Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Star Wars / Re: Imperiale Spacestation
« Letzter Beitrag von haui am 18. Mai 2019, 11:53:23 »
Habe jetzt mal mit der Oberseite der Station begonnen.

22
Star Wars / Re: Bandai 1/1000 Blockade Runner
« Letzter Beitrag von Bernie am 18. Mai 2019, 08:25:55 »

Die andere Tante kenne ich nicht :nein:, aber die von deinen Fotos ;D
Aber wegen der auf den Fotos habe ich jetzt die gleiche Tante ;)

Waren deine Bemalhilfen/Ständer mal lecker gefüllt?
23
Phoxim Konvoi - neue Begleitschiffe / Re: Doc's Tanker
« Letzter Beitrag von The Doctor am 17. Mai 2019, 23:01:05 »
So, jetzt wird der Baubericht hoffentlich zügig abgeschlossen. Was ist weiter passiert?

Das Panelling ist abgeschlossen. Es gibt zwar noch Unsauberkeiten, aber von denen wird man nach dem Weathering kaum noch was merken.
Den Soyuzbausätzen lagen Decalbögen bei, denen ich die gelben Streifen entnommen habe, die jetzt seitlich das Modell zieren. Ich wollte noch so eine Art Marking, das die Sektoren der Rümpfe optisch zusammenhält und gedacht sind die Dinger als eine Art Einflughilfe, falls die Sensoren mal ausgefallen sind und man manuell auf Sicht in den Hangar muss. So kann man sein Schiff leichter frühzeitig auf die Ebene der Hangartore ausrichten.
Leider waren die Decals sehr widerspenstig. Eins war so brüchig, dass es sich nur in Krümeln vom Träger schieben ließ und die anderen waren trotz Decalsofter etc. zumindest sehr empfindlich. Die Haftung war ebenfalls mau, sodass sich Teile beim (äußerst vorsichtigen) Aufbringen des Klarlacks, der sie eigentlich bei den weiteren Bemalungsprozessen schützen sollte, ablösten und - diesmal mit dem Klarlack als Kleber - wieder drangefummelt werden, bzw. Teilweise durch Reststücke ersetzt werden mussten. Boah, was'n Spaß!
:cussing:
Na ja, abkleben und lackieren als über die ganze Länge gleich breiter Sreifen wäre bei der Rumpfform extrem schwierig bis unmöglich geworden.
Nach einem Tag Wartezeit, damit der Klarlack auch schön durchtrocknet, habe ich dann mit dem Weathering begonnen. Dunkelgrauer Wash auf Acryl-Wasserbasis, antrocknen lassen, dann mit einem Waschbenzingetränkten aber nicht zu feuchten weichen Lappen (Watte geht auch) drüberrubbeln und den größten Teil des Washes wieder abtagen, sodass ein leichter Filter bleibt und die Vertiefungen etwas stärker betont werden. Ja und dabei hab ich es dann bemerkt...
Was, lest Ihr weiter unten, hier erstmal die Fotos.





Das Modell hat sich im Bereich der mit Mattlack behandelten Oberfläche irgenwie komisch angefasst, nicht wirklich pappig, aber auch nicht ganz koscher. Ich mach es kurz: Obwohl ich extra den Mattlack von Humbrol genommen habe, der sich mit den Farben aus demselben Haus eigentlich vertragen sollte, ist die Lackschicht nicht richtig durchgetrocknet und pappte eben doch. Dazu zog sie jeden Staubpartikel aus ganzen Raum geradezu magisch an und sah fast aus, als wolle sie zum Teppichboden mutieren. Vorsichtiges Entfernen der Flusen mit Waschbenzin und Lappen brachte nur temporär Besserung.   :-\
Ein paar Tage gewartet, damit der blöde Lack aushärtet und die Deadline für den Groupbuild zur Illusion werden sehen - keine Veränderung (außer bei meiner Stimmung).  :'(
Dann hatte ich die Schnauze voll. Ich war kurz davor den Hammer rauszuholen und aus dem Modell postmoderne Krümelkunst zu machen.  :motzki:
Ich habe das dann aber doch sein lassen und den Lack so weit als möglich mit Waschbenzin abgetragen, in der Hoffnung, die darunter liegenden Lackschichten nicht so zu beschädigen, dass nur noch komplettes Entlacken bleibt und zwei Wochen Arbeit damit über'n Jordan sind. Wäre das passiert wäre es vielleicht doch der Hammer geworden.
Es ist mir aber dann doch gelungen über den Decals genug Lack stehen zu lassen, dass die Doofis sich nicht wieder ablösen und die Schicht sonst ziemlich gründlich abzutragen ohne dass zuviele Panels dran glauben mussten, oder sich der Grundlack gewellt oder abgelöst hat.
Dann habe ich das Ding nochmal ein paar Tage besonders staubgeschützt stehen lassen, damit die Lackreste vielleicht doch noch soweit durchtrocknen, dass ich auch die Doppelrümpfe altern kann.

Bald geht es weiter...
24
42 / Re: EAGLEMOSS Back to the future Delorean
« Letzter Beitrag von Ramirez am 17. Mai 2019, 22:29:45 »

So, hier geht es jetzt auch mal wieder weiter.

Ich habe mich entschieden, anstatt die sieben Kabel
des Tastenblocks nach aussen zu legen, die komplette Elektronik
rauszuschmeissen und durch eine modifizierte Zweitplatine vom
Deago Falken zu ersetzen, die ich im Kofferraum unter dem Modkit
von Mike Lane verstecke.


Es gibt dann zwar nur 3 Modi, aber mir reicht das.
1.Hauptstrom:
Alle 12v Mods + Armaturenbrett + Fahrzeugbeleuchtung

Und per Fernbedienung:
2. Zeitnav + blaue Aussenbeleuchtung
3. Flux und Tree
Dazu habe ich mir ein paar Steckboards zusammen gelötet,
die über die Platine angesteuert werden.


Da ich die Taster ausgebaut habe, hatte ich die Möglichkeit
den Kasten etwas zu modifizieren.
Habe die Lämpchen ausgebohrt, 3mm Glaskugeln eingesetzt
und eine grüne led verbaut.
Die Schalter bestehen aus Ledbandverbindern m/w , welche zerlegt
viele Möglichkeiten bieten.


Da ich alles wieder zerlegt hatte, habe ich dem Tastenblock,
dem Kompass und dem Radio noch etwas an Beleuchtung hinzugefügt.
So schaut es nun aus.


Mir fehlte optisch irgendwie der dicke schwarzgraue Schlauch
auf der Mittelkonsole.
Also besorgte ich mir eine Feder in 3x300 mm
Auseinandergezogen, einen Draht zum Füllen und Formen durchgesteckt,
grau Grundiert und dann mit MBK Maskierknete aufgefüllt.


Weiter geht es mit
Ausgabe 57-59
Sie beinhalten die komplette Rückwand mit allen Anbauteilen
Leider sehen alle Anbauteile eher nach Spielzeug und nicht nach
einem teurem Modell aus.






Hier die Originalteile.




Daher habe ich mir den unfinshed Flux und den Tree von ModelModz
gegönnt.




Dann nahm ich mir den Relaiskasten und die Kühlkörper vor.
Hier das gelieferte Teil.


Und der Umbau.
Zersägt und geschliffen.
Lackierung mit Tamiya Titantium Gold.
Habe leider nur 2 Kästen pro Seite untergebracht.
Die Klarteile habe ich von Rasierklingenschutzkappen abgesägt.


Hier die Kühlkörper.
Wieder mit Ledbandverbindern m/m + Unterlegscheiben.
Die Muttern für die Rückseite vom Original abgeschnitten


Das sind die neuen Teile von Ausgabe 57
Der Stromkasten links bekam sechs 0.75mm LWL
für die Schalter und das Display, welches noch eine
rote Folie bekam.


Dann wurde der Flux fertiggestellt.
Die Glaskolben bekamen eine Bohrung von 0.5mm, um die Elektroden
einzuschieben.
Auf die mittlere Led setzte ich ein  0.75mm lwl im Schrumpfschlauch,
um den Blitz zwischen die Elektroden zu bekommen.


Nachdem alle Rohre entgratet und neu bemalt wurden, schraubte ich sie
an die mit 0.3mm Alublech verkleidete Rückwand, welche noch eine weisse Led
für den Stromkasten und eine blaue für das Gebläse bekam.
Rückwand fertig zum Zusammen/Einbau.


Damit alles passte, musste ich den Feuerlöscher etwas kürzen.
Nachdem alles angeschlossen und der Kühlkörper verkabelt ist,
schaut die Rückwand nun so aus.


Hier die Lichteffekte.




Und hier ein Blick in den fertigen Innenraum.








Jetzt kann er eingebaut und verkabelt werden.
Wünsche allen ein schönes Wochenende.

Geht bald weiter. :smiler6:
 
 

25
42 / Re: Eagle 5 aus Spaceballs 1/72
« Letzter Beitrag von Ramirez am 17. Mai 2019, 21:29:46 »


Echt ein witziges Projekt.

Wohnmobilbausätze gibt es wohl nicht so viele. :dontknow:

Bin gespannt, was du daraus zauberst.
26
Star Trek / Re: Enterprise D Amt Ertl 1:1400
« Letzter Beitrag von Ramirez am 17. Mai 2019, 21:23:17 »

Toll, was du aus einem Kellerfund rausgeholt hast.  :respekt:

Das mit dem Graphit ist dir gut gelungen,
auch die Fenster sehen gut aus. :thumbup:

Vielleicht findest du ja noch etwas. :smiler6:
27
Star Wars / Re: Bandai 1/1000 Blockade Runner
« Letzter Beitrag von brushguy am 17. Mai 2019, 21:17:25 »
Klasse, das Ding - wirkt fast unwirklich in deiner Hand :D

That's what she said.  ;) ;D

Dankeschön. Ja, so im Größenvergleich merkt man dann erst wie fitzelig der ist.


Gefällt mir gut, Deine Tante. :respekt:

Wie, du kennst meine Tante doch garnicht!  :dontknow:

Aber dankeschön euch.  ;D

Gruß
Dirk
28

Noch ein Hammerprojekt. :respekt:

Das wird bestimmt wieder ein Hingucker. :o
Super Idee mit den Playern.

Wann eröffnest du deine eigene Ausstellung.
Ich würde kommen.

Freue mich schon auf die Beleuchtungsorgie. :smiler6:
29
Star Wars / Re: Droideka 1/12 Eigenbau
« Letzter Beitrag von Ramirez am 17. Mai 2019, 21:10:19 »

Langsam wird es kompliziert. :o

Toll die Fortschritte zu sehen.
Sehr schöne Details. :respekt:

Bleibe dran.

30
Star Wars / Re: Stefan's X-Wing von Deago in 1/18
« Letzter Beitrag von Wabie am 17. Mai 2019, 21:09:59 »
Hi Ramirez,

Is ja noch Zeit  :smiler6:

Wir sind ja erst beim 1/3 des Modells  :)

Ich plane schon  :)
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10