Autor Thema:  Frage zum Wiltec AF-189 Kompressor  (Gelesen 230 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TK-316

  • Candidate
  • Beiträge: 91
Frage zum Wiltec AF-189 Kompressor
« am: 11. Januar 2018, 18:13:50 »
Hallo zusammen,

soeben ist mein niegelnagelneuer Kompi eingetrudelt, und wie wir Männer nunmal mit neuem Spielzeug sind....sofort anschließen und Trockentesten.
H&S Ultra an den Schlauch und Tank auffüllen. Das macht er auch, aber...

Der Kompressor sollte eigentlich bei 4 Bar abschalten und bei 3 Bar nachfüllen. Er schaltet aber auch nach ca 2-3 Minuten nicht ab. Druck hab ich auf der Düse, Schalter ist auf Stufe 1. Er pumpt föhlich weiter. Nun bin ich ja blutiger AB Anfänger und hab da jetzt etwas Sorge, dass mir vielleicht der Tank platzt, weil Montagsgerät.

Kann da jemand was zu sagen? Dauert eine 3l 4Bar Füllung bei dem Gerät immer so lange? In den weiten des Netzes konnte ich dazu nichts finden. :(


Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 817
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Frage zum Wiltec AF-189 Kompressor
« Antwort #1 am: 11. Januar 2018, 18:40:21 »
Ist alles dicht, oder zischt das am Schlauch,Druckbehälter, Pistole oder an einer Verschraubung.
Sollte das sein kriegt der die 4 bar nicht hin.
MfG Stefan     

Offline TK-316

  • Candidate
  • Beiträge: 91
Re: Frage zum Wiltec AF-189 Kompressor
« Antwort #2 am: 11. Januar 2018, 18:57:04 »
Ich hab jetzt mal genauer drauf geachtet. Das Manometer zeigt an, dass der Kompressor auf ca 5 Bar pumpt. Da "hängt" er dann, schaltet aber nicht ab.

Ich fürchte, ich hab ein Montagsgerät erwischt....freude.

Zischen tut nichts und wie gesagt, er pumpt auf ca 5 Bar auf.

Ich schreib mal den Hersteller an, wie wir da jetzt weiter verfahren. Also doch noch nix mit anfangen *grummel".

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 817
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Frage zum Wiltec AF-189 Kompressor
« Antwort #3 am: 11. Januar 2018, 19:10:09 »
Schade  :'(

Das ist ja blöd, hast ja Garantie auf das Gerät.
MfG Stefan     

Offline TK-316

  • Candidate
  • Beiträge: 91
Re: Frage zum Wiltec AF-189 Kompressor
« Antwort #4 am: 11. Januar 2018, 19:15:28 »
Yo, ziemlich blöd...nun gut.

der Hersteller ist bereits angeschrieben mit deutlicher Fehlerbeschreibung und der Frage, wie wir weiter verfahren.

Ich hoffe doch, dass ein Hersteller sich bei einem defekten Neugerät nicht so anstellt, wie manche Zwischenhändler das wohl tun würden.

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 192
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: Frage zum Wiltec AF-189 Kompressor
« Antwort #5 am: 11. Januar 2018, 20:24:52 »
Mein SS20A brauch von Leer auf 1,5 L 45 Sekunden, 2-3 Minuten sind wirklich lang.
Den Hersteller anzuschreiben war schon mal vernünftig.
Hast du den Druckminderer mal runtergedreht und getestet was dann passiert?


Offline TK-316

  • Candidate
  • Beiträge: 91
Re: Frage zum Wiltec AF-189 Kompressor
« Antwort #6 am: 11. Januar 2018, 20:36:17 »
Hi Dub,

ja, es spielt leider keine Rolle, wie ich den Minderer einstelle. Ich kann den Druckunterschied deutlich an der Düse merken, der funktioniert. Aber der Mechanismus "merkt" wohl nicht, wenn die 4 Bar erreicht sind.

Und ich habe den direkt von Wiltec gekauft (keine Lust auf Amazon Bonuszahlungen), deswegen ist der als Verkäufer ja auch automatisch mein Ansprechpartner. :)

Mal sehen, was die sagen und wann die sich melden.

Offline TK-316

  • Candidate
  • Beiträge: 91
Re: Frage zum Wiltec AF-189 Kompressor
« Antwort #7 am: 16. Januar 2018, 07:44:38 »
Kurzer Zwischenstand:

Nach gefühlten 30 Mails hin und her (eine Supportanfrage korrekt zu lesen ist schwierig) schicke ich den Kompressor heute zurück.
"Anscheinend ist der Druckschalter defekt" - Ach wirklich.  :0
Ich hätte den auch selbst reparieren können (das Angebot wurde mir tatsächlich so gemacht), aber ich wollte ungern die Gewährleistung in die Tonne treten.
Also wird es jetzt wohl nur noch 2 Wochen dauern, bis die das Ding reparieren (oder "keinen Fehler feststellen" und mir eine saftige Rechnung schicken) und ich den Kompi dann wieder habe, damit ich dann endlich mal anfangen kann.

Ich berichte weiter.