Autor Thema:  Plastiker´s Methode zur Sabberdarstellung bei Miniaturen  (Gelesen 5532 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8370
Plastiker´s Methode zur Sabberdarstellung bei Miniaturen
« am: 12. Februar 2012, 13:59:51 »
So da hat der Plastiker mal eine Frage an euch! Die wenigsten sind zwar Figurenbauer und -maler, aber vielleicht habt Ihr dennoch eine gute Idee! Es geht darum Sabber bei Figuren zu erstellen, im genauen Fall um diesen Burschen >>>



Die Gesamthöhe des Modells beträgt gerademal knapp 40mm das nur zur Info. Daher denke ich ist der Einsatz einer Heissklebepistole eher ungeeignet. Nun grübel ich ob evtl Alleskleber gehen könnte oder ob der zu flüssig ist und daher "abläuft und sich nur um den unteren Zähnen und im Maul sammeln würde.

Bin mal gespannt ob hier einer ne gute Idee hat, die auch nicht mit dem Einsatz von teuren MAterial bewerkstelligt werden könnte!


Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 28. Februar 2013, 21:36:38 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9569
  • TB 34934
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #1 am: 12. Februar 2012, 14:09:49 »
Hab letzthin die Herstellung von Eiszapfen mit Weissleim gelesen... vielleicht kann das hinhauen... oder mit Acrylgel? Mit dem zeugs, mit dem du auch wasser darstellst.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Starkiller

  • Dead Snow Winner
  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1008
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #2 am: 12. Februar 2012, 14:44:55 »
Sekundenklebergel könnte gehen, habe es selbst noch nicht an einer Figur probiert aber ich kann mir vorstellen, wenn man etwas Kleber als Kleks leicht antrocknen lässt und dann mit einem Zahnstocher reinsticht und wieder raus zieht ganz gute Fäden machen kann.
Das würde ich dann bis zum Maul der Kreatur ziehen und wenn das ganze ausgehärtet ist die Fäden in gewünschter länge kappen.
Ich hoffe Du verstehst wie ich das meine  :)
Je größer der Dachschaden, umso schöner ist der Blick auf den Himmel!


Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2949
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #3 am: 12. Februar 2012, 14:50:43 »
Das mit dem Weißleim war von mir - bei Eiszapfen ist es halbwegs tauglich, bei Sabber wäre ich aber skeptisch (diesen Satz darf man keine PSychologen zeigen...). Weißleim trocknet leider trübe auf und schrumpft, allerdings kann man in gewissen Grenzen sogar plastisch damit arbeiten.

Mein Tip zum Problem: simpler, klarer Alleskleber, z. B. UHU (ich meine, es gibt sogar ein "UHU Klar"?). Der lässt sich sehr gut dosieren, trocknet staubsicher auf und hält bombenfest. Schrumpft zwar auch etwas, aber man kann ja mit mehreren Lagen arbeiten.
Das Zeug ist übrigens auch in Dioramen sehr gut einsetzbar - etwa für kleine Rinnsale/Bäche, wenn man nicht minimale Mengen Kunstharz anrühren will oder wenn eine unruhige Oberfläche gewollt bzw. ausreichend ist.

Online pirx

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2746

Online ZauberAtze

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 360
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #5 am: 12. Februar 2012, 15:00:11 »

So, Olli, du hast ja nach Ideen gefragt. Hab ich!

Halte mich bitte nicht für verrückt, aber ich hatte da gerade ien Idee.
Ihr denkt ja alle immer nur an Kunststoff, Klebstoff und so. Warum nicht mal
was unkonvetionelles Ausprobieren.
Ich würde einen Versuch mit flüssigem Zucker versuchen. Durch die Temperatur
kannst du leicht die Viskosität bestimmen. Härtet beim auftragen so schnett aus,
das keine Termalschäden entstehen. Die kannst so Tropfen oder auch ganz dünne
Fäden herstellen. Ich denke mir, wenn du das ganze am Schluss mit Klarlack
versiegelst, sollte dem Zucker auch nichts mehr passieren.

Ein Versuch wäre es wert.  ;)
Zauberhaften Gruß vom Stefan

Borgendreicher Modellbaufreunde
http://borgentreicher-modellbauausstellung.blogspot.de/2014/01/blog-post_26.html

Offline Hyony

  • Vollnudel
  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 365
  • No. 24601
    • Chaotic Throne
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #6 am: 12. Februar 2012, 15:15:35 »
Für meinen Hydralisken hatte ich die Variante ausprobiert, klappte sehr Gut :)

http://massivevoodoo.blogspot.com/2009/10/tutorial-making-ugly-strings-and-stuff.html

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8370
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #7 am: 12. Februar 2012, 15:27:09 »
Ich danke euch erstmal für euren Input!

@ Hyony : Wußt ich´s doch das da was war! Hatte aber wie doof bei Alien geguckt, warum auch immer.

@ Zauberatze : Ne verrückt ist das garnicht mal, mein mich zu entsinnen das viele Modellbauer so fürher vorgegangen sind um Sabber oder ähnliches zu simulieren, aber bei allen natürlichen Produkten setzt irgendwann der Zerfall ein.

So ich teste nun mal die Kleberversion, ist zwar Pritt Alleskleber, aber denk das ist dem Kartikeya letztendlich egal, Hauptsache sabber! :evil6:


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline brushguy

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 667
    • The Miniaturegallery
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #8 am: 12. Februar 2012, 15:57:43 »
Hallöchen!

Also, dann lüfte ich mal das "Geheimnis". Zuerst klebt man dünnes Neylon Nähgarn von Zahn zu Zahn oder Zahn zu Zunge oder lässt ihn nur von einem Zahn herab hängen, oder der Zunge. ;-)
Darauf dann klaren 2K Epoxykleber aufbringen und etwas rumschuppsen, bis er härtet. Der Kleber würde sich ohne den transparenten Nylonfaden aufgrund der Oberflächenspannnung immer wieder zur Kugelform zurück ziehen und keine "Sabberfäden" bilden. Und der Nylonfaden wird in dem klaren 2K Kleber dann praktisch unsichtbar. Daher Nylon und kein normales weisses Nähgarn.

Hier mal zwei Beispielbilder von meiner HdR Moria Ork Büste:




Achja, die Augen habe ich in diesem Fall übrigens auch mit 2K Epoxy "beschichtet".
Viel Spass beim Ausprobieren. Noch Fragen?

Gruß
Dirk
...if it has a surface, paint it!

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9569
  • TB 34934
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #9 am: 12. Februar 2012, 16:01:15 »
Sehr überzeugende Sabber...  :)
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Hyony

  • Vollnudel
  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 365
  • No. 24601
    • Chaotic Throne
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #10 am: 12. Februar 2012, 16:04:19 »
Also, dann lüfte ich mal das "Geheimnis". Zuerst klebt man dünnes Neylon Nähgarn von Zahn zu Zahn oder Zahn zu Zunge oder lässt ihn nur von einem Zahn herab hängen, oder der Zunge. ;-)

Auch ne coole Methode, werde ich mir für's nächste Monster merken ;D

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8370
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #11 am: 12. Februar 2012, 16:13:46 »
@ brushguy : Wenn ich mich recht erinnere ist das die Sideshowbüste und die war glaub ich in 1/6!? Die Idee mit den Fäden klingt gut, weiß aber nicht ob ich das bei der kleenen Schnute so hinbekommen würde.

So Test verlief ganz gut, habe mich da mal an den Link von Hyony gehalten! Mache noch einen weiteren Versuch, allerdings werde ich die Wartezeit von 1 Minute wie im Link genannt mal weglassen. Kam mir so etwas zu zäh vor.


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline brushguy

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 667
    • The Miniaturegallery
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #12 am: 12. Februar 2012, 16:28:12 »
Ja, klappt in dem kleineren Maßstab natürlich auch. Die Flinke Flasche Methode is natürlich auch super. Vor allem, wenns noch feiner und sogar spinnenwebiger werden soll.
Die 2K Methode ist im Gesamten halt etwas robuster, finde ich.
Ich bin jedenfalls gespannt auf neue Fotos.

Gruß
Dirk
...if it has a surface, paint it!

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8370
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #13 am: 19. Februar 2012, 21:17:40 »
@ brushguy : Hoffe meine PN hat Dich erreicht!

Nun ich hatte Brushguy eine PN gesandt, aber bisher noch keine Antwort bekommen. Da ich aber mal entgegen meiner Gewohnheiten doch ungeduldig war, habe ich mich daran gemacht und 0.3mm Nylonfaden durchgehend im hinteren Zahnbereich beideseitig eingeklebt und im vorderen nur kurze Stücke. Ebenso habe ich kurze Stücke am Unterkiefer befestigt. Ging mit Sekundenkleber recht fix...

Danach habe ich mit einem Zahnstocher Alleskleber auf die Nylonfäden gebracht, was aktuell so ausschaut >>>



Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, da ich auch zum allerersten Mal mit dieser Technik gearbeitet habe. Wenn der Kleber gut durchgetrocknet ist, werde ich hier wohl noch Future drüberziehen um den Glanzgrad hochzupushen.


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Hyony

  • Vollnudel
  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 365
  • No. 24601
    • Chaotic Throne
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #14 am: 19. Februar 2012, 21:47:56 »
Wow! Sieht erste Sahne aus  :thumbup:

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8814
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #15 am: 20. Februar 2012, 15:50:13 »
Klasse Ergebniss...!!!!

Offline Starkiller

  • Dead Snow Winner
  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1008
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #16 am: 20. Februar 2012, 16:48:07 »
Sieht echt sehr gur aus  :D

Zwei dumme Fragen, wo bekommt man Nylonfäden und in welchen Stärken gibt es sowas?  ???
Je größer der Dachschaden, umso schöner ist der Blick auf den Himmel!


Offline Hyony

  • Vollnudel
  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 365
  • No. 24601
    • Chaotic Throne
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #17 am: 20. Februar 2012, 17:14:20 »
Sieht echt sehr gur aus  :D

Zwei dumme Fragen, wo bekommt man Nylonfäden und in welchen Stärken gibt es sowas?  ???

Das hier könnte funktionieren, Ø 0,25 mm
http://www.ebay.de/itm/1-Spule-50-m-Perlon-Nylonfaden-0-25-mm-transparent-/150757272473?pt=Schmuckgestaltung&hash=item2319d56b99#ht_902wt_942

Mehr Ergebnisse
http://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=nylonfaden+transparent&_frs=1&_trksid=p3286.c0.m359

Ansonsten müsste es in jedem Kurzwaren oder Bastellladen auch sowas geben :)

Offline Starkiller

  • Dead Snow Winner
  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1008
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #18 am: 20. Februar 2012, 18:04:57 »
@ Hyony,
vielen Dank  :)

Dann werde ich mal die örtlichen Bastelläden abklappern und wenn ich nichts finde gehts ab zu ebay  ;D
Je größer der Dachschaden, umso schöner ist der Blick auf den Himmel!


Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8370
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #19 am: 20. Februar 2012, 20:03:31 »
@ all : Danke für eure Zuspruch! Ich war anfangs etwas skeptisch da ich 0,3mm doch für recht stark gehalten habe und der Kleber das ja auch noch verdickt, aber eure Antworten zeigen mir doch das ich so verkehrt nicht liege!

@ Starkiller : Es gibt keine dummen Fragen! ;) Hyony hat Dir ja schon Links gegeben, kann da auch nur das WEB oder halt Bastelläden nennen! Was dünneres wie ,25mm konnt ich bisher auch nicht finden!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Esel

  • Freshman
  • Beiträge: 21
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #20 am: 26. Oktober 2012, 14:25:28 »
Warum nehmt ihr nicht einfach Angelsehne. Ist viel billiger als Bastelnylon und einfach dasselbe Material und in allen Stärken verfügbar.

Gruß Andreas
Den Rest mache ich morgen :-D

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3293
    • Blankes Blech
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #21 am: 26. Oktober 2012, 14:28:44 »
Alter!
Erstrklassige Arbeit!!!

Jetzt hast du zwar schon eine Lösung, aber Hyony hatte mal einen Hydralisken in ähnlichem Maßstab vorgestellt. Ich glaub, da hatte sie banales UHU verwendet, und die Anleitung klang auch sehr einfach.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline Matoq

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1332
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #22 am: 26. Oktober 2012, 14:56:59 »
Also meine Fresse sieht echt stark aus... Figuren sind zwar nicht so mein Ding aber da bekommt man schon lust muss ich sagen!!!!

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8370
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #23 am: 26. Oktober 2012, 20:45:40 »
Warum nehmt ihr nicht einfach Angelsehne.

Gute Frage, Einfache Antwort! Ich hatte es daheim, also warum was günstiges kaufen wenn man was da hat!? ;) Und Anglernylon dünner als .25 wüßt ich nicht das es sowas gäbe.

@ Kleinalrik : Nicht ganz der Maßstab! Hyony´s Hydralisk war glaub ich in 1/35, wogegen meine Miniatur im 28mm Maßstab ist. Stehend ist die Figur knapp 40mm hoch.

@ Matoq : Tu es nicht! Da ist ähnlich wie beleuchten, abgießen und modellieren! Man kann davon süchtig werden. ;D

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1356
Re:Sabber bei Miniaturen erstellen
« Antwort #24 am: 27. Oktober 2012, 04:26:02 »
respekt !
die gezeigten lösungen und ergebnisse sehen sehr gut aus -
ich versteh nur nicht weshalb es so verbreitet ist und daß so viele glauben "monster" müssen sabbern - ich finde die darstellung von sabber schlicht und ergreifend ekelhaft und genauso überflüssig wie die darstellung von rotz, popeln oder eitrigen ausfluß  :kotz:

allerdings läßt sich mit hilfe dieser methoden wasser oder andere andere flüssigkeiten sicher sehr realistisch darstellen, was ich wieder
sehr gut und schön finde  :)

lg Stefan