Autor Thema:  Gaianotes Farben  (Gelesen 2820 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6547
  • Strahl Demokratische Republik
Gaianotes Farben
« am: 10. November 2016, 11:18:07 »
Hallo Leute,

ich bin am Überlegen mir mal am Monatsende ein paar Gaia Farben von lucky Modell zu bestellen.
(meine einzige bekannte Quelle zu den Farben)
Dazu habe ich ein paar Fragen.
1.   Hat jemand schon Erfahrungen mit den Farben gemacht? Es scheint ja wie bei Gunze Acryl, Enamel und Metall Farben zu geben.
2.   Kann ich diese Farben ganz normal per Luft Versand bestellen? Oder gibt es für die Gaia Farben in der Eu wieder Einfuhrbeschränkungen?
Danke schon mal.
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4408
  • bashin is passion
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #1 am: 10. November 2016, 11:25:25 »
Was ist denn der Vorteil der Farben, dass du die extra umständlich importieren willst?

Vallejo, mig, AK, Tamiya, Revell, Humbrol und viele andere Hersteller bieten hier ja eine ganz ordentliche Farbauswahl.
« Letzte Änderung: 10. November 2016, 11:33:40 von Sheriff »
Gruß, René 

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6547
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #2 am: 10. November 2016, 12:28:59 »
Den Vorteil weiß ich leider nicht genau.
Wollte halt mal 1-2 Stk Probieren was die so taugen.
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4408
  • bashin is passion
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #3 am: 10. November 2016, 13:09:06 »
Alles klar. Wenn du die ausprobierst kannst du die ja mal vorstellen. Ich hab von denen noch nie was gehört.
Gruß, René 

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15609
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #4 am: 10. November 2016, 13:24:30 »
Ich habe Farben davon, Vorteile bringen die nicht unbedingt, obwohl es spezielle Farben für Ma.K. sind.

MWn kann man die auch gar nicht nach Europa bzw. Deutschland importieren, da sie unter Transportbeschränkungen für gefährliche Güter fallen.

So, wie schon weiter unten empfohlen, würde ich das Geld sparen und die ohne Probleme erhältlichen Farben benutzen. Durch die Verwendung von Vergleichstabellen finden man immer was.  ;)
Ex nihilo aliquid fit


Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6547
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #5 am: 10. November 2016, 14:37:37 »
Sehr Gut vielen Dank.  :thumbup:
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Online Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9568
  • TB 34934
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #6 am: 11. November 2016, 09:14:16 »

MWn kann man die auch gar nicht nach Europa bzw. Deutschland importieren, da sie unter Transportbeschränkungen für gefährliche Güter fallen.

Sollte noch Low Quantity (LQ) sein. Das sollte schon klappen. Denk ich.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15609
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #7 am: 11. November 2016, 09:15:31 »
In Japan kann man viele Farben trotzdem nicht mehr bestellen, einfach mal so als Erfahrungswert  ;)
Ex nihilo aliquid fit


Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1104
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #8 am: 24. November 2016, 07:29:40 »
Ich habe schon mal Humbrol Acryl versucht im Airfix-Shop zu bestellen - in England! Bekam gleich die Meldung: Kein Versand möglich. Obwohl die auch in ihren Gift-Sets drin sind...
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6547
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #9 am: 24. November 2016, 07:47:53 »
Ah Humbrol Acryl gibt es noch oder wieder? Weiß nur von Kollegen das die wohl mal früher im Angebot waren. War aber wohl vor meiner zeit.  :dontknow:
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15609
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #10 am: 24. November 2016, 09:38:57 »
Das mit den Humbrol Produkten kann man wohl inzwischen "umgehen", wenn die Option Landweg gewählt wird, dauert wohl etwas länger. Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert.
Ex nihilo aliquid fit


Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1104
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #11 am: 24. November 2016, 21:41:56 »
@ The Chaos: Die Humbrol Enamels waren nie richtig verschwunden, die Acryl kamen recht spät - bei beiden ist aber das Laden-Sortiment meist recht dünn... (Airfix wurde erst von einer französischen Firma gekauft, ging dann an eine Gruppe und kamen so mit Humbrol und Heller zusammen, später hieß dann alles Humbrol und ging dann an Hornby... Habe zur Sicherheit noch mal nachgeschlagen ;D)

@TWN: Im Airfix-Shop in England gibt's keine Versandoptionen - leider... Aber dafür hat z.B. Modellbau König die Farben im Sortiment...
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15609
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #12 am: 25. November 2016, 07:15:55 »
Ich habe nichts über den Airfix-Shop gesagt  ;)
Ex nihilo aliquid fit


Offline brushguy

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 665
    • The Miniaturegallery
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #13 am: 25. November 2016, 23:45:16 »
Kenn ich nicht, nie gehört von. Was sind das denn für Farben? Acryl? Enamel?
Ich hab mir letztens mal diverse Sets von Scale 75 Farben (Acryl) geleistet, die sind mit die Besten, die ich bisher verwendet habe. Und leicht zu bekommen in Deutschland.
Allerdings sind es nicht unbedingt die Farben oder die Pinsel, die den guten Maler machen, das bitte ich zu bedenken.  ;)

Gruß
Dirk
...if it has a surface, paint it!

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15609
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #14 am: 26. November 2016, 07:54:19 »
Das sind sog. Lacquer-Farben. MMn muss man die nicht unbedingt haben, ich habe mir damals ein paar besorgt, weil es die Farben waren mit denen auch die Ma.K.s in Japan bemalt worden sind, als Vergleichsmuster, da ein Originalgebinde mehr aussagt als ein Bild oder eine Karte. Beim Vergleichen kann man dann aber sehen, dass es auch bei leichter erhältlichen europäischen Hersteller ähnliche Farbtöne gibt.

BTW, sind die Farben von Scale 75 wirklich eine eigenständige Produktion? Ich hatte vermutet, dass nur eine Umetikettierung stattgefunden hat.
Ex nihilo aliquid fit


Offline brushguy

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 665
    • The Miniaturegallery
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #15 am: 26. November 2016, 08:52:12 »
Moin!

Also ein Lack, sowas wie Revell oder Humbrol. Ok, das ist eh nix für mich, Lack habe ich zum Glück schon vor 25 Jahren abgeschworen und bin seit dem mit Acryl mehr als glücklich.  ;D
Was die Scale 75 Farben angeht: Keine Ahnung, aber es ist anzunehmen, dass Scale 75 die nicht selber produziert. Dafür ist Scale 75 als Firma viel zu klein. Umgelabelte Vallejo Farben sind es jedenfalls nicht. Aber das ist ja auch völlig unerheblich. Sie haben eine ganz eigene Konsistenz und Vermalbarkeit und die finde ich wirklich verdammt gut. Und das ist, was zählt. Aber ich habe ja auch unzählige andere Acrylfarben hier. Vallejo's Rezepturen sind z.B. bei weitem nicht so konsistent, durch die Serien. Das hat mich an denen schon immer gestört.

Gruß
Dirk
...if it has a surface, paint it!

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15609
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #16 am: 26. November 2016, 09:04:28 »
Zum Glück?

MMn ist das auch "Geschmackssache, ich male immer noch gerne mit sog. Enamels oder Öl, vielleicht liegt es auch daran, dass ich bis heute mit keiner der vielen Acrylfarben, egal von welchem Hersteller, und da habe ich diverse durch, wirklich gut zurecht gekommen bin. Letztendlich bin ich bei Vallejo und Ergänzungen von Andrea, AK, AMMO und Exoten hängen geblieben. Bei kleinen Figuren geht es auch meistens, bei großen Modellen greife ich gerne auf gewohntes Material zurück.

Vielen Dank für den Tipp mit Scale 75, ich werde die mal ausprobieren, vielleicht sind die endlich das Produkt, mit dem ich zufriedener werde.

Und dann muss ich mich wahrscheinlich mal von einem Teil meines Farblagers trennen, ich sage mal hier lieber nichts zur Menge  :0
Ex nihilo aliquid fit


Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4408
  • bashin is passion
Re:Gaianotes Farben
« Antwort #17 am: 26. November 2016, 11:44:59 »
Nur weil es gerade zur Sprache kam: (Daraus könnte man auch wieder ein eigenes Thema machen.)

Bei den Scale 75 Farben fällt mir unsere Unterhaltung am Edersee ein, Dirk. Halte ich nicht für unwichtig was du mir da erzählt hast.
Die SC75 Farben
Zitat
haben eine ganz eigene Konsistenz und Vermalbarkeit


Die Farben sind als Lasur (nach starker Verdünnung mit Wasser) relativ "schleimig". Die Pigmente lassen sich daher sehr gut auf der Fläche verschieben und sind etwas länger verarbeitbar als Lasuren aus Farben anderer Hersteller.

Die Farben sind viel dicker als alle anderen Acrylfarben die ich durchprobiert habe (mig, AK, Vallejo, Revell Aqua und einige andere) und lassen sich viel weiter verdünnen als die genannten und haben eine höhere Pigmentdichte. Zum Aufschütteln habe ich immer drei Agitatorkugeln im Fläschchen. Mit weniger ist das sehr mühsam.

Dass die Qualität der SC75 Farben konstanter ist kann ich auch nur bestätigen. Gerade bei Vallejo ist das ein Glücksfall.

Ganz wichtig noch am Rande: Die Düsen der Flaschen müssen vor Gebrauch aufgestochen werden.  ;) Ansonsten ploppt die Kappe raus und die Farbe fliegt über den ganzen Schreibtisch.
« Letzte Änderung: 26. November 2016, 15:43:54 von Sheriff »
Gruß, René