Autor Thema:  Hilfe beim Verchromen  (Gelesen 1351 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Andreas_Schilling

  • Freshman
  • Beiträge: 16
Hilfe beim Verchromen
« am: 28. Juni 2015, 17:56:52 »
Hallo,

Ich würde evtl. meinen Helm aus Glasfaser verchromen wollen.
Wie gehe ich da vor / was benötige ich alles dafür und kann man das selber machen oder soll ich eine Auto-Lackiererei aufsuchen?

Danke im Voraus!  :)
Andy

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4304
  • bashin is passion
Re:Hilfe beim Verchromen
« Antwort #1 am: 28. Juni 2015, 18:03:20 »
Zeig doch mal ein paar Bilder von deinem Helm. Vielleicht kann man dir da zielgerichteter Auskunft geben. Eine Autolackiererei halte ich eigentlich für nicht notwendig.
Gruß, René 

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8370
Re:Hilfe beim Verchromen
« Antwort #2 am: 28. Juni 2015, 18:13:58 »
Die Frage ist reden wir hier von Chromlack oder echtem Chrom?

Im Falle von Lack sollten hier die helfen können die mit Alcad II arbeiten.

Im Falle von echtem Chrom kommst Du um eine Galvanik mit Verchromung nicht herum. Darüber hinaus bietet nicht jede die Möglichkeit Privatkunden zu bedienen und das wichtigste zum Schluss!  Stell Dich auf eine dreistellige Summe ein, da es hier erstmal darum geht eine Leitfähigkeit herzustellen.  Dann verkupfern sauer, anschließend cyanidisch, polieren, Nickel und verchromen.


Gruß Olli,  der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Andreas_Schilling

  • Freshman
  • Beiträge: 16
Re:Hilfe beim Verchromen
« Antwort #3 am: 28. Juni 2015, 18:22:16 »
Der Helm ist gerade noch als Pepakura - wird ein Mando Helm  :)
Uiiii so teuer ok krass - dachte es mir fast^^
Dann denke ich würde mir Lack eher zusagen.

Offline Andreas_Schilling

  • Freshman
  • Beiträge: 16
Re:Hilfe beim Verchromen
« Antwort #4 am: 28. Juni 2015, 19:43:55 »
Hab mal gegoogelt wegen dem Alcad II - klappt das auch ohne Airbrush oder ist das eher mit einer zu empfehlen - ich hab leider noch keiner.

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15535
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:Hilfe beim Verchromen
« Antwort #5 am: 28. Juni 2015, 19:54:12 »
Alcad immer mit AB, sonst wirst Du Probleme bekommen und gute Belüftung, sonst ....  :pfeif: ;)
Ex nihilo aliquid fit

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1786
Re:Hilfe beim Verchromen
« Antwort #6 am: 28. Juni 2015, 19:59:10 »
Mit Pinsel verhält sich Alclad so als ob du mit einem Edding glatte Flächen anmalen willst: löst sich selbst wieder an, "verklebt" und Spuren werden sichtbar. Die Farbe muss berührungslos mit AB "aufgedampft" werden.
Wichtiger ist aber ein polierter Hochglanz-Untergrund - was sich im Untergrund nicht scharf spiegelt, spiegelt sich auch im Alclad nicht.
Die Sache ist aber, der Lack lässt sich nicht schützen und sollte nach dem Auftrag besser nicht mehr angefingert werden.

Aber ein Mando Helm in Chrom :dontknow: Wird das ein Dekomodell im T1000-Stil?
Wenn du dagegen einen Used-Look mit durchschimmerndem Metall im Sinn hast, würde ich eher auf eine mattere Oberfläche in Richtung Stahl setzen. Oder was meinen die Experten zum richtigen Look?
Gruß
Jochen

Offline cosmic

  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2203
  • Ich kaufe nicht alles...
    • Model Kits and Collectibles
Re:Hilfe beim Verchromen
« Antwort #7 am: 28. Juni 2015, 20:54:23 »
Für deinen Fall würde ich eine Chrome Dose aus dem Autosortiment nehmen, kostet zwischen 15-20€ und das Ergebnis kann sich sehen lassen, hab schon ausprobiert


Oder wie schon erwähnt, Alclad mit AB

Offline Andreas_Schilling

  • Freshman
  • Beiträge: 16
Re:Hilfe beim Verchromen
« Antwort #8 am: 29. Juni 2015, 11:06:06 »
Cool - Danke euch :)

Offline Turrican

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 536
Re:Hilfe beim Verchromen
« Antwort #9 am: 29. Juni 2015, 14:32:53 »
Hab mal mit Chromlack lackiert. (Also die Dosenvariante)
War ne ziemliche Sauerei und wirklich gehalten hat es nicht.
Nicht wirklich abriebfest.

Wenn dann würd ich es richtig verchromen lassen.
Denke was das angeht kann dir mit Sicherheit unser Mr. Hollywoodhardware helfen.
Wenn ich micht recht entsinne hat der jemanden an der Hand der ihm auch schon mal diverse Terminator Sachen verchromt hat.

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1351
Re:Hilfe beim Verchromen
« Antwort #10 am: 29. Juni 2015, 18:25:25 »
Das mit dem "nicht abribfest" kann ich aus meine Erfahrung auch bestätigen.
Ich hatte einige Teile des Cylon Centurion damit lackiert. Ausserdem hat es  eine ewigkeit gedauert bis der Lack nicht mehr klebte.
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2182
  • Acetonfreund
Re: Hilfe beim Verchromen
« Antwort #11 am: 08. September 2017, 06:55:33 »
Wg aktuellen Video (passt mMn gut hierher): Adam "verchromt/versilbert" ein Foam-Schwert mit Molotow. Sieht nicht schlecht aus.

https://www.youtube.com/watch?v=8qvlpRBeMNY

Ab ca. 19:40 wirds interessant.
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."