Autor Thema:  excelsa - ein YT-Frachter in 1/72  (Gelesen 7009 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #25 am: 29. Juli 2016, 08:22:58 »
Ich schätze so 20-30 Minuten. In den ersten ca 10 Minuten ist das sehr klebrig. Danach kann man es gut kneten und verarbeiten. 24h bis das ausgehärtet ist.
Wenn ich damit Bases gestalte, dann lässt sich die aufgetragene Masse auch nach Stunden noch eindrücken aber sicher nicht mehr gut verarbeiten.
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #26 am: 29. Juli 2016, 13:04:53 »
Zum Spachteln muss man das auf jeden Fall auftragen solange das klebt, habe ich festgestellt. Danach haftet das nicht mehr gut. Also immer wieder kleinste Mengen ankneten und direkt verarbeiten. Das ist irrsinnig mühsam und zeitaufwändig für meinen Zweck.
Ich fahr nachher mal flott in den "Technoshop" und besorge mir testweise eine Tube Plasto.
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #27 am: 29. Juli 2016, 15:47:04 »
Der hat gar kein Plasto....

Dann muss ich mir jetzt etwas einfallen lassen.
Ich habe noch Maskierband aus dem KFZ Bereich hier. Wenn ich damit die Paneele abklebe kann ich vielleicht zügiger arbeiten und komme hoffentlich mit dem milliput zurecht.

So sieht das aktuell aus:



Ganz dünne Rollen in die Panellines gedrückt und dann mit einem feuchten Handtuch den Überschuss abgewischt.
Gruß, René 

Offline Wanessa

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1141
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #28 am: 29. Juli 2016, 17:34:43 »
uiii gefällt mir  sehr  8) bleib weiter gespannt  ;D  :headbang:

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1313
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #29 am: 29. Juli 2016, 17:38:54 »
Bis hierhin sieht's ja schon gut aus.
Mag zwar sein das es mit Milliput langsam voran geht, aber später sparst du einen haufen schleiferei.

§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #30 am: 29. Juli 2016, 18:43:24 »
Schleifen spare ich mir sicher, ich muss aber nochmal nachspachteln weil ich mir die Masse mit dem Tuch minimal wieder aus den Vertiefungen reibe.  :dontknow:
Ich bin zum Schluss dazu übergegangen, die Ränder mit feuchten Q-Tips zu versäubern. Ist noch aufwändiger, führt aber zu einem schöneren Abschluss.

Da muss ich dann durch  ;)
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #31 am: 01. August 2016, 10:55:15 »
Zitat
Da muss ich dann durch

oder auch nicht.
Ich hab mich noch mal mit dem milliput rangesetzt. Das wird's nicht. Zum spachteln und füllen super aber zum verfugen von unzähligen kleinen Linien nicht zu empfehlen. Ich muss mir ständig neue Masse ankneten und sofort verarbeiten. Hafteigenschaften sind auch nicht sooo super. Viel zu oft ziehe ich mir die Masse wieder aus der Fuge.
Ich habe mir jetzt zwei Tuben Plasto bestellt. Ich probier das jetzt einfach mal aus. Bis das hier ist klebe ich die Fugen ab.
Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1313
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #32 am: 01. August 2016, 11:07:28 »
Versuch macht Klug :thumbup:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline kroenen77

  • Ensign
  • Beiträge: 197
  • Karl Ruprecht Kroenen
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #33 am: 02. August 2016, 00:29:50 »
oder auch nicht.
Ich hab mich noch mal mit dem milliput rangesetzt. Das wird's nicht. Zum spachteln und füllen super aber zum verfugen von unzähligen kleinen Linien nicht zu empfehlen. Ich muss mir ständig neue Masse ankneten und sofort verarbeiten. Hafteigenschaften sind auch nicht sooo super. Viel zu oft ziehe ich mir die Masse wieder aus der Fuge.
Ich habe mir jetzt zwei Tuben Plasto bestellt. Ich probier das jetzt einfach mal aus. Bis das hier ist klebe ich die Fugen ab.


Du kannst auch erst das Modell mit mattem Primer besprühen.Aber würde unbedingt vorher auch noch gut anschleifen und Plastikprimer nehmen.So bleibt das Milliput viel besser haften als wenn du es auf glattes Plastik schmierst.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #34 am: 02. August 2016, 12:10:12 »
Danke dir für den Hinweis.  :thumbup:

Ich habe jetzt die Fugen auf der Unterseite maskiert. Heute sollte das Plasto ankommen, dann wird das ausprobiert.



Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1313
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #35 am: 02. August 2016, 13:38:01 »
Schöne Panzerung  ;)
Im Ernst, das wird aber auch 'ne ganz schöne Fummelei
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #36 am: 02. August 2016, 13:55:12 »
Ja, das wird es. Ist es jetzt schon mit der Abkleberei. Drei Stunden hat es etwa gedauert, mit Unterbrechung. Und die Oberseite steht noch aus.
Grundsätzlich würde mich die Zusatzpanzerung nicht stören aber die ist eben typisch für den Falken. Und ich habe eine einzigartige Gelegenheit, im großen Stil maskieren und spachteln zu üben  ;D
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #37 am: 05. August 2016, 17:01:09 »
Kurzes Update:

Ich habe die Unterseite jetzt verfugt. Mit Revell Plasto, verdünnt mit Revell Plastikkleber. Direkt unter dem offenen Fenster, Türe war auch offen. Ich musste nach 3/4 abbrechen. Spice ist'n Witz dagegen.

Aber: Das ist bisher das beste Mittel um die ganzen Fugen zu füllen. Einfach reinlaufen lassen und hinterher verschleifen.
Das Maskieren hätte ich mir allerdings sparen können. Das einzige das sich zu maskieren lohnt sind die Oberflächendetails, die erhalten bleiben sollen.

Da ich, ehrlich gesagt, nicht die Lust habe, das nachher alles von Hand zu verschleifen habe ich mir den Proxxon PS13 Penschleifer und einen Satz Wasserschleifpapier 800-3000 bestellt.
Das sollte heute alles ankommen, also wird es am Wochenende hoffentlich Bilder von der verfugten und verschliffenen Unterschale geben.
Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1313
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #38 am: 05. August 2016, 19:23:44 »
Zitat
Spice ist'n Witz dagegen.
Das ist doch der Grunde weshalb wir Modelle bauen   ;D
Lasse mal Bilder sprechen
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #39 am: 05. August 2016, 20:05:38 »
Nicht primär  ;D Ich bekomme jetzt eine Filtermaske. An dem Frachter werde ich noch s Einiges zu spachteln haben, da lohnt sich das.

Im Moment sieht man nur mit Spachtel beschmiertes Masking Tape. Sonntag gehe ich zum Schleifen in den Keller. Da mache ich Bilder von allen Stadien. Nach dem Spachteln, vor dem Schleifen, nach dem Schleifen.
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #40 am: 07. August 2016, 10:38:14 »
Wie versprochen, hier die Bilder.

verspachtelt:



demaskiert:


und verschliffen:



Einfacher als mit dem Penschleifer kann man übrigens nicht arbeiten. Der liegt sehr leicht in der Hand und passt in die kleinsten Zwischenräume. Gut, dass ich gleich richtiges Schleifpapier mitbestellt habe. Die beigefügten Schleifvliese lösen sich schon nach ein paar Sekunden in ihre Bestandteile auf. Besonders ungünstig weil dann der Plastikschleifkopf auf dem Bausatz reibt.
Gruß, René 

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9593
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #41 am: 07. August 2016, 11:09:01 »
Da hast du aber noch einiges vor dir. Aber wo ein Wille ist, da ist auch ein Top Modell  ;)

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #42 am: 07. August 2016, 12:44:52 »
Vom Aufwand ist das echt in Ordnung. Schleift sich ja wie von selbst. Nur das ständige Wechseln der Schleifblätter ist etwas nervig.

Geht aber erst in ein paar Tagen weiter weil mein Paket mit der Filtermaske, das gestern garantiert hätte geliefert werden sollen, seltsamerweise in der Postfiliale liegt und ab Montag Nachmittag abgeholt werden kann. Genauso wie das Schleifpapier, das Freitag hätte ankommen sollen.
Der Penschleifer kam auch einen Tag nach garantiertem Liefertermin.

Da nutze ich einmal das Privileg meiner Prime Mitgliedschaft...  :P
Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1313
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #43 am: 07. August 2016, 14:55:49 »
Das ist aber echt noch eine derbe Baustelle   :o
Kannst du für den Schleifer nicht die Schleifpads selbst mit normalem Schleifpapier und doppelseitigem Klebeband bestücken?
Ich könnte mir vorstellen das die Pads auf dauer ins Geld gehen.
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Wanessa

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1141
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #44 am: 07. August 2016, 15:01:37 »
uiiii viel arbeit weischduuu  ;D das wird aber klasse  :P aber eins versteche ich nicht warum man die panelines zuspachtelt?hab auch mal gesehen bei star treck modelle das man das macht....warum
sind die zu tief als beim original modelle? ich bleib weiter dran und gespannt  :)

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #45 am: 07. August 2016, 15:15:10 »
Das sieht wirklich schlimmer aus als es ist. Das Schleifen ist nur etwas zeitaufwändig aber mühelos zu machen.

Genau aus dem Grund habe ich mir das Nassschleifpapier mitbestellt. Alle 180er Schleifpads für den Dreieckaufsatz habe ich jetzt schon nach etwa 1/4 der Schleifarbeit aufgebraucht. Ich müsste jetzt entweder nachbestellen oder einen Aufsatz mit anderer Fläche nehmen.

Ich hoffe nur ich bekomme das Papier mit dem doppelseitigen Klebeband wieder von dem Schleifkopf runter.

@Wanessa
Die rechteckigen Flächen auf der Oberfläche sind Panzerplatten. Die hat Han Solo nachträglich auf den Falken montiert. Mein Frachter ist aber nicht der Falke und kann somit auch nicht die gleichen Panzerplatten haben.
Ich spachtel die Fugen einfach zu, dann sind die Platten weg.  ;)
Gruß, René 

Offline Wanessa

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1141
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #46 am: 07. August 2016, 19:20:20 »
also der Hani hat den falken verstärkt  :) hab was dazu gelernt....danke dir  :-*  :thumbup:

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 9101
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #47 am: 08. August 2016, 10:56:25 »
Boah was für ne Spachtelei hier!  ;D Ich hätte das nur mit meinem Mini-Schaber zugestrichen. Oder besser gleich mit Aves Apoxie gespachtelt.
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #48 am: 08. August 2016, 11:04:45 »
Aves habe ich noch nicht ausprobiert.
Dass es vielleicht einfacher ist, die Spalte mit einem Spachtel zu verfugen habe ich mir auch schon gedacht. Wenn ich mir aber das Abkleben sparen will, das locker mehrere Stunden in Anspruch nimmt, und mir die Oberfläche nicht versauen will, werde ich auf der Oberschale versuchen nur kurz mit einem Stück Papier zu maskieren.
Also das Plasto verdünnen, das Papier neben die Fuge halten, dann die Masse einlaufen lassen und das Papier direkt wieder entfernen. Das dürfte die Sache erheblich vereinfachen und beschleunigen.
Gruß, René 

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 9101
Re:excelsa - ein YT-Frachter in 1/72
« Antwort #49 am: 08. August 2016, 11:22:05 »
Du musst dir unbedingt Aves Apoxie zulegen. Einfach A+B zusammenkneten, spachteln und mit nassem Finger glätten. So wird auch der Abfall minimiert.  ;)
BAVARIAN MODEL BERSERKER