Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Star Wars / Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Letzter Beitrag von joeydee am Heute um 18:13:22 »
Zu den Farben:
http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=33653.msg273297#msg273297
Statt Washing mache ich praktisch den umgekehrten Weg: Blackbase und Filtering.
2
Maschinenkrieger / Re: P.K.H. 103 Nutcracker von Hasegawa in 1:35
« Letzter Beitrag von Bernie am Heute um 17:53:20 »
Ich bin hier nur von Wahnsinnigen umgeben. Das gefällt mir ;D ;)
3
Maschinenkrieger / Re: P.K.H. 103 Nutcracker von Hasegawa in 1:35
« Letzter Beitrag von Wabie am Heute um 17:21:41 »
So, hier jetzt noch den Scheinwerfer,

ich habe ein gelblich grünes Licht genommen, es soll nicht so grell wirken. Ich denke das dieser Scheinwerfer eher Infrarot sein soll. Der Nutcracker ist ja autonom  :) wozu sollte er dann Licht brauchen.

das Gehäuse,





mal zur Probe mit verschiedenen Spannungen,













und der fertige Strahler,





So das war's jetzt wirklich  ;D

Fortsetzung folgt  :smiler6:

Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend  :)
4
Modellbauvideos / Re: Community verbinden mit Twitch
« Letzter Beitrag von HeiHee am Heute um 16:43:28 »
'nen Gamer-Stream???

Kein Support für mein System, daher: :thumbdown:...
5
Maschinenkrieger / Re: P.K.H. 103 Nutcracker von Hasegawa in 1:35
« Letzter Beitrag von Wabie am Heute um 15:38:15 »
Hallo zusammen,  :)

kleines Update zum Sonntag  ;D

ein paar Accessoires für das Modell und das Dio  ;D mal sehn was passt,



Ich habe am Laserturm weiter gemacht und die Kanone mit LWLs bestückt  :)



















das ganze mal provisorisch beleuchtet,  ;) am Ende wird das noch etwas bunter  :smiler6:









am Nutcracker habe ich die Anbauteile montiert, bis auf die Haltestangen, die kommen erst wenn das Tarnmuster drauf ist,





wat nen fizelkram  :P aber watt mutt datt mutt  :smiler6:
 












am hinteren Radar auch ne LWL für den Laserrichtstrahl gesetzt,



So des war's für heute von dieser Baustelle, den Suchscheinwerfer werde ich heute noch beleuchten.

Fortsetzung folgt  :)

Ich wünsche allen einen schönen Rest Sonntag und kommt gut in die Woche  :thumbup:
6
Modellbauvideos / Re: Community verbinden mit Twitch
« Letzter Beitrag von TWN am Heute um 14:20:41 »
Wenn Du es privat ohne Verknüpfung mit dem Forum machst, ist dagegen nichts einzuwenden, einen Hinweis kann man dann ggf. im Forum machen. Von daher, wenn Du schon Ideen hast und auch schon soweit bist es umzusetzten, dann mache es doch. Anschauen werde ich persönlich es mir dann auch mal und entscheiden ob es mein Ding ist oder nicht. Vielleicht kommen hier noch mehr Anmerkungen von anderen Mitgliedern, so dass Du abschätzen kannst, ob sich der Aufwand lohnt.

Viel Erfolg!
7
Modellbauvideos / Re: Community verbinden mit Twitch
« Letzter Beitrag von Modellbaurd am Heute um 14:08:14 »
Es gibt d keine Rundfunkgebühr.
Im Stream Lizenzpflichtige Musik zu spielen ist ein Thema und m Videos ist es schlussendlich nciht erlaubt.
Mir ist kein Streamer bekannt der Gebühren zahlen muss ausser Steuer wenn er Follower hat und Subs bekommt, so wie man das dort halt nennt.
Auc Geldspenden sind möglich, das kann man einrichten, aber diese 3 Genannten Punkte machen es Steuerpflichtig und das ist nicht mein Ziel.

Richtig ist der Zeitplan und die Regelmäßigkeit.
Wie ich das dann alles umsetze lasst mal meine Sorge sein.
Ich habe hier schon massig Optionen und ich werde vorher testen welche die optimalste dafür ist.
8
Modellbauvideos / Re: Community verbinden mit Twitch
« Letzter Beitrag von dragon bleu am Heute um 14:02:02 »
Grundsätzlich verstehe ich die Idee dahinter, und stelle mir das ähnlich eines Art-Streams vor, nur halt mit einem Modell. Ähnlich wie bei einem Art-Stream kann man dann in den Chat Tipps, Komplimente, und ähnliches schreiben und somit Life mitwirken beim Bau. Das klingt an sich auf dem Papier recht interessant.

Was die Rechtsproblematik angeht, TWN und Modellbaurd: das mit den 500 Personen ist egal. Diese Funktion ist grundsätzlich erfüllt. Regelmäßig Streamen wird zum Problem: sobald wir einen Plan haben, fallen wir in die Pflicht. Wenn wir sagen: Montag, 18 Uhr, jede Woche - Zack, ist ein Plan erstellt, und wir müssen zahlen. Als Forum haben wir nicht unbedingt die Mittel dafür, und als Privatperson hat nicht wirklich jemand die Lust dazu schätze ich.

Mir stellt sich eher die Frage nach der Praktischen Umsetzbarkeit: so einen Livestream aufzubauen ist schwierig: man braucht die Kameras, eine gute Internetleitung mit einem guten Upstream, am besten auch die Beleuchtung, und zuletzt natürlich die Zeit. Gerade wenn der Twitch-Kanal für das ganze Forum sein soll, dann wäre es mMn notwendig, das mehr als eine Person darauf streamt - verschiedene Menschen, verschiedene Projekte, damit verschiedene Inhalte. Und ich glaube, nur die wenigsten von uns haben das Equipment, die Zeit, und die Lust, den Stream zu machen.

Im Namen des SFMF einen Twitchkanal zu eröffnen, ergibt für mich daher nur wenig Sinn. Eher würde es reichen, wenn eine einzelne Person einen eigenen Twitch-Kanal hat auf dem sie dem Hobby nachgeht, und auf diesen können wir dann gesondert zum Beispiel im Header hinweisen. Das würde viele Problematiken umgehen. Und wenn man, wie du sagst, Modellbaurd, die Streams als Video zur Verfügung stellen will...warum dann nicht gleich Videos auf einem YOutube-Kanal stellen?
9
Modellbauvideos / Re: Community verbinden mit Twitch
« Letzter Beitrag von Modellbaurd am Heute um 13:47:11 »
Regelmäßig Live streamen das ist ja der Plan
Das beinhaltet ja dann auch den Chat zur Komminukation.


Gute Streams auch als Video zur Verfügung stellen wäre auch der Plan.

Alles andere ergibt sich aus den oben genannten Punkten und ob wir die 500 Knacken sehen wir dann.
Diese Regeln gelten dann übrigens für den Streamer nicht für den Zuschauer.
10
Modellbauvideos / Re: Community verbinden mit Twitch
« Letzter Beitrag von TWN am Heute um 13:33:43 »
Also wenn ich das hier berücksichtige, tendiert meine Lust dazu gegen 0

Zitat
Zulassungspflichtiger Rundfunk liegt immer dann vor, wenn…

… ein Live-Stream eine technisch mögliche Schwelle von 500 Zuschauern überschreitet. Es spielt keine Rolle, ob ein Kanal dieses Publikum in der Praxis erreicht. Wer via Twitch, Hitbox, Beam oder Youtube Gaming sendet, erfüllt automatisch diese Voraussetzung.
… das Angebot redaktionell aufbereitet wird – hier genügt bereits die spontane Kommentierung, wie sie bei Letsplays Standard ist.
… live übertragen wird. Video-on-Demand-Angebote wie Youtube sowie Mediatheken sind explizit nicht betroffen. Überspitzt gesagt: Netflix braucht keine Rundfunklizenz (weil nicht live) – ein Webvideo-Angebot wie „PietSmiet TV“ offenkundig sehr wohl.
… es einen Sendeplan gibt, auf dessen Basis regelmäßig oder wiederholt live gestreamt wird. Täglich oder wöchentliche Live-Formate zum stets selben Zeitpunkt fallen also in jedem Fall unter diese Regelung – genauso wie Übertragungen zu bestimmten wiederkehrenden Ereignissen, etwa Bundesliga-Spieltage.
Wichtig dabei: Es ist unerheblich, ob die live gestreamten Inhalte aufgezeichnet sind und damit aus der „Konserve“ stammen. An diesem Punkt unterscheidet sich ein Letsplay-Kanal mit einem Rund-um-die-Uhr-Angebot nicht von jenen Praktiken, wie sie einst bei Musiksendern wie M-TV oder VIVA gängig waren.

Quelle: https://www.gameswirtschaft.de/politik/twitch-rundfunklizenz-live-streaming-faq/
Seiten: [1] 2 3 ... 10