Autor Thema:   Space Shuttle Custom Paintjob (Rahmenbedingungen und Teilnehmerliste)  (Gelesen 8327 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2218
  • Acetonfreund
Es wird für mich zeitlich nicht mehr reichen, hier auch mit einem Projekt einzusteigen (5 days left...).

Nope. Zielpunkt: 30.04.2015 afaik...
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4355
Re: Space Shuttle Custom Paintjob (Rahmenbedingungen und Teilnehmerliste)
« Antwort #26 am: 25. März 2015, 22:54:06 »
HI reg, kalsse Idee. Finde ich Gut ist doch mal was.
Gleich Patentierne lassen.  ;D

Chris, hast Du wieder getrunken?
Cheers! Thomas

Offline nar78

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 531
    • suess.artwork
Coole Idee! Vielleicht muss ja die Energie des Lasers gar nicht gewandelt werden, sondern das Shuttle wird vom Laser "geschoben", ähnlich wie ein Transrapid vom Magnetfeld "gezogen" wird. Der Laser "schießt" in eine Art Korb unter dem Shuttle und "drückt" es so von sich weg. So kann es sicher auch ohne 747 direkt vom Boden aus starten und braucht eigentlich gar keinen Eigenantrieb... Nur so als Tipp für deine Techniker ;D

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6562
  • Strahl Demokratische Republik
Chris, hast Du wieder getrunken?
Ne aber ist wohl das Problem, habe es schon korigiert.
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline SandStalker

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 965
nur 25% aller gestarteten Projekte haben die Zielflagge erreicht :( :( :(

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4513
Aber ein paar echte Perlen sind dabei.  :thumbup: :thumbup:
Gruß, René 

Offline SandStalker

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 965
es geht ja auch nicht um die Qualität der fertigen Modelle,sondern um die gestarteten Projekt die leider nicht zu Ende gebracht wurden,da waren/sind ein Paar sehr tolle Dinger dabei

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4513
Darum schrieb ich "aber". Es sind zwar wenige, trotzdem gibt es ein paar wirklich gute Sachen zu sehen.  :thumbup:
Die Dauer des Groupbuild war einfach zu lang, finde ich. Bei einer überschaubareren Laufzeit werden auch mehr fertig, da bin ich mir sicher.
Gruß, René 

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 940
  • Master of unfinished Projects
Hallo,

ich gehöre ja leider auch zu Denen, die nicht zeitgerecht fertiggeworden sind. Wobei ich das jetzt etwas entspannter sehe ... OK, ich habe die zeitliche Zielvorgabe nicht erfüllt ... ich hatte meine Gründe (mancher wird sich vielleicht an meinen Bandscheibenvorfall erinnern) ... grundsätzlich möchte ich das Shuttle fertigstellen, irgendwann ... je nach Zeit und Ideenlage. Da der 30.04. rum ist und es bei weitem noch nicht fertig ist, sehe ich da für mich im Moment nicht mehr die Priorität darin. Leider hat sich durch meine Krankheit im letzen Jahr mein ganzer privater Projekte-Kram unfreiwillig immer weiter nach hinten verschoben, und darunter leidet natürlich auch der Modellbau. Zwei leichte Rückfälle bis in den Winter hinein haben das nicht besser gemacht.

Ich werde in den nächsten Tagen mal meinen aktuellen Stand und meine weiteren Vorstellungen posten. Für mich ziehe ich die Lehre aus dem Groupbuild, dass ich sowas in Zukunft lassen werde. Ich kann unter Zeitdruck nur schlecht Modellbau betreiben, was vielleicht daran liegt, dass ich auch in der Firma viel Druck und Ärger habe und ich Modellbau eigentlich als Entspannung sehen möchte. Ich dachte ein Jahr wäre lang genug. Wäre es unter normalen Umständen auch bestimmt gewesen, aber es lief eben anders.

Cheers
Martin
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9764
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Alle Achtung Martin !!!  :respekt:

Ein GB ist ein GB und als solches sollte man es auch betrachten. Bei einem Wettbewerb würde ich das allerdings anders sehen. Mach einfach weiter mit deinem Beitrag, so wie du es kannst  ;). Ich denke da freuen wir uns alle auf Neuigkeiten in deinem BB.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • **
  • Beiträge: 2000
Zum Thema passend hier auch nochmal auszugsweise das Fazit aus meinem Thread.
Bei Kreativ-Projekten läuft das ja meistens so: Ideen und Pläne gibts erstmal wie Sand am Meer, der Anfang fällt immer leicht, die Motivation ist mindestens so groß wie die grundsätzlichen Möglichkeiten die man hat.
Ab einem gewissen Punkt Kompromisse eingehen, ursprüngliche Pläne reduzieren, nicht so schnell vorankommen wie gehofft, Fehlschläge einstecken, oder einfach schon sehr früh finale Entscheidungen für manche Details treffen zu müssen die das Gesamtbild später stark beeinflussen, das fällt nicht immer leicht. Manchmal ist es auch genau das, wo man zu spät merkt, dass einem das Konzept unbemerkt aus dem Ruder gelaufen ist und man nicht mehr wirklich dahinter steht. Das gehört einfach dazu, und dafür ist es auch Hobby, dass man ein Projekt dann liegenlassen oder gar abbrechen darf.
Trotzdem ist es immer spannend die vielen anfänglichen Ideen zu sehen und so manche Wege zu verfolgen.

In dem Sinne sehe ich auch reine Entwürfe und jeden Anfang und Zwischenschritt als Bereicherung für alle. Das Besondere bei einem GB ist einfach, dass sich viele nahezu zeitgleich zum gleichen Thema Gedanken machen und die schiere Bandbreite die dabei entsteht. Und dass dabei überhaupt erst Ideen entstehen, die anders nie entstanden wären. Das ist und bleibt spannend - ob da jemand später oder gar nicht die Ziellinie erreicht ist für mich überhaupt kein Maßstab für einen gelungenen GB.
Gruß
Jochen

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1886
  • ...where no man has gone before!
Ich denke der Zeitrahmen ist wichtig und auch aus meiner Sicht im richtigen Rahmen abgesteckt worden. Wichtig darum, weil es ja auch einen Sieger geben soll und somit irgendwann mal der Nagel eingeschlagen werden muss. ABER; ich hoffe sehr, dass alle angefangenen Projekte, die noch Freude machen, auch fertig gestellt werden. Sie tragen auch zum Group Build bei, sind auch ein Teil vom Group Build, aber können einfach nicht zum Sieger gewählt werden, da sie zum Schluss-Datum nicht bereit waren...   

So verstehe ich das...

Ich selber habe mir vorgenommen "irgendwann" zu ALLEN bisherigen Group-Builds meinen Teil auch noch beizutragen (Convoi, Ping Pong, Fighter, Venator, Viper sind im Bau). Einfach weil ich als "Phoximianer" auch meinen Teil beisteuern will und die Grundideen jeweils sehr geil gefunden habe...