Autor Thema: Fahrzeuge Fire Raptor  (Gelesen 326 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4459
  • bashin is passion
Fahrzeuge Fire Raptor
« am: 18. März 2018, 15:55:58 »
Hallo zusammen,

ich habe von einem Bekannten diesen Flieger bekommen mit der Bitte die Lücken mit irgendwas zu verspachteln.
Die Lücken sind durch fehlerhaften Zusammenbau entstanden und wurden, wenn, mit Greenstuff zugeknetet.
Anstatt einfach Spachtelmasse in die Misere zu drücken habe ich das gemacht was ich als Einziges für sinnig hielt:






Die grobe Vorarbeit ist erledigt. Die Teile werden jetzt, wo nötig, noch weiter voneinander getrennt, dann versäubert und wieder zusammengesetzt.
Gruß, René 

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 896
  • Master of unfinished Projects
Re: Fire Raptor
« Antwort #1 am: 18. März 2018, 17:54:50 »
Hi hi hi,

scheint immer mehr Deine Berufung zu werden ... "René - Saviour of the screwed-up kits" ...
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4459
  • bashin is passion
Re: Fire Raptor
« Antwort #2 am: 18. März 2018, 18:11:52 »
Hehe danke  :D
Tabletopper sind ja selten Modellbauer. So hab ich immer was zu bauen und ich muss mir die teuren Bausätze nicht selber kaufen.  :laugh: Mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad machen die mir seltsamerweise auch mehr Spaß als oob.  :dontknow:
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4459
  • bashin is passion
Re: Fire Raptor
« Antwort #3 am: 29. März 2018, 13:59:09 »
Ich hatte heute einen Bekannten zu Besuch. Ihm gehört der Flieger, er wollte sich mal ansehen wie ich den baue und sich ein paar Tipps holen.

Nach dem Versäubern der Teile haben wir Bodenplatte, Seitenwände und Deckel soweit gebracht, dass alles passt.
Immer wieder trocken anpassen und wegschneiden was stört. Wir mussten nicht nur Kleber- und Greenstuffreste wegschneiden sondern auch richtige Angüsse die nie entfernt wurden.

Also, wie beschrieben, trocken angepasst, dann die ersten beiden Teile mit Sekundenkleber aneinander fixiert und weitergebaut.
Erst wenn etwas richtig passte haben wir die Teile fest miteinander verbaut.

Heutiges Ergebnis:


Hier ein paar Details:
Die Teile passen hinten fast perfekt zusammen, nur vorne gehen die Seitenteile auseinander. Das waren auch die Stellen die vorher mit dicken Greenstuffwürsten überknetet wurden.
Unter Wärme biegen ist hier so im Verbund mit den anderen Teilen nicht möglich. Frei Hand mache ich unter Umständen nur alles noch schlimmer.


Das Teil aus dem die beiden Kanonen vorne rausstehen habe ich nur oben links und oben rechts mit etwas milliput fixiert.


Warum? Das Teil hat sonst nirgendwo Kontakt zu den umliegenden Teilen. Wenn das ausgehärtet ist kann ich anfangen Material in die Hohlräume zu bringen und die Lücken zu verschließen. Das wird wahrscheinlich drei Arbeitschritte brauchen.


Ein Detail das mir vorher schon böse aufgestoßen ist war der Schlauch hier. Der war zu lang und ragte über die Kontaktstelle heraus. Biegen ließ sich das nicht also habe ich einfach zwei der Ringe herausgesägt. Jetzt passt´s. Ändert aber leider nichts am Versatz im Guss.

Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4459
  • bashin is passion
Re: Fire Raptor
« Antwort #4 am: 30. März 2018, 10:23:33 »
Ich habe gestern abend auch schon die erste Runde mit milliput gedreht.
Kleinere oberflächliche Lücken habe ich mit Vallejo Plastic Putty gefüllt. Die müssen ja keine Spannungen aushalten.




Da folgt noch ein weiterer Durchgang mit milliput, mit dem Plastic Putty wahrscheinlich zwei. Letzteres schrumpft ja beim aushärten.
Dann werde ich das Schiff grundieren und schleifen.
Das mache ich mit dem Pensander. Der Schleifaufsatz schwingt seitlich hin und her und verursacht keine unschönen Dellen. Ich klebe mir da immer Nassschleifpapier mit doppelseitigem Klebeband drauf. Ist deutlich günstiger und langlebiger als die Schleifpads die es dazu gibt.



Dann ein Ausblick auf den nächsten Teilabschnitt.
Die Scheiben wurden nicht richtig eingeklebt. Oben stoßen die nicht an den Rahmen an. Ich will das Klarteil nicht ruinieren, darum werde ich die Spalten mit Holzleim "verspachteln". Habe ich noch nicht ausprobiert, in meinem Kopf funktioniert das aber. Sieht man aber auch nur wenn man von unten direkt da drunter guckt.
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4459
  • bashin is passion
Re: Fire Raptor
« Antwort #5 am: 03. April 2018, 15:35:22 »
Fast fertig.
Ich habe den grundiert und zwischenzeitlich nochmal nachgeschliffen.
Gruß, René