Autor Thema: BSG TOS Moebius Viper MK II 1:72  (Gelesen 1503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nova3025

  • Candidate
  • Beiträge: 70
BSG TOS Moebius Viper MK II 1:72
« am: 25. Oktober 2015, 20:15:17 »
Moebius Viper MK II  1:72

Die beiden Guss rahmen sind in gewohnter Moebius Qualität hergestellt.
Zuerst habe ich die beiden Rahmen mit warmen Spülwasser gewaschen und trocknen lassen. Anschließen habe ich sie mit Tamya Grundierung in hell grau grundiert. In ersten Bauabschnitt widmete ich mich der beiden Piloten und Cockpits. Die Piloten wurden in einem dunkel grün lackiert, die Weste einer Mischung aus Kupfer und braun. Bei dem Helm habe ich mich für Aluminium entschieden, dadurch hebt sich das blau gehaltene Visier besser ab. Abschließen haben die beiden noch ein dunkles Washing erhalten.
Die Cockpits habe ich in einem mittelhellgrau gehalten und die Details mit einem hellgrau und dunkelgrau Washing hervorgehoben.

Im nächten Schritt ging es an den Bug. Nachdem dieser mit dem einliegenden Cockpit zusammen gesetzt wurde, spachtelte ich die Übergangs Naht zu. Zwischenzeitig bearbeitete ich das Triebwerksteil. Dieses habe ich zunächst schwarz lackiert. Abschließend wurden die Details durch ein wenig Trockenbürsten  hervorgehoben.
Die Cockpitscheiben haben ihre Rahmen Lackierung erhalten und wurden auf den Rumpf gesteckt. Sie müssen nicht geklebt werden. Moebius hatte da eine gute Idee.

Nun wurden die nächten Rumpfteile und Tragflächen vorbereitet. Anschließen wurde alles komplett in der Grundfarbe weiß lackiert. Stück für Stück füge ich nun die Rupf teile und Tragflächen zusammen. Nach dem zusammensetzen der Rumpfteile gab es noch ein paar Stellen zu spachteln.

Nach dem schleifen lackierte ich die betroffenen Stellen nach. Da die Viper soweit zusammen gebaut war klebte ich die „roten Streifen „ ab und brushte sie auf den Rumpf. Anschließend wurden die seitlichen Triebwerksöffnungen und vorne an der Nase die Öffnungen nachlackiert und die Strukturen mit ein wenig trockenbürsten hervorgehoben.

Im nächsten Arbeitsschritt wurde der Jäger durch die Mangel gedreht, heißt mit 1000 Sandpapier habe ich den Abrieb der Lackierung hergestellt und durch anschließendes Washing den Vogel gealtert. Die Triebwerksöffnungen und die Nase wurden etwas eingeschwärzt. Das ganze wurde mit klarem Lack versiegelt.

Nach dem die Decals angebracht waren, hatte ich die Steuerdüsen ebenfalls eingeschwärzt.

Somit war die erste von zwei 1:72 Viper MK II fertig gestellt. Die zweite wird mit weit weniger gebrauchsspuren vom Stapel gehen. So wie sie fertig ist poste ich gerne Bilder.































« Letzte Änderung: 22. Oktober 2017, 09:29:22 von TWN is ZbV3000Germany »
Das Regiment ist mein Zuhaus,der Preis des Ruhmes hoch....

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1314
Re:Moebius Viper MK II 1:72
« Antwort #1 am: 25. Oktober 2015, 20:59:47 »
Sind die Süß  ;D

Genau mein Maßstab.
Danke fürs zeigen :thumbup:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Bullitt

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 436
Re:Moebius Viper MK II 1:72
« Antwort #2 am: 27. Oktober 2015, 21:49:00 »
Sieht doch Klasse aus, das vorletzte Bild gefällt mir am besten!