Autor Thema: ST TOS Enterprise TOS Revell  (Gelesen 1497 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9633
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
ST TOS Re: Enterprise TOS Revell
« Antwort #50 am: 16. August 2017, 12:39:49 »
Alles geht in diesem Hobby.......auch ein Edding kann zum Erfolg führen  ;)

Offline amasis69

  • Candidate
  • Beiträge: 60
Re: Enterprise TOS Revell
« Antwort #51 am: 29. August 2017, 20:00:25 »
So liebe Leute!
Meine Enterprise TOS und mein erstes Modell nach ewigen Jahren ist fertig :)
Ich habe dabei, auch dank euch eine Menge Erfahrung gemacht, die ich mit dem nächsten Modell einsetzen werde.
Natürlich gibt es "diverse Schönheitsfehler", die mich aber definitiv nicht demotivieren. Ich bin echt happy das ich das Modell fertig habe und finde das es toll aussieht.

Ich kann jetzt die Bemalung eines Modelles besser einschätzen und das Aufkleben der Decals hat widererwartend auch super funktioniert, obwohl mir zwei drei verrutscht sind. Egal, weiter geht es!!!
Beim nächsten Modell verwende ich auf jeden Fall den Tamiya Primer und das Maskol von Vallejo. Bin mal auf diese Erfahrungen gespannt.







Und mein nächstes Modell wird das andere Modell dieser Doppelpackung werden.
Die Enterprise "Into the Darkness"
Wieder mit Pinsel, ohne Beleuchtung und ohne Aztek-Muster, da traue ich mich noch nicht ran.
Dabei hoffe ich natürlich wieder auf eure Unterstützung. :)

Online Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 160
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: Enterprise TOS Revell
« Antwort #52 am: 29. August 2017, 20:16:56 »
Für das erste Modell ist es dir echt gut gelungen. Weiter so :thumbup:

Offline manu

  • Ensign
  • Beiträge: 194
Re: Enterprise TOS Revell
« Antwort #53 am: 05. September 2017, 14:59:31 »
Sieht toll aus!

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1353
Re: Enterprise TOS Revell
« Antwort #54 am: 05. September 2017, 15:14:45 »
Sieht Spitze aus. Und das mit dem Pinsel.  :respekt:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Garbaron

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 555
Re: Enterprise TOS Revell
« Antwort #55 am: 07. September 2017, 10:11:23 »
Ist Dir richtig gut gelungen die Grey Lady!
Werde nur nie verstehen, warum Revell der Meinung war,
die Deflektorgitter zu gravieren - glatte Hülle sieht für die
TOS Enterprise immer noch am besten aus. 
„Far I dip into the future. Far as human eye could see. Saw the vision of the world, and all the wonder that would be….”

Dedication plaque
USS Voyager, NCC-74656

Online Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 160
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: Enterprise TOS Revell
« Antwort #56 am: 07. September 2017, 11:00:06 »
Revell hat das Modell zu der zeit vermessen als es gealtert war. Die starken Gravuren wurden so extrem gemacht damit es Leuten die sonst keine Modelle bauen leichter fällt die alterung nachzustellen. So wurde es mir von dem Mitarbeiter von Revell der seinerzeit vor Ort war bestätigt. In diesem sinne ein Schachzug um schlichtweg mehr Modelle absetzen zu können. Wem die Gravuren zu stark sind (Ich gehöre dazu) der kann sie ja verspachteln auch wenn es mehr Arbeit bedeutet. In den Jahren in denen ich im Verkauf gearbeitet habe ist mir immer wieder aufgefallen das Revell für gewöhnlich den Einsteiger/Anfänger mitbedenkt, schade nur das darunter des öfteren die Detaillierung leidet.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2661
Re: Enterprise TOS Revell
« Antwort #57 am: 07. September 2017, 11:55:43 »
Sieht dufte aus!  :thumbup: :thumbup:

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 678
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Enterprise TOS Revell
« Antwort #58 am: 07. September 2017, 12:09:17 »
Da kann ich mich nur anschließen, Daumen hoch  :thumbup: :thumbup:
MfG Stefan     

Offline amasis69

  • Candidate
  • Beiträge: 60
Re: Enterprise TOS Revell
« Antwort #59 am: 07. September 2017, 22:27:18 »
Danke euch allen, vielen Dank. :)
Es macht auch richtig Spaß, trotz einiger Macken.

Ich habe jetzt die Enterprise 1:500 von Revell angefangen, aber dazu mehr in einem neuen Bericht.