Autor Thema: 2001/2010 DISCOVERY von Moebius Models - Baubericht von Testshot 2. Generation  (Gelesen 1015 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5414
    • Web-Portfolio
2001/2010 Re: DISCOVERY von Moebius Models - Baubericht von Testshot 2. Generation
« Antwort #25 am: 17. September 2017, 23:16:14 »
Heutiger Fortschritt, die Detailplatten der Stummelfortsätze auf dem Antriebsmodul. Nicht viel, aber immerhin.  :). Wichtig hier: Erst mit den 4 Teilen der Seiten einen "Kasten" bilden, dann das vordere lange Teil (im Bild oben) aufsetzen, damit keine Lücken entstehen und alles gerade sitzt. Diese Reihenfolge geht aus der Anleitung nicht hervor, ich werde es als Änderung vorschlagen.

---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5414
    • Web-Portfolio
Re: DISCOVERY von Moebius Models - Baubericht von Testshot 2. Generation
« Antwort #26 am: 19. September 2017, 09:11:22 »
Antriebssektion fertig. Nicht zu sehen: Ein Loch in der Mitte der Triebwerksmontageplatte - dort wird der Metallstab des Rückgrats bis in das mittlere Triebwerk fortgeführt:

---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5414
    • Web-Portfolio
Re: DISCOVERY von Moebius Models - Baubericht von Testshot 2. Generation
« Antwort #27 am: 19. September 2017, 09:27:11 »
Weiter geht es mit dem konischen Verbindungsstück zwischen Antriebsmodul und Rückgrat. Dies sind die Teile:



Diese werden mit dem bekannten Nut- und Feder-System, welches eine falsche Ausrichtung verhindert, aneinandergereiht, und sehen dann fertig so aus:



Als nächstes folgen die Triebwerke, von denen jedes einzelne aus 11 Teilen besteht. Auch hier wird wieder mit einem "Trägerteil" oder "Kernteil" plus außen liegende, Bauteilnähte verdeckende "Detailteilen" gearbeitet. Fotos folgen in Kürze.
« Letzte Änderung: 19. September 2017, 09:33:16 von Callamon »
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 796
  • Master of unfinished Projects
Re: DISCOVERY von Moebius Models - Baubericht von Testshot 2. Generation
« Antwort #28 am: 19. September 2017, 10:18:26 »
Immer diese Cliffhanger ... ist ja schlimmer "als wie bei" HBO ...  ;D ... es bleibt spannend!
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re: DISCOVERY von Moebius Models - Baubericht von Testshot 2. Generation
« Antwort #29 am: 19. September 2017, 13:01:31 »
COOL!  :thumbup:

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5414
    • Web-Portfolio
Re: DISCOVERY von Moebius Models - Baubericht von Testshot 2. Generation
« Antwort #30 am: 20. September 2017, 11:04:40 »
Gestern Abend 2 von 3 Triebwerken gebaut. Alle Teile passen auch hier exzellent, nur ein Anguß am vorderen, runden Teil der Triebwerke ist ein wenig unglücklich platziert, da er direkt an einem feinen Detail liegt. Mit ruhiger Hand und einer Nadelfeile kommt man aber damit trotzdem ganz gut zurecht.

Folgendes Foto zeigt unten die benötigten Teile für ein Triebwerk und darüber ein fertig montiertes:



Was hier noch fehlt ist die hintere Abdeckplatte mit den eigentlichen Schubdüsen. Grund: Der komplette Reaktorblock und auch die Triebwerke sind spiegelsymmetrisch, sprich es gibt kein ausdrückliches "oben" und "unten". Die Schubdüsen-Platten sind jedoch NICHT symmetrisch und werden daher erst ganz am Ende des Zusammenbaus montiert, damit sie die korrekte Ausrichtung haben. Hier ein Screenshot, der dieses zeigt:

Zitat
Quelle: 1.bp.blogspot.com
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5414
    • Web-Portfolio
Re: DISCOVERY von Moebius Models - Baubericht von Testshot 2. Generation
« Antwort #31 am: 25. September 2017, 10:08:48 »
Gestern Abend mit dem "Rückgrat" angefangen. Da gruselt es mich ein wenig vor, denn ich HASSE es, das selbe Teil mehrfach bauen zu müssen. Tja, leider komme ich da nun nicht drumherum, die Module werden zwischen 6 und 16 Mal benötigt. Die Träger müssen immerhin 10x gebaut werden. Wurks...  :-\ :help: :P

Die Fotos sind aus irgendwelchen Gründen unscharf gearten, ich tausche sie demnächst aus, wollte euch aber trotzdem bereits jetzt am Baufortschritt teilhaben lassen. Hier also das erste Modul, bestehend aus 3 großen Teilen und 2 Endkappen:









Jedes weitere Modul besteht ebenfalls aus diesen 5 Teilen, auch die ganz kleinen.
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5414
    • Web-Portfolio
Re: DISCOVERY von Moebius Models - Baubericht von Testshot 2. Generation
« Antwort #32 am: 25. September 2017, 10:13:05 »
Hier das erste Trägermodul, an das die Frachtmodule später angebracht werden. Die Träger bestehen aus 5 Teilen - 2 großen für die Röhre und 3 "Verbindungsbrücken", kleine, flache Teile am dickeren Ende des Trägers. Da sich die Träger nur sehr schwer auf den Metallstab des Rückgrats schieben lassen - sie sitzen perfekt, aber eben das macht das Aufschieben so schwierig - werde ich diese Brücken erst nach der Montage der Träger auf den Stab anbringen. Sie sind sonst prädestiniert abzubrechen, weil man zuviel Kraft aufwenden muss:



---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • *
  • Beiträge: 1730
Re: DISCOVERY von Moebius Models - Baubericht von Testshot 2. Generation
« Antwort #33 am: 25. September 2017, 10:49:34 »
Sieht wirklich nach einem durchdachten Bausatz aus. Schön z.B., dass das nicht alles einzelne vergossene Klumpen sind, sondern Module wirklich aus mehreren Teilen gebaut werden. Das verspricht Bauspaß :) Und ein Teil mehrfach identisch bauen - ok, bleibt bei diesem Modell natürlich nicht aus :)
Danke für das ausführliche Berichten  :thumbup:
Gruß
Jochen

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5414
    • Web-Portfolio
Re: DISCOVERY von Moebius Models - Baubericht von Testshot 2. Generation
« Antwort #34 am: 25. September 2017, 11:31:51 »
Ja, durchdacht ist da ganze wirklich sehr gut. Fast alle Bauteilnähte verschwinden unter Verkleidungsteilen, und die, die es nicht tun, liegen später so, dass man sie nicht mehr sehen kann (wie z.B. eine Naht an den Trägerteilen des Rückgrats, die zwar zwischen 2 Modulen liegt, aber nach unten orientiert ist. Die obere Naht wird von einem Modul verdeckt).

Auch die Nähte der Modul-Einzelteile verschwinden von selbst, dank des geschickten Einsatzes von Nut-und-Feder als Montagesystem und geschickt angewendeter Gehrungen.
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon