Autor Thema: Star Wars Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6  (Gelesen 635 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2864
Star Wars Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6
« am: 03. Januar 2018, 21:59:09 »
Howdee, Fans!   :)

Ein paar Monate vor dem Start von Episode 8 brachte Revell ein paar Modelle zum Film in der bekannten Star Wars Build & Play-Reihe heraus. Ich hatte die Kits schon lange auf meiner Liste und pünktlich einen Tag vor Heiligabend trafen der Resistance A-Wing (in blau), Kylo Ren's TIE Fighter und der First Order Assault Walker (AT-M6 oder Gorilla Walker) bei mir ein. Letzterer hat es mir besonders angetan, denn mit ihm habe ich etwas besonderes vor (demnächst hier in diesem Theater ;) ). Zu allererst stelle ich euch den Bausatz vor.

Die Box kommt im neuen TLJ-Design.





Die Bauanleitung in gewohnter Optik: vierfarbig und selbsterklärend.









Im Gegensatz zu manch anderem Revell-Karton ist der des AT-M6 relativ gut gefüllt, was man auch am Gewicht erahnen kann. Alle Teile sind sicher verpackt in Klarsichtbeuteln. Zwei klare PE-Einleger fixieren den Inhalt und halten etwas größere Teile am Platz. Alle Teile sind bereits sauber vom Spritzling gelöst worden. Der Guss ist einwandfrei, nur geringe Gratbildung und keine Sinkstellen. Man kann sofort mit dem Bau loslegen. Hier einmal die Teile für den Kopf:







Man beachte die beiden kleinen Sitze. Macht nicht viel Sinn, weil man sie nachher nicht mehr sieht, aber immerhin niedlich anzuschauen.  ;D



Die Teile für die Beine nehmen den größten Umfang ein:



Ich konnte nicht abwarten und steckte ein Bein probeweise zusammen. Leider ist die Passgenauigkeit so gut, dass ich die Teile danach nicht wieder auseinanderbekam. Daher seht ihr hier einen kompletten Unterarm (lasst euch nicht von den Spalten täuschen; die sind beim Versuch entstanden, die Teile auseinanderzunehmen, und verschwinden beim Zusammendrücken wieder).  ;)



Schwachpunkt: Hinter-Fuß. Es fehlt die hintere Zehe und er ist unten offen.



Die Pins für die Gelenke. Alle Gliedmaßen sind voll beweglich.



Die Kanister am hinteren Rücken bestehen aus zwei Teilen. Auch hier ist die Passgenauigkeit hervorragend; man bekommt diese Teile aber auch wieder auseinander. ;)





Ein Kleinteil der Rückseite:



Die "Brust":





Die Teile des Hauptkörpers:







Leicht zusammengesteckt:



Die Formen sind sehr interessant, allerdings erkennt man eine unschöne Kleinigkeit: An der Unterseite erkennt man aufgeprägte Revell-Logos. Nicht so schön. Die muss man nachher entweder wegschleifen oder mit ein wenig Sheet überkleben.



Die Außenschalen:



Auch hier befindet sich an der Innenseite ein geprägtes Revell-Logo und zudem ein unschöner Aufdruck der Produktionsfirma in China. Ich mag mich irren, aber nach Auswertung diverser Youtube-Reviews sieht es so aus, dass die Position des Aufdrucks von Charge zu Charge wechselt. Manchmal ist er etwas weiter vorne zu sehen und wird dann vom Licht-und Soundmodul nicht mehr vollständig verdeckt. Überlackieren ist daher Pflicht.





Das Licht-und Soundmodul. Die Spitze der Turret leuchtet auf und es ertönen zwei Sound-Effekte: Laufen und Gefechtsfeuer. Alles funktioniert einwandfrei, alles ist nicht zu laut und nicht zu grell. Ein wirklich schönes Gimmick. Der Aktivierungsbutton wurde clever ins Design integriert (der runde Knopf oben). Batterien sind inbegriffen.







Der Bausatz richtet sich wie alle Build & Play Kits an jüngere Bastler und Anfänger. Das Plastik ist dicker als bei anderen Bausätzen, damit er auch als Spielzeug standhält. Als ich die Teile auspackte, dachte ich, ich hätte ein großes Ü-Ei vor mir. Das sollte jedoch niemanden davon abhalten, sich daran zu wagen. Die Passgenauigkeit ist sehr gut und die Logo-Prägungen sind schnell kaschiert. Probleme bereitet vor allem die geringe Detaillierung an den Füßen, was man aber mit ein wenig Sheet und gezielten Griffen in die Restekiste schnell in den Griff bekommen kann. Kommt noch eine geeignete Bemalung dazu, kann man das "Spielzeug" in ein sehr schönes Modell verwandeln. :)

Abschließend noch eine wichtige Info an alle, die sagen, dass dieses Modell dem Läufer im Film überhaupt nicht ähnlich sieht:

Dieses Modell ist NICHT der AT-M6 aus TLJ, sondern der, den man auf einem Poster von Toys'r'us USA sehen kann:

Zitat

Quelle: https://static1.squarespace.com/static/56272186e4b0a79b5123f467/t/59aa5420be42d6564ff54088/1504334901900/Screen+Shot+2017-09-02+at+07.46.36.png

Dem fehlen nämlich einige Details und weitere Panzerplatten an den Außenschalen. Es ist quasi ein Vorgänger der finalen (Film-) Version. Offenbar wurde das Design des Läufers für den Film weiter verfeinert, nachdem Disney Revell die digitalen Daten zugeschickt hatte. So etwas ähnliches geschah schon einmal, 1978, als Revell die Galactica-Viper auflegte (ihnen wurde das am wenigsten detaillierte Modell zugeschickt, mit schwarzen Fenstern und ohne Cockpit, weil das Hero-Modell auf der Bühne gebraucht wurde). Bandai jedoch bekam die finalen Daten, was bedeutet, dass deren Läufer die Filmversion darstellt (ich werde beizeiten beide gegenüberstellen). Allerdings ist der Bandai so klein wie eine Maus und der Revell im Moment die einzige Möglichkeit, den Läufer in einer ansprechenden Größe zu bekommen (der Revell ist etwa so groß wie der mpc AT-AT).

Ich hoffe, euch hat die Vorstellung gefallen! Bis denn! :)
« Letzte Änderung: 04. Januar 2018, 19:05:54 von Galactican »

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4474
  • bashin is passion
Re: Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6
« Antwort #1 am: 03. Januar 2018, 22:27:50 »
Wow, danke dir für die ausführliche Vorstellung.  :thumbup:
Was kostet der?
Gruß, René 

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2864
Re: Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6
« Antwort #2 am: 04. Januar 2018, 00:02:57 »
Ich schätz' mal, so um die 3 Millionen Credits. Großabnehmer sollten aber Rabatt bekommen.  ;D ;)



Okay, das Modell kostet etwas weniger. OVP liegt bei 24,99 €, ich habe ihn bei Andys Bastelshop für 18,40 € bekommen können (bei dem Preis konnte ich nicht nein sagen  :laugh: ). Die anderen Kits gibt's dort auch (auch die Halo-Sachen; bestellt man mehrere Artikel gleichzeitig, zahlt man nur einmal Porto).

https://www.ebay.de/itm/Revell-Build-Play-First-Order-Heavy-Assault-Walker-1-164-Revell-06761-X/391688722737?hash=item5b32779931:g:i0EAAOSwH-dZ5xha

 :)
« Letzte Änderung: 04. Januar 2018, 00:08:36 von Galactican »

Offline Porphyrin

  • Ensign
  • Beiträge: 170
Re: Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6
« Antwort #3 am: 04. Januar 2018, 12:12:40 »
Danke für die Vorstellung,

Ganz sooo schlecht sieht der ja nicht aus, da kann man einiges draus machen. Bin auf den BB gespannt :thumbup:

Offline Phil B.

  • Candidate
  • Beiträge: 72
    • Die französische Webseite für den SciFi Modellbauer
Re: Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6
« Antwort #4 am: 04. Januar 2018, 17:33:02 »
Du entfernt die ganzen Stücke von das "Sprue" (be)vor das Modell um zu bauen ?
Philippe,
(entschuldigen Sie bitte mein Deutsch)
Die französische Webseite für den SciFi Modellbauer : www.cyber-mecha.com/blog

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2864
Re: Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6
« Antwort #5 am: 04. Januar 2018, 18:51:35 »
Hi Phil, the parts of all Build & Play series models have already been separated from the sprues in factory in order to allow young modelers to start assembly immediately. These kits are "children-proof", so-to-speak. If the parts still were on a sprue the builder (= kid) would have to use sharp tools to cut them off, so there would be a risk of injury. By providing the parts separated Revell makes sure that this risk is non-existent. A big plus is that the parts are big and immediately recognizable, so there is little danger to confuse anything. It's like a big Kinder Surprise Egg, but without the chocolate:

Zitat

Quelle: https://f3.blick.ch/img/incoming/origs5803718/1720143968-w980-h653/ueberraschungs-EI1.jpg

 :)
« Letzte Änderung: 04. Januar 2018, 18:54:41 von Galactican »

Offline Phil B.

  • Candidate
  • Beiträge: 72
    • Die französische Webseite für den SciFi Modellbauer
Re: Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6
« Antwort #6 am: 04. Januar 2018, 19:11:37 »
OK
danke schön für die Erklärung und auch für die Englische Sprache Galactican. Es leichter für mich um zu verstehen. ;)
auch wenn ich mein Deutsche Sprache auch arbeiten muss !   ;D
Philippe,
(entschuldigen Sie bitte mein Deutsch)
Die französische Webseite für den SciFi Modellbauer : www.cyber-mecha.com/blog

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2864
Re: Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6
« Antwort #7 am: 04. Januar 2018, 19:22:42 »
You are welcome, mate!  :thumbup:

Offline ClassicMonsters

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 441
    • Phantastischer Modellbau
Re: Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6
« Antwort #8 am: 29. März 2018, 16:12:39 »
Hallo Ihr,

wunderbare Detailbilder
http://www.modelermagic.com/?p=96452

VG Bernd

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1475
Re: Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6
« Antwort #9 am: 29. März 2018, 16:58:51 »
Prima Link :thumbup: Danke
Der muss unbedingt in die Rurik Refenrenzbilder! :evil5:
« Letzte Änderung: 29. März 2018, 20:24:47 von Bernie »
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2864
Re: Revell First Order Heavy Assault Walker AT-M6
« Antwort #10 am: 29. März 2018, 19:47:44 »
Toller Fund!  :thumbup: