Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
SF-, Fantasy- und Horrorfiguren / Re: New BSG Centurion
« Letzter Beitrag von ZauberAtze am Heute um 01:35:11 »
Shisha?  :evil6:

Von der Grundidee her ja. Günstiger Akkuträger und die Verdapfer gibts schon für 10€. Mus halt nur ne lösung
zum Ansaugen der Luft ausgetüftelt werden. Denke das solle mit der Schwarmintelligenz des Forums kostengünstig
für Roy zu basteln sein.  ;D ;D
2
SF-, Fantasy- und Horrorfiguren / Re: WALL-E!
« Letzter Beitrag von Galactican am Heute um 00:23:57 »
Die Achse der großen Räder besteht aus drei Teilen. Die Klebestellen sind nicht texturiert und weiß. Sie sind ein wenig kleiner als die Gegenstücke, so dass sie komplett von ihnen verdeckt werden, sobald sie angeklebt sind.



Das größte Problem bestand darin, die Positionen und Winkel der einzelnen Teile zu bestimmen. Dazu legte ich alle Teile lose in den Kettenrahmen.



Die Achsen wurden zuerst eingeklebt. Dadurch wurden die Räder fixiert.





Dann wurden die Räder herausgenommen, mit Kleber bestrichen und eingeklebt.





Ein paar Detailteile wurde hinzugefügt. Einmal außen...



... und innen.



Fertig! :)
3
SF-, Fantasy- und Horrorfiguren / Re: New BSG Centurion
« Letzter Beitrag von Galactican am 13. Dezember 2018, 23:54:37 »
Shisha?  :evil6:
4
SF-, Fantasy- und Horrorfiguren / Re: WALL-E!
« Letzter Beitrag von Galactican am 13. Dezember 2018, 23:53:43 »


Zum Glück war einer der Fehldrucke die Seite mit den Kettenteilen. Ich schnitt einen Teil aus und klebte ihn über die krumme Stelle.





Da Wall-E aufgrund seines Konzepts eh voller Dellen und Macken ist, fällt die Reparatur am fertigen Stück kaum auf. Eine schnelle, unbürokratische Lösung. Weiter geht's mit dem Getriebe! :)
5
SF-, Fantasy- und Horrorfiguren / WALL-E!
« Letzter Beitrag von Galactican am 13. Dezember 2018, 23:50:26 »
Es ist schon fast zu einer Tradition geworden, dass ich Kollegen mit einem selbst gebasteltem Modell bedenke, die ihren Wirkungskreis verändern. Nächste Woche ist es wieder einmal soweit und wir müssen einer liebgewonnenen Kollegin Lebewohl sagen. Sie ist ein großer Yoda-Fan und war hin und weg von der Figur, die ich vor Jahren gebastelt habe. Ich zog in Erwägung, ihr das Modell zu schenken, sah aber davon ab, da es doch in einigen Bereichen verbesserungswürdig ist (besonders die Hände und die Art und Weise, wie der Kopf montiert ist). Also musste eine Alternative her, die einfach herzustellen war und bei der der Bauerfolg in der knappen Zeit garantiert war. Eine weitere Canon Glückskatze ( https://cp.c-ij.com/en/contents/CNT-0010382/index.html ) wollte ich ihr nicht zumuten, also fiel die Wahl auf - WALL-E!  :smiler6:

Der brasilianische Kartondesigner Elso Lopez baute vor einigen Jahren ein detailliertes, lebensgroßes und voll artikuliertes Wall-E-Modell und veröffentlichte die Baupläne in seinem Blog. Das fertige Modell benutzte er als Grundlage für eine kleinere, "abgespeckte" Version mit 30 cm Höhe - nicht zu groß und nicht zu klein für meinen Zweck:

https://www.facebook.com/ElsoCraft/photos/a.305761599537058.72215.304226616357223/630270277086187/?type=1&theater

Das Tollste an der Figur ist zweifellos die realistische Textur. Die relativ hohe Teilezahl von 116 könnte einige Bauer abschrecken, aber geht man systematisch vor, dürfte das Projekt kaum daran scheitern. Zudem sind alle Teile eindeutig identifizierbar und können auch von Menschen mit großen Händen zusamengebaut werden. Nachteil ist, dass das Modell als Pepakura-Datei daherkommt (*.pdo). Es gibt keine Bauanleitung, nur das Computermodell, das man nur mit einem speziellen Programm anschauen muss (Pepakura: https://tamasoft.co.jp/pepakura-en/download/index.html ). Außerdem gibt es einige Texturen, die unbedingt nachgearbeitet werden müssen, da sie gespiegelt sind.

Also exportierte ich die einzelnen Seiten zuerst als *.png und zog sie erst mal durch den Gimp. Gespiegelte Texturteile wurden korrigiert, Unschärfen beseitigt und fehlende Klebelaschen ergänzt. Dann erfolgte der Druck mit meinem neuen HP Officejet 8715 auf 160-Gramm-Papier.



Die weißen Linien sind offenbar auf einen Treiberfehler zurückzuführen und traten bei einem weiteren Druck nicht mehr auf. Bis auf zwei Seiten konnte ich alle benutzen; die getrennten Teile klebte ich einfach wieder mit einem Papierstreifen auf der Rückseite zusammen. Die Fehldrucke erwiesen sich beim weiteren Zusammenbau als überaus nützlich, um kleinere Fehler zu kaschieren.



Es gibt insgesamt 16 Räder, die auf stets die gleiche Weise hergestellt werden müssen.





Ein paar der Klebelaschen bog ich nicht um und nutzte sie als Stopper, damit die Vorder- und Rückseite der Räder nicht versehentlich zu tief eingedrückt wurden.





Später trug ich den Kleber an der Innenseite des Rings auf, was zu einem saubereren Ergebnis führte und ein Überstehen der Klebelaschen überflüssig machte.



Um die Finger sauber zu halten, benutzt man dabei besser einen Zahnstocher oder ein Schaschlikspieß.

Als nächstes waren die Ketten dran. Mit einem Bleistift markierte ich die Teile, damit ich erkennen konnte, wohin sie gehören.





Die langen Klebelaschen dienen zur Positionierung. An solchen Details erkennt man, dass Elso sich beim Design wirklich Gedanken gemacht hatte.







Der innere Ring war etwas zu lang und musste gekürzt werden. Der äußere passte wie angegossen.











So gut wie mir die eine Kette gelang, so schlecht wurde die andere. Ich musste wohl zuviel Druck auf den äußeren Ring ausgeübt haben, denn die Teile standen am Ende unter Spannung und verbogen sich stark. Ich musste den äußeren Ring aufschneiden und flicken.





Die Spannung war zwar raus, doch konnte man nun deutlich erkennen, dass die Textur schief war.

6
SF-, Fantasy- und Horrorfiguren / Re: New BSG Centurion
« Letzter Beitrag von ZauberAtze am 13. Dezember 2018, 23:44:40 »


Ich finde diese Ultraschallnebler sind nicht geiegnet. Als ehemaliger Besitzer
so einer tollen Dampfschale fürs Wohnzimmer kann ich sagen, sieht toll aus,
ist aber mist. Dieses feist zerstäubte Wasser macht auf die Dauer alles im Umfeld nass.
Aber als ich das hier las, hab ich gedacht, das es doch bestimmt möglich wäre, so eine moderne e zigarette
zum Nebelwerfer umzubauen. Hab da auch eine Idee gefunden. Vielleicht ist das ja was.

Zitat
https://www.youtube.com/watch?v=C8TzOhHr1cc  Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=C8TzOhHr1cc
7
Phoxim Konvoi - neue Begleitschiffe / Re: ZauberAtzes " The Ark "
« Letzter Beitrag von ZauberAtze am 13. Dezember 2018, 23:30:39 »


Mir hat es nicht gefallen  :cussing:   ;D ;D

Also hab ich heute den Antrieb noch mal etwas überarbeitet. Im Grunde ist die Idee und das Design
geblieben, trotzdem konnte ich die "Basis" deutlich verkleinern. Wirkt jetzt mehr, als ob es zu Schiff gehören
würde. Ich werde es so lassen.


Alte Version


Neue Version





8
SF-, Fantasy- und Horrorfiguren / Re: New BSG Centurion
« Letzter Beitrag von dasRoy am 13. Dezember 2018, 22:26:31 »
Danke dir Martin. Da werd ich mich mal umschauen  :thumbup:
9
Bücher, Magazine u.s.w. / Re: Gravity 1.0 SF Modelling Perfect Guide (Book)
« Letzter Beitrag von TWN am 13. Dezember 2018, 18:27:05 »
Mir persönlich gefällt es, die Bücher von AoMiG sind da eine eigene Liga, von daher halte ich mich immer zurück mit Empfehlungen, weil die Geschmäcker auch da sehr unterschiedlich sind, am Besten wirklich anschauen.

10
Bücher, Magazine u.s.w. / Re: Gravity 1.0 SF Modelling Perfect Guide (Book)
« Letzter Beitrag von Goose am 13. Dezember 2018, 16:55:50 »
Ist sehr nett zum durchschmöckern , 1-2 Tipps sind auf jeden Fall für jeden dabei.

Man muss es aber nicht unbedingt haben. Der Stil  in diesen Büchern ist immer sehr comic-haft. Das muss man mögen.



Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk

Seiten: [1] 2 3 ... 10