Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Star Trek / Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Letzter Beitrag von Wabie am Heute um 00:36:54 »
Hi TK,

Ja, das macht mir am meisten Sorgen. Je nach Referenzmateriel sind oben und unten am Rumpf Lichter, dann mal hinten jeweils zwei oben und unten. *Wenn* ich da was mache, dann nur jeweils eine Faser hinten links und rechts. Anders werde ich das nicht schaffen, das Teil ist so dünn, da geht nix, zumindest nicht für mich.


ich glaube das wäre die Lösung für dein Lichtproblem,

https://www.leds-and-more.de/catalog/smd-led-mit-anschlussdraht-0201-gruen-15mcd-135-kingbright-p-1231.html?osCsid=i27bpr45rbrgl8v4rmihi3mj82

Kleiner geht es wirklich nicht  ;)


2
Galerien / Re: Kylo Ren Command Shuttle (mod) and Star Killer Base (as model base)
« Letzter Beitrag von TK-316 am 16. Oktober 2018, 21:55:53 »
Das Schiff selbst ist ja Bäh, aber deine Arbeit: WOW!

Besonders die Base ist der Knaller!

Hammer Arbeit, ist wirklich super klasse geworden.
3
Galerien / Kylo Ren Command Shuttle (mod) and Star Killer Base (as model base)
« Letzter Beitrag von Wanessa am 16. Oktober 2018, 21:38:28 »
Giassas fili mu....hello friends  :)
ich habe mein kylo ren shuttle mit der star killer base fertig  :) den baubericht kann man hier sehen http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=33793.0

dieses shuttle mochte ich am anfang designmäßig nicht so sehr darum hab ich das shuttle modifiziert und habe den schwerpukt auf eine
base die den shuttle deutlich aufwerten soll  gesetzt ;D
jetzt wo alles fertig ist mog ich das fledermaus shuttle  :evil6:
also hier die bilder und sorry ich kriegs einfach nicht hin mit der cam und beleuchtung und lichtverhältnisse einfach nicht besser  :-\




die geschütze vom shuttle hab ich neu gemacht  :-*




balkon fotos mit sehr viel sonne  >:(





im haus





























hoffe es gefällt und danke fürs schauen isss mach mich an die nächste modelle ran die zeit für die spacedays wird echt knapp  :0
4
Star Trek / USS Enterprise 1701-E 1/1400 (AMT)
« Letzter Beitrag von TK-316 am 16. Oktober 2018, 20:53:20 »
Hallo zusammen,

da ich es ja nicht schaffe, mal eine Arbeit fertig zu machen bevor ich eine neue beginne und weil ich sowieso grade am Löcher bohren war, warum nicht mit der E anfangen?
Da wollen auch gaaaanz viele Fenster (ja, das wird eine Titanic) ausgebohrt werden. Alles 0,5mm Löcher, freude, freude. :)

Aber los geht's mit den ersten Impressionen:

Die Box (tadaa):


Und erste Fenster in der Untertassen sektion:


Das ganze bereits notdürftig von innen blockiert (noch nicht final, keine Sorge) und allererste Lichttests:




Meine Spannungsversorgung ist hier auf fast 7V runter geregelt, da meine Kamera extreme Blendeffekte zaubert. Aber derEffekt wird schon deutlich. Lustig werden einige Fenster am Rumpf und an der Übergangsstelle von der Untertasse oben zum eigentlichen Rumpf. Da ist kaum Platz für Licht und das Modell ist da so gebaut, dass ich einiges am Innenleben entfernen werden muss. Aber soweit bin ich noch nicht.

Da ich an der D und hier jetzt alle meine 0,5mm Bohrer zerlegt habe (ca 20Stk) ist hier erst mal wieder Pause verordnet, bis wieder Geld für Bohrer da ist. Aber mich hetzt ja keiner. :)
5
Star Trek / Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Letzter Beitrag von TK-316 am 16. Oktober 2018, 20:22:43 »
Moin Alrik,

das beantworte ich jetzt mal in Abschnitten.

Na, das Photoetch-Teil für das Arboretrum war aber allemal sein Geld wert.
Achtung, da drunter wird es echt eng. Die Unterseite der Untertasse verdeckt die Fenster zur Hälfte. Da musst du dir lichttechnisch was einfallen lassen.

Ja, ich habe mir das schon angesehen. Da werde ich am Halsteil und an der uteren Untertasse einiges entfernen müssen, um da Licht hin zu bekommen. Ich hab da schon Ideen. Auch für das Blau vom Arboretum. Da möchte ich ganz simpel dünnes PS drunter kleben und dann leicht blau lackieren. Also das PS. :)

Zitat
Die Fenster sind in der Tat nicht so schön geworden. Da hast du teilweise echt schief ausgebohrt, obwohl doch der Fensterverlauf so schön vorgenutet ist.
Nun ja, aus zwei Schritt Entfernung sieht man's schon nicht mehr.

Naja...alle sind ja nun auch nicht schlecht. Die, die verhunzt sind, ärgern mich natürlich etwas, aber was soll ich machen...ein drittes Modell kaufe ich mir jetzt jedenfalls nicht. :)
Wenn die Hände nicht mehr ganz so wollen wie der Kopf, passiert sowas. Damit kann ich aber leben. :)


Zitat
Genau so habe ich's auch gemacht, und es gab schön glatte Außenflächen. Ich hab allerdings 2K-Harz genommen (Riesensauerei). Clear dünstet ja an der Luft aus. Hoffentlich klappt das unter dem Tesa auch so gut. Sonst, mehrere dünne Schichten.

Diese Mikro Zeugs hat eigentlich kaum Verlust. Das ist aber so dickflüssig, dass da mit mehreren Schichten auf die kleine Fläche kaum was zu machen sein wird, es sein denn, ich kann das etwas verdünnen. Muss ich mal testen, ich hab da in dem Fläschchen mehr als genug von.

Zitat
Positionsbeleuchtung... warum keine Glasfasern? Rote und grüne LED in das Gehäuse rein und dann mit Glasfaser rausführen. Wenn du es schaffst, das Ende anzuspitzen und den "Stachel" aus der Modelloberfläche herauslugen zu lassen, hast du einen winzigen Rundumstrahler.
Obwohl... mir wird gerade bewusst, die Positionslichter sind so weit außen in dem flachem Bereich der Untertasse, da musst du die Glasfasern fast rechtwinklich abknicken, um da hinzukommen. Und einen Kanal musst du auch noch fräsen.
Dann doch winzige LEDs.

Ja, das macht mir am meisten Sorgen. Je nach Referenzmateriel sind oben und unten am Rumpf Lichter, dann mal hinten jeweils zwei oben und unten. *Wenn* ich da was mache, dann nur jeweils eine Faser hinten links und rechts. Anders werde ich das nicht schaffen, das Teil ist so dünn, da geht nix, zumindest nicht für mich.

Ob ich jetzt Kanäle fräse oder Löcher für die Fasern bohre muss ich noch sehen. Löcher hab ich ja am Clear versucht, das ging kollosal in die Hose. Dafür weiß ich jetzt, wie ich es nicht machen darf. :)

Ich bin auf jeden Fall wieder zuversichtlich, dass das Modell meinen Ansprüchen genügen wird.
6
Anime und Mecha / Re: Mechwarrior/ Battletech Timberwolf PC
« Letzter Beitrag von Modellbaurd am 16. Oktober 2018, 19:59:29 »
So langsam kommt auch der erste Technikkram an.
Heute hat mich Cooler Master mit RGB Lüftern, Controllern, Gehäuse und Netzteilen beglückt.

Nun kann ich an den Armen weiter machen und vor allem die Halterung für das Mainboard endlich einbauen
Ach ja und die LC-Power Display und einstellelemente sind auch da.
7
Star Wars / Re: SS AnH Y Wing "Gold Leader"
« Letzter Beitrag von Davhuels am 16. Oktober 2018, 17:58:47 »
Da schließe ich mich an.... Top geworden  :respekt: :respekt:
8
Star Wars / Re: KYLO REN´S COMMAND SHUTTLE (Revell)
« Letzter Beitrag von Davhuels am 16. Oktober 2018, 17:57:33 »
 :o also was du hier immer zauberst ist echt der Hammer ganz großen  :respekt: und eine  :notworthy:

9
Star Wars / Re: KYLO REN´S COMMAND SHUTTLE (Revell)
« Letzter Beitrag von Wabie am 16. Oktober 2018, 17:44:20 »
 :o ne Mega krasse Base, die du da gezaubert hast  :respekt:

Von dem Shuttle garnicht zu reden, Hammer Lackierung und Alterung  :notworthy: :notworthy:

Bin auch auf deine Modelle gespannt, dass wird ein Erlebnis die live zu sehen   ;D
10
Star Trek / Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Letzter Beitrag von Kleinalrik am 16. Oktober 2018, 16:58:58 »
Na, das Photoetch-Teil für das Arboretrum war aber allemal sein Geld wert.
Achtung, da drunter wird es echt eng. Die Unterseite der Untertasse verdeckt die Fenster zur Hälfte. Da musst du dir lichttechnisch was einfallen lassen.

Die Fenster sind in der Tat nicht so schön geworden. Da hast du teilweise echt schief ausgebohrt, obwohl doch der Fensterverlauf so schön vorgenutet ist.
Nun ja, aus zwei Schritt Entfernung sieht man's schon nicht mehr.


"... dann kann ich mit Tesa oder Maskierband die Fenster von aussen verschließen und das Zeug dann von innen in die Fenster füllen."

Genau so habe ich's auch gemacht, und es gab schön glatte Außenflächen. Ich hab allerdings 2K-Harz genommen (Riesensauerei). Clear dünstet ja an der Luft aus. Hoffentlich klappt das unter dem Tesa auch so gut. Sonst, mehrere dünne Schichten.

Positionsbeleuchtung... warum keine Glasfasern? Rote und grüne LED in das Gehäuse rein und dann mit Glasfaser rausführen. Wenn du es schaffst, das Ende anzuspitzen und den "Stachel" aus der Modelloberfläche herauslugen zu lassen, hast du einen winzigen Rundumstrahler.
Obwohl... mir wird gerade bewusst, die Positionslichter sind so weit außen in dem flachem Bereich der Untertasse, da musst du die Glasfasern fast rechtwinklich abknicken, um da hinzukommen. Und einen Kanal musst du auch noch fräsen.

Dann doch winzige LEDs.

Seiten: [1] 2 3 ... 10