Autor Thema:  Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten  (Gelesen 4948 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2863
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« am: 09. September 2011, 10:26:30 »
Ich setze schon mal einen Beitrag an - es soll ein "How to" bzw. WiP für eine ganz einfache, universelle Bodenplatte werden, die m. E. aber vielseitig einsetzbar ist und einfach interessant aussieht.

Es geht um ein Rollfeld aus sechseckigen Beton-Fertigplatten, ein guter Artikel dazu sowie Bilder: ungültigen Link entfernt

So etwas ist offenbar bereits in WWII benutzt worden, u.a. von der Deutschen Luftwaffe, aber auch Jahre später tauchen solche Beläge immer wieder auf, z. B. in der Sovietunion/Russland.

Ich fand die Optik sehr ansprechend, weil es "mal was anderes" ist als Teer oder herkömmliche rechteckige Platten.

Testobjekt ist gerade in Arbeit - Bilder folgen. Technisches Highlight ist der Mißbrauch von Blanko-Brettspielmaterial (einzelne Hex-Plättchen aus Pappe, à la Siedler von Catan) als echte Einzelplatten, die dann auf Lücke gesetzt und "real" verfugt werden.

Dürfte auch ganz spannend für SF-Zwecke sein - wer z. B. seinen Ma.K.-Falken adäquat präsentieren will - dies wäre sicherlich eine einfache und auch recht günstige Option.

Stay tuned  ;D
« Letzte Änderung: 09. Juni 2016, 20:39:40 von Sheriff »

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8883
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #1 am: 09. September 2011, 11:13:15 »
Cooler Link - Klasse Muster!
Ich wusste nicht, dass diese Muster in real genutzt wurden. Da bekomme ich fuer meine Hornisse ne super Idee...
Koennte man schön verschiedene Varianten casten :]
(Ich hab noch irre viel Resin...)

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2863
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #2 am: 09. September 2011, 11:29:07 »
Ich verweise an einfacheres Material (als alter Brettspieler...):

ungültigen Link entfernt

Ohne Formenbau, leicht zu verarbeiten, in deiversen Kantenlängen erhältlich und rel. preiswert - zumal man abgezählte Mengen bekommen kann.
« Letzte Änderung: 09. Juni 2016, 20:40:24 von Sheriff »

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1917
  • ...where no man has gone before!
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #3 am: 10. September 2011, 08:42:07 »
Cooler Link Dizzyfugu...  krass wie das heute alles aussieht. Da wunderts einem irgendwie nicht, wenn man die ganzen überwucherten Rollfelder sieht, dass da immer mal wieder einer runter fällt ;) ...ich hoff, die ganzen Raketen-Silos sehen n bisschen besser aus ^^

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2863
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #4 am: 10. September 2011, 19:47:42 »
So, liebe Kinder, hier also Schritt für Schritt der Weg zum Diorama:

Die Basis ist eine 30x20cm-MDF-Platte, 10mm stark, sowie ein Haufen blanker hexagonaler Spielcounter aus solider Pappe, mit 40mm Kantenlänge - die gibt's auch in anderen Größen, durch das Stanzen sind die oberen Kanten schön abgerundet, ideal fürs "Kacheln". Aufgeklebt wird mit Weißleim.


"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plates by dizzyfugu, on Flickr

Beim Aufkleben darauf achten, dass die Platten nicht in einem rechten Winkel zur Außenkante gesetzt werden - Goldene Regel beim Dioramenbau aller Art: rechte Winkel vermeiden! Ungeübte machen das gerne (falsch), und egal wie gut die Base gefinisht wird, die Szene sieht unnatürlich und langweilig aus.

Die Platten sind am Rand überlappend aufgeklebt - beschnitten wird später, mit einer (Papier-)Schneidemaschine, nachdem alles gut durchgetrocknet ist.


"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plate by dizzyfugu, on Flickr


"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plates by dizzyfugu, on Flickr

Nach dem Beschnitt (geht natürlich auch mit einem Messer, die Schneidemaschine ist nur sehr viel effektiver) sieht die Chose so aus:


"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plates by dizzyfugu, on Flickr

Nun wird gespachtelt. Ich habe einen recht dünnflüssigen NC-Spachtel verwendet (Bindulin Autospachtel, ähnlich Plasto von Revell, aber zum Glück ohnbe den fiesen Verdünner drin´) und mit einem breiten Japan-Spachtel auf die Oberfläche gezogen - einerseits, um die Lücken zu füllen, aber auch, um auf den Papp-Platten eine dünne Strukturschicht zu schaffen. Einfach den Spachtel in mehrere Richtungen ziehen, nicht zimperlich sein. Auf die einzelnen Platten habe ich dann noch mit einer Doppel-Spitze von einer kleinen Zange an je zwei Ecken "löcher" für die Trageösen der Platten gedrckt - schön ungleichmäßig.

Danach alles  trocknen lassen und leicht anschleifen. Es soll nicht glatt sein, etwas Strtuktur ist gewollt.


"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plates by dizzyfugu, on Flickr

Zeit für Frabe. Auch hier gilt: simpel und robust. Die BaAsis ist weiße Wandfarbe, abgetönt mit etwas Schwarz und Ocker. Die Mischung recht hell und satt aufgetragen, einzelne Platten bekommen einen leicht abgewandelten Anstrich. Auch dies weider ordentlich trocknen lassen.


"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plates by dizzyfugu, on Flickr

Es wird gealtert - auch hier mit einfachen Mitteln: Wasserfarbe aus dem Schulmalkasten. Zuerst einnmal die ganze Base mit Wasser eingesprüht, so dass überall ein nasser Film steht. Dann mit stark verdünnetr schwarzer Farbe die Nähte nachgezogen - ruhig mit Kleckern, Schwerkraft und Oberflächenspannung des Wassers besorgen eine subtile Verteilung.
Später kommen noch Umbra und Gebranntes Sienna dazu, nass-in-nass. Das Ganze trocknet wiederum ordentlich durch/ab.


"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plates by dizzyfugu, on Flickr


"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plates by dizzyfugu, on Flickr

So sieht das dann fertig aus - schon vorzeigbar:


"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plates by dizzyfugu, on Flickr

Die Kanten des Dioramas habe ich schwarz bemalt, als Standardmaßnahme. Wer will, kann auch Kantenumleimer verwenden/aufbügeln oder eine Einfassung aus Rahmenleisten drumsetzen.

Es geht aber noch mehr. Einmal habe ich an ein paar Stellen mit Grsfasern und Tropfen Weißleim ein paar grüne Büschel gesetzt, und die Oberfläche wurde noch weiter berabeitet; zunächst mit einem Mix aus Talkum und Farbpigmenten, die die Platten verwaschen und staubig erscheinen lassen, und dann habe ich noch etwas Graphitpulver (die schwarzen Krümel) "eingerieben", was die Oberflächenstruktur betont und einen ölig-grauen Film ergibt, der sich auch gut auf vielen SF-Modellen macht. Auf dem unteren Bild kann man gut das Vorher/Nachher erkennen.


"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plates by dizzyfugu, on Flickr


"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plates by dizzyfugu, on Flickr

Das war's. Zum Schluß noch eine Schutzschicht aus Mattlack (Acryl, auf Wasserbasisi), und dann ist die Platte fertig für den Einsatz!

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15514
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #5 am: 10. September 2011, 19:58:30 »
Ober  8) dizzyfugu, toll gezeigt, Top  :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Ex nihilo aliquid fit

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1917
  • ...where no man has gone before!
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #6 am: 10. September 2011, 20:07:45 »
Hi Dizzy

Erstmal vielen Dank für die Mühe die Du Dir beim detailierten step-by-step Bericht gemacht hast. Bekomm immer gleich lust, weiterzubasteln und das grad auszuprobieren, wenn so detailiert drauf eingangen wird!!
Die Platten sind echt geil geworden und matchen die referenzierten Fotos perfekt. Ev. noch ein paar mehr Grashalme, die zwischen den Platten rausspriessen ;)

Das sieht hammergeil aus und wäre in einem anderen Finishing sicher auch ne geile Base für einen Starfighter oder auch Walker/Gundam/Mech, vor allem auch, wenn die Ecken nicht abgeschnitten werden... das wabenartige hat (für mich) n sehr futuristischen Look!

"How to...." build an airfield diorama with hexagonal concrete plates by dizzyfugu, on Flickr

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8423
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #7 am: 10. September 2011, 20:57:24 »
Ein Klasse Step by Step Dizzi! Schön find ich auch deine Hinweise wie nicht rechtwinklig zu arbeiten. Von den Bildern und anderen Tipps dabei ganz zu schweigen.

Wo hast Du diese Hexagonalplatten denn bezogen???


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Starkiller

  • Dead Snow Winner
  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1025
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #8 am: 10. September 2011, 23:57:52 »
Wirklich super Methode, sieht auch viel futuristischer aus als standart rechteckige Platten  :thumbup:
Je größer der Dachschaden, umso schöner ist der Blick auf den Himmel!


Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4146
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #9 am: 11. September 2011, 00:04:15 »
Et jefällt! :thumbup:
Auf der Werkbank:

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2863
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #10 am: 11. September 2011, 18:32:04 »
Wo hast Du diese Hexagonalplatten denn bezogen???

Siehe der Link zu Spielmaterial.de in Mönchengladbach oben - da habe ich meine Platten her. Ist echtes "Spielezubehör", und zum Basteln wie hier ideal! Und wer sein "Siedler von Catan" satt hat, kann es nun als Rollfeld weiderverwenden  :evil6:

Freut mich, wenn's gefällt und inspiriert. Ich bin darauf gekommen, als ich letztens ein Buch übers sowjetische strategische Bomberkomando las - überall diese hexagonalen Rollfelder, die eine sehr eigene Optik haben. Dann etwas Kreativität mit den Plättchen, etwas googeln, et voilà: eine vielseitige Base für alle möglichen Zwecke.

Schwer ist so etwas wirklich nicht zu basteln, man muss sich nur trauen und nicht so viel Ehrfurcht haben. Gerade so simple Basen (wie auch einfache Weisen oder Schotterpisten) sind gut, um ein Gefühl für Materialien und Optik zu bekommen. Ich hab' ca. 3 Tage an der Platte gearbeitet - hauptsächlich aber, weil ich zwei Nächte zum Trocknen gebraucht habe. Reine Arbeitszeit ist vielleicht eine Stunde.

Vielen Dank fürs Interesse und den Zuspruch!

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8883
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #11 am: 12. September 2011, 06:45:31 »
Vielen Dank fuer die Muehe, das hier und bei flickr so ausfuehrlich zu praesentieren...!
Das sieht mal wirklich Klasse aus :)

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4028
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #12 am: 13. September 2011, 16:37:20 »
genial und sooo viele möglich keiten zur verwendung  danke! das werd ich bei gelegenheit klauen
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten und unmissverständlichen Weg.  "

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2863
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #13 am: 14. September 2011, 11:18:53 »
Ich bitte darum - dafür ist es ja da!  ;D

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1917
  • ...where no man has gone before!
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #14 am: 15. August 2012, 14:01:07 »
Wusste nicht recht wo rein damit, drum hab ich Dizzy's Threat missbraucht, da ich keinen neuen eröffnen wollte. Bin per Zufall drüber gestolpert und bin absolut begeistert von der Bodenplatten-Darstellung in der Vignette. Die feinen Risse in den Platten (z.B. mit Tuschstiften rel. einfach realisierbar) sehen in diesem Beispiel einfach nur perfekt aus...  auch ein schönes Modell:

« Letzte Änderung: 09. Juni 2016, 20:41:22 von Sheriff »

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2863
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #15 am: 27. August 2012, 17:44:06 »
Könnte sogar sein, dass dies "nur" ein Druck auf Pappe ist - Verlinden hat einiges rausgebracht, das optisch ganz gut aussieht, aber nichts schlägt eine "echte", dreidimensionale Oberfläche was Haptik und Fugen angeht. Auch der Lichtfall ist "anders", da kann ein Druck noch so gut gemacht sein, und industrielle Drucke haben meist auch ein erkennbares Druckraster. Das sieht man zwar erst bei näherem Hinsehen, wer aber darauf ein tolles Modell stellt, an das man ganz nah ran kann/soll, da fällt die Base dann deutlich ab. Da sollte m.E. in Handarbeit investiert werden, und es ist ja auch nicht schwer.

Man kann aber aus solchen Pappen was draus machen, z. B. mit Acrylfarbe, Texturvermittler, Kreidestaub (habe ich z. B. bei der Base für die israelische Ouragan in den Modellgalerie versucht, s. d. - das ist eine Verlindenpappe mit stark nachbearbeiteter Oberfläche). Bei kleinen Maßstäben lassen sich Risse o.ä. auch sehr gut mit einem harten Bleistift aufmalen, und da reicht meist auch schon Farbe auf einem glatten Grund, um Beton oder Teer darzustellen. Vorbild-Fotos sind da immer hilfreich.

Das Beispiel mit der F4U sieht aber gut aus - aus Dioramensicht hätte ich die Betonplatten aber nicht parallel zu den Base-Kanten ausgerichtet, sondern winkelig versetzt. Dafür reichen aber Drucke meist nicht aus, bzw. man braucht viel "Fleisch" zum Beschneiden. Das war auch der Grund, warum ich die Base oben mit den Hexen beklebt und dann zurechtgeschnitten habe.

Offline Jenny

  • HARDCORE SCRATCHERIN
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2197
  • Konrad Kujaus Lehrling
Re: Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #16 am: 23. Februar 2017, 18:28:41 »
Ich habe mir erlaubt Deine Idee einmal um zu setzen...


Hier einmal ein Bild wärend der Entstehungsphase...
Danke nochmals für die Idee.  :thumbup:
HGJ
Starbuck : "Ich bin gespannt, wie das bei Tageslicht aussieht."
Boomer : "Hey, das hier IST das Tageslicht."
http://youtu.be/bbkCR7Xj5Co

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2863
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re: Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #17 am: 01. März 2017, 17:22:57 »
Cool! Schön, wenn Praxistips auch woanders zur Hardware werden.  :laugh:

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9509
  • TB 34934
Re: Universal-Base: Rollfeld aus hexagonalen Betonplatten
« Antwort #18 am: 01. März 2017, 17:24:30 »
Sehr coole Idee... Danke.
Smooth is easy, easy is fast.