Autor Thema: A Star Wars Story Rogue One - U-Wing Truppentransporter  (Gelesen 376 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Papierschnitzel

  • Freshman
  • Beiträge: 33
A Star Wars Story Rogue One - U-Wing Truppentransporter
« am: 24. Oktober 2017, 16:27:57 »
Den U-Wing habe ich letztes Jahr als Papiermodell gebaut, aber da kannte ich euch noch nicht. Deshalb wollte ich den kurz hier vorstellen. Keine Entwicklungs- und Baubeschreibung, sondern einfach nur das Endergebnis.

Einmal in "klein" für 15mm Figuren und einmal "groß" für 30mm Figuren ...


Ich baue die meisten meiner Modelle kompatibel für Figurenspiele, deswegen diese Maßstäbe. Hier ein Bild mit ein paar Papiermännchen.


Und hier sieht man noch meine LEGO crew bei den letzten Arbeiten  ;D




Falls ihr den auch bauen wollt, gibt es hier (gratis) zum Runterladen und basteln: http://www.papierschnitzel.com/u-wing-transport/

Viel Spaß damit!
Christopher

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4232
  • bashin is passion
Re: Rogue One - U-Wing Truppentransporter
« Antwort #1 am: 24. Oktober 2017, 16:34:04 »
Perfekt für Tabletop. Das ist cool. Danke fürs Teilen  :respekt:
Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1313
Re: Rogue One - U-Wing Truppentransporter
« Antwort #2 am: 24. Oktober 2017, 17:25:10 »
Sehr schön  :respekt:
Auch wenn mir das Talent für Papercrafts fehlt habe ich mir den U-Wing direkt mal auf die Festplatte gelegt.
Wie schwer sollte das Papier sein ? 170g?
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Papierschnitzel

  • Freshman
  • Beiträge: 33
Re: Rogue One - U-Wing Truppentransporter
« Antwort #3 am: 24. Oktober 2017, 17:56:49 »
Ich habe 250gsm für beide Varianten verwendet, ausser für die Core-Platte. Da habe ich 300gsm verwendet. Prototypen habe ich auch mit 160gsm gebaut. Es kommt halt darauf an, wie stabil das ganze werden soll. Je schwerer das Papier, desto stabiler, aber die runden Teile sind dann etwas herausfordernder. Da muss dann nach dem Motto: ... und bist du nicht willig, ...  ;D

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1313
Re: Rogue One - U-Wing Truppentransporter
« Antwort #4 am: 24. Oktober 2017, 18:36:45 »
Danke für die prompte Antwort :thumbup:
Spielen würde ich damit nicht. Eher in die Vitrine stellen
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 9101
Re: Rogue One - U-Wing Truppentransporter
« Antwort #5 am: 25. Oktober 2017, 09:11:46 »
Was für ein geiles Teil! Ich glaub nach dem Scarif-Dio muss ich den U-Wing auch mal angreifen.
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline Papierschnitzel

  • Freshman
  • Beiträge: 33
Re: Rogue One - U-Wing Truppentransporter
« Antwort #6 am: 25. Oktober 2017, 10:49:40 »
Ein Tip noch für die elendslangen Flügelspitzen. Meine haben beim großen Modell beim Frei-stehen nach einem Jahr etwas zum Absacken begonnen. Ich würde entweder noch eine Unterstützung dazu bauen oder evtl. Stützdraht in die Flügel einbauen.

Online joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1769
Re: Rogue One - U-Wing Truppentransporter
« Antwort #7 am: 25. Oktober 2017, 12:10:39 »
Klasse Teile!  :thumbup:
Gruß
Jochen

Offline Porphyrin

  • Ensign
  • Beiträge: 126
Re: Rogue One - U-Wing Truppentransporter
« Antwort #8 am: 25. Oktober 2017, 17:49:21 »
Wow, man erkennt gar nicht, dass der aus Papier sein soll, stark!

Offline tiking

  • Freshman
  • Beiträge: 49
    • One Step Further
Re: Rogue One - U-Wing Truppentransporter
« Antwort #9 am: 26. Oktober 2017, 22:01:23 »
Beautifully done. What kind of paper do you use?

Offline Papierschnitzel

  • Freshman
  • Beiträge: 33
Re: Rogue One - U-Wing Truppentransporter
« Antwort #10 am: 27. Oktober 2017, 16:18:24 »
Danke Leute!  :)

Porphyrin, das erlebe ich immer wieder. Mit Papier kann man viel machen. Vor allem wenn man Details aufdoppelt! Bin jetzt eine Woche nicht da, aber muss euch dann meinen Rasenden Falken von Shunichi Makhino zeigen. Ich finde da ist nicht mehr viel Unterschied zu einem Plastikmodell.

tiking, for the small model I used 250gsm (grams/square meter) paper (you have to look up the equivalent in lb) and for the big version I used 300gsm. For the core part you cannot go wrong with stronger paper for any size. For the big version I noticed that after a year the front wings do sag a bit, so maybe it could be a good idea to either work in some metal wire for strength or just use some support in the display. I might make a special part for that one day  :)