Autor Thema:  Iron Man MK4 Helm  (Gelesen 54765 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #50 am: 05. November 2014, 17:31:52 »
der sieht echt perfekt aus...ich bin echt verliebt in den helm.  :respekt:

dann kanns ja bald an den formbau gehen...ich bin voll aufgeregt  ;D
Grüße, Heiko

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9586
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #51 am: 05. November 2014, 17:37:20 »
Goil !!! Einfach goil wie gut du den hinbekommen hast !!!  :respekt: :respekt: :respekt:

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8807
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #52 am: 05. November 2014, 18:35:04 »
Pornöse Arbeit :thumbup:

Offline der-bastelprofi

  • Ensign
  • Beiträge: 191
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #53 am: 05. November 2014, 20:28:23 »
Danke, ich weiß euren Lob sehr zu schätzen!

Ne bei der Farbe bin ich leider noch nicht. Den Helm muss ich erstmal abformen.
Wo wir schon bei dem richtigen Thema sind...
Ihr müsst mir mal den einen oder anderen Rat geben:
Zuerst die ewige Frage: Welches Silikon? :dontknow:
"struschie" du nimmst ja gerne das "SI6GB.1   Silikon-Abformmasse SI6GB 1 kg" von Breddermann, ist das auch für meinen Helm geeignet?
Oder doch lieber "TFC Silikon Kautschuk Typ 1" von Trollfactory?

Ich frag mich nur welchen Shore-Wert ich bei meinem Modell brauche, wegen den Hinterschneidungen (obwohl davon der Helm ja relativ wenig hat).

Grüße

Online propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4173
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #54 am: 05. November 2014, 21:16:05 »
Ich kann leider nur von dem Breddermann Silikon abraten. Besonders wenn Du zweiteilige Formen machen willst.

Besser das von Trollfactory. Typ 3 ist da besser für mehrteilige Formen, da etwas härter, aber es geht auch mit Typ 1.

Wenn Du natürlich den Ferrari willst, dann musst Du bei Kaupo Smooth On kaufen. Ist aber micht nötig für einen Iron Man Helm.
 
Auf der Werkbank:

Offline Turrican

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 522
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #55 am: 06. November 2014, 15:24:24 »
Im wahrsten Sinne... sauber. Sieht top aus  :respekt:

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #56 am: 06. November 2014, 17:35:33 »
ich habe seit kurzem auch das silikon von troll factory...obwohl ich typ 1 habe..also das weiche..war ich überrascht wie fest es ist..dagegen sind meine anderen silikonformen die ich mit s-mint von src modellbau gemacht habe wie ein lappen...ich kann das troll factory definitiv weiter empfehlen  :thumbup:

was mich aber noch interessieren würde..weist du schon wie du die form erstellen willst?
Grüße, Heiko

Offline der-bastelprofi

  • Ensign
  • Beiträge: 191
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #57 am: 06. November 2014, 18:06:33 »
Dann wäre die Entscheidung ja schon gefallen: Typ 1 von Trollfactory  :thumbup:

Das Abformen hab ich mir wie folgt gedacht:
Auf dem Bild hab ich mal verschiedene Varianten zusammengestellt, wie ich am besten die Schnittstellen für eine mehrteilige/zweiteilige Form anlege.
Dabei müsstet ihr mir helfen, was am besten geeignet ist. Problemstellen, an denen meiner Meinung keine Naht sein darf, sind die Öffnung oben und die Ohren an den Seiten. Ich weiß auch noch nicht ob ich mit oder ohne Ohren abformen soll!?
Ursprünglich wollte ich ja eine zweiteilige Silikon-Form machen und die dann jeweils mit Glasfasermatten und Harz laminieren. Danach die beiden Hälften zusammenlaminieren und fertig ist mein leichter, stabiler Helm. Aber mittlerweile denke ich, dass ein gegossener Helm mit Gießharz praktischer sein wird. (nochmal überlegen)


Die Form wollte ich so machen: Zuerst grenze ich mit Plastilin einen bestimmten Bereich ab und trage mit einem Pinsel dünne Silikon-Schichten auf. Danach folgen dickere Schichten und solche "Bollen" (wie ich bei anderen Modellen gesehen hab), damit die Silikonfom perfekt in das anschließende Fiberglasjacket passt und nicht verrutscht. Die GFK Hülle hält auch die einzelnen Silikon-Teile zusammen.
Eigentlich fast genauso wie hier: http://www.instructables.com/id/Building-a-Daft-Punk-helmet-with-programmable-LED-/all/?lang=de

Ich denke mit der Methode bin ich auf dem richtigen Weg aber was meint ihr dazu?

Grüße

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #58 am: 06. November 2014, 18:24:12 »
ich selbst bin für die Li/Re variante...ich glaube die ist am sinnigsten...ich habe sowas ja auch noch vor..irgendwann..und wollte es eher so machen wie im video..

http://www.youtube.com/watch?v=HZEe8gLJrvY

der vorteil..du kannst alle marker setzen wie du es willst..und eben schön ausformen..
der nachteil...du brauchst halt etwas mehr ton/knete für diese variante...dafür ist das form gießen einfacher und schneller...weil man nicht etliche schichten auftragen muss...die vielen pinsel kosten ja auch geld...
Grüße, Heiko

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9586
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #59 am: 06. November 2014, 18:37:00 »
Ich würd auch Variante 1 wählen und die Ohren extra machen. Macht Sinn !  :thumbup:

Offline der-bastelprofi

  • Ensign
  • Beiträge: 191
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #60 am: 06. November 2014, 19:37:56 »
Die Methode bei dem Video is auch nicht schlecht! Nur hab ich da Angst, dass es vielleicht nicht alle Details abformt. Wenn zum Beispiel Luftblasen am Modell hängen bleiben.
Aber mit ein bisschen rütteln müsste auch das Problem gelöst werden können oder?

Grüße

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #61 am: 06. November 2014, 19:47:57 »
normalerweise dürfte da nix passieren...das einfüllen vom silikon am höchsten punkt (ohren) führt dazu das das silikon schön uber alles drüber läuft..ich denke hier muss man langsam gießen..die löcher in der gfk form dienen dazu das die luft raus kann...einzig bei der verarbeitungszeit vom silikon musst du schaun...bei der menge, nicht das es in der zeit zu zäh wird und schlecht läuft...
Grüße, Heiko

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2173
  • Acetonfreund
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #62 am: 06. November 2014, 20:00:59 »
Kann emersen nur zustimmen! Ich nehm immer noch nen Zahnstocher und fahre die Vertiefungen noch mal nach, damit sich da ja kein Luftblase festsetzt. Ist ein bißchen kompliziert (weil man ja mit der anderen Hand einfüllt), aber geht mit etwas Geschick...
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline der-bastelprofi

  • Ensign
  • Beiträge: 191
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #63 am: 06. November 2014, 22:19:31 »
Man könnte doch auch die beiden Methoden miteinander verbinden?
Also erst eine Schicht mit dem Pinsel auftragen (vielleicht eventuelle Vertiefungen wie z.B. die Augen auffüllen) und dann wie in dem Video des Rest ausgießen?

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #64 am: 07. November 2014, 17:31:42 »
keine ahnung ob das klappt...klingt nach mehr aufwand...ich denke wenn die konstruktion stabil aufgebaut ist...könntest du nach dem einfüllen das ganze schwenken damit es sich verteilt, danach den rest rein und voll machen...ich kenne einige videos wo helme so schicht für schicht gepinselt werden...wenn ich dann sehe wie oft man da silikon anrühren muss und auftragen..dann marker setzen die evtl später rausfallen und nicht zuletzt die riesen silikonpfützen am ende...ich glaube da verschwendet man sehr viel zeit und material...und im video ist die form ja auch topp...
Grüße, Heiko

Offline der-bastelprofi

  • Ensign
  • Beiträge: 191
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #65 am: 07. November 2014, 17:38:28 »
Stimmt! Hast mich endgültig überzeugt. Werde die Methode wie in dem Video anwenden  ;)
Die Holz-Leiste bei meinem Helm kommt dem Ganzen ja zugute!

Nur dafür brauch ich wie schon gesagt Knete/Plastilin. Könnt ihr mir da was empfehlen? 1Kilo brauch ich da bestimmt oder?
Und an GFK hab ich gerade nur billiges Baumarkt-Material zu verfügung. Kennt ihr da ne gute Marke oder Bezugsquelle?

Freue mich auf Antworten

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #66 am: 07. November 2014, 19:43:34 »
ich habe selbst noch nix abgeformt in verbindung mit knete...bzw hat es nicht funktioniert..lag aber zum einem am alten silikon..zum anderen an der knete...ich habe mir mal fimo gekauft, damit soll es gehn...der unterschied zur alten spielknete...das fimo wird im ofen gebrannt..härtet also nicht an der luft..ich denke du brauchst also auch einen Ton/Modelliermasse auf dieser basis...nur eben als großpackung..mit normaler spielknete könnte es uU hässlich werden...

ich würde jetzt mal noch hoffen das sich thomas,stefan,matoq oder roy dazu äußern...die jungs zb haben alle erfahrungen mit formen in verbindung mit knete..karotte und struschie denk ich auch ..jungs, ihr seid gefragt!!!!

was das laminieren der hardshell angeht..ich habe beim darth vader dome keine guten erfahrungen gemacht mit dem baumarktzeug..von daher würde ICH davon abraten..abgesehn von den glasmatten...von daher auch hier auf die anderen members hoffen..
Grüße, Heiko

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2173
  • Acetonfreund
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #67 am: 07. November 2014, 19:53:46 »
Hab ich grad meinen Namen gehört?  ;D Ok, dann äußerst sich der mit am wenigsten Ahnung mal als erster:

Meiner Erfahrung nach haut das mit Knete schon hin. Bei mir hat die Kombi Play-Doh-Knete mit Purux-Grazil-Silikon sehr gut funktioniert. Simba-Knete machte mir da Probleme. Hollywoodhardware hat beim Arbeiten mit Knete das Silikon von Trollfactory empfohlen. Macht angeblich keine Probleme...

siehe hier: http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=10236.75

Mehr kann / will ich dazu nicht sagen, da sollen die Experten mal ran...

Nachtrag: Nachdem wir hier ja über nen Helm reden, kann ich zu einer möglichen (auch in kostenmäßig günstigster) Technik / Herangehensweise nix sagen, weil ich in so einer Größenordnung noch nichts gemacht habe und daher keine Ahnung habe...
« Letzte Änderung: 07. November 2014, 20:07:21 von Karotte »
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline der-bastelprofi

  • Ensign
  • Beiträge: 191
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #68 am: 08. November 2014, 17:58:30 »
Trotzdem danke für die Hilfe, Karotte. Ich nehme jede Erfahrung gerne entgegen!

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #69 am: 14. November 2014, 18:12:52 »
gibts was neues  :)
Grüße, Heiko

Offline der-bastelprofi

  • Ensign
  • Beiträge: 191
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #70 am: 14. November 2014, 19:46:46 »
Nein leider nicht  :(
Meine Freizeit ist gerade fast komplett mit schulischen Aktivitäten ausgefüllt und der Helm liegt immernoch genauso da...

Ich würde mich freuen, wenn sich die anderen noch über das Abformen äußern und mir Tipps geben könnten.

Weil es gerade Richtung kältere Jahreszeiten zugeht: Kann man Silikonformen auch unter Zimmertemperaturen machen?

Und zum GFK nochmal: Das Beumarkt-Zeug wollte ich natürlich nicht nehmen, sondern mich im Netz umschauen. Kennt ihr eine gute Marke?

Grüße

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #71 am: 14. November 2014, 21:58:35 »
bei zimmertemeratur sollte die silikonform kein problem sein...ich würde sie nicht unbedingt im winter in der garage oder keller machen...ausser eben die räume sind beheizt.

schau mal bei Breddermann vorbei...die haben denk ich ne gute auswahls an harzen und so weiter..auch wenn mein resin von denen grade abkackt, aber meins ist offensichtlich inzwischen überlagert...
Grüße, Heiko

Offline der-bastelprofi

  • Ensign
  • Beiträge: 191
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #72 am: 16. November 2014, 16:22:09 »
Alles klar!

Das Silikon aus dem Sanitär-Bereich stinkt ja abnormal, ist das bei Abformsilikon auch so? Nicht dass ich alles im Haus mach und danach 4 Wochen lüften muss  :-\

Hab nochmal Fragen: Besitzt der Mk4 Helm auch eine Gravur am Kinn? Beim mk3 Helm gibt es die, aber beim mk4 bin ich mir nicht sicher  :dontknow:
Emersen, wie hast du die PS Schrauben bei deinem Helm gemacht? (Ich wollte die genauso wie du machen) Und welchen Durchmesser haben die?

Grüße

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #73 am: 16. November 2014, 16:41:15 »
das abformsilikon was ich benutze ist nahezu geruchlos..bzw. es ist absolut geruchslos...

die ps schrauben habe ich mit nem locheisen gemacht...und dann mit bohrer 2 löcher rein und den steg dazwischen mit dem messer raus geschnitten..etwas hübsch feilen und gut...allerdings wird das nicht so perfkt bei vielen schrauben..es gibt welche ausm 3d drucker...die sehen gut aus...im zweifelsfall würde ich passende master bauen und die schrauben in resin gießen...und anschließend verbauen...dann sind alle gleich...zur gravur am kinn kann ich nix sagen...den durchmesser der schrauben hab ich leider gerade nicht im kopf..und den helm nicht hier.  :dontknow: aber größer als 5mm waren sie glaub ich nicht..
Grüße, Heiko

Offline der-bastelprofi

  • Ensign
  • Beiträge: 191
Re:Iron Man MK4 Helm
« Antwort #74 am: 20. November 2014, 17:51:08 »
So...endlich mal wieder ein kleiner Fortschritt.
Man sieht vielleicht nicht viel aber ich hab bereits einige Male grundiert und geschliffen.
Auch die Ohren sind verspachtelt und die Kante am Mund hab ich nochmal nachgeschliffen.


hinten bin ich schon fast fertig mit dem Schleifen, nur an der einen Ecke ist die Kante nicht so schön:


Wenn ich mit dem Schleifen fertig bin, widme ich mich den Schrauben und Gravuren

Grüße