Autor Thema: ST TOS BB: Enterprise von Revell, reloaded  (Gelesen 2524 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline buffalo

  • Freshman
  • Beiträge: 27
ST TOS BB: Enterprise von Revell, reloaded
« am: 11. April 2016, 09:54:16 »
Hallöchen

Ich habe nun die erste Studie für die Bussard-Kollektoren fertig:

https://youtu.be/ObxSIo4fSro

Ich weiß nicht, ob es nicht zu schnell ist. Soll ich es ein wenig langsamer machen? Derzeit beträgt das Delay 70ms zwischen dem Umschalten der LEDs.

Kann ich ein Video auch direkt einfügen oder nur per link, so wie ich es gemacht habe?

LG
Friedrich
« Letzte Änderung: 19. Juni 2017, 17:36:06 von buffalo »

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1105
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #1 am: 11. April 2016, 21:32:20 »
Willst du noch einen rotierenden "Lüfter" davor setzen? Dann leuchtet der Scoop eigentlich orange und die bunten LED blinken in einem quasi zufälligen Muster...
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline buffalo

  • Freshman
  • Beiträge: 27
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #2 am: 14. April 2016, 16:05:26 »
Ja, klar, ich habe auch schon die Photoetch-Teile und die Motoren. Das einzige, dass ich nicht habe, ist genügend Zeit.

Offline buffalo

  • Freshman
  • Beiträge: 27
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #3 am: 20. Oktober 2016, 14:59:20 »
So, endlich komme ich dazu, weiterzubauen.
Ich habe jetzt mal eine Gondel provisorisch zusammengesteckt, um die Wirkund des Bussards zu sehen. Gefällt mir eigentlich ganz gut, aber leider ist die Diffusorscheide, zu dämpfend. Es ist ein Teil aus einer Abdeckung einer Leuchtstofflampe. Ich muss etwas suchern, das mehr durchscheinend ist. Am Video sieht es heller aus, als es ist.

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/1G02f715uq8" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

LG
Friedrich

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 819
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #4 am: 20. Oktober 2016, 20:33:32 »
Hallo Friedrich,

Sieht super aus,  :thumbup: habe die tos auch gebaut aber ohne Motor, nur nen 6er Lauflicht in rot.
Freue mich auf das was noch kommt. Bin gespannt.
MfG Stefan     

Offline driveaholic

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1240
  • Make it so!
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #5 am: 25. Oktober 2016, 17:10:18 »
Sieht gut aus!

Benutzt du einen Arduino für die Ansteuerung der LEDs? Wenn ja würde ich es wirklich wie HeiHee bereits erwähnt hat
"zufälliger" machen.
Hier mal mein Ansatzt für die Enterprise meines Vaters:

https://www.youtube.com/watch?v=MiR9NlDU_OU

Je zwei orangene und zwei gelbe Punkte leuchten permanent und die restlichen blinken at random.

ich habe statt die LEDs direkt hinter den Bussard zu setzten 1,5mm Lichtleiter benutzt, damit das von der Skalierung her passt.
Das nächste mal würde ich persönlich aber SMD LEDs nehemen. Das mit den Lichtleitern war ne quälerei!
"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de

Offline driveaholic

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1240
  • Make it so!
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #6 am: 25. Oktober 2016, 17:51:48 »
https://www.youtube.com/watch?v=uSIn1izJ7og

hier sieht man das Blinkmuster nochmal besser.
"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de

Offline buffalo

  • Freshman
  • Beiträge: 27
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #7 am: 25. Oktober 2016, 18:56:19 »
Ja, mache ich mit Arduino. Derzeit reicht noch der Leonardo, aber bei, was ich noch vorhabe, werde ich vermutlich bald zum Mega greifen, weil mir bald die Ports ausgehen.

Ich verwende 10 Stk. 3mm LEDs, 5x orange,  2x rot und je 1x gelb, grün und blau. Es sind 5 Muster zu je 3 LEDs, wobei ich darauf geachtet habe,  dass sie relativ gleichmäßig über den Kreis verteilt sind und keine 2 direkt hintereinander leuchten.  Den anderen Bussard bestückte ich dann gespiegelt. 

Offline driveaholic

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1240
  • Make it so!
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #8 am: 25. Oktober 2016, 19:35:05 »
Ich hab nen Uno und komme mit nem Bussard prima hin. Die Kanäle reichen für Bussard, sowie zwei getrennte Nav-Blinker. Ich kann dir gerne das Programm mal zukommen lassen.
"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de

Offline buffalo

  • Freshman
  • Beiträge: 27
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #9 am: 26. Oktober 2016, 16:55:44 »
Danke, das ist nett. Ich bin aber an und für sich mit den Bussards fertig. Ich sehe mir jedoch gerne deinen Sketch an, vielleicht hast du einen einfacheren Code geschrieben oder ich kann den Nav-Blinker übernehmen.  Ich habe aber noch einiges anders vor, wofür ich auch noch ein paar Ports mehr brauche. Da ich noch nicht als alles durchgeplant habe, möchte ich auch noch nicht zuviel verraten. Vielleicht lasse ich das eine oder andere doch wieder fallen.
Lasst euch überraschen.  :o

Offline buffalo

  • Freshman
  • Beiträge: 27
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #10 am: 28. Oktober 2016, 11:50:16 »
@driveaholic: komisch, hatte dir eine PM geschickt, aber in meinem Postausgang scheint nichts auf.

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 819
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #11 am: 28. Oktober 2016, 20:31:53 »
Hi Buffalo,

Must du bei dir einstellen bei deinen Nachrichten, da gibt es die Einstellung Postausgang in Kopie, oder so ähnlich :)
MfG Stefan     

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 819
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #12 am: 28. Oktober 2016, 20:34:53 »
Wenn du die Nachricht schreibst kannst du unten ein Häkchen bei Kopie in Ausgang setzen  :thumbup:
MfG Stefan     

Offline buffalo

  • Freshman
  • Beiträge: 27
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #13 am: 29. Oktober 2016, 08:48:11 »
Ok, danke.

Offline buffalo

  • Freshman
  • Beiträge: 27
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #14 am: 17. November 2016, 14:25:37 »
Ich habe ein kleines Problem beim Lackieren:

Ich möchte die Klarsichtteile der Bussards innen mittels Luftpinsel klar matt lackieren (bzw. ist es für die Frage egal, ob und welche Farbe....). Entweder läuft die Farbe in der Mitte zusammen, wenn si wie ein Becher daliegen, oder, wenn ich die Dinger umdrehe, am Rand außen. Verwende ich hier eine zu dünne Mischung (Farbe: Verdünner ca. 4:1), muss ich die Teile nur hauch(st)dünn und sehr oft lackieren, eigentlich nur leicht einnebeln, bzw. wie soll ich sonst vorgehen, um einen möglichst gleichmäßigen Farbauftrag zu erreichen.
Vermutlich ist es für einen Luftpinselanfänger auch nicht gerade sehr toll, gleich mit innen lackierten Klarsichtteile zu beginnen.

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1105
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #15 am: 17. November 2016, 16:55:27 »
Bei meiner 1:350 PL habe ich meinen Tamiya Lack relativ dickflüssig gelassen und dann die Dome außen eingenebelt - wirkt dann wie "geeistes" Glas. Mit ein wenig Mattweiß mit drin ist der Effekt noch ein wenig besser...
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 819
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #16 am: 17. November 2016, 17:57:41 »
Bei meiner Ente habe ich die Bussards von innen mit 600 er geschmirgelt. Ich kuck mal ob ich noch Fotos von habe fand das Resultat super 😊
MfG Stefan     

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 819
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #17 am: 17. November 2016, 18:27:42 »
leider nicht im roh Zustand leider nur montiert  :'(




mit Licht




und nur die innen Bussards




und die fertigen mal ohne Licht
MfG Stefan     

Offline buffalo

  • Freshman
  • Beiträge: 27
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #18 am: 18. November 2016, 08:40:20 »
Danke für die Tipps. Außen nebeln möchte ich nicht, mir gefällt es eher, wenn es glänzt.
Ich hatte gestern abends auch noch was gefunden, wo einer die Bussards innen mit Stahlwolle "geeist" hatte.

@Wabie: sieht absolut super aus! Was hast du da für ein Gitter drinnen? Rotieren deine Bussards auch? Hast du die Warpgondeln (das blaue Licht) mit LEDs oder mit Kaltlichtkathoden gebaut? Im Hintergrund sehe ich bei einem Bild die Voyager, den Bausatz habe ich auch schon. Habe mehr vor, als ich eigentlich Zeit habe....

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 819
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #19 am: 18. November 2016, 16:03:39 »
Hi Buffalo,

Das Gitter ist so ne Art Maschenstoff, der liegt zwischen der geschmirgelten Außenkuppel und den orangefarbenen innenkuppel (weis sonst nicht wie ich die Teile der Bussards nennen soll  ;) die Trekkies hier mögen mir das verzeihen) Habe ein 6er lauflicht drin in den Bussards. Rotieren tun die nicht, dass will ich dann bei der jj Ente machen! habe mir dafür auch ein Arduino zugelegt und nen RGB Rondel für die Bussards. Zu den Gondeln, dass sind LED Bänder in blau, habe die günstig von der Amazone  ;D Jupp hab in der Galerie hier die Ente und die Voyager vorgestellt  :) und Ja die Zeit ist immer ein Faktor  :) ich freue mich schon auf deinen Bericht 👍
« Letzte Änderung: 18. November 2016, 16:11:37 von Wabie »
MfG Stefan     

Offline buffalo

  • Freshman
  • Beiträge: 27
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #20 am: 26. November 2016, 10:56:16 »
Deine beiden Modelle sind absolut toll geworden, ich hoffe, meine werden annähernd so gut!

Du hast ja die Warpgondeln der TOS auch beleuchtet, gibt es dafür im Zubehör wo einen Klarsichtteil oder wie hast du dies gebaut? Das einzige, das mir dazu einfällt, wäre ein Stück Plexi o.Ä. zuzufeilen, bis es passt. Allerdings fehlt mir dann der Plan für die Farbe dazu. Wenn ich es in der restlichen Hüllenfarbe lackiere, ist dies doch dann eine andere Farbe. Die Ätzteile habe ich, wegen dem Gitter etc.

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 819
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #21 am: 26. November 2016, 16:38:12 »
Hi Buffalo,

Ist mit einer durchsichtigen Kunststoffplatte die schon Streifen aufgedruckt hat gemacht. Die ist dünn und flexibel, die kann man mit nem Cutter schneiden. Ich habe die angedeuteten Löcher der Gondeln durchbohrt und dann die Öffnung gerade gefeilt, anschließend bemalt und danach die Klarsichtteile eingeklebt. Mache morgen mal ein Foto von der Kunststoffplatte :) deine werden bestimmt besser, du kannst ja aus den ganzen Erfahrungen hier profitieren  :thumbup: hier bekommst du immer Hilfe.  :thumbup:
MfG Stefan     

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 819
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #22 am: 01. Dezember 2016, 20:38:17 »
Sorry habe das diese Woche nicht geschafft. Dann halt dieses Wochenende, habe im Moment sehr wenig Zeit fürs Hobby  :'( :'(
MfG Stefan     

Offline buffalo

  • Freshman
  • Beiträge: 27
Re:BB: Enterprise von Revell, reloaded
« Antwort #23 am: 03. Dezember 2016, 17:47:19 »
Ok, kein Problem, freue mich, wenn du es schaffst.
Für die Gondeln schwanke ich zwischen Kalt-Kathodenlampen, die geben ein gleichmäßiges blaues Licht,  und SMD-LEDs, da könnte ich viele verbauen und eine (optische) Bewegung reinbringen. Werde mal eine Platine für die LEDs bauen und weitere Lichttests durchführen.