Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
Star Trek / Re: Deep Space Nine Station
« Letzter Beitrag von alf-1234 am 18. Januar 2019, 19:16:21 »
Ich bin begeistert.
Bitte weiter machen. Das gefällt mir sehr gut. :thumbup:

Hier mal meine DS9 die ich vor ein paar Jahren mal gebaut habe.
Hängt jetzt bei mir im Keller unter der Decke.
12
Star Wars / Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Letzter Beitrag von haui am 18. Januar 2019, 19:14:17 »
Fädel die FO's in Strohhalme und verklebe die mit Ponal
13
Star Wars / Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Letzter Beitrag von Porphyrin am 18. Januar 2019, 17:58:05 »
Abgesehen von dem Hangar haben alle Teile ihre FO bekommen.

Die letzten Tage habe ich einen großteil der Gebäude(alle, die mit FO durchzogen sind) aufgeklebt. Einige Gebäude ohne FO werden zu einem späteren Zeitpunkt montiert, da ich sonst Probleme bekomme beim abknipsen der FO. Geklebt wurde entweder mit Sekundenkleber oder Uhu Endfest, je nachdem wie Widerspenstig die Teile waren und da waren einige dazwischen. Vor allem die beiden H Gebäude direkt unter der Brücke machten Probleme, eine Hälfte trocknet noch (deswegen die Klammer), die hohe Anzahl von FO durch so einen schmalen Spalt zu bekommen war alles andere als einfach...FO sind nun auch nicht gerade sonderlich kooperativ dabei.
Die unteren zwei Decks der Brücke habe ich ebenfalls nochmal neu gemacht, da war das untere Ende zu schmal, sieht nun besser aus.







Als nächstes muss ich dann den FO Salat organisieren und schauen wie viel LEDs ich für die Aufbauten benötige:



Frage: Inwieweit kann ich hier mit Klebeband arbeiten, um die FO Stränge an der Unterseite des Rumpfes zu befestigen, ohne dass die FO angegriffen werden?


Am Wochenende besorge ich wohl den Airbrush Kompressor sowie einige weitere Teile für die Elektrik sowie Greeblies um den ein oder anderen Schnitzer zu kaschieren. Der Plan ist in Sektionen zu Grundieren, damit auch alle Teile einigermaßen gut erreiche. Das Oberteil, die Seitengräben sowie die untere Rumpfschale und die Engine Sektion werden jeweils einzeln lackiert, ehe ich die großen Teile zusammenklebe.

Grundiert wird mit Mr. Surfacer 1000 und die Farbe wird wohl Tamiya TS 32 werden(erst schwarz grundiert, dann die eigentliche Farbe drauf) .

Ein bisschen Kopfzerbrechen machen mir noch die Bandai SDs, da ich da wohl mehr LEDs brauchen werde als vermutet (eine pro SD) aber da ist noch Zeit für...



14
Star Wars / Re: Sternzerstörer-Diorama "Blackout over Scarif"
« Letzter Beitrag von haui am 18. Januar 2019, 13:20:45 »
Du kannst ja ein paar LED auf die Analogausgänge legen dann kannst du die auch faden lassen
15
Ich wäre grundsätzlich dabei. Wär ne gute Gelegenheit Phoxim und auch die spacedays zu repräsentieren... :thumbup:

Und das Jahrzwischen den SD mit einer Ausstellung aufzufüllen.  :angel:
16
Guten Morgen,

ich war gestern in Bergen Enkheim (FFM) bei Erich Schenkenberger im Laden (www.uscarmodels.de), welcher seines Zeichens auch der Organisator der jährlich stattfindenden Modell Auto Ausstellung in FFM (www.modell-auto-ausstellung.de) ist. Ich hatte ja schon einmal vor über einem Jahr mit ihm gesprochen und er hat auch dieses Mal wieder bekräftigt, dass er und seine "Mannen" sich freuen würden, ein paar Modellbauer aus dem Sci-Fi-Bereich auf der Ausstellung begrüssen zu dürfen.

Erich hat gesagt, dass sie mehr als genug Platz für zusätzliche Aussteller haben und sich über etwas "Diversität" sehr freuen würden.

Aktuell anvisiertes Datum für die diesjährige Ausstellung ist das Wochenende 02. & 03.11.2019

Anmeldebeginn und „Ausgabe“ der Unterlagen ist August/September 2019.

Deadline für Anmeldungen ist avisiert für den 20.10.2019.

Es werden um die 4€/Tisch als Gebühren erhoben. Tische haben die Größe 1,25m x 0,625m (Verhältnis 2:1 damit kann man einen Tisch 90 Grad gedreht vor zwei mit den Längsseiten aneinander stehenden Tischen stellen, z.B. für große Dioramen).

Spontan konnte Erich schon 20 Tische für „Gastausteller“ zusagen. Und er meinte, dass die Location so viel Platz hätte, dass auch noch zusätzliche Bereiche (z.B. eine Bühne mit 160m²) belegt werden könne.

Die Parkplatzsituation ist allerdings etwas diffizil. Es gibt zwar Parkplätze in begrenzter Menge vor Ort. Die lassen die Modellbauer aber immer für die Besucher und parken in den umliegenden Straßen um hier keine „Barriere“ für den Besuch zu schaffen. Parken zum Ausladen ist aber möglich.

So viel von meinem ersten Gespräch mit Erich in diesem Jahr gestern.
17
Star Wars / Re: Sternzerstörer-Diorama "Blackout over Scarif"
« Letzter Beitrag von The Doctor am 18. Januar 2019, 09:35:55 »
Bei den Triebwerken ist der Ablauf zumindest auf dem Videao zu regelmäßig. Das sollte unvorhersehbarer sein. Insgesamt vielleicht mehr und subtilere Flimmereffekte, statt nur an und aus, falls das geht. Insgesamt aber schöner Effekt! :thumbup:

The Doctor
18
Star Wars / Re: F-ler (Freight-loading external rover) in 1:43
« Letzter Beitrag von Wabie am 17. Januar 2019, 22:01:05 »
Nabend zusammen,

ich habe heute mit dem bauen begonnen  ;)

Den Bericht kennt ihr ja  ;D also hier nur die Landestützen,

die vordere mit Klappen,







und hier beide von unten,







und so steht er dann in Landeposition  :)













am Wochenende ist das grundieren dran, danach die Grundfarbe insignia white.

So das war's für heute, Fortsetzung folgt  :smiler6:

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend  :)
19
Star Wars / Re: Sternzerstörer-Diorama "Blackout over Scarif"
« Letzter Beitrag von Doomgiver am 17. Januar 2019, 20:13:20 »
Genau, das war der Vater des Gedanken. Bei so einem dicken Brummer nur eine Art Zentralsicherung vorzusehen wäre schlecht: Einmal beim durchfegen nicht aufgepasst, und Bumms... Licht aus. Unangenehm.   :pfeif:

Was ich aber noch ändern werde, ist die Funktion an sich. Derzeit ist das größtenteile mit Zufallszahlen und nur ein oder zwei Konfigurationsparametern gesteuert, welche Sektion wie lange An oder Aus ist. Da habe ich Null Ahnung, was wann leuchtet. Ist ja auch durchaus so gewollt. Was mir aber noch nicht gefällt ist, dass einige Abschnitte unverhältnismäßig lange leuchten. Die Funktion werde ich noch ein wenig umschreiben, damit das wirklich nach mehr Flackern und Zusammenbruch aussieht.
Da ich aber im Gegensatz zu dem kleinen 1/4000 ISD die Programmierschnittstelle aus dem Modell herausgeführt habe, und so auch später SW-Updates durchführen kann, macht mir dieser Punkt aktuell wenig Kummer.
20
Star Wars / Re: Sternzerstörer-Diorama "Blackout over Scarif"
« Letzter Beitrag von Callamon am 17. Januar 2019, 19:19:04 »
Wobei ich mir das bei einem solchen Schiff durchaus so vorstelle: Sektionsweise Energieversorgung, die dann entsprechend auch sektionsweise schwankt.
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10