Autor Thema:  Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung  (Gelesen 12887 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Da es sich abzeichnet, dass die Sammelserie uns einige Zeit erhalten bleibt und die Schiffe eine Vorstellung wirklich verdient haben würde ich hier gerne ein eigenes Thema zu aufmachen.

Ich muss dazu sagen, dass ich kein Abo habe, sondern mir die Schmankerl hole und wenn ich sie mal auf dem Flohmarkt im Angebot finde auch die anderen. Wer also die fehlenden Modelle hinzufügen möchte kann das gerne tun :)

Heft 1 - U.S.S. Enterprise NCC-1701-D

Dieses Modell wurde nicht umsonst die Nummer 1. Mit seiner Größe (es ist bislang das größte der regulären Modellreihe) und der umfangreichen Lackierung ist es perfekt um mögliche Abonnente zu ködern.
Die Verarbeitung finde ich sehr solide, das Gewicht ist durch die Untertassensektion aus Metall auch sehr ordentlich. Zwar gibt es einige Trennlinien, aber die tun dem Modell nicht wirklich weh. Bi mir sind auch die Fenster und ähnliches nicht verrutscht.











Der Standfuß (die Grundfrom bleibt hier immer gleich, nur die Position des Haltelochs ändert sich) ist massiv und schwer, so dass das Modell immer einen sicheren Stand hat. Der Acrylständer ist auf der einen Seite genial, da jedes Modell einen individuellen Ständer erhält, der es von außen, also ohne Loch im Rumpf tägt, allerdings ist das Material spröde ud kann schon bei einem leichten Sturz ohne Modell zerbrechen.

Heft 2 - U.S.S. Enterprise NCC-1701 Refit

Von einem der Höhepunkte de Sammlung direkt zu einem Tiefpunkt. Hätte man mit diesem Schiff die Reihe begonnen, sie wäe wohl nicht so gut aufgenommen worden. Die Refit ist mit einem einzigen Wort gut zu beschreiben: langweilig.
Die Details des Schiffes beschränken sich auf eine minimalste Lackierung, kein Aztec-Pattern, nicht einmal die farbige Basis am Fuß des Halses ist dargestellt, stattdessen "erstrahlt" das ganze Schiff in einem freudigen Betongrau (das auf den Fotos viel zu hell wirkt, im Original erinnert es her an die Farbe eines D7-Kreuzers).













Heft 3: Enterprise NX-01

Nach der ernüchternden Refit nun wieder zu etwas erfreulicherem. Die NX-01 ist wieder sehr gut gelungen, der metalische Look, das Aztec-Pattern, der hohe Detailgrad, hier passt es endlich wieder. Einige der Gold-Details sind zwar etwas zu golden, aber das kann ich hier durchaus verzeihen. Anders als bei der Refit, bei der die Klarsichtteile eher fehl am Platz wirkten, geben die roten Bussardkollektoren und die blauen Antriebe hier ein sehr schönes Bild ab.















Heft 4 - Klingon Bird of Prey

Die Form ist sehr gut gelungen, es gibt viele feine Details zu entdecken, auch wenn ich die absolut gerade Flügelstellung eigentlich nicht mag. Bei der Lackierung hat man sich leider ein wenig zu viel Freiheiten genommen, das Grün ist zu hell, und die sonstigen Details wirken zu intensiv lackiert.
Vielleicht ist das aber auch einfach die Lackierung in eine der selten gezeigten Clans.

















Heft 5 - U.S.S. Excelsior NCC-2000

Jede gute Serie hat mal ein Ende. Ich weiß nicht was es ist, die Tatsache, dass das Schiff so wirkt als wäre es einfach zu klein, das billig wirkende Material, oder teilweise auch die Verarbeitung, aber die Exclsior mag mir nicht wirklich gefallen.
Dabei hat man hier wirklich schöne Details hergestellt und lackiert, es gibt sogar ein Aztec-Pattern.
Aber es gibt auch sehr unschöne Klebestellen an den gondeln, die irgendwie nicht gerade wirken und, sollte ich das nicht gesagt haben, das Schiff ist verdammt noch mal zu klein!
Das liegt natürlich auch daran, dass die Excelsior sehr lang, im Verhältnis zur Breite, ist und man die Länge als Grundmaß bei Eaglemoss zu nehmen scheint.















Heft 6 - Romulan Warbird

Hach ja, was ein Trumm. Das Schiff ist zwar hohl, aber es wirkt gigantisch. Auch ist es fast komplett aus Metall, was für ein ordentliches Gewicht und eine hohe Wertigkeit sorgt. Die Lackierung ist wohl bei einigen zu extrem gealtert, was mittels weißem Drybrushing ausgeführt wurde, aber bei mir hat sich der Pinselschwinger zurück gehalten.
Allerdings sind die Fenster rechts am Kopf etwas verrutscht, zwar nur einen halben Millimeter, aber da sie auch erhaben sind fällt das natürlich auf.

















Heft 7 - U.S.S. Defiant NX-74205

Spalten wie die AMT, aber endlich mal ine Defiant, deren Größe fast zu 1/1400 passt. Die Form der Warpgondeln hat man hier, im Gegensatz AMT aber richtig hinbekommen. Die Lackierung ist ebenfalls gelungen, allerdings sind die Gräben verdammt tief. Bei mir sitzt der Kopf ein wenig schief, aber das Schiff gefällt mir dennoch sehr gut.















Heft 8 - Klingon K´Tinga Battlcruiser
Ausgelassen

Sonderheft 1 - Deep Space Nine

Alle 8 Hefte erscheint in Sonderheft, es kostet 30 statt 15 Euro, dafür sind die Modelle auch erheblich größer.
Den Anfang macht DS9. Mit einem Durchmesser von knapp 20cm ist sie schon vrdammt groß und, da sie zum großen Teil aus Metall ist auch ziemlich schwer. DS9 ist das einzige Modell, das keinen Ständer hat, abe auch nicht braucht. Einige habn kleine Solarteller darunter gestellt damit sie sich langsam dreht, doch das Gewicht war teilweise zu viel.
Zum Modell: Absolut brilliant! Sehr viele Details, eine wirklich gute Lackierung, das einzige was fehlt sind die kleinen Antennen auf der OPS, dann wäre das Modell schlicht perfekt. Man könnte natürlich über den einen Spalt rund um die Promenade meckern, er könnte aber auch ein Teil der Station selbst sein.















Heft 9 - U.S.S. Voyager NCC-74656
Ausgelassen

Heft 10 - U.S.S. Thunderchild NCC-63549

Das Modell auf das ich mich mit am meisten gefreut hatte, die Akira-Klasse. Ja, man hätte die Oberfläche etwas azteciger machen können, aber das ist mir egal. Ich liebe diese Raumschiffklasse unnd das Modell schafft es sie sehr gut zu zeigen. Wider eine gute Verarbeitung, ausreichend lackierte Details und ES IST EINE AKIRA!!!
Kleie Minuspunkte gibt es aber schon. So gehört das Schiff lt. Schriftzug zur Federaion (was aber so klein ist, dass es mir erst nach einem Hinweis auffiel) und der Ständer ist leider etwas ungünstig geform (aufgrund des Rumpfes), so dass das Modell nicht so fest sitzt wie andere.















Heft 11 - Jem'Hadar Cruiser

Das große Schlachtschiff des Dominion. Stand eigentlich nicht auf meinem Plan, aber durch einen Zufall schon jetzt (obwohl noch im Handel) schon für den halbn Preis auf dem Flohmarkt ergattert.
Das Modell ist besser als ich erwartet hatte, wieder schöne Details (wie zum Beispiel den Antrieb mit seiner Wabenstruktur), ine ordentliche Lackierung und der Metallic-Grundlack hat definitiv was. Die Form finde ich wirklich interessant, auch wenn die Waffenplattform auf der Unterseite irgendwie fehl am Platze wirkt (und bei mir leider nicht 100% gerade verklebt ist)















Das ist der derzeitige Stand der Dinge, am 16.6. erscheint die Reliant und eine Woche später dann folgt die Borg-Sphäre. Ob die bei mir in der Vitrine landen hängt vom Flohmarkt-Dealer ab.

Ein Wort zu den Heften selber.
Sie sind sehr überschaubar, so 8-10 Seiten und so viel neues gibt es nicht (zumindest nicht für diejenigen die sich intensiv mit dem Thema auseinander setzen). Man erfährt etwas über die Geschichte des Schiffs in der Serie, über die Geschichte des Designs, in der Mitte gibt es Orthos und das war es im Grunde schon.

Auf der FedCon habe ich einige der zukünftigen Modelle (in den USA ist die Serie ja schon weiter) sehen können und da sind einige schöne Sachen in der zukunft :)
« Letzte Änderung: 08. Juni 2015, 06:04:57 von ZbV3000Germany »

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4304
  • bashin is passion
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #1 am: 07. Juni 2015, 18:39:03 »
Schöne Flieger  :thumbup:
Hätte nicht gedacht, dass die massiv aus Metall gefertigt sind.
Gruß, René 

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #2 am: 07. Juni 2015, 18:45:48 »
Meist nicht komplett, bei der D ist es nur die Untertasse zum Beispiel, aber der Metallanteil ist schon sehr hoch.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2661
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #3 am: 07. Juni 2015, 20:52:36 »
Ganz, ganz lieben Dank für die Eröffnung dieses Threads.  :thumbup: :thumbup: :thumbup:

So bekommt man einen guten Überblick über alle erhältlichen Modelle und man kann sehen, was einem entgangen ist, wenn man ein Heft mal verpasst hat.

An meinem Kiosk sehe ich die Ausgaben nur sporadisch; es gibt hier jemanden, der sich jedes Exemplar zurücklegen lässt, aber meist holt er es relativ zügig ab, so dass ich keine Gelegenheit habe, mir das aktuelle Schiffchen anzusehen.  :-\

Ich bin sehr gespannt auf die Borg Sphäre und vor allem die Hideki-Klasse und die Shuttles; da werde ich sehr wahrscheinlich schwach werden. Wäre toll, wenn du hier darauf hinweisen könntest, wenn diese erscheinen. :)

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #4 am: 07. Juni 2015, 21:18:58 »
Also die Borg-Sphäre erscheint am 1.7.
Die Hideki-Klasse wird noch was auf sich warten lassen, in den USA war die Ausgabe 33, das heißt noch 44 Wochen, sollte die Reihenfolge die gleiche bleiben.
Bei den Shuttles (abgesehen vom Runabout) muss ich dich enttäuschen, die gibt es exklusiv nur für Abonnenten und da auch nur wenn man 1,50 je Ausgab mehr zahlt, die werden so nicht in den Handel kommen (vielleicht aber in der Bucht). Die Orinoco, also das Runabout erschien in den USA als Ausgabe 32, also eine Woche vor der Hideki.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2661
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #5 am: 07. Juni 2015, 23:20:29 »
Oops, da habe ich mich falsch ausgedrückt, sorry. Ich meinte den Delta-Flyer und das Runabout. ;)

Der Jem'Hadar Fighter scheint auch gut zu sein. 8)

Wenn du von "Flohmarkt" sprichst, meinst du da einen speziellen?
« Letzte Änderung: 07. Juni 2015, 23:56:00 von Galactican »

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Re:
« Antwort #6 am: 08. Juni 2015, 07:12:12 »
Delta-Flyer war in USA die 38, JemHadar Fighter 29. Das kann sich aber noch ändern hier, der JemHadar Cruiser kam bei uns quasi 2 Ausgaben zu früh.

Ich gehe auf alle möglichen Flohmärkte rund um Essen, beim Rhein -Ruhr Zentrum in Mülheim habe ich aber einen großen Zeitschriftendealer gefunden der die Reihe auch hat.

Bei der Betrachtung der zukünftigen Modelle habe ich gemerkt, dass ich mich auf einige Modelle unerwartet freue. Der Tholianische Netzspinner ist zum Beispiel absolut genial geworden.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2661
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #7 am: 08. Juni 2015, 08:37:30 »
Danke für die Info! :) :thumbup:

Offline Garbaron

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 555
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #8 am: 08. Juni 2015, 09:22:34 »
Bis auf die Refit - bei der der Erschaffer sich wohl an der TOS und ihren minimalistischen Details orientiert hat, statt dem hyper detailieren Original - sehen die Modelle ganz gut aus. 
Was in den meisten Fällen gar nicht geht sind diese grob klötzigen Klarplasitk Halte Spangen der Basis. Besonders bei der D und Refit sieht das schrecklich aus.
„Far I dip into the future. Far as human eye could see. Saw the vision of the world, and all the wonder that would be….”

Dedication plaque
USS Voyager, NCC-74656

Offline whitestar

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #9 am: 12. Juni 2015, 12:32:51 »
Super und vielen Dank für die Vorstellung.

Meinen Händler vor Ort habe ich schon wegen der Akira ein bisschen verrückt gemacht    ;D ;)   :angel:
So wie es aussieht ist er dran - aber letzendlich habe ich sie noch nicht...hoffe aber bald..

Sag mal - hast Du eine Erscheinungsliste - wann welches Modell erscheint?

Und ganz besonders interessiert mich die Vengeance aus Into Darkness.

Mich interressieren nur einige spezielle Exoten.

Ente D und Deep Space Nine habe ich bereits.

Bin von der Qualität bis jetzt begeistert.

Danke Dir im Voraus.

Gruß

Michael
"Und der Himmel ist unser Limit"

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #10 am: 24. Juni 2015, 14:39:30 »
Zu Zeit im Handel ist die U.S.S. Reliant, anschließend folgt die Borg-Sphäre.

Ab dem 15.7. ist das zweite Special draußen: Die JJPrise in 22cm Länge.

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #11 am: 11. August 2015, 20:35:31 »
Ich habe länger hier nix gepostet aber ab heute  (eigentlich morgen ) gibt es die U.S.S. Prometheus aus der Voyager Folge " Flaschenpost "

 

Das Modell ist wirklich schln geworden, nur leider lässt es sich nicht aufteilen ^^

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4304
  • bashin is passion
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #12 am: 11. August 2015, 20:59:29 »
Das sind echt coole Designs. Mal abgesehen von der Guss- und Lackierqualität.
Als Nicht-Trekkie wusste ich gar nicht, dass es überhaupt so viele Schiffe gibt und gab. Da lohnt sich auf jeden Fall mal ein Blick über den Tellerrand.  :thumbup:
Gruß, René 

Offline whitestar

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #13 am: 12. August 2015, 21:46:32 »
Einige Modelle habe ich jetzt auch und bin ganz begeistert von der Qualität.

Morgen muss ich meinen Händler anrufen und Ihn nach der Prometheus fragen - die steht auch auf meiner Wunschliste  ;D ;)

Vielen Dank noch mal an Dich für Deinen Thread hier - das hat mich wirklich weiter gebracht und einige Modelle stehen
dank Dir jetzt auch in meiner Vitrine  ;) :)

Gruß

Michael
"Und der Himmel ist unser Limit"

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #14 am: 13. August 2015, 08:22:07 »
Das freut mich, dass dir dieser Thread geholfen hat :)

Ich habe meine Kamera leider im Moment verliehen, sobald sie wieder da ist mache ich Detailfotos von den neuen Modellen, die ich mir zugelegt habe. Beim Flohmarkt gab es inzwischen D7, Voyager und Reliant und, als Schmankerl diese Woche halt beim regulären Händler die Prometheus. Nur die Borgsphäre (die mich aber auch eigentlich gar nicht reizt), Romulanischer Bird of Prey (ENT) und der tholianische Netzweber fehlen derzeit noch in meiner Sammlung.

In der nächsten Ausgabe folgt übrigens das Xindi-Insectoid Schiff, dass ich auch ziemlich interessant finde. Vielleicht kann ich mich da wieder zu einem Spontankauf im Laden hinreißen lassen :D

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #15 am: 27. August 2015, 12:12:28 »
Seit gestern gibt ed größte reguläre Modell der Reihe zu kaufen, das Xindi Insectoid schiff aus der dritten Staffel Enterprise.
Da meine Kamera noch nicht zurück ist, erstmal Fotos mit dem Handy.
Das Design ist sehr untypisch für Star Trek, was das Modell mit seiner Größe zu einem echten hingucker macht.



Auch die Oberfläche ist schön gearbeitet und wirkt mit der leicht metallischen Lackierung ziemlich cool.


Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4304
  • bashin is passion
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #16 am: 27. August 2015, 13:05:08 »
Cooles Design. Sehr skorpionig  :)
Gruß, René 

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #17 am: 13. Oktober 2015, 18:53:35 »
Ab morgen im Handel (ich hab gebettelt und sie deswegen heute schon): u.S.S. Vengeance das Schiff dass der Enterprise in Into darkness so zusetzt.
In der Spezialausgabe und damit über 20cm groß, Kostenpunkt 30€
















Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2661
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #18 am: 13. Oktober 2015, 20:50:15 »
WOW!  :o Ich wusste gar nicht, dass die ein Loch in der Untertasse hat.

Offline Aycanaro

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 253
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #19 am: 13. Oktober 2015, 21:38:56 »
Ui  :o das ist mal ein Schiff nach meinem Geschmack  8)
Ich schnippel mir die Welt, so wie sie mir gefällt!

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4304
  • bashin is passion
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #20 am: 13. Oktober 2015, 21:50:16 »
Wahnsinn  :thumbup:

Sind die eigentlich alle im gleichen Maßstab  ???
Gruß, René 

Offline whitestar

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #21 am: 13. Oktober 2015, 23:26:48 »
vielen Dank für die Info - dann kann ich ja morgen auch zu meinem Händler gehen und meine abholen :-)

 :thumbup: :thumbup:
"Und der Himmel ist unser Limit"

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Re:
« Antwort #22 am: 14. Oktober 2015, 07:38:03 »
Der Maßstab stimmt leider nir selten überein, die Modelle haben Boxgröße und sind somit alle mehr oder weniger gleich lang. Ausnahme sind nur die Sonderausgaben wie jetzt die Vengeance die etwa doppelt so groß sind. Hat aber den Vorteil dass eine Defiant nicht mal eben eingeatmet werden kann ^^

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #23 am: 13. Dezember 2015, 18:27:29 »
Nach einigen Monaten Pause konnte ich heute endlich mal wieder zum Flohmarkt und habe meine Sammlung erweitern können :)

Ausgabe 19 - Klingonischer schwerer Kreuzer - Vor`Cha - Class

Relativ viel Metall, entsprechend schwer und die Naht ist gut ins Design eingearbeitet.









Ausgabe 20 - U.S.S. Dauntless - NX-01-A

Eigentlich kein Sternenflottenschiff, fügt sich aber vom Design her schön ins klassische UFP-Design ein.
Das Modell wirkt recht filigran, was nicht zuletzt an den sehr eng beeinander liegenden Gondeln liegt.
Die Klarsichtteile sind gut eingearbeitet und auch hier gibt es keine besonders extremen Nähte.











Ausgabe 21 - Ferengi Marauder

Ein MOdell, das halt zur Sammlung gehört, aber auf das ich nun nicht sooo unglaublich scharf war, zumal ich der Meinung bin, dass die Lackierung zu extrem gewählt wurde. Immmerhin hat es ziemlich genau die Größe des alten Adversary Modellsets (einige unken sogar, dass es sich um einen Recast von Selbigem handelt. KLarsichtteile sind zwar vorhanden, fallen aber fast nicht als solche auf. Die Unterseite ist zwar schön ausgearbeitet, eine Lackierung, abgesehen von der Grundfarbe fehlt aber völlig.









Ausgabe 22 - U.S.S. Equinox  NCC-72381

Das Interessanteste an diesem Schiff ist sicher, dass es sich hierbei um das erste Design der Defiant handelte, das aber schließlich doch nicht genommen wurde. Das Schiff fühlt sich aber immer noch bullig genug an, dass man sich vorstellen kann, dass es mal anders gedacht war.
Leider hat man einige schöne Chancen bei dem Modell vertan, so sind lediglich blaue Klarsichtteile in den Gondeln verbaut, Bussard-Kollektoren oder die Deflektoren haben lediglich eine Lackierung erhalten.
Auch befindet sich ein unschöner Spalt zwischen Primär- und Sekundärrumpf, hier würde ich bei einem normalen Modell spachteln.
Eine Gondel ist bei mir außerdem abgefallen, lässt sich zwar leicht reparieren, aber erwähnen will ichs dennoch.








Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 903
Re:Eaglemoss - STAR TREK - Die offizielle Raumschiffsammlung
« Antwort #24 am: 31. Januar 2016, 12:34:40 »
Soooo, heute war mal wieder Flohmarkt-Tag und daher gibt es einen Haufen neuer Bilder.



Ausgabe 23 - Cardassianische Galor-Klasse













Verarbeitung Details sind hier durchaus in Ordnung, allerdings ist die Lackierung verdammt schwach auf der Brust. Das Braun ist defnitiv zu dunkel, das müsste eher Wüstengelb sein, und viele der andersfarbigen Details wurden nicht mit einer eigenen Farbe bedacht. Schade eigentlich.

Ausgabe 24 - U.S.S. STARGAZER













Wirklich schön verarbeitet, und endlich mal wieder ein Schiff mit  (wenn auch rudimentären) Aztec-Pattern.
Das Modell hat eine schöne Größe und die wenigen Nahtstellen sind gut versteckt. Definitiv schön geworden.


Ausgabe 25 - Bajoranischer Sonnensegler













Was ein wunderschönes Design, mal was völlig anderes im Trekverse. Das Modell ist wirklich beeindruckend, alleine schon von der Größe her. Es ist außerdem super filigran gearbeitet, was aber auch zur Folge hat, dass bei vielen das Modell den Versand per Post nicht überlebt hat und die Segel regelmäßig abgebrochen sind. Ich hatte hier Glück und ich habe somit ein echtes Schmuckstück :)

Ausgabe 26 - Nebula Klasse
Fotos und Beschreibung folgen, da nicht auf dem Flohmarkt, sondern regulär gekauft)

Ausgabe 27 - Krenim Zeitwaffenschiff













Das Krenim Schiff sieht ein wenig aus, als hätte ein Vorlonenkreuzer Babylon 5 geschwängert, ist dadurch für Trek aber wiederum sehr ungewöhnlich.
Das Modell ist extrem fein detailliert, hier hat man sich gerade bei der Lackierung  wirklich viel Mühe gegeben. Umso unverständlicher wieso man das wichtigste am Schiff weggelassen hat, nämlich den Fokussierkristall, der sich an der Spitze befindet (und der im Heft in der Beschreibung einen eigenen Bereich bekommen hat...)

Ausgabe 28 - Maquis-Raider VAL JEAN















Schön groß, schön schwer und verdammt detailliert. Leider hat das Schiff entlang der Antriebe doch eine recht ansehnliche Spalte.
Ein weiterer Negativpunkt ist die Alterung. Hier hat man offensichtlich ein Washing versucht, aber übersehen, dass Flüssigkeiten auf der sehr glatten Oberfläche eher zu Tropfenbildung neigen. Auch wurden die verschiedenen Farben nur zu sehr sparsam umgesetzt. Da die Val Jean aber über keinerlei Kennungen verfügt, überlege ich, hier selber noch mal zu lackieren.