Autor Thema: Herstellerprogramme Revell Neuheiten 2017  (Gelesen 12898 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dubdrifter

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 215
  • Jeder bekommt was er verdient
Herstellerprogramme Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #50 am: 01. April 2017, 14:31:52 »
Hier mal ein Link:
http://www.hobbytalk.com/bbs1/99-science-fiction-modeling/551817-revell-halo-kits.html
Das Video ist wegen der schlechten Qualität und dem kurzen Augenblick den man das Modell sieht eher unwichtig.
« Letzte Änderung: 01. April 2017, 18:38:02 von Dubdrifter »

Offline wolfgang1968

  • Freshman
  • Beiträge: 8
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #51 am: 02. April 2017, 18:39:21 »
Danke nochmals

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 214
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #52 am: 12. April 2017, 11:27:37 »
Nun wird er Offiziell auf der Revell Homepage angekündigt:

https://www.revell.de/produkte/star-wars/star-wars-episode-iv-vi/id/06052.html

Offline wolfgang1968

  • Freshman
  • Beiträge: 8
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #53 am: 12. April 2017, 14:43:02 »
Ich habe mir schon einen beim Händler meines Vertrauens bestellt.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2934
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #54 am: 01. September 2017, 11:06:58 »
Force Friday ist da!!! Und - um ehrlich zu sein - das Programm von Revell zu TLJ gefällt mir wesentlich besser als zu TFA:

http://starwars.revell.de/

 8) 8) 8)

Offline pirx

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2263
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #55 am: 04. September 2017, 17:09:42 »




Ein Todesstern und graue TIE Fighter?! :o   

Offline pirx

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2263
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #56 am: 04. September 2017, 17:21:05 »
Da ist eine Mulde an der Einstiegsluke damit man die besser öffnen kann.  :motzki:

Zum Vergrößern Bild anklicken.

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1510
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #57 am: 04. September 2017, 17:22:47 »
Alles für die Kinder  ;)
MfG Stefan     

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1458
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #58 am: 04. September 2017, 18:25:33 »
Auf dem Karton ist die Mulde auch zu sehen.
Das ist bestimmt im Filam auch so  ;) ;) Disney hat erst das Spielzeug machen lassen und danach die CGI-Modelle  ;) ;)
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5691
  • Strahl Demokratische Republik
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #59 am: 04. September 2017, 19:42:01 »
Ich hoffe mal im Film kommt nicht schon wieder ein Todesstern vor  :0  :0  :0

Das Modell sagt mir auch nicht so zu, wirkt wie ein langgezogener Tie Advence.  :P
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Online Phil B.

  • Candidate
  • Beiträge: 83
    • Die französische Webseite für den SciFi Modellbauer
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #60 am: 04. September 2017, 19:52:34 »
Ich glaube dass eine dritten Stern sehen werden wir...  :pfeif:



Quelle : http://www.cosmicbooknews.com/death-star-star-wars-last-jedi#axzz4rjY8ePKn
Philippe,
(entschuldigen Sie bitte mein Deutsch)
Die französische Forum für den SciFi Modellbauer : www.cyber-mecha.com

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4558
    • Web-Portfolio
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #61 am: 05. September 2017, 14:06:42 »
Ja, warum sollte das Imperium oder dessen Nachfolger auch ein tadellos funktionierendes, sehr erfolgreiches Konzept für Megawaffe aufgeben?  ;D ;) ;D ;) ;D :evil6: :evil6: :evil6:
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2934
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #62 am: 05. September 2017, 23:45:06 »
Ich glaube, das ist eher künstlerische Freiheit, um schnell einen Star-Wars-igen Hintergrund zusammenzubasteln, weil auf die Schnelle nichts besseres zur Hand war. Ich würde da nicht zuviel hineininterpretieren. Auf dem A-Wing-Karton sieht man auch B-Wings, die rückwärts fliegen, obwohl im Film die Resistance-Kreuzer zu sehen sind. ;)

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2934
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #63 am: 06. September 2017, 00:08:22 »
Auf YT gibt's schon die ersten Reviews.

A-Wing, Kylo's TIE und der Läufer stehen bei mir auf der Liste.

Das Design des Läufers unterscheidet sich so von den vorhergehenden und passt für verschiedene Szenarien, nicht notwendigerweise Star Wars (was sehr viel über das neue Design aussagt, positiv wie negativ). Ich sehe darin viele schöne Greeblies (das Ding hat relativ viele Teile) und das antropromorphe Design könnte durchaus zu den Beast Wars passen. Und wenn ich den Kopf anschaue, sehe ich diesen Kollegen da:

Zitat

Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/1/1e/Cylon_Centurion.png

https://www.youtube.com/watch?v=nbb5bUM464M
https://www.youtube.com/watch?v=_UxV8ZYqyTI

Bin echt dazu geneigt, ein Lauflicht ins Cockpit einzubauen..!  ;)

Offline tengel

  • Candidate
  • Beiträge: 96
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #64 am: 08. September 2017, 08:19:44 »
Der Zvesda Star Destroyer scheint bald wieder verfügbar zu sein:
https://www.revell.de/produkte/star-wars/star-wars-episode-i-iii/id/06719.html
Der hat eine neue Artikelnummer 06719 anstelle 06052.
Und auch der Republic Star Destroyer
https://www.revell.de/produkte/star-wars/star-wars-episode-i-iii/id/06053.html
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

www.scaleautofactory.com

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2807
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #65 am: 08. September 2017, 15:30:48 »
Die neuesten SW-Kits von Revell sehen ja eher gruselig aus, wenn ich mir die Bilder im Online-Katalog anschaue. Ist offenbar mehr Spielzeug als "Modell", das sieht ja aus wie aus Lego zusammengestoppelt... Vor allem der AT-AT-Verschnitt wirkt auf mich schlimm??? Hauh!

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1458
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #66 am: 08. September 2017, 15:43:18 »
Ich hatte immer gedacht dass der A-WING Geschütze an den Seiten hat. Revell deklariert die als ausfahrbare Landebeine  :help:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8385
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #67 am: 08. September 2017, 17:37:05 »
Eben gelesen....Revell wird den Stardestroyer wohl neu auflegen. Allerdings ohne Poster und Pinselzeugs und in neuer Verpackung. Lassen wir uns überaschen.

Offline Goose

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Hobbyworld
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #68 am: 08. September 2017, 18:13:43 »
Und der venator wird angeblich auch wieder kommen

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk


Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5691
  • Strahl Demokratische Republik
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #69 am: 08. September 2017, 18:41:13 »
Jep hier schon zu sehen
https://www.revell.de/produkte/star-wars/star-wars-episode-i-iii/id/06053.html
allerdings steht beim Republic SD 1/2700 entweder nen Tippfehler beim Scall, der alte hatte ja 1/2556 oder nen neuer Kit.  :-\
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Online joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2039
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #70 am: 08. September 2017, 22:54:47 »
Wenn ich die 1155m vom Venator auf die 504mm Modellänge (Angabe Revell) umrechne, komme ich sogar nur auf ca. 1:2300.
Beim SD passt 1:2700 schon besser.

Gruß
Jochen

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4558
    • Web-Portfolio
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #71 am: 08. September 2017, 23:34:42 »
Ich denke, ein "echter" Maßstab ist Revell total schnuppe. Da wird was ungefähres draufgeschrieben und fertig, getreu dem Motto "merkt unsere Zielgruppe eh nicht". Durch eine Änderung der Maßstabsangabe erreicht man, dass der "Nullachtfünfzehmodellbauer" nun denkt, beide Modelle (Venator und Sternenzerstörer) seien im selben Maßstab produziert. Purer Marketing.
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Doomgiver

  • Ensign
  • Beiträge: 196
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #72 am: 09. September 2017, 20:21:45 »
Die Hauptsache ist doch: Sie kommen wieder in den Handel! Endlich sind diese perversen Buchtpreise Geschichte.  :thumbup:
Prinzipiell finde ich es gut, dass der ISD jetzt ohne die Zugaben kommt. In meinen Augen waren die eh überflüssig. Richtig neugierig bin ich darauf, ob dadurch auch der Preis etwas sinkt. Dann könnte man glatt über einen dritten nachdenken.  ;D
Und mal schauen was Revell unter "Abziehbild" versteht. Sollten die Hangaröffnungen tatsächlich mal Bilder für die Startöffnungen bekommen, oder wird das "nur" ein Tpenschild für ein Namensschild?
Modellbau & mehr => blog.doomgiver.de

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2934
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #73 am: 10. September 2017, 23:01:43 »
Und mal schauen was Revell unter "Abziehbild" versteht. Sollten die Hangaröffnungen tatsächlich mal Bilder für die Startöffnungen bekommen, oder wird das "nur" ein Tpenschild für ein Namensschild?

Psst: Falls es sich für die Käufer der "40 th Anniv Special Edition" lohnt: Ich sag' nur, Abt. X..! ;)

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 885
  • Master of unfinished Projects
Re: Revell Neuheiten 2017
« Antwort #74 am: 11. September 2017, 09:41:04 »
Ich denke, ein "echter" Maßstab ist Revell total schnuppe. Da wird was ungefähres draufgeschrieben und fertig, getreu dem Motto "merkt unsere Zielgruppe eh nicht"

Das ist etwas, was ich nicht verstehe ... Ich habe verschiedene, relativ aktuelle, Modelle von Revell (U-Boote, Flugzeuge, ...) und wenn man z.B. über die Bismarck von Revell liest, scheint es eigentlich nicht so, als ob Revell das nicht interessiere. Nur im Sci-Fi-, respektive Star Wars-Bereich, scheint das nicht zu klappen. Vielleicht unterschiedliche Entwicklungsabteilungen?

Bei den "Tool-Revivals" (z.B. History Makers und was danach so kam) braucht man keine großen Erwartungen zu haben. Selbst wenn die Formen etwas überarbeitet werden, werden die Modelle nicht wirklich besser. Und bei den "eingekauften" Bausätzen (Moebius, Zvezda) müssen wir das als Qualität von Revell akzeptieren, was die Originalhersteller "verbrochen" haben. Bei Neuentwicklungen aus dem eigenen Hause sollte das eigentlich anders sein. Wir sind jetzt an der Schwelle des dritten Jahrtausends, CAD/CAM sollte bei den Großserienherstellern eigentlich zur Grundausstattung gehören. Damit sollten Passprobleme beim Zusammenbau eigentlich nicht mehr vorkommen. Diese Firmen betreiben Kunststoffspritzguss seit einigen Jahrzehnten, da sollte man wissen, wie mans macht. Und "Box-Scale" ist doch eigentlich ein Relikt aus den 70ern und eventuell 80ern ...

Wie es im Positiven laufen kann, zeigt das Modell des U-Bootes USS Skipjack in 1:72 von Moebius, die später auch von Revell auf dem deutschen Markt angeboten wurde. Moebius hat zusammen mit "Spezialisten" (darunter Greg Sharpe, der auf Basis von freigegebenen Originalunterlagen Pläne der Skipjack erstellt hatte, und das noch im auslaufenden letzten Jahrtausend) an der Realisierung dieses Modells gearbeitet. Es wurden die Eingaben von Korrekturen an den Probeschüssen akzeptiert und umgesetzt. Damit ist ein sehr gutes Modell dieses Unterseebootes entstanden. Und das Modell ist für einen recht moderaten Preis auf dem Markt erhältlich gewesen. Ganz im Gegensatz zum Bausatz des Raptors aus dem Galactica-Universum, welcher auch bei Moebius entwickelt wurde, wie ich in einem anderen Post hier gelesen habe. Für mich völlig unverständlich.

Klar ist auch, dass Entwicklungsarbeit und Produktion in DE teurer sind als z.B. in Asien. Damit herrscht für in DE entwickelte Bausätze mit Sicherheit ein gewisses Limit was Zeit und Manpower für die Ralisierung betrifft. Vielleicht sollte man doch mal über die Zusammenarbeit mit erfahrenen Modellbauern/Fans nachdenken.

Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101