Autor Thema: Fahrzeuge DUST  (Gelesen 337 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Fahrzeuge DUST
« am: 06. August 2017, 11:27:21 »
Hallo zusammen,

nachdem ich mich jetzt von allen Altlasten (halbgare angefangene Modellbauten und alles Tabletopzeug) getrennt habe war Platz für ein neues Großprojekt.
Ich habe dann gestern die komplette Dust Sammlung von einem lieben Bastelfreund übernommen.




Die Modelle sind alle zumindest grundiert und gebaut. Die werden entfärbt wo nötig, dann teilweise zerlegt, neu aufgebaut, aufgehübscht und ummodelliert.
Aus den Spielfiguren sollen ansehnliche Modelle werden.
« Letzte Änderung: 06. August 2017, 11:45:54 von Sheriff »
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #1 am: 06. August 2017, 11:27:32 »
Den Anfang macht der Läufer hier:



Den Kopf werde ich öffnen, ein Cockpit einbauen und eine Pilotenfigur einsetzen.
Gruß, René 

Online dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9587
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re: DUST
« Antwort #2 am: 06. August 2017, 12:36:10 »
Da werd ich mal zuschauen.  ;)

Cooles Zeugs !

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #3 am: 07. August 2017, 17:02:53 »
 :thumbup:

Das Coole an dem System ist, dass der Maßstab nicht in 28mm (1/56) sondern in 1/48 angegeben wird. Die Figuren sollen auch größer sein als die Standard 28mm Minis.
Ich habe mir darum erstmal ein paar Figurensets und Kisten, Munition und sowas in 1/48 von modellbau-universe bestellt um damit die Walker und die Bases etwas auszuschmücken.

Die oben gezeigte Figur ist übrigens der Panzer Aufklärerläufer I-C "Hans". An dem geht es wahrscheinlich morgen wieder weiter.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #4 am: 07. August 2017, 20:28:09 »
Ich war doch nochmal im Bastelkeller.
Cockpit ist geöffnet:


Vorne die "Details" entfernt und die überbreite Panzerplatte verschwinden lassen:



Die Lukendeckel sind sehr klein. Da kann maximal jemand den Kopf rausstrecken. Einstiegsluke ist von unten. Ich verpasse dem Cockpitdeckel aber zwei Scharniere nach hinten, sodass der Pilot von oben einsteigen kann. Finde ich stimmiger.
Das runde Teil oben kommt auch weg.
Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1226
Re: DUST
« Antwort #5 am: 07. August 2017, 22:01:17 »
Das ganze Design erinnert schwer an Wehrmachts-Kram.
Ich bin gespannt was du daraus zauberst.
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #6 am: 07. August 2017, 23:57:19 »
Das hast du richtig erkannt. Es ist 1947 und der Krieg wird nicht nur mit solchen Kampfläufern sondern auch mit Zombiesoldaten, Laserwaffen, Gorillas mit Teslaspulen auf dem Rücken und anderen tollen Sachen geführt. Das erinnerte mich direkt an meinen Zentauren. Mal sehen inwieweit ich dem Ganzen hier noch meine persönliche Handschrift geben kann.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #7 am: 08. August 2017, 15:36:41 »
Ein kleines Update habe ich heute noch.

Zuerst das runde Teil vom Deckel entfernt und das Loch mit milliput gefüllt:



Dann habe ich einen Testpiloten eingesetzt der genau so groß ist wie die Spielfiguren. Das wird eng. Und der sollte durch die Luke von unten ins Cockpit klettern.


Ich besorge mir jetzt erstmal noch ein paar Spenderbausätze in 1/48.
Gruß, René 

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1635
Re: DUST
« Antwort #8 am: 09. August 2017, 07:00:23 »
Cool  :thumbup: da sind schöne Sachen dabei, tolle Details.
Gruß
Jochen

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #9 am: 09. August 2017, 11:06:21 »
Ja, das sind ganz ordentliche Ausgangsmodelle. Damit kann man gut arbeiten.

Das Cockpit entsteht so langsam. Das Teil passt von der Form ganz gut.


Erst grob zugesägt,


dann in Form geschliffen und eingepasst. Die Hohlräume und Spalte fülle ich mit milliput.


Der Testdummy passt. Alles Weitere an Inneneinrichtung kommt sobald die bestellten Figuren hier sind. Das baue ich dann um die entsprechende Figur herum.
Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1226
Re: DUST
« Antwort #10 am: 09. August 2017, 12:19:36 »
Zitat
Einstiegsluke ist von unten

Ich hatte das Design von vornherein so verstanden dass das komplette Oberteil nach oben/hinten weggeklappt werden kann. Die Scharniere sind doch auch schon da. Oder habe ich da was falsch verstanden  :dontknow:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #11 am: 10. August 2017, 11:31:31 »
Die Scharniere oben sind für den Hinterteil. Da wo die Lüftungsschlitze sind und wo wahrscheinlich der Motor sitzt.
Gruß, René 

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1635
Re: DUST
« Antwort #12 am: 11. August 2017, 07:08:37 »
Hm, da aber ja die Beine am Hinterteil befestigt sind, müsste doch eigentlich das Vorderteil wegklappen?  :dontknow: Ok, da könnte man mit einer entsprechenden Naht Abhilfe schaffen.

Welche Art Figuren hast du bestellt -  speziell DUST oder 1/48 Militärfiguren zum Umbau?

Und noch eine Frage: Bleiben das Einzelteile für Tabletop, oder gibts ein größeres statisches Dio? Letzteres wäre natürlich cool :)
Gruß
Jochen

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #13 am: 11. August 2017, 08:56:48 »
Das Vorderteil soll im Original gar nicht geöffnet werden. Dennoch gibt es eine Trennwand zwischen dem Cockpitteil und dem Motorraum. Hier an der Fuge zu sehen.
Die Beine sind weiter unterhalb des Motorraumdeckels befestigt.

 

Die Scharniere oben verbinden die Wand und die Motorraumabdeckung. Ganz am Heck (hier nicht zu sehen) sind auch zwei Verschlüsse dargestellt die den Motorraumdeckel fest verschließen.

Anders als zuerst geplant werde ich das Cockpit nach vorne kippen lassen. Das sieht deutlich besser aus.


Bestellt habe ich ein paar Sets von Eduard, Tamiya und Bronco. Normales WWII Zeug. Bausätze zum Ausschlachten und Figuren zum Besetzen der Fahrzeuge und als Sidekicks ohne Funktion im Spiel. Die sollen teils nach Resident Evil Art ummodelliert werden. Wenn schon Pulp dann richtig.   :laugh:

Es gibt später ein paar Display Bases. Dioramen mit Versenkungen für die Bases auf denen die Figuren stehen.
Gruß, René 

Online dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9587
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re: DUST
« Antwort #14 am: 11. August 2017, 10:36:22 »
Es könnte aber auch gut aussehen, wenn das ganze vordere Teil nach oben wegklappt und der Sitz an der Motorrückwand hängen bleibt......wäre eine Möglichkeit  ;)

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #15 am: 11. August 2017, 13:40:51 »
Kann man alles machen. Nach vorne hochgeklappt gefällt mir am besten.

Die ersten Figuren sind eben angekommen.


Daraus lässt sich was machen. Morgen geht es auf unserem Basteltreffen weiter im Bau. Pilot einsetzen und das Interieur drum herum bauen.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #16 am: 12. August 2017, 20:27:46 »
Auf unserem Treffen in Dillenburg habe ich mich heute nochmal an das Cockpit gemacht. Weiter verfugt, ein paar Details, dann den Piloten grob vormodelliert, eingesetzt und ein paar Steuerhebel eingebaut.
Der Pilot ist noch lose, alles nicht versäubert, nur mal für die grobe Vorstellung:


Dann habe ich außen noch weitere Details weggeschliffen. Runde aufgenietete Stahlplatten ohne weitere Funktion finde ich unpassend.
Die Cockpithaube lässt sich auch problemlos aufsetzen.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #17 am: 15. August 2017, 19:49:09 »
So sah das nach der ersten Grundierung aus:


In der Zwischenzeit habe ich das Cockpit ordentlich verschliffen. Das wartet jetzt auf Farbe, genauso wie der Pilot. Sobald der dann fest im Cockpit eingeklebt ist setze ich auch die beiden Steuerhebel wieder ein.


Dann ist heute das nächste Päckchen angekommen:


Den Goliath habe ich direkt aus dem Rahmen getrennt und schon angefangen.
In den Seitenteilen gab es je ein kreisrundes Loch mit dem der auf dem Anhänger angeklebt werden soll. Brauche ich nicht, darum je ein Stück Plastikprofil im passenden Durchmesser eingeklebt um die Löcher zu verschließen.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #18 am: 15. August 2017, 19:55:09 »
Fast vergessen. Ich habe nebenbei den ersten Mutanten begonnen.
Einer Figur aus irgendeiner Ground Crew Arm und Kopf abgesägt, einen neuen Kopf ausgesucht und einen Draht eingeklebt an dem der neue Arm modelliert werden soll.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #19 am: Heute um 13:35:34 »
Der Arm wächst. Angelehnt an den Tyrant aus Resident Evil. Er hat sogar ein Auge in der Schulter.
Zum Körper hin werde ich die Mutation noch etwas verbreitern. Dann geht es auch schon mit der Hand los.


Ich modelliere hier mit einem Mix aus 60/40 milliput/Greenstuff.
Das lässt sich leichter verarbeiten und glätten als Greenstuff ist aber angenehm fester als milliput.
Ausgehärtet ist die Masse widerstandsfähiger als milliput und nicht so gummiartig wie Greenstuff.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4037
  • bashin is passion
Re: DUST
« Antwort #20 am: Heute um 18:39:26 »
In einem einzigen Durchgang, ganz ohne Nacharbeiten haut das bei mir noch nicht hin. Da muss ich nach dem Aushärten nochmal ran.
Schulter und Oberarm gehen eigentlich, ab dem Unterarm wird das unsauber. Ich vermute, dass es am Wasser liegt, das ich zum Glätten benutze. Ich besorge mir mal ein anderes Trennmittel.

So sieht das bisher aus:


Gruß, René