Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
42 / Re: Stargate Atlantis, Midway Station im Bau mit Puddle Jumper
« Letzter Beitrag von Wabie am Heute um 20:27:13 »
Nabend zusammen,

ich habe heute die Gatesektionen, die Gitter und ein paar Außenhüllenteile grundiert und mit der Grundfarbe bemalt.  ;) habe gleich mal meine Airbrushabsaugung getestet  :thumbup: könnte zwar leiser sein, aber ansonsten nix zu meckern.  :) Na ja, vieleicht die Größe, aber für meine Bastelecke völlig ausreichend.

Hier mal die Bilder,



















Nicht wundern, das sind die Schutzkappen für die LEDs, da kommen später die transparenten Leuchtenabdeckungen drauf.

So das war's für heute.

Fortsetzung folgt  ;D

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag Abend  :)
2
Werkzeuge und Materialien / Re: Werkzeuge - was gibt es günstig wo
« Letzter Beitrag von Callamon am Heute um 20:07:34 »
Super Tipp, werde gleich morgen mal hier beim Rewe schauen.
3
Star Wars / Re: SS AnH Y Wing "Gold Leader"
« Letzter Beitrag von Turrican am Heute um 19:59:52 »
Die Farben verdünne ich mit Humbrol Enamel Verdünner.
Sind ja Enamel Farben und einer aus dem Studioscale Modellers Forum sagte mir das ginge.

Was die Gravuren angeht, wenn du die "Diven" S.N. und J.E. duzu befragen würdest, würden die wahrscheinlich antworten, das muss so weil das den Original Touch verleiht.

Ich persönlich finde das bei dem Kitpreis auch mehr als dürftig, wie auch manch andere Details an dem Bausatz die ich nachgebessert/abgeändert  habe.
Gut nur das Mike Salzo mitlerweile für die beiden oben genannten die Formen und Casts macht, weil das Zeug was die früher selber gecastet haben, war einfach nur sch***se und teuer noch obendrauf.
Manch einer mag jetzt wahrscheinlich denken, "machs doch besser du alte Meckerziege" oder "was fällt dir überhaupt ein über die so zu reden" :smiler6:
Könnt ich mit etwas Übung evtl. sogar. :-*
Nur ich verdiene damit nicht mein Geld und sag jedem das ich der tollste auf Gottes Erde bin. :)
Für mich steht aber auch fest, das ich für die Preise die, die aufrufen und für das was sein soll und das was es am Ende wirklich ist, nix mehr kaufe wo die beiden oben zuerst hier genanten Ihre Finger drin haben oder hatten.
Soweit mal meine persönliche Meinung dazu.

Das Preshading oder Black Basing ist eingentlich ein ganz netter Effekt den mir Stefan Hacker (vielen Dank  :-* ) mal als Tipp gab.
Ich persönlich spiele dann mit der Grundfarbendicke, mach ich mehr Grundfarbe drauf oder weniger.
So kann man gewisse Stellen auch durchscheinen lassen was später in Kombination mit einem Washing, auch wieder einen schönen Effekt erziehlt.
Hab das bis jetzt bei all meinen Modellen gemacht und fands echt gut.
Außerdem kann man realistische Farbabplatzer kreieren. Was bei Weiß auf Schwarz echt was her macht.

4
Star Wars / Re: SS AnH Y Wing "Gold Leader"
« Letzter Beitrag von darth_daniel am Heute um 16:32:48 »
Der Vogel wird sicher einiges an Farbe brauchen... :) Das Preshading schaut schon mehr nach der "Black Basing"-Methode aus - ich versuch das grad bei 2 CW Y-Wings und es liefert vielversprechende Resultate.

Tut mir leid zu hören, dass die Archive X-Farben nicht so gut funktionieren. Womit verdünnst du die denn?

Die Gravuren sind aber auch nicht besonders ordentlich. :( Hab das bei meinem Bausatz noch nicht genau inspiziert. Das findet man in letzter Zeit leider in vielen Resinmodellen. Wieso haben es nur mehr die wenigsten Bausatz-Produzenten drauf, sauber zu gravieren? Oder wieso bessern sie kaum noch was aus, bevor sie die Gussformen machen? :dontknow:
5
Werkzeuge und Materialien / Re: Werkzeuge - was gibt es günstig wo
« Letzter Beitrag von Wabie am Heute um 16:11:47 »
Nicht schlecht  :thumbup:

Ich mache das mit den Glasfaserleuchten von Roller für 1,99 Euro  ;)
Ist dann mit 3 Farben und Farbwechsler, habe damit die Konsole im Todessterndio Teil 1 bestückt.  :smiler6:
6
Star Wars / Re: SS AnH Y Wing "Gold Leader"
« Letzter Beitrag von Turrican am Heute um 15:49:46 »
Nach dem das dann soweit vorbereitet ist, mein Elektriker aber keine Zeit hat, bin ich zur Grundlackierungen übergergegangen.
Sollte in den Kabeln irgendwo ein Kabelbruch stecken, ist es jetzt eh zu spät da nochmal was dran zu ändern.

Dazu dann erstmal Preshading mit Tamiya XF-1.
Die Farbe lies ich dann 2 Wochen trocknen da es sich um Acrylfarbe handelt und alle weiteren Farben auf Enamelbasis sind.


Für alle die sich auch die Archive X Farben gegönnt aber noch nicht getestet haben, hier mal meine Anfangserfahrungen.


Heute dann mit der Grundfarbe von Archive X - Reefer White angefangen und direkt schon "lehreiche" Erfahrungen gemacht.
Das von Guy angegebene Mischungsverältnis von 1:1 mit Verdünnung (Enamelverdünner von Humbrol) ging in die Hose weil die Farbe nur so weglief.
Auch hatte ich keinen schönen Sprühnebel sondern bei konstantem Druck einen ungleichmäßigen punktuellen Strahl.
Druck von 2,0 Bar auf 1 Bar und 3 Bar variiert, brachte auch keine Verbesserungen.

Dann mal ohne Verdünnung probiert, was gar nicht funktionierte.
Daraufhin Druck auf 3 Bar und 5 Bar getestet, was auch nicht ging.

Airbrush komplett sauber gemacht, nachdem mir die Düse zu ging und die 0,3er Nadel und Düse auf eine 0,5er getauscht.
Dann mit einem Mischungsverhältnis von 3 (Farbe) :1 (Verdünner) und 2,5 Bar konnte ich zumindest lackieren.
Dumm nur das das Weiß auf dem Schwarz zu gut wie gar nicht deckte.

Also alles in dünnen Farbschichten in Bahnen lackieren.
Auf der Gondel und dem Vorderteil sind jetzt jeweils 2 dünne Farbsschichten. auf den Abschlussteilen der Antriebe 1 Schicht.
Unten auf dem letzten Bild sieht man denke ich gut den Vergleich.

Denke 1-2 Schichten müssen noch drauf so das es gleichmäßig aussieht aber auch das Preshading noch wirkt.
Wenigstens leiden die Details nicht drunter.
Das Vorterteil hab ich nachdem es trocken war mit sehr feiner Stahlwolle angeschliffen so das die kriselige Oberfläche wieder glatt ist.

Vom 30ml Farbtopf für schlappe 10 Euro sind 15ml schon weg. Also werde ich hier wohl noch min. 2 nachordern müssen.
Die Farbe selber sieht echt schön aus wenn sie mal trocken ist, aber lackieren lässt sie sich nicht so schön wie ich das bisher mit den Tamiya oder Humbrolfarben gewohnt bin. Beides auch jeweils Enamelbasis.
Evtl. fehlt mir aber auch einfach die richtige Einstellung an der Airbrush oder die richtige Düse.










7
Star Wars / Re: SS AnH Y Wing "Gold Leader"
« Letzter Beitrag von Turrican am Heute um 15:49:12 »
So mal wieder ein Update.
Was die Elektronik angeht habe ich umdisponiert. Die Verschrauben unten sieht in der Tat mit den Rändern an den Seiten bescheiden aus.
Also werden die beiden Hälften nachdem die Elektrik drin ist verklebt, verspachtelt und verschliffen.
Die Batterie kommt jetzt oben unter die Cockpitarmtur,sodas man die auch wechseln kann.
Die Cockpithaube werde ich dann entweder nur punktuell kleben oder stecken. Überlege ich mir noch.
Die Armatur werde ich entweder rein legen, da das Modell eh nie auf dem Kopf stehen wird oder noch einen Mini-Neodymmagenten einbauen.











8
Werkzeuge und Materialien / Re: Werkzeuge - was gibt es günstig wo
« Letzter Beitrag von Sheriff am Heute um 14:55:35 »
Hab am Wochenende den Rewe in Rodenroth leergekauft.
Da gibt gab es für je 1€ diese LED Buchleuchten:


Der Lampenschirm lässt sich einfach abklicken. Darin befindet sich diese Schalter-/Batterie-/Leuchteinheit.


Für mich als Elektroniknoob eine super Möglichkeit Modelle einfach und günstig zu beleuchten.
9
Star Wars / Re: Star Destroyer Diorama "The Remains of an Empire"
« Letzter Beitrag von Art deWhill am Heute um 13:07:27 »
Ja super! Ich danke Dir vielmals!!  :thumbup:
Hoffentlich übernehme ich mich mit dem Motiv nicht, denn meine neue Malweise ist eigentlich nicht für so viele Details gedacht ... bin gespannt, wie die Reduzierung klappt. Zudem: wer nicht wagt ... ;-)
10
Star Wars / Re: Star Destroyer Diorama "The Remains of an Empire"
« Letzter Beitrag von Hacker Stefan am Heute um 09:44:13 »
Aber immer doch! Ehrt mich sehr und bin schon gespannt auf deine Arbeit.   :thumbup:
Seiten: [1] 2 3 ... 10