Autor Thema:  Foto Setup mit Fototisch, Stativ, Softboxen und 5 Blitzen  (Gelesen 581 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dianahase

  • Freshman
  • Beiträge: 19
Foto Setup mit Fototisch, Stativ, Softboxen und 5 Blitzen
« am: 26. November 2016, 19:48:00 »
Ich habe kürzlich mein Foto-Setup erneuert und wollte es euch gerne mal zeigen. Ich habe mir einen Fototisch besorgt mit einer leicht transparenten weißen Platte. Die Figur stelle ich mittig darauf. Die Kamera steht auf einem Stativ und wird per Ferauslöser oder per Hand mit Spiegelvorauslösung ausgelöst. Ich verwende zwei Blitze in Softboxen (oben, vorne seitlich) und drei weitere Blitze unterhalb und hinter der Platte. Alles lässt sich sehr klein verstauen, wenn auch mit etwas Zeit verbunden.

Die Blitze kosten ca. 50 Euro/Stück, der Fototisch (1x2m) 75 Euro, Galgenstativ 25 Euro, Softbox 30 Euro.

Ich habe bisher noch nicht sehr viel Zeit investiert ins rumprobieren, aber bin mit den ersten Schnappschüssen doch zufrieden ;)






Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4487
Re:Foto Setup mit Fototisch, Stativ, Softboxen und 5 Blitzen
« Antwort #1 am: 26. November 2016, 20:14:58 »
Danke dir für die Vorstellung.  :thumbup:

Weiß nicht ob es nur mir so geht, weißer Fotohintergrund stört mich ungemein. Der weiße Hintergrund ist das lichtintensivste Bildelement, wirft also das meiste Licht zurück und überstrahlt damit das Objekt. :dontknow: Abgetönte helle Farben finde ich persönlich viel angenehmer.
Gruß, René 

Offline Jens

  • Freshman
  • Beiträge: 32
Re:Foto Setup mit Fototisch, Stativ, Softboxen und 5 Blitzen
« Antwort #2 am: 26. November 2016, 21:09:58 »
hallo Diana  :)

vielen Dank für die Fototischpräsentation. Mir gefällt das Ergebnis.
Nun, die weiße Fläche hat wohl den Vorteil, dass man keine Farbverfälschung durch einen farblichen Hintergrund bekommt (? Vermute ich mal)
Was mich immer wieder bei meinen Bildern stört, ist der Schlagschatten den man bei der Anordnung nicht hat.

Bei hellen Motiven wäre ein dunklerer Hintergrund sicherlich angenehmer.
Diana,  kannst Du den Hintergrund variieren?

Offline dianahase

  • Freshman
  • Beiträge: 19
Re:Foto Setup mit Fototisch, Stativ, Softboxen und 5 Blitzen
« Antwort #3 am: 27. November 2016, 22:01:25 »
Danke dir für die Vorstellung.  :thumbup:

Weiß nicht ob es nur mir so geht, weißer Fotohintergrund stört mich ungemein. Der weiße Hintergrund ist das lichtintensivste Bildelement, wirft also das meiste Licht zurück und überstrahlt damit das Objekt. :dontknow: Abgetönte helle Farben finde ich persönlich viel angenehmer.


Recht hast du. Ich muss vor allem noch die "Leuchtkraft" des Hintergrunds minimieren, damit er nicht mehr so stark strahlt, wobei ich es besonders bei glänzenden Flächen der Figur wiederum mag.

Offline dianahase

  • Freshman
  • Beiträge: 19
Re:Foto Setup mit Fototisch, Stativ, Softboxen und 5 Blitzen
« Antwort #4 am: 27. November 2016, 22:02:22 »
hallo Diana  :)

vielen Dank für die Fototischpräsentation. Mir gefällt das Ergebnis.
Nun, die weiße Fläche hat wohl den Vorteil, dass man keine Farbverfälschung durch einen farblichen Hintergrund bekommt (? Vermute ich mal)
Was mich immer wieder bei meinen Bildern stört, ist der Schlagschatten den man bei der Anordnung nicht hat.

Bei hellen Motiven wäre ein dunklerer Hintergrund sicherlich angenehmer.
Diana,  kannst Du den Hintergrund variieren?


Leider habe ich keinen halbtransparenten dunklen Hintergrund. Natürlich könnte ich Stoff o.ä. auflegen, doch dann macht natürlich das Setup mit den ganzen Untergrundblitzen keinen Sinn mehr.

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1356
Re:Foto Setup mit Fototisch, Stativ, Softboxen und 5 Blitzen
« Antwort #5 am: 09. Dezember 2016, 02:06:47 »
wenn man einen komplett dunklen (z.B. schwarzen) unter-/hintergrund haben will, kommt licht logischerweise nicht mehr von unten/hinten -
aber heller unter- und dunkler hintergrund kann kombiniert werden -
2 lichtquellen je von der seite mit einem diffusor davor (lichtwanne) oder den blitz auf einen reflektor (schirm/hintergrund) gerichtet,
sollten auch eine sehr gleichmäßige ausleuchtung ohne schlagschatten erzeugen -
zudem kann heller hinter-/untergrund durch die blenden-einstellung an der kamera auch "abgemildert" (dunkler) werden -
aus weiß wird da schnell grau bis dunkelgrau, wem weiß nicht so gut gefällt ~

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2979
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Foto Setup mit Fototisch, Stativ, Softboxen und 5 Blitzen
« Antwort #6 am: 13. Dezember 2016, 10:08:04 »
Das weiße Umfeld ist insofern wichtig, weil es das Licht streut und dann auch indirekt Bereiche am Modell erhellt, auf die direkt kein (Kunst)Licht fällt. Und je nach Ausleuchtung bekommt man ein blankes Umfeld, mit dem sich das Modell/Objekt später relativ einfach freistellen lässt - interessant für Bild-Composings, wenn ein Modell in ein anderes Bild oder vor einen digitalen Hintergrund geschraubt werden soll.

Das Ausleuchten muss man allerdings üben, sowohl was Lichtmenge als auch -richtung angeht. Zu viele Lichtquellen können ein Objekt überbeleuchten, starke Reflexe können ein Motiv komplett versauen oder der Schattenfall kann seltsam aussehen. Hängt aber vom Objekt und seiner Größe ab, und mit so einem Fototisch bekommt man schon größere Dinge gut beleuchtet. Stativ ist außerdem auch nie verkehrt, vor allem bei langen Belichtungszeiten unter rel. wenig/schwachem Licht.

Meiner Erfahrung nach ist es stimmig (und ausreichend), wenn man eine Haupt-Lichtrichtung hat und ggf. die Schattenbereiche aufhellt - entweder mit einem weißen Reflektor oder einer schwächeren Lampe. Auch hier muss man in der Regel ausprobieren, wie verschiedene Setups wirken - die Unterschiede können aber dramatisch sein, da steckt viel Potenzial für eine Modellpräsentation drin.

Offline Sonic_Sun

  • Ensign
  • Beiträge: 171
Re:Foto Setup mit Fototisch, Stativ, Softboxen und 5 Blitzen
« Antwort #7 am: 19. Dezember 2016, 17:25:19 »
hallo :D
vieleicht die defuse hohlkehle indireckt beleuchten dann streut es mehr. sonnst super bild.
das überstrahlen wird oft gewollt , aber hier denke ich einfach die boden "hinterleuchtung" etwas runter drehn oder indiereckt . die softboxen machen super glanzlichter und schön weiche schatten.
war der horizont im hintergrund gewollt ?  siht gut aus. schön weich.


ich persöhnlich schlachte gerne alte lcd´s aus . dort findet man prima defuse folien die man prima zum softbox bauen nutzen kann. oder wie hier als boden "hohlkehle".
gruß
Christian