Autor Thema: Buck Rogers Buck Rogers Cargo Sled  (Gelesen 2310 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2876
Buck Rogers Buck Rogers Cargo Sled
« am: 30. Mai 2015, 16:01:33 »
Ich konnte es nicht lassen und realisiere gerade ein Projekt, das sich seit einigen Jahren auf meiner Todo-Liste befunden hat: Den Seymour Class "Belly Bomber" Cargo Sled aus "Buck Rogers". Seine denkwürdigsten Auftritte hatte er in den Episoden "Verschwörung der Planeten" und "Die Rückkehr des Kampfgeschwaders 69". Wer diese Episoden noch nicht kennt, sollte das nachholen; sie sind zwei der besten der ganzen Serie (wobei die "Verschwörung" eigentlich DIE beste ist, weil sie puren Comic-Spaß bietet und die Serie ihren Ursprüngen, den Comics, zurückbringt).

Als Grundlage dienen mir eine Risszeichnung von johnmiic, ein unbeendeter SS Nachbau von Mark Bradley, Screenshots aus der Serie, mein Cylonen-Jäger von Revell/Monogram (!) und die Bilder von http://universalhartland.com und http://www.smallartworks.ca/Battlebuck/Rogers/Misc/Misc.html .

Da die meisten die Grundlagen meiner Modelle bereits kennen, springe ich sofort in medias res und spule den Konstruktionsprozess zu einer Stelle vor, die für mich eine kleine Premiere darstellt und die hier noch nicht gezeigt wurde: DIGITALES KITBASHING. Noch nie gehört? Dann passt mal auf..! ;)

Die erste Skizze:



etwas verfeinert:



Nun zum Kitbashing. Bei der Detaillierung des Original Studiomodells griff man auf einen Bausatz zurück, der als Merchandise zu einer anderen bekannten SciFi Serie erhältlich war: der Cylonen-Jäger von Monogram. Zwei Bausätze mussten dafür geschlachtet werden. Man verwendete dabei fast die kompletten Unterseiten und - witzigerweise - die Halterung des Displayständers.

Da ich meine Jäger nicht opfern wollte (und das Ergebnis wie vielleicht schon erraten) aus Karton gebaut werden soll, baute ich einfach die Unterseite des Jäger-Modells im Rechner nach.



Diese Teile dienen mir von nun an als Größenreferenz, da ich deren Größe genau bestimmen kann und sie im Maßstab 1:1 nachgebaut habe.



Die erste digitale "Transplantation" auf das Sled-Modell zeigte einige Abweichungen, die korrigiert werden mussten. Unter anderem stimmten Größe und Proportionen nicht ganz.



Die wohl bekannte Rückenansicht. Die Flügel werden noch ausgetauscht.



Die Unterseite zeigte bei ihrer Bestückung weitere Ungenauigkeiten auf, die beseitigt wurden. Bei jeder Korrektur bleiben die Jäger-Teile natürlich unverändert, so dass ich  - wenn alles klappt - am Ende ein ziemlich genaues digitales Modell in Studio-Modell-Größe bekommen werde (was vielleicht für den ein oder anderen hier im Forum interessant sein dürfte  ;)8). Im Moment misst es 36 x 27 x 16 cm. Ich tendiere dazu, das Modell im Maßstab 3:4 zum Studio-Modell zu bauen.

Bis später! :)
« Letzte Änderung: 11. April 2018, 19:49:49 von Galactican »

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #1 am: 30. Mai 2015, 16:11:53 »
Das sind ja mal ganz neue Ansätze  8)
Kartonbau ist gar nicht so meins aber ich lass mich mal überraschen. Die Theoriephase sieht schonmal sehr gut aus.  :thumbup:
Gruß, René 

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #2 am: 30. Mai 2015, 17:08:11 »
"ES" hat ein Gesicht bekommen..! ;)




Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9740
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #3 am: 30. Mai 2015, 17:39:08 »
Cooles Teil ! Ist die obere Triebwerkshälfte auch vom Raider ?

Offline Jenny

  • HARDCORE SCRATCHERIN
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2340
  • Konrad Kujaus Lehrling
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #4 am: 30. Mai 2015, 19:18:19 »
Ich wollte nur mitteilen, ich beobachte Dich..... :pfeif: ;D.
Auch woanders...... ;)
 :thumbup: :thumbup:
HGJ

Starbuck : "Ich bin gespannt, wie das bei Tageslicht aussieht."
Boomer : "Hey, das hier IST das Tageslicht."
http://youtu.be/bbkCR7Xj5Co

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #5 am: 30. Mai 2015, 19:39:56 »
@Jenny: Hehe, das habe ich mir gedacht!  ;D

Schön, dass es euch gefällt. :)

Cooles Teil ! Ist die obere Triebwerkshälfte auch vom Raider ?

Ja. Es wurden die Unterseiten von zwei Raider-Modellen verwendet, einmal nur die Triebwerke (Sled-Oberseite) und fast das komplette Konstrukt Triebwerke und Verbindungsteile (Sled-Unterseite). Der Teil, an dem sich die Halterung für das Modell befindet, wurde gerade herausgeschnitten, und die zwei übrigen Teile wurden bündig aneinandergeklebt und versäubert. Das Unterteil wurde so um etwa 2,2 cm gekürzt. Dies sind die Bereiche:



Darüber hinaus wurden die quadratischen Inlets der Antriebe, eine Hälfte des Rohres, das den Pin des Modells aufnimmt, ein Laser sowie einige Kleinteile, die aus der Hülle ausgeschnitten wurden, als Greeblies verwendet. Ich glaube, dass auch die beiden kleinen Räder benutzt wurden, die sich auf der Oberseite direkt über den Triebwerksradiatoren befinden. Zudem verwendete man ein rechteckiges Teil, das man auch beim Colonial Shuttle an den Seiten sieht, hinten am Kopf des Sleds.

Anhand der Textur, die ich dem Sled verpasse, wird man genau erkennen können, wo man welches Teil benutzt hat. Interessanterweise sind die Cylonen-Triebwerke auf der Oberseite vertauscht aufgeklebt worden, d. h. die rechte Röhre ist links und umgekehrt.
« Letzte Änderung: 30. Mai 2015, 19:48:26 von Galactican »

Offline SandStalker

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 950
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #6 am: 30. Mai 2015, 23:20:04 »
tolles Projekt und auch eines meiner Favoriten im Raumjägerdisign :thumbup:
wird der Bau ein Mischmasch aus Plastik und Karton? ???

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #7 am: 31. Mai 2015, 00:54:48 »
Hier ist das Teil vom Raider-Display-Stand.



Und ein weiterer Beauty-Shot.



@Klaus:
englisch (super Bild + Ton):
http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0002W19SI/ref=sr_1_5_twi_1_dvd_olp?ie=UTF8&qid=1433025998&sr=8-5&keywords=buck+rogers+englisch
http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B000ANDBT4/ref=sr_1_6_twi_1_dvd_olp?ie=UTF8&qid=1433025998&sr=8-6&keywords=buck+rogers+englisch

deutsch: (soll nicht so prickelnd sein):
http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0013IJ2K2/ref=sr_1_2_twi_1_dvd_olp?ie=UTF8&qid=1433025848&sr=8-2&keywords=buck+rogers
http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B001ET26QC/ref=sr_1_4_twi_1_dvd_olp?ie=UTF8&qid=1433025848&sr=8-4&keywords=buck+rogers
beide Staffeln gibt es auch auf deutscher Blu-Ray von Ascot Elite, aber nur in Standard-Auflösung (Qualität: ???, macht außer Platzersparnis keinen großen Sinn).


@Jörg: Ich bring's nicht übers Herz, meine Raider-Flotte zu schlachten, daher wird's nur Karton (da spare ich mir auch das Heraustrennen und Versäubern der Teile  :evil6:). Es sollte aber keine großen Probleme geben, anhand der Pläne beide Medien miteinander zu mischen oder auch nur PS zu verwenden. Vielleicht hat ja jemand die entsprechenden Teile noch in seiner Greeblie-Box; ich werde mich bemühen, sie so authentisch wie möglich nachzubilden (in 3D oder als Textur).  :)

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #8 am: 31. Mai 2015, 12:58:51 »
Für die Interessierten:

Zwischen den Antriebsröhren auf der Oberseite des Originals erkennt man eine Röhrenkonstruktion. Der vordere Teil besteht aus zwei Kit-Teilen, die ich zu einem verschmolzen habe, damit es einfacher zu bauen ist. Kit-Teil 1 ist etwa 1 cm hoch mit rundem Querschnitt. Kit-Teil 2 ist eine Röhre mit demselben Querschnitt, die sich nach ca. 1,6 cm verjüngt und hinten offen ist. Das grüne Teil ist ein Laser des Cylonen-Jägers; er wird einfach in das offene Ende von Kit-Teil 2 gesteckt. Das gelbe Teil kommt vom Raider-Ständer. Es ist vorne offen und umfasst die Spitze des Lasers.



Anmerkung: Die Farben dienen nur zur Illustration. ;)
« Letzte Änderung: 31. Mai 2015, 13:02:01 von Galactican »

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #9 am: 31. Mai 2015, 13:20:19 »
Staffel 2 war ja die mit Hawk und der Searcher. Hat weniger Raumschlachten, dafür aber die sieben Zwerge und Crichton.  ;D ;)

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #10 am: 31. Mai 2015, 23:03:48 »
Vents und Flügel-Stützen wurden hinzugefügt.



Der Look des Vogels gefällt mir SEHR. :)

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #11 am: 01. Juni 2015, 13:22:12 »
Die Flügel-Stützen waren beim Original 5 mm U-Profile. ;)

Nachdem ich diverse Ansichten des Modells mit dem Vorbild verglichen habe, denke ich, dass ich es zu 95 % getroffen habe. Damit kann ich leben. Als nächstes werden die Daten bereinigt und die Teile aufgefaltet. :)


Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re:Buck Rogers Cargo Sled
« Antwort #12 am: 02. Juni 2015, 23:40:40 »
Durch Zufall habe ich gestern eine Bilderserie auf flickr gefunden:

https://www.flickr.com/photos/10867551@N00/sets/72157603238664284/with/2048440252/

Dort wird sehr schön gezeigt, welche Teile man wie und wo verwenden muss, wenn man einen SS Scratch machen möchte. Ich werde in den Bauanleitungen entsprechende Tipps geben und weiße Schnittmuster zur Verfügung stellen, die man für den Zuschnitt von PS-Platten verwenden kann. Leider steht nirgendwo, wer die Bilder gemacht hat. Die letzteren gehören aber zum besagten Scratch-Bau von Mark Bradley, der 2012 gestartet wurde, aber bis heute unvollendet blieb.

Bei der Betrachtung der Bilder sind mir zwei Dinge aufgefallen:

1. Die Maße auf den Skizzen stimmen nicht. Kann sein, dass es erste Überlegungen sind, die während der Bauphase abgeändert wurden. Zieht man ein Modell entsprechend der Maße auf, sieht es wie ein Ziegelstein aus.  ???

2. Auf der Unterseite sieht man eindeutig einen Knick im vorderen Bereich. Das hat mich eine Weile beschäftigt. Zur Sicherheit habe ich heute neue Screenshots aus der Serie gemacht und nichts gefunden, was auf einen solchen Knick hinweist. Eine Änderung des CG-Modells entsprechend der Baubilder zeigte, dass ein solcher Knick die Frontansicht und die Silhouette des Modells verformt. Entgegen Ken Larson's Beschreibung wäre mit so einer Kante das Modell nicht mehr geformt wie eine Schneide, sondern hätte eine Art Kinn wie Mickey Rourke in "Sin City".  :dontknow:

Wie dem auch sei, ich werde ohne diesen Knick weitermachen und mich ganz auf die Bilder aus der Serie und vom Original-Modell verlassen. :)