Autor Thema: SF Figuren D.I.S.E. - Gynoide in 1:20  (Gelesen 4925 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
SF Figuren D.I.S.E. - Gynoide in 1:20
« am: 25. März 2015, 18:32:43 »
Hallo zusammen,

ich habe gerade die folgende Figur in der Hand. Bekommen habe ich die damals zusammen mit dem Ma.K. Kauz vom Plastiker. Die soll nach meinem Shaltari Jaguar auf den Maltisch kommen.
Die ist gerade spannend, weil ich hier Blendingübungen machen und die Hautbemalung ausprobieren kann. Leider fehlt mir der Kopf.  :P



Wer kann mir da aushelfen?


Danke euch schonmal  :thumbup:
« Letzte Änderung: 17. Juni 2017, 23:07:32 von Sheriff »
Gruß, René 

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1892
  • ...where no man has gone before!
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20 - BB + Suche nach einem Kopf
« Antwort #1 am: 25. März 2015, 19:57:03 »
Tut leid, in dem Massstab hab ich leider nur metal-köpfe von männern (Wikinger-mässig)...     Frau ohne Kopf... irgendwo hab ich das schon mal gehört  :pfeif:

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2215
  • Acetonfreund
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20 - BB + Suche nach einem Kopf
« Antwort #2 am: 25. März 2015, 20:03:32 »
Hier ein "Bild" von dem von mir gemeinten Kopf:

http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=8535.0

rechts unten neben der Säule...
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20 - BB + Suche nach einem Kopf
« Antwort #3 am: 25. März 2015, 20:12:53 »
Der sieht gut aus.  :thumbup:
Gruß, René 

Offline icetiger

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 268
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20 - BB + Suche nach einem Kopf
« Antwort #4 am: 15. März 2016, 11:33:13 »
Hallo Sheriff,
ist Deine Suche nach dem original Kopf noch aktuell?
Ich hätte einen übrig.
Grüße
Icetiger

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20 - BB + Suche nach einem Kopf
« Antwort #5 am: 15. März 2016, 11:43:06 »
Danke dir für das Angebot, die Suche ist leider nicht mehr aktuell.
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20 - BB + Suche nach einem Kopf
« Antwort #6 am: 20. März 2016, 21:33:04 »
Icetiger hat die Figur ja wieder reanimiert. Danke dir nochmal dafür.  :thumbup:

Da ich aktuell keine offene Baustelle hatte, habe ich mir die Dame auf der Miniatura vorgenommen.
Der Threadtitel wird noch entsprechend angepasst.

Zuerst habe ich die Hand abgesägt, aufgebohrt und ein paar Drähte in den Arm eingezogen.






Dann ran ans Bein:


Zwischenzeitlich hat die Dame ihren Stiefel verloren. Zu sehen ist hier das Endoskelett des Fußes:


Ein Überblick über die bisherigen Umbauten:


Etwas weiter:




Die Flügel waren erst als Gag angeklebt. Das gefiel mir nach einer Bastelpause tatsächlich richtig gut, sodass die jetzt fest eingeplant sind.
Hier noch fixiert mit Pattafix um noch eventuelle Änderungen vornehmen zu können:








Die Hände sahen leer so leer aus. Also noch etwas gepuzzelt.








Das ist der aktuelle Stand. Ich nehme mir jetzt etwas Zeit um das Konzept abzurunden und über eine Hintergrundgeschichte nachzudenken.
Ich freue mich schon tierisch auf den Kopf, das wird der nächste Bauabschnitt. Weiß zwar noch gar nicht wie der aussieht aber dafür habe ich schon ein paar Ideen.
Gruß, René 

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1892
  • ...where no man has gone before!
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20
« Antwort #7 am: 21. März 2016, 09:19:10 »
Hey Sheriff.

GOILE Idee mit den (an)droiden-Gliedern. Gefällt mir sehr gut. Die Gun ist mir etwas zu überdimensioniert (obwohl android ja vermutlich übel stark ist). Vergleiche fragile Konstruktion als Basis-Rahmen für ein Bein (da ruht das ganze Gewicht drauf) und der massive Lauf der Gun... geht schon fast richtung Artillerie :)

Der Flügel vom Sith-Infiltrator sind sehr coole Greeblies, an denen hatte ich auch schon so meine Freude ^^

Top, bin gespannt wie's weiter geht!

Gruss
Greg

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20
« Antwort #8 am: 21. März 2016, 10:10:29 »
Super, dass dir der Umbau soweit gefällt.
Das Skelett bei einer Androidin bzw meiner Gynoide muss natürlich filigran aussehen. Dicke Stampfer wirken da nicht, außerdem soll das alles in das Bein und in den Stiefel passen.
Bei der Waffe habe ich mich für diese Kanone entscheiden, eben weil die mächtig was her macht. Ladies schießen ja nicht nur mit kleinen süßen Pistölchen, die ins Handtäschchen passen  :)

Ich stimme dir aber zu. Optisch ist der Kontrast vielleicht etwas zu groß. Ich erkläre mir das einfach mit unterschiedlichen Materialien. Titan im Bein und Karbon als Verkleidung der Kanone.

Die Entwickler werden sich beim Bau der Gynoide schon ihre Gedanken gemacht haben  ;D

Das Handstück gefällt mir aber noch nicht. Da gibt es gar keinen Abzughebel. Ein paar Minidetails lassen sich da auch noch anbringen. Die Waffe ist jedenfalls noch gar nicht fertig.
« Letzte Änderung: 21. März 2016, 10:15:35 von Sheriff »
Gruß, René 

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1892
  • ...where no man has gone before!
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20
« Antwort #9 am: 21. März 2016, 10:17:10 »
Die Entwickler werden sich beim Bau der Gynoide schon ihre Gedanken gemacht haben  ;D

 :thumbup: :thumbup: :thumbup:   ;D

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2215
  • Acetonfreund
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20
« Antwort #10 am: 21. März 2016, 10:21:16 »
Mir gefällt die Dame bis auf die Flügel (?) bisher sehr gut!  :thumbup: Bei den Dingern auf dem Rücken weiß ich nicht so recht warum? Als Jetpackteile ok, aber dann fehlen noch Düsen und Tragegurte.

Die Gun passt; Details kommen ja noch. Und gerade der Kontrast zwischen filigranen Skeletteilen und der mächtigen Wumme macht was her!

Bin auf weitere Fortschritte gespannt.

Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20
« Antwort #11 am: 21. März 2016, 12:05:43 »
Die Flügel sind denen eines Basejumpers nachempfunden.
Zitat
Quelle: http://www.srf.ch/var/storage/images/auftritte/news/bilder/node_1902970/18000766-2-ger-DE/bild_span12.jpg

Die sind ein Zurüstteil für die Gynoide, mit dem sie eigenständig aus großer Höhe ihren Einsatzort erreichen kann.
Schneller, wendiger und schwerer zu treffen als ein Fallschirm. Und es sieht cooler aus.  8)
Gruß, René 

Offline Badsmile

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 590
  • Insomnia blackbelt
    • putty down!
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20
« Antwort #12 am: 23. März 2016, 11:13:51 »
Nimms mir nich übel Rene, aber ich finde da geht schon noch ein wenig was. Gerade die Stellen, wo du am Original die Teile abgesägt hast könntest du eleganter gestalten, momentan sieht das Bein aus wie unterhalb der Sockenfalte abgesägt und fertig. Das ist mir persönlich schlichtweg ein wenig zu einfach gelöst. Gehen wir mal davon aus, dass das Obermaterial ( Hautersatz mit künstlichen Muskelfasern oder sonstigem Füllmaterial falls Muskeln nicht benötigt werden ) weich ist, dann sollte das unten anders abschliessen. So gefällts mir nicht so ganz, sieht ein wenig nach abschraubbaren Aussenfuss aus. Gerade wenn das von einer Beschädigung herrührt, sollte das einfach fransiger und kaputter wirken statt so sauber abgetrennt. Auch die Roboteile würden mMn noch ein wenig mehr Mechanik vertragen, ein Zehensystem vielleicht ( müssen ja auch nicht alle einzeln sein ) oder ein wenig Hydraulik und auf jeden Fall eine Art Achilles-Sehne. Google mal nach einem T-800 Fuss, die sind ein super Beispiel für so nen Robolatschen, selbst wenn du die Zehen weglässt oder anders machst, die hydraulischen Bauteile überzeugen da, so wie es jetzt aussieht wirkts auf mich einfach noch nicht glaubhaft. Die Flügel hingegen finde ich cool und würde die auch lassen.
Cheers, Mati

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20
« Antwort #13 am: 23. März 2016, 12:41:47 »
Die sauberen Schnittstellen möchte ich später modellieren. Das Material bekomme ich so nicht richtig ausgedünnt. Es soll ja nachher schon aussehen wie gerissene "Haut". Das aber sobald ich mit dem Innenleben fertig bin.

Dass die Hydraulik nicht überzeugt, sehe ich auch so. Nach ein paar Trockenübungen habe ich mich auch entschlossen, nicht direkt das Kniegelenk darzustellen.  :laugh:

Der Fuß muss eigentlich auch noch Kampfschäden bekommen, weil der Stiefel außenrum ja nicht ohne Grund fehlt.

Fertig ist da also noch gar nichts. Ich arbeite mich schrittweise vorwärts.

Danke dir für die kritische Rückmeldung.  :thumbup: Ich seh mir den T-800 noch mal genauer an.
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:Mechanikerin / Pilotin 1:20
« Antwort #14 am: 24. März 2016, 20:05:17 »
In das Plastikbein bekomme ich die ganze Technik nicht untergebracht.

Also folgender Plan:
Ich baue das Bein separat komplett neu auf. Inklusive Hydraulik und allem was zur Funktion notwendig ist. Sobald das fertig ist überziehe ich das fetzenweise mit sehr dünn ausgewalztem milliput.
Um zu prüfen, dass ich auch die Außenmaße des Beins einhalte messe ich mit meiner Schiebelehre immer wieder nach.

Mein Hauptproblem sind die Durchmesser der Hydraulikteile. Gussast ist viel zu dick, ich muss da enorm dünnere Materialien verwenden, die gleichzeitig starr und belastbar sind.
Die Klebeflächen sind ein weiteres großes Problem. Ich bekomme die Teile nur befestigt wenn ich die aufbohre und ineinander schiebe.
Ich messe morgen die Beine aus und berechne dann wie dick die Bauteile maximal werden dürfen.
Vielleicht bekomme ich schon die ersten Teile vorbereitet.

Hoffentlich hört mich im Keller keiner fluchen. 
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:D.I.S.E. - Gynoide in 1:20
« Antwort #15 am: 25. März 2016, 16:55:37 »
Gussast in den Dremel einspannen und mit einer Feile bearbeiten ist nicht zu empfehlen. Je dünner der Gussast wird umso weicher wird der. Da reicht ein bisschen Reibungswärme um das Teil komplett zu zerstören. Hier also nicht zu gebrauchen.

Da bleibt nur der Griff in die Grabbelkiste.


Ein Rundstück, das das Kiegelenk darstellen soll (gefällt mir noch nicht so) und drei Teile zusammengefügt geben den ersten Teil des Oberschenkels.bis zum Hosenbein.


Den Rohling für Knie und Unterschenkel mal aufgelegt und zum Vergleich neben dem Originalbein platziert:


Ich glaube ich bin da auf einem guten Weg.
Gruß, René 

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2215
  • Acetonfreund
Re:D.I.S.E. - Gynoide in 1:20
« Antwort #16 am: 25. März 2016, 20:02:47 »
Gießast in Drehmel ist schon ok, aber nicht mit Feile, sondern nassem Schleifpapier. Und viel Üben!  :) Dann geht da schon was.

Die Kritik von Badsmile kann ich nachvollziehen. Aber Du bist auf nem guten Weg! Wird schon!  :thumbup:
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:D.I.S.E. - Gynoide in 1:20
« Antwort #17 am: 26. März 2016, 18:27:50 »
Guter Tipp mit dem Nassschleifen. Mein Problem war, dass ich den 5mm starken Gussast nur partiell auf 1mm runterschleifen wollte. Selbst bei geringer Drehzahl ist das dickere frei drehende Ende abgeknickt und wurde zum Propeller.  :thumbdown:

Das war heute mein Ausgangsprodukt:


Ein paar Teile später:


Hier der Beweis, dass auch alles ins Bein passt. (Das Gebastel liegt da drunter ;) )



Gruß, René 

Offline icetiger

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 268
Re:D.I.S.E. - Gynoide in 1:20
« Antwort #18 am: 27. März 2016, 17:38:57 »
Wenn Du dünne Plastikstäbe brauchst, versuche doch mal einen Gießast über einer Flamme vorsichtig zu erhitzen und langsam zu ziehen.
Beim Erhitzen laufend drehen, und ggf ein bis zwei cm hin und herbewegen um die Hitze etwas zu verteilen.
Mit etwas Übung funktioniert das immer besser, und der gewünschte Durchmesser lässt sich auch erzielen.
Willst Du ein Röhrchen, nimmst Du statt des Gießastes einfach das Plastikröhrchen eines Q-Tip.

Grüße, Icetiger

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:D.I.S.E. - Gynoide in 1:20
« Antwort #19 am: 27. März 2016, 19:44:27 »
Erst den Gussast ziehen und dann die Stufen reinschleifen. Das geht natürlich auch. Das probiere ich bei der Achillessehne aus.  :thumbup:

Kurz zur Namenserklärung:
Eine Dise ist in der nordischen Mythologie als Verkünderin des nahenden Todes oder als todbringende Frau beschrieben. Da weiß der Gegner, was ihn erwartet  ;)
Die Typenbezeichnung setzt sich zusammen aus: Dutiful Intelligent Superhuman Existence

(hoffe das funktioniert so, mein Schulenglisch ist etwas eingerostet)
Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1529
Re:D.I.S.E. - Gynoide in 1:20
« Antwort #20 am: 27. März 2016, 20:51:55 »
Du kannst auch Gussäste erst in Form bringen und dann ziehen. Ich habe so Sechskant-Muttern für 1:72er Militärmodelle gemacht.
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:D.I.S.E. - Gynoide in 1:20
« Antwort #21 am: 27. März 2016, 21:16:00 »
Danke dir für den Tipp  :thumbup: das klingt echt brauchbar.
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:D.I.S.E. - Gynoide in 1:20
« Antwort #22 am: 28. März 2016, 12:20:53 »
Es geht weiter mit dem Bein.
Ein paar Teile habe ich ersetzt, dazu kam 0,18 mm Kupferdraht und ein PE Teil unter dem Fuß.



Die Waffe hat statt eines gewöhnlichen Magazins aus U-Profil einen nach hinten gerichteten Ladestreifen bekommen.


Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:D.I.S.E. - Gynoide in 1:20
« Antwort #23 am: 29. März 2016, 11:56:00 »
Ich habe gerade das Päckchen vom icetiger erhalten. Danke nochmal an dieser Stelle.
Neben dem Originalkopf lag noch ein weiterer dabei.  :thumbup:  Daraus lässt sich was machen.

Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:D.I.S.E. - Gynoide in 1:20
« Antwort #24 am: 31. März 2016, 13:19:30 »
Weiter geht es mit dem rechen Arm.
Viel Zeit hatte ich heute nicht, daher nur kurz drei Teile miteinander verbunden:
Gruß, René