Autor Thema: Episode 4-6 Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.  (Gelesen 11287 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Modellbaurd

  • Candidate
  • Beiträge: 82
Episode 4-6 Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #125 am: 28. April 2019, 07:15:05 »
Bei Lidl gab es grade eben einen Akkulötkolben für nur 8 € und das teil ist erstaunlicher Weise sehr geil.

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 214
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #126 am: 09. Mai 2019, 21:06:09 »
Den gab es bei uns irgendwie nicht, bzw. ich habe ihn nicht gesehen.  :dontknow:

Dementsprechend habe ich nun eine neue Lötstation. Ob es an der Station liegt oder an der neuen Spitze vermag ich nicht zu beurteilen, aber es geht endlich vorwärts. Mal sehen, ob es auch Funktioniert, wenn alles angelötet ist und das erste mal Strom drauf kommt  ;D
Bilder gibt es dann wieder wenn die Brutzelaktion beendet ist.

Beste Grüße
Porph

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 214
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #127 am: 12. Mai 2019, 17:50:01 »
So, der Hauptteil der Löterei an der Executor selbst ist durch. Was noch fehlt ist die Hangarbeleuchtung, aber die kommt erst kurz vor dem zusammenkleber der beiden Rumpfteile. Soweit leuchtet alles munter vor sich hin, eine LED hat eine kalte Lötstelle, die werde ich noch korrigieren.

Mal ne Frage an die Experten: Kann ich die Lötstellen am Ende irgendwie mit Kleber versiegeln? Sicher ist sicher denk ich mir :pfeif:

Weiter war ich am Wochenende noch beim Modellbauladen meines Vertrauens und habe diversen Kleinkram besorgt. 

Anbei nun die ersten Bilder, mit allen leuchtenden LEDs. Ich überlege noch, wie ich die Thruster mehr Diffus bekomme...Hilft da vielleicht ausgießen mit Ponal? ??? Muss ich mal ausprobieren.

Beste Grüße
Porph










Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1509
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #128 am: 12. Mai 2019, 18:22:06 »
Hi Phorphyrin,

ein Hammer Teil,  :respekt:

Ich würde mir für die Thruster Diffusorscheiben machen, entweder aus ganz dünnen weißen transluzenten Kunststoff, oder du nimmst dir von nem Schnellhefter den durchsichtigen Deckel, den gibt es auch in milchig, da noch ne Milchglasfolie drüber, ist bestimmt nen guter Effekt.

Ich kann dir auch ein paar Kunstoffscheiben aus transparenten PETG drucken, brauche nur den Durchmesser und die Stärke, die maximal in die Thruster gehen. Die Optik sieht man im
Kontrollraum Tread, da haben die Scheiben eine Stärke von 3mm und sind innen hohl.

http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=39140.0#lastPost

Antwort Nr. 4, da sieht man die Oberfläche.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2019, 18:25:24 von Wabie »
MfG Stefan     

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 214
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #129 am: 19. Mai 2019, 13:55:56 »
Hi Wabie,

Ich habe mich nun doch dazu entschlossen, die Thruster so zu lassen. Zum testen hatte ich mal vor einige Thruster eine 0.3mm Polyplatte gehalten, aber irgendwie sieht das dann doch besser aus, wenn man einen "Kern" in den Düsen ausmachen kann. Aber danke dir für dein Angebot  :thumbup:

Zwischenzeitlich habe ich nun die untere Rumpfhälfte montiert, die Executor ist somit zu. Vorher musste ich jedoch noch eine LED ersetzen, nachdem ich erkannte, dass es nicht an kalten Lötstellen lag. Zum Glück kam ich an die Stelle gut dran und somit war das ganze kein großes problem. Während der Kleber trocknete habe ich etliche Lichttests durchgeführt um im Notfall nochmal an die LEDs kommen zu können. Alles war ok und kaum drehte ich sie auf den Bauch, ging die Hangar beleuchtung nicht mehr :motzki: :cussing: . Ein paar mal lieb Klopfen und sie tut es wieder...mal sehen wie lange. Aber Notfalls kann ich sonst auch ohne Leben, ist zwar nicht schön, aber könnte schlimmer sein. 

Die Base habe ich nun auch angefangen.

Anbei noch ein paar Bilder.








Bste Grüße und schönes Restwochenende
Porph.