Autor Thema: Figuren Warmachine - Deathjack  (Gelesen 132 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4211
  • bashin is passion
Figuren Warmachine - Deathjack
« am: 10. Mai 2017, 20:10:22 »
Hi Leute,

willkommen zu einem neuen kleinen Bauprojekt, dem Warmachine Death Jack.
Zitat
Quelle: http://privateerpress.com/files/products/34038_Deathjack_WEB.jpg

Die Figur ist komplett aus Zinn und besteht aus einer Menge Einzelteile.
Der Plan ist am Samstag auf dem PaintPals Treffen ( -> http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=32372.0 )den Bau anzufangen und vielleicht sogar fertigzustellen.
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4211
  • bashin is passion
Re: Warmachine - Deathjack
« Antwort #1 am: 13. Mai 2017, 20:51:21 »
Plan eingehalten, Figur ist bis auf ein paar Versäuberungen fertig. Das folgt wenn das milliput ausgehärtet ist.

Hier die Bauanleitung:


Das sind die Teile, ein paar schon zusammengeklebt:


Die Proportionen sind so seltsam. Der Kopf hat etwa die Größe eines Stecknadelkopfes, die Hände etwa wie eine 2€ Münze.


Der gesamte Oberkörper ist so gewaltig und bringt ein irrsinniges Gewicht mit, das von der schmalen Hüfte und den kurzen Beinen über drei Klebestellen getragen werden soll.
Ich habe dann einmal quer durch die Hüfte in die beiden Oberschenkel gestiftet um die Last gleichmäßig zu verteilen und die Klebestellen zu entlasten. Als Stab habe ich dafür eine Klammer genommen mit denen Herrenhemden in der Verpackung zusammengesteckt sind. Schätze 1,5mm gehärteter Stahl.


Ein Stift verbindet zusätzlich den Oberkörper mit der Hüfte.


Der letzte Stand bevor ich die Beine montiert habe:
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4211
  • bashin is passion
Re: Warmachine - Deathjack
« Antwort #2 am: 15. Mai 2017, 13:26:38 »
Ich hab jetzt mal den Härtetest gemacht. Den Deathjack an seinem linken Fuß hochgehoben (zwischen den Krallen und dem Fußgelenk befindet sich noch eine Klebestelle) und ein paarmal geschüttelt. Ich behaupte das hält ausreichend für den Spielbetrieb.

« Letzte Änderung: 15. Mai 2017, 13:39:12 von Sheriff »
Gruß, René 

Offline cosmic

  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2192
  • Ich kaufe nicht alles...
    • Model Kits and Collectibles
Re: Warmachine - Deathjack
« Antwort #3 am: 16. Mai 2017, 13:17:13 »
240gr... krass. Was ist der Unterschied zu den Resin Miniaturen? Warum gibt es einige in Metal und einige in Resin?

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4211
  • bashin is passion
Re: Warmachine - Deathjack
« Antwort #4 am: 16. Mai 2017, 13:39:54 »
Das ist wohl von den Möglichkeiten der Hersteller abhängig. Resin gießen ist, glaube ich, die simpelste Methode.
Resin wäre hier auch auf jeden Fall besser gewesen weil die Figur einen sehr hohen und sehr schweren Schwerpunkt hat. Mehr als 200g ab der Hüfte aufwärts.
Kleben und stiften wäre auch um Einiges einfacher gewesen.
Kurz: Ich weiß nicht warum man auf die Idee kommt eine so massive Spielfigur aus Metall zu gießen.  :dontknow:
Gruß, René