Autor Thema:   Space Shuttle Custom Paintjob (Rahmenbedingungen und Teilnehmerliste)  (Gelesen 5738 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15557
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Nach ausführlicher Diskussion startet ab heute nun unser neuer Fun-Nebenbei-Groupbuild mit dem Thema "Custom-Paintjob Space Shuttle" als Nachfolger des Viper-GB!
An dieser Stelle: Vielen Dank an ZbV3000 für die "technische" Unterstützung!

Die Rahmenbedingungen:

Modell: Space Shuttle gleich welchen Herstellers oder Maßstabes, ob mit oder ohne Boeing 747, Boostern usw.

Custom-Paintjob: Alles ist möglich, egal ob Farbgebungen nach zivilen, militärischen oder Filmvorbildern oder rein aus der Phantasie entsprungen – lasst eurer Kreativität freien Lauf, tobt euch aus – nur die offizielle NASA oder andere vorbildgerechte Bemalung ist tabu.

Umbauten / Superungen / Bashs: Sind auf Basis eines Shuttle-Modells grundsätzlich erlaubt, aber natürlich kein Muss. Im Gegensatz zum vorhergehenden Viper-GB kann der geneigte Teilnehmer sich hier weitergehender austoben – allerdings sollte man nach dem Umbau noch das Shuttle als Basismodell wiedererkennen können. Wer will, kann natürlich auch beleuchten.

Präsentation: Shuttle auf seinem Fahrwerk, Displaystand, als Diorama – wie ihr wollt.

Laufzeit: Bis zum 30.04.2015. Warum ein Jahr, klingt lang... Zum einen aus Erfahrung mit dem Viper-GB, welcher am Ende über ein Jahr lief, zum anderen soll der Shuttle-GB als Funprojekt nicht die Projekte einzelner Mitglieder zu den noch ausstehenden Space Days beeinträchtigen. Zudem bewirkt die lange Laufzeit vielleicht, daß möglichst viele Mitglieder teilnehmen. Damit der GB sich mit der Zeit nicht totläuft, ist mit dem 30.04. 2015 als Stichtag aber auch definitv Schluss.

Teilnehmer: Wer teilnehmen möchte, postet dies bitte hier kurz. Derjenige wird dann in die Teilnehmerliste eingetragen und erhält eine entsprechende Teilnehmernummer, welche dann wie beim Viper-GB auf dem Modell auftauchen soll (wie gehabt als Zahl, Teil einer Zahlenreihe oder Abschussmarkierungen oder wie auch immer). Auch wer erst später einsteigen möchte, kann dies tun – der GB läuft ja lang genug. ;-)
Sollte sich ein Teilnehmer entscheiden, ein weiteres Shuttle zu bauen, dies bitte ebenfalls hier posten, damit eine weitere Teilnehmernummer vergeben werden kann.

Bauberichte sind gerne gesehen, aber natürlich auch kein Muss.
Teilnehmer, die einen Thread / Baubericht zu ihrem Modell eröffnen, bitte „Shuttle“, die Teilnehmernummer und - wenn man sich für ein Konzept entschieden hat - einen "Projektnamen" mit in die Betreffzeile einsetzen, damit es nicht unübersichtlich wird.
 
Fertige Shuttles: Für die Beauty-Pics eurer Werke eröffnet bitte im Unterboard "Mein Shuttle ist fertig!" einen eigenen Thread dafür: Fertig: Shuttle XX (+ ggf. eigener Textzusatz); idealerweise mit einem Link zu eurem Baubericht (wenn vorhanden).

Viel Spaß und ran an die Shuttles!

Teilnehmerliste:

Shuttle 00 - hollywoodhardware (vorbildgerechtes Referenzmodell)
Shuttle 01 -
Shuttle 02 - The Chaos
Shuttle 03 - ZauberAtze
Shuttle 04 - swordsman
Shuttle 05 - Callamon
Shuttle 06 - dizzyfugu
Shuttle 07 -
Shuttle 08 - Knife-Edge
Shuttle 09 - urban warrior
Shuttle 10 - Jenny
Shuttle 11 - Karotte
Shuttle 12 - Doomgiver
Shuttle 13 - nar78
Shuttle 14 - Mr. Azuma
Shuttle 15 - Sheriff
Shuttle 16 - GalaxyX
Shuttle 17 - Bernie
Shuttle 18 - SandStalker / truespace
Shuttle 19 - struschie
Shuttle 20 - Lynx
Shuttle 21 - joeydee
   
« Letzte Änderung: 09. März 2015, 07:42:43 von Benjamin Arendt »
Ex nihilo aliquid fit

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15557
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Zur Erinnerung, es fehlt hier immer noch ein Moderator, damit dieses Projekt weiter begleitet werden kann. Also, wer macht es?  ;)
Ex nihilo aliquid fit

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9550
  • TB 34934
Ich hab mich mal aus der Liste entfernt. Das wird nix mehr mit mir.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline nar78

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 531
    • suess.artwork
Drei Shuttles sind schon fertig, vier sind (so wie ich das sehe) soweit, dass sie bis "Fristende" fertig werden. Der Rest hat lange nichts mehr von sich hören lassen. Braucht es dafür wirklich einen Moderator?

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15557
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Was spricht gegen eine Verlängerung?
Ex nihilo aliquid fit

Online dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9663
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Ich bin für 11 Meter schießen !!  ;D

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 833
  • Master of unfinished Projects
N'Abend,

ich gehöre ja auch zu den Leuten, die in letzter Zeit nicht viel am Shuttle gemacht  haben.

Ich bin ja seinerzeit durch eine etwas heftige Krankheit überraschend ausgebremst worden. Hatte vor ein paar Tagen wieder angefangen ... und was soll ich sagen ... bin diese Woche mit einer üblen Erkältung wieder mal lahmgelegt. Ich hoffe ja nur, dass das nicht symptomatisch für mein Shuttle sein soll.

Wenn einer Verlängerung zugestimmt werden sollte, fände ich das aus meiner Sicht nicht so schlecht.

Beste Grüße vom Krankenlager.
Cheers
Martin
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1799
Zitat
Damit der GB sich mit der Zeit nicht totläuft, ist mit dem 30.04. 2015 als Stichtag aber auch definitv Schluss.
Ich war zwar damals noch nicht im Forum aktiv, aber finde die Entscheidung grundsätzlich gut. Auf zu neuen Zielen!

Ich würde am 30.4. den Stand der Dinge präsentieren und ab dann keine neuen Shuttlemeldungen mehr zulassen. Wer irgendwann danach noch sein Shuttle fertig bekommt, umso besser.
Martin, zeig doch am Stichtag einfach alles was du bis dahin hast und beschreibe wohin die Reise gehen soll(te). Und wenn du anschließend weiterbaust, ist das sowieso deine Entscheidung. Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, dass ein nachträglich eingereichtes Shuttle vom Groupbuild-Tisch 2016 verbannt werden würde :D im Gegenteil.
Oder ist nach dem Stichtag irgendeine Rangwertung vorgesehen? Ich brauche keine. Falls doch, können wir ja einfach auf Martin warten.

Umgekehrt stört es mich natürlich auch nicht, wenn ich mein Projekt nächsten Monat einfach fertigstelle und mich anderen Dingen widme, während hier weitergebaut wird.
Ich sehe da für mich persönlich kaum einen Unterschied.

Mal ne kurze Erfahrungsnotiz am Rande:
Ich nehme ab und zu mal an einem Gamejam teil (Minispiele-Programmierwettbewerb). Da wird so gut wie nie jemand zum Stichtag fertig. Ein Wochenend-Jam unterscheidet sich in den Ergebnissen nichtmal wesentlich von einem 3-Monats-Jam, außer vielleicht höher gesteckten Zielen die noch weniger erreicht wurden. Und eine Verlängerung bringt qualitativ und quantitativ so gut wie nie was.
Der eine oder andere Teilnehmer programmiert das danach irgendwann weiter und präsentiert es erneut. Zur Freude aller.
Aber mit unverrückbarer Deadline kommen einfach mehr konkrete Sachen am Ende raus und die Projekte stehen mehr im Fokus, als wenn alles zu offen bleibt.

@Martin: gute Besserung :)
Gruß
Jochen

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6539
  • Strahl Demokratische Republik
Ah ja das Shuttel. Das wird bis zum 30.04 nichts mehr bei mir, komme wegen dem Neuen Job unter der Woche Hobby mäßig zu fast gar nichts mehr. Nur noch ma WE ist relative zeit vorhanden.
Also nicht Wundern wen es von mir nicht mehr so viel zu sehen gibt. Ihr wisst ja ist nurn Hobby und Arbeit, Privatleben (Schatzi) hat Vorrang Danke leute.
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline nar78

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 531
    • suess.artwork
Ich sehe das genau wie joeydee. Wieso verlängern, wenn ne deadline in den regeln steht. Und ein Jahr reicht doch auch für so eine Aktion, lieber irgendwann was neues starten. Wer sein Shuttle nach 30.4. hier noch fertig stellt, der erfreut uns doch trotzdem noch :)

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4340
  • bashin is passion
Ja, 30.4. ist Schluss. Und das nicht, weil ich schon fertig geworden bin. Ich kann meins schon nicht mehr sehen.  :P
Nach einem Jahr muss mal frischer Wind rein. Alles neu macht der Mai  :)
« Letzte Änderung: 12. März 2015, 18:47:34 von Sheriff »
Gruß, René 

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2674
Schade, dass der Raptor von Moebius noch nicht draußen ist... dann hätte ich eine Idee für einen nächsten GB..! ;)

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9550
  • TB 34934
Schade, dass der Raptor von Moebius noch nicht draußen ist... dann hätte ich eine Idee für einen nächsten GB..! ;)

Da wäre ich dabei, Marcell  :laugh:  :thumbup:


Jaaaaaaa....  ;D ;D
Smooth is easy, easy is fast.

Offline nar78

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 531
    • suess.artwork
Wie wärs denn mal mit was Freierem für den nächsten GB?
Ich fände ne Art "Podrennen" ganz cool... Jeder baut irgendein Renngefährt, Zuschauer, Rennleitung oder ne Tankstelle oder oder oder
Man müsste nur nen einheitlichen Maßstab festlegen. Wenn jeder statt ner Base nur ein einheitlich dickes Rohr senkrecht nach unten anbringt, könnte man für die SD oder andere Ausstellungen eine größere Platte als Base mit Bohrungen versehen. Wer sein Gefährt zuerst fertig hat, kommt im Rennen an Position 1, der nächste steckt seinen Flitzer in Bohrung 2, usw. Das hätte auch bisschen Ansporn zum schnelleren Bauen ;)
Privat oder für Einzelausstellungen kann man sein Gefährt ja immer noch in eine eigene Base stecken.
Nur so als Idee

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9550
  • TB 34934
Ich mag die Positionierung-Idee.

Mach doch mal nen eigenen Beitrag auf, können ja mal ne generelle Diskussion und Ideenfindung anfangen.

Also, bis der GB nicht beendet ist, wird es sicher keinen neuen GB geben. Aber die Zeit vergeht ja schnell.

Mir ist aufgefallen, das angefangene GBs nicht mit vollem Enthusiasmus zu Ende geführt werden. Was sich in den teils geringen Teilnehmerzahlen spiegelt.

GBs sollten nicht inflationär veranstaltet werden, sondern immer auch etwas spezielles sein. Siehe Venator-GB, oder auch der Viper-GB. Diese beiden waren, finde ich, sehr cool.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2185
  • Acetonfreund
Also ich werd im Zeitrahmen fertig. Es soll aber auch spannend bleiben...  ;D
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4188
Re: Space Shuttle Custom Paintjob (Rahmenbedingungen und Teilnehmerliste)
« Antwort #16 am: 12. März 2015, 19:06:45 »
Ich hab die Kiste schon lange fertig, aber sie ist UnWort geworden. ;D
Auf der Werkbank:

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8370
Also nar78 Idee finde ich Klasse. Vor allem das mit dem freieren findet Anklang bei mir. Denn so kann jeder Interessierte mit dem Teilnehmen was ihm zusagt!
Also nar78 ein eigenes Thema eröffnen wie Benni schon schrieb wäre nicht verkehrt zum Ideen sammeln.

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Knife-Edge

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 367
D'oh! ich hab noch nicht mal angefangen. Zumindest nicht richtig, denn die Vorarbeit hab ich bereits geleistet.... Ü-Eier essen.
Am besten ich beschränke mich nur auf das Hauptthema Repaint Custom Paintjob.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4340
  • bashin is passion
Was ist denn das für ne Arbeitshaltung hier?  ;D
Ich bin für eine verkürzte Laufzeit beim nächsten GB. 12 Monate wirken der Moral stark entgegen. Zudem steigen mit der Zeit immer mehr Leute aus. Ein Groupbuild soll Spaß machen und spannend bleiben.
Gruß, René 

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9550
  • TB 34934
Finde auch, 3/4 Monate maximal.

Aber nun nicht weiter hier den Beitrag vollspammen, lieber woanders weiter disklutieren.  :evil5:

Interessant isses aber trotzdem.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline nar78

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 531
    • suess.artwork
Ich mach morgen ein Thema dazu auf. Eilt ja nicht

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8810
  • Strahl Demokratische Republik
Thomas zeig her den Brüchel!

Ich werd diesen Monat anmeinem auch nix mehr machen.

Podracerund Positionierung ist ne endgeileIdee :thumbup:

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1905
  • ...where no man has gone before!
Es wird für mich zeitlich nicht mehr reichen, hier auch mit einem Projekt einzusteigen (5 days left...). Wer weiss, vielleicht bau ich doch mal noch ein Shuttle im Nachhinein. Hatte gerade eine extrem langweilige Sitzung und konnte mir ein paar Gedanken zum Shuttle-Projekt machen. Joeydees Shuttle-Ansatz (der mit dem Hypergate, nicht die Ressourcen-Drill-Spinne) hat mir sehr gut gefallen, weil in die Richtung "raus ins All" geht, was vielleicht schon in weniger als 100 Jahren ein sehr aktuelles Thema werden kann.

Das Hauptproblem vom Shuttle bzw. grundlegend von der Reise in den Orbit ist ja die enorme Menge Energie, die benötigt wird, die Atmospäre zu verlassen. Diese Energie muss auch in irgend einer Form mitgenommen und auch mittransportiert werden (Trägerrakete) was das ganze noch aufwändiger macht.

Meine Idee für die Wiederinbetriebnahme des Shuttels wäre, dass die Energie für den Aufstieg in den Orbit vom Boden aus geliefert wird in Form von Lasern. Das Shuttle wird dann auf einer umgebauten 747 in Orbitnähe gebracht, abgekoppelt, mittels Guidance-Systems auf den Laserstrahl gesteuert und reitet dann mit der Energie des Strahls, quasi auf dem Strahl in den Orbit. (Es gibt bereits versuche mit Lieferung von Energie mithilfe von Lasern. Bei diesen Versuchen wird aber probiert mit Lasern die Luft unter dem Schiff derart zu erwärmen, dass die heisse Luft den Auftrieb bringt. Das ist aber mit Problemen verbunden (z.B. in der Nähe des Orbits kaum noch Luft). Darum soll mein Shuttle die Energie aufnehmen und als Energie für das fix montierte eigene Triebwerk liefern.

Die ganze Shuttle Struktur wäre somit fast 1:1 wiederverwertbar (Payload, Wiedereintritt, Landung... alles bereits erprobt und bestens bekannt beim Shuttle). Es kämen unten am Shuttle Auffangkränze für den Laser dran und das Triebwerk müsste von der Verbrennungsrakete hin zum Energie-Triebwerk umgebaut werden (Ionen-Antrieb? Keine Ahnung, das soll sich dann mein Techniker-Korps überlegen, hr hr).

Sorry, mir fehlen die Zeichnungs-Skills, die hier einige an den Tag legen...  Trotzdem hier mal meine Sitzungs-Notizen ;D

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6539
  • Strahl Demokratische Republik
HI reg, klasse Idee. Finde ich Gut ist doch mal was.
Gleich Patentiren lassen.  ;D
« Letzte Änderung: 26. März 2015, 07:45:12 von The Chaos »
Schönen Gruß aus Berlin
Chris