baubeginn nicht um seine Erlaubnis gefragt hab, ob ich seine Zeichnung als Vorlage nehmen darf; da das Modell aber nur für mich ist und nicht abgegossen wird, ist es aber egal. Wie ich fertig war hab ich zweimal versucht, ihn per Email zu erreichen, er hat aber nie zurückgeschrieben. :dontknow:

Als angehender Techniker bin ich den Bau technisch angegangen: Ich hab in die Zeichnung ein "Skelett" eingezeichnet, welches ich nachher aus Metallstäben fertigen wollte. Dieses "Skelett" hab ich dann auf ein großes Blatt Papier übertragen, und zwar so skaliert, dass das fertige Modell eine Länge von 35m : 40 = 875mm haben würde (entlang der Wirbelsäule, nicht Abmessungen des Modells). Dann hab ich Metallstäbe gebogen und mit Styrolplatten und Aves Apoxy Sculpt zusammengefügt:




Um nicht das ganze Volumen mit Putty auffüllen zu müssen, hab ich mir Styroporplatten besorgt und daraus große Teile aus- und zugeschnitten. Trotzdem sind für den ganzen Saurier ca. 5lb Aves (2,27kg) draufgegangen, und mit dem Metallskelett hat das Ding ein ordentliches Gewicht. Da das rechte Vorderbein angehoben ist, hab ich versucht, den Schwerpunkt nach links hinten zu verlagern: Alle Beine bis auf das links hinten sind hohl, im linken hinteren Oberschenkel sind mehrere Stücke Gewindestange aus Stahl eingelagert, der Hals ist großteils aus Styropor und der Schwanz aus massivem Aves. Trotzdem ist es knapp, dass er nicht umfällt.
Dann einfach immer mehr Putty drumherum picken...







Außerdem hab ich auf das Papier die Konturen aus der Zeichnung übertragen, um immer wieder mit Augenmaß zu kontrollieren, dass er nirgends zu dick oder zu schlank wird.

Mit Brachiosaurus und Giganotosaurus (mit welchen beiden er nicht zusammengelebt hat):



Dann war der Kopf dran... Er ist um 4mm länger geworden als laut Zeichnung, aber egal. Viel Fingerspitzengefühl und Schleifen waren dafür notwendig.








Das fertige Grundmodell hab ich dann mit grobem Schleifpapier glattgeschliffen, weil ich erst zu spät draufgekommen bin, dass man den noch-nicht-trockenen Putty mit Wasser und Finger glätten kann. Hier sieht man auch schön, wie dick das Tierchen ist:




Danach hab ich mich an die Haut gemacht: Den Putty mit den Fingern in große, flache Scheiben drücken, auf das Modell aufbringen, fest andrücken und weiter ausweiten und Hautfalten gravieren mit Messer und diversen anderen Werkzeugen. Ich hab mich gegen Schuppen entschieden und für "Elefantenhaut". Auch die Zehen und Krallen waren noch zu modellieren, was eine ziemliche Fuzelei war. Den Kopf hab ich auch noch mit Haut überzogen. Als Augen dienten winzige Kügelchen, die in Füllfeder-Tintenpatronen als Verschluss verwendet werden.
Das Endresultat:





















Mit Brachiosaurus, Camarasaurus, Diplodocus und Giraffatitan:



Und Giganotosaurus wird gleich zertrampelt:



Ich hoffe, er gefällt soweit. Bemalt wird er erst nächstes Jahr, wenn ich wieder draußen grundieren kann und ich mich für ein Farbschema entscheiden hab können. :)
« Letzte Änderung: 29. September 2013, 00:23:34 von darth_daniel »

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4815
  • Friemelkönig
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #1 am: 29. September 2013, 08:30:35 »
sehr sehr cool.... :respekt: als kind war ich auch so ein dino fanatiker, habe selbst aus knete dino eier und krallen modelliert...

dein dino ist dir echt gut gelungen...bin gespannt wenn er dann farbe hat  :thumbup:
Grüße, Heiko

Offline TWN is ZbV3000Germany

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15481
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #2 am: 29. September 2013, 09:03:24 »
Sehr beeindruckend  8)
Ex nihilo aliquid fit

Offline shatterblade

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 430
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #3 am: 29. September 2013, 10:01:30 »
Absolut der Hammer was Du da gezaubert hast. Finde ich echt mega das sich einer hinsetzt und Dinos modelliert, und dann auch noch so krass. Hut ab, gefällt mir ausserordentlich gut.  :thumbup:
Why so serious?! Try it with a smile! Live is hard enough!

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2608
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #4 am: 29. September 2013, 11:56:21 »
Wow! Der absolute Hammer! Damit kannst du dich bei Schleich oder Papo als Modellierer bewerben. Vielen Dank auch für die ausführlichen Erklärungen. Wie lange hast du für den Brocken gebraucht?

Offline Achim

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 233
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #5 am: 29. September 2013, 18:56:39 »
Super,Daniel
Ist echt super geworden,dein "Dickerchen".
Dann kann ich ja auch mal einen Dino selber kneten :)
Gruß,Achim

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1696
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #6 am: 30. September 2013, 18:08:20 »
Sehr cool! Beeindruckendes Teil, klasse sculpt!
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 658
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #7 am: 30. September 2013, 21:53:14 »
Danke, schön dass er euch gefällt! :)

Galactican, ich hab seit - ich glaub Ende Mai - immer wieder an den Wochenenden daran gearbeitet wenn ich daheim war. Drum kann ich es schwer abschätzen wieviel Stunden ich da rein gesteckt hab.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2608
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #8 am: 30. September 2013, 23:43:48 »
Wow. Arbeit, Zeit und Mühe haben sich aber sehr gelohnt. Tolles Ergebnis!

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 9089
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #9 am: 01. Oktober 2013, 09:07:27 »
Iss ja der Wahnsinn was du mal schnell alles zusammenzimmerst! Respekt Daniel!  :thumbup:

Wie hast du eigentlich die kleinen Knubbel hinten am Rücken gemacht? Kleine Knödelchen gemacht die du mit den Finger dann platt gemacht hast?
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 658
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #10 am: 01. Oktober 2013, 13:35:50 »
Iss ja der Wahnsinn was du mal schnell alles zusammenzimmerst! Respekt Daniel!  :thumbup:

Wie hast du eigentlich die kleinen Knubbel hinten am Rücken gemacht? Kleine Knödelchen gemacht die du mit den Finger dann platt gemacht hast?


Naja so schnell wars dann auch wieder nicht... ;)

Ja das Aves in eine lange dünne Wurst rollen, Scheibchen abschneiden, in Kügelchen wuzeln, draufpicken (die Positionen hab ich vorher mit einem Bleistift markiert), jedes fest andrücken, dann in Karo-Form schneiden (die Ecken abschneiden), nochmal jedes andrücken, und zuguterletzt mit einem Flachen Werkzeug in Richtung Pyramidenform drücken. Und dann nochmal leicht andrücken... Leider ist nach so vielen Arbeitsschritten das Aves schon sehr trocken geworden, ein paar Plättchen sind beim zurechtdrücken runtergegangen und ich hab sie ankleben müssen. Das ganze hat Stunden gedauert... :0

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 9089
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #11 am: 01. Oktober 2013, 13:42:24 »
Oh das glaub ich dir. Aber Aves ist trotzdem ein geiles Zeuch. Irgendwann muss ich auch mal sowas machen.
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline Matoq

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1332
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #12 am: 01. Oktober 2013, 14:19:37 »
Ach den Thread seh ich ja jetzt erst....man echtma du bist absolut nen krasser Typ!!! Ich bin sehr beeindruckt!!

Ist das eigentlich ne trächtige Kuh oder haben die so nen Wanzt gehabt?

Offline darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 658
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #13 am: 01. Oktober 2013, 14:44:46 »
Ach den Thread seh ich ja jetzt erst....man echtma du bist absolut nen krasser Typ!!! Ich bin sehr beeindruckt!!

Ist das eigentlich ne trächtige Kuh oder haben die so nen Wanzt gehabt?

Danke! ;D

Nein er oder sie ist nicht trächtig (oder zumindest weiß ich noch nichts davon ;) ), aus den extrem breiten Wirbeln lässt sich schließen, dass der Brustkorb bis über 7m breit gewesen sein kann. Ich glaub mein Dino hätte umgerechnet auf 1:1 einen Brustkorb bissl über 6m breit.

Offline brushguy

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 640
    • The Miniaturegallery
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #14 am: 25. August 2014, 11:00:27 »
Was isn aus dem Dino geworden? *unschuldig fragend*
...if it has a surface, paint it!

Offline darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 658
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #15 am: 28. November 2014, 19:48:14 »
Was isn aus dem Dino geworden? *unschuldig fragend*

Ohje... Ich hab ewig nicht mehr hier rein geschaut! Das Tierchen ist inzwischen grundiert aber zu mehr bin ich leider nicht gekommen. Ich bin mir auch immer noch nicht sicher welche Farben und Muster er kriegen soll.

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9572
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #16 am: 28. November 2014, 20:28:00 »
Gib es zu !!!! Du mußtest auch die anderen Dinos für Jurassic World machen. Deshalb hier geheimhaltung  :motzki:

 :respekt:

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8805
  • Strahl Demokratische Republik
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #17 am: 28. November 2014, 22:23:32 »
Seh ich auch jetzt erst. Sehr cooles Dickerchen. Was regt den so auf? Ich sach nur:"SON Hals!"
Serious: Stark!

Offline darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 658
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #18 am: 29. November 2014, 10:09:13 »
Danke euch beiden! :)

Was regt den so auf?

Schau dir das letzte Bild an, er wird gleich einen 13 m-Giganotosaurus zu Brei stampfen, das ist schon aufregend! ;D

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2172
  • Acetonfreund
Re:1/40 Puertasaurus reuili
« Antwort #19 am: 29. November 2014, 10:22:04 »
Wow. Tolle Arbeit!  :respekt:

Dieser "breite Bauch" sieht seltsam aus. Aber wenn er (wahrscheinlich) so ausgesehen hat, dann ist das wohl so...

Bin schon auf die Bemalung gespannt. Gib Dir nen Ruck und mach! Egal welche Farbe und Muster Du verwendest, wer kann schon beweisen, dass Du falsch liegst?  ;D
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."