Autor Thema:  Probleme mit Rost  (Gelesen 3718 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4169
Probleme mit Rost
« am: 11. August 2016, 23:28:10 »
Dass ich das als Lackierer mal schreiben würde ;)

Im Moment muss ich viele verschiedene Arten von Rost darstellen.

Ich nutze dazu zwei verschiedene Techniken:

1) Pigmente
2) Ölfarben

Bei beiden habe ich leider viele Probleme.

Bei den Pigmenten benutze ich Produkte von CMK sowie Pastellkreiden. Zum binden verwende ich einen Acrylbinder.

Das erste Problem: die Kreiden lassen sich schlecht mit den Binder mischen. Entweder deckt es nachher nicht, oder nicht richtig gemischte Klumpen entstehen. Die natürlich nach dem trocknen zerbröseln und verschmieren. Wobei das trocknen des Binders ewig dauert.

Das zweite Problem: beim fixieren mit Mattlack wird die Oberfläche weiß.

Probleme mit Ölfarben: ich benutze hier die Produkte von 502 Abteilung. Farben sowie das Odorless Turpentine. Da es sich hier ja nicht um Washes handelt dauert das trocknen eeeewig. Selbst mit Fön lässt sich das nicht beschleunigen. Ich hab aber keinen Bock Tage zu warten, bis ich weitermachen kann.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?
Auf der Werkbank:

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:Probleme mit Rost
« Antwort #1 am: 12. August 2016, 07:14:54 »
Das Problem kenne ich, deshalb habe ich mir spezielle "Farben" aus dem Künstlerbereich besorgt. Man trägt die gewünschte Farbe auf und dann kommt unter Einsatz eines Zusatzes der Rost zustande. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das wie echter Rost. Vielleicht ist das eine Lösung?

Da ich den Hersteller nicht mehr weiß, kann ich gerne nachschauen, muss aber jetzt weg, wäre dann erst heute Nachmittag möglich.
Ex nihilo aliquid fit

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5414
    • Web-Portfolio
Re:Probleme mit Rost
« Antwort #2 am: 12. August 2016, 07:35:44 »
Ich nehme auch echte Rostprodukte. Sehr überzeugend! Es wird eine stark eisenhaltige Metallfarbe aufgepinselt, die dann mit einem Oxidationsmittel bestrichen wird. Man kann zusehen, wie es rostet! Der aborgang lässt sich beliebig wiederholen und so verschieden starke Verrostung darstellen.

So ist z.B. der hier entstanden:









Link mit Beschreibung und weiteren Bildern: http://www.starshipmodeler.com/contest/contest15/dio_12.htm
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1725
Re:Probleme mit Rost
« Antwort #3 am: 12. August 2016, 07:45:33 »
Schau mal bei Ackle vorbei, der löst Stahlwolle in Essigsäure auf und trägt das Rostpulver mit Mattlack auf. Von Ackle direkt habe ich auf die Schnelle keinen Bericht gefunden, aber hier wird er erwähnt: https://www.themt.de/mr-03852-49.html
Bilder von Ackle: http://www.feldbahn-modellbau.ch/search/label/6.90%20Tutorial%20-%20Oeltonnen%20aus%20Senftuben

Für kleine Maßstäbe mache ich nur Schwammgetupfe in verschiedenen Acryltönen und filtere mit Holzbeize Eiche mittel.
« Letzte Änderung: 12. August 2016, 07:49:13 von joeydee »
Gruß
Jochen

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6510
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Probleme mit Rost
« Antwort #4 am: 12. August 2016, 08:06:41 »
O:K also „Echt Rost habe ich leider noch nicht versucht.:“
Es gibt aber hervorragende teils auch echt Rost Produkte von True Earth
http://www.true-earth.com/contents/it/d73_Rust_SDW.html
Pigmente nehme ich teilweise auch, verfahre hierbei aber folgendermaßen.
Ich nehme dafür meistens den Verdünner von Mig und mache aus den Rostpigmenten Waches die ich dan auftrage und bei zu viel auch wieder abtrage bis es passt.
Habe hierbei Produkte von Mig, Valljeo und AK.

Bei den Ölfarben nehme ich auch welche von 502, diese verdünne ich auch und trage sie ebenfalls per Wasches auf.
Bei den beiden Techniken habe ich in der Regel schon eine Rostoberfläche auf dem Modell.
Diese stelle ich per Ayrclfarben da, verschiedenste Töne von braun bis Orange passen sehr Gut.
Zwischendurch kann man auch per Chiping, Haarspray oder Schwammtechnik arbeiten.
Und fixieren von Trockenen Pigmenten Pigmentfixierer von Mig, klappt sehr Gut.
Zum Versiegeln nehme ich dne Ultra Maat Lack von AK.
Hoffe das hilft etwas.
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:Probleme mit Rost
« Antwort #5 am: 12. August 2016, 09:14:10 »
Da es hier z. Z. stark regnet und ich kein Holz machen kann, habe ich mal geschaut, ich meine folgende Produktreihe

==> http://www.boesner.com/farben/malhilfsmittel/sonstige-malhilfsmittel/rosteffekt-eisengrundierung

Und hier noch die Anleitung
Ex nihilo aliquid fit

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4169
Re:Probleme mit Rost
« Antwort #6 am: 12. August 2016, 09:28:52 »
Boah super Jungs, danke für das Feedback soweit. Ich befasse mich mal mit den Links und werde bereichten!
Auf der Werkbank:

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15511
  • In magnis et voluisse sat est
    • Phoxim's SF-Modellbau-Fanzine
Re:Probleme mit Rost
« Antwort #7 am: 12. August 2016, 09:38:53 »
Und vielleicht auch das Projekt zeigen?  ;D
Ex nihilo aliquid fit

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4169
Re:Probleme mit Rost
« Antwort #8 am: 12. August 2016, 10:15:55 »
Ja klar!
Auf der Werkbank:

Offline Badsmile

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 588
  • Insomnia blackbelt
    • putty down!
Re:Probleme mit Rost
« Antwort #9 am: 12. August 2016, 11:57:43 »
Also ich persönlich steh derzeit voll auf den Rosteffekt von Model Mates, das Zeug ist echt klasse und man kann es mit Wasser vom Pinsel spülen. Verschieden dick aufgetragen wirds dunkler vom Farbton und es sieht ultra matt und wirklich rostig aus. Ich hab auch den Rost effekt von AK und den älteren von MIG da, aber keiner von beiden überzeugt mich so sehr wie das Zeug von Model Mates. Was aber ganz schick ist ist mit dem AK Mittelchen ein wenig die Grundfarbe zu dünn zu überpinseln und danach die Stellen die wirklich rostig sein sollen, dann mit dem Model Mates Effekt bemalen, dadurh bekommt man diese rostige Färbung der Fläche die um den eigentlichen Rostfleck liegt.

Auf Massive Voodoo gabs zu der Farbe nen längeren Vorstellungsbericht mit haufenweise representativen Bildern:
http://massivevoodoo.blogspot.de/2014/04/mu-45tutorial-modelmates-rust.html

Kann ich nur empfehlen und preislich kommt man sogar weit besser weg als bei den meisten Effekten. Das Zeug von True-Earth ist sicher auch gut, bisher haben mich deren Produkte alle überzeugt, die Rost Effekte habe ich aber noch nicht ausprobiert bis auf dieses Rust Bubbles Zeug, welches mMn ebenfalls grossartig ist.
Cheers, Mati

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4169
Re:Probleme mit Rost
« Antwort #10 am: 12. August 2016, 12:58:55 »
Danke auch Dir Mati!

Ich hab mir jetzt mal das Material von Boesner und Modelmates bestellt.

Man kann nie genug Rost haben :) ;D
Auf der Werkbank:

Offline MisterMeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 266
Re:Probleme mit Rost
« Antwort #11 am: 12. August 2016, 23:08:32 »
Da es hier z. Z. stark regnet und ich kein Holz machen kann, habe ich mal geschaut, ich meine folgende Produktreihe

==> http://www.boesner.com/farben/malhilfsmittel/sonstige-malhilfsmittel/rosteffekt-eisengrundierung

Und hier noch die Anleitung

Hi,
Das Zeug hab ich auch probiert,Problem ist wenn man es mit Mattlack später versiegelt kommen wie er geschrieben hat die weißen flecke zum Vorschein,lässt man es so ohne Mattlack rostet es mit der Zeit immer weiter was ein toller Effekt ist aber das Modell nach Monaten auch versauen kann.
Rost mit Pigmenten ist wie du schon geschrieben hast auch nicht ok,was bei mir gut klappt ist das versiegeln mit holzleim verdünnt mit Wasser auf den Effekt auftragen und trocknen lassen da bekommt man keine weißen Effekte und versiegelt wird es auch.
Gruß
Markus