Science Fiction Modellbau Forum

Kostüme und Props - Das 1:1 Board => Weitere coole Kostüme & Props => Thema gestartet von: Oxymoron am 07. Januar 2016, 20:52:22

Titel: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 07. Januar 2016, 20:52:22
Als neues langfristiges Projekt nebenbei wollte ich mir mal den Desktop Monitor aus Star Trek Voyager vornehmen.
Das Logbuch oder der PC der Sternenflotte quasi.

(http://www.bloomberg.com/ss/06/05/star_trek/image/captainjanewaycomputer.jpg)

Im Groben gab es im Laufe der Show mehrere Versionen die auch in Unterschiedlichen Quartieren / Schauplätzen zu sehen waren.

Unterschiede liegen zB wie bei der "early Show Version" in dem "Webcam Eye" über dem Screen:

(http://specops-ws.de/AST/voyscreen.jpg)
(01/01 "Der Fürsorger")

Diese entfiel später, aber vereinzelt sah man diese Version wieder, vorwiegend beim Doc auf der Sickbay.
Ausserdem gab es mehrere Lackierungen und kleinere Detailänderungen.

Aktuell habe ich folgende Eckpunkte auf der Prioritätenliste:

- Beleuchteter Screen (ich habe über die Möglichkeit ein LCD / TFT oÄ aus einem alten Bildschirm oder digitalen Bilderrahmen einzubauen nachgedacht aber Original ist original - ausserdem habe ich mal Bock ein LCARS Display zu bauen, welchen den Originalen sehr nahe kommt. Sollte mit der aktuellen LED-Technik absolut möglich sein.)
- Austauschbare Screen Layouts wie beim original durch einen Zugang auf der Rückseite.
- externe Stromversorgung mit möglichst diskretem Stecker
- externe Aktivierung
- als Basis werde ich einen APC Powermanager (http://salestores.com/stores/images/images_747/POW6WHT.jpg) modifizieren der auch beim Original zum Einsatz kam

Zuerst werde ich mit Versuchen beginnen um herauszufinden welche Materialien sich am Besten fürs Display eignen. Ich habe mich bereits für LED-Strips mit SMD´s im Abstand von 1,4cm entschieden dich auf 30cm (Breite) konfektionieren und über die Höhe von ca 18cm übereinander anordnen werde. Die Dispersion werde ich mit einer milchigen Plexiglasscheibe herstellen. Das Layout drucke ich auf Inkjet Folien die ich ggf mehrschichtig einsetzen werde. Für den "blackscreen-effect" bei ausgeschaltetem Display werde ich getöntes Acryl/Plexiglas verwenden.
Momentan warte ich noch auf ein paar Komponenten und habe begonnen mir eine "Lightbox" zu bauen die für meine Versuche herhalten wird.

Mal schauen wie es weitergeht...

MfG Ben


Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Sheriff am 07. Januar 2016, 23:09:42
Sehr coole Idee. Find ich super  :thumbup:
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 09. Januar 2016, 17:47:36
Habe heute mal meine Lightbox gebaut.

(http://specops-ws.de/AST/mon1th.JPG) (http://specops-ws.de/AST/mon1.JPG)

Ein einfacher Holzrahmen auf einer PVC-Platte. Jetzt warte ich noch auf die LED-Stripes. Ausserdem habe ich eine Acrylglasscheibe auf Maß geschnitten und angeschliffen. Da mir die Zerstreuung noch nicht ganz gefällt werde ich nochmal gröber nachschleifen.

Der Druckversuch fürs LCARS-Layout ging ausserdem gründlich in die Hose. Obwohl der Drucker für Folien geeignet ist und die Folie Inkjet-Folien sind ist das Resultat ernüchternd. Ich werde das Ganze jetzt im Copyshop drucken lassen.

(http://specops-ws.de/AST/mon2th.JPG) (http://specops-ws.de/AST/mon2.JPG)

MfG Ben
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: dasRoy am 09. Januar 2016, 18:46:36
Ich bin gespannt wie das wird  ;)
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: propdoc am 10. Januar 2016, 12:13:45
Spannendes Projekt!

Frag mal Matoq, der hat für seine Voyager ein touchempfindliches Display gebaut (um die ganzen Beleuchtungen zu bedienen).
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 10. Januar 2016, 12:57:06
Sauber. Vielen Dank für die Tipps (auch per PN)!

Ich habe heute noch etwas den Drucker gequält. Zuerst mal habe ich es mit der Folie noch hinbekommen. Leider waren dann auch schon die Patronen alle.
Trotzdem haben die ersten Exemplare gereicht um festzustellen, dass die original Farbsättigung der Layouts nicht ausreichen dürfte um ein anständiges Ergebnis beim backlighting zu erzielen. Deswegen habe ich mit Photoshop die Sättigung der RGB Bereiche stark angehoben und mit neuen Patronen gedruckt.

(http://specops-ws.de/AST/mon4th.jpg) (http://specops-ws.de/AST/mon4.jpg)

Rechts sieht man die ersten Versuche mit sterbender Patrone, links dann einmal mit angehobener Farbsättigung und unten nur die schwarzen Bildbereiche später dann als zusätzlicher Lichtblocker.

Und zur Verdeutlichung nochmal screenshots aus PS:

(http://specops-ws.de/AST/mon3th.jpg) (http://specops-ws.de/AST/mon3.jpg)

MfG Ben
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 17. Januar 2016, 20:11:26
(http://specops-ws.de/AST/mon5th.jpg) (http://specops-ws.de/AST/mon5.jpg)

Endlich ist die LED-Leiste eingetroffen!
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Karotte am 17. Januar 2016, 20:54:24
Dann bin ich auf die ersten Lichttests gespannt!
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 22. Januar 2016, 23:12:48
Habe heute die Leiste geteilt und verlötet sowie in die Lightbox eingepasst.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon7th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon7.jpg)

Die ersten Tests des Screens zeigen Verbesserungswürdigkeit. Ich brauche wesentlich mattere Dispersion. Die LED´s brennen sich gerade zu durch die Scheibe. Auch die Wärmeentwicklung ist ganz ordentlich... Da ist evtl auch noch ne Lösung erforderlich.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon8th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon8.jpg)

Mit dem Blackscreen bin ich auch noch extrem unzufrieden:

(http://www.specops-ws.de/AST/mon6th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon6.jpg)

Die 18% Transmission sind zu viel. Besonders bei der annähernd weiss wirkenden Dispersionsscheibe unter den Folien. Leider gibt es bei Acrylglas für Endverbraucher keine massive Auswahl.
Grundsätzlich zufrieden bin ich mit den Folien. Die Farbintensität ist auf den ersten Blick ausreichend - das schwarz könnte noch etwas mehr Licht schlucken.

ToDo:

- Zerstreuung erhöhen (schleifen oder aber anderes Glas ausprobieren)
- stärkere Tönung - ich habe jetzt 20% Tönungsfolie bestellt die ich zusätzlich aufkleben werde
- schwarze Bildbereiche durch zusätzliche Folie verstärken
- über Wärmeentwicklung nachdenken
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: urban warrior am 24. Januar 2016, 17:01:14
Oh, scheint eine sehr diffizile Aufgabenstellung zu sein.

Könntest Du mal ein Bild Deines LED-Aufbaus mit ausgeschalteten LED's machen? Mich würde mal interessieren, wie Du das verlötet hast.

Cheers
Martin
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 28. Januar 2016, 17:55:22
Hier ist mal der Aufbau. Ich bin kein Picasso im Löten. Ich bitte daher um etwas Nachsicht bei der Elektroniker-Fraktion  :-*

(http://www.specops-ws.de/AST/mon9th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon9.jpg)
So wie das Ganze (erstmal nur lose durch Klebestreifen fixiert) jetzt zusammengefügt ist werde ich es auch ins fertige Prop einbauen. Die Strips sind selbstklebend und werden auf ein abnehmbares Panel in der Rückwand direkt aufgeklebt.

Gestern kamen eine neue Streuscheibe und die erwähnte Tönungsfolie.
Ich bin sehr zufrieden mit der neuen Konfiguration. Das Ganze besteht jetzt aus folgenden Teilen:

- oben Acrylglas getönt rauch 18% Transmission
- KfZ-Tönungsfolie schwarz 20% Transmission
- LCARS Layout 3 Folien fixiert (1x Farbe, 2x schwarzbereiche)
- unten Dispersions-Scheibe weiss 45% Transmission

Eingeschaltet sieht das Ganze folgendermaßen aus (Das Handy verfälscht natürlich immer die Lichtstärke durch die unterschiedliche Belichtungszeiten):

(http://www.specops-ws.de/AST/mon11th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon11.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon12th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon12.jpg)

Die Helligkeit ist ausreichend und angenehm. Vergleichbar mit einem Flatscreen TFT / LCD / LED usw

Ausgeschaltet ergibt sich ein toller Blackscreen - so wollte ich das haben.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon13th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon13.jpg)

Jetzt kann ich ergo mit dem Display anfangen. Dazu habe ich mir schon meine Gedanken gemacht - aber dazu später mehr.
Als nächstes werde mich aber zuerst an die Base machen. Dazu kam auch schon das Rohmaterial aus den US and A an.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon10th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon10.jpg)

MfG Ben
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Karotte am 28. Januar 2016, 18:01:10
Sehr hübsch!  :thumbup:
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: propdoc am 28. Januar 2016, 20:01:39
Sehr cool! Da hat sich das rumexperimentieren richtig gelohnt! :thumbup:
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 31. Januar 2016, 19:59:58
Heute habe ich die Base erstmal "hohl gemacht". Elektronik und Kabel raus und wieder zusammengesetzt.
Im Anschluss habe ich die Base aufs korrekte Maß gekürzt. Da ich keine Band- oder Kreissäge habe musste ein Dremel mit 22mm Trennscheibe herhalten. Jetzt muss ich die Schnittkanten noch sauber schleifen.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon14th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon14.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon15th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon15.jpg)

MfG Ben
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Karotte am 31. Januar 2016, 20:18:13
Allmächtige Plastikquälerei!  :o Das hat sicher interessant gerochen, oder?  ;D
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Galactican am 06. Februar 2016, 12:24:46
Da ich keine Band- oder Kreissäge habe musste ein Dremel mit 22mm Trennscheibe herhalten.

 :respekt:

(Habe auch keine Säge!  ;) :thumbup:)

Tolles Ergebnis bei der Beleuchtung. Bei den ersten Drucken könnte es sein, dass die Folie nicht ganz einwandfrei gewesen ist, die falsche Seite bedruckt wurde oder der Drucker nicht auf "Foliendruck" eingestellt war. Dann bilden sich diese Tröpfchen, die partout nicht trocknen wollen. Das mit der abgeschwächten Sättigung ist mir auch aufgefallen, als ich das "Gesicht" für Dr. Theopolis gedruckt habe. Ich bin immer noch am Überlegen, ob ich es mit stärkerer Sättigung noch einmal versuche. Dein überarbeitetes Ergebnis sieht ja wirklich viel besser aus.  :thumbup: Hast du da bestimmte Werte genommen?
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 27. Februar 2016, 18:16:40
Ich bin immer noch am Überlegen, ob ich es mit stärkerer Sättigung noch einmal versuche. Dein überarbeitetes Ergebnis sieht ja wirklich viel besser aus.  :thumbup: Hast du da bestimmte Werte genommen?

Ich habe die Sättigungen in allen Farbbereichen jeweils ca verdoppelt.

In den letzten Tagen bin nicht nicht wirklich weiter gekommen. An der Base habe ich die Trennkante(n) versäubert. Geschliffen, Winkel und Ebenheit geprüft und korrigiert. Habe erst mit 40er grob vorgeschliffen und mit 120er nachgearbeitet. Reicht bis dahin erstmal.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon16th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon16.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon17th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon17.jpg)

Ansonsten habe ich mir Gedanken gemacht wie ich das Displaygehäuse fertigen werde. Aus diversen Gründen bin ich auf Aluminium gestossen. Zuerstmal habe ich Connections zu einer Blechfirma mit CNC-Lasermaschinen zum anderen bietet sich Alu auch super an die entstehende Wärme im Gehäuse aufzunehmen. Die Teilte würde ich selbst per Hand nie so präzise hinbekommen wie die Maschinen. Das bietet sich am meisten bei den Ausschnitten für den Screen und für das Zugangspanel auf der Rückseite an. Ich habe daher mit einem CAD-Programm entsprechende Zeichnungen angefertigt. Als Grundlage dienten mir sowohl Bilder vom original-Prop sowie die Maße die ich an der Base abgenommen habe. Zum Schluss habe ich die Dateien als Screenshots mit PS über die Referenzbilder gelegt um die Proportionen halbwegs bestätigen zu können.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon18th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon18.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon19th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon19.jpg)

Soweit der Stand bis dahin.
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 01. April 2016, 09:17:41
Ich habe die freien Tage genutzt um weiter an dem Desktop Monitor zu arbeiten. Zunächst habe ich mich um die schwarzen Panels gekümmert die als Applikationen aufgeklebt werden. Da ich keinen Laser, Wasserstrahlschneider oder eine Fräse habe muss ich mich der der Sache ganz klassisch mit der Laubsäge annehmen. Zuerst habe ich die Schablone nach dieser Vorlage (http://discuss.fleetworkshop.org/uploads/db1714/original/2X/a/ad8c068621ddf50e426e6a8e077696c5bf1f983f.png) auf die korrekte Grösse skaliert und dann ausgedruckt, auf Pappe aufgeklebt und ausgeschnitten.

Mit deren Hilfe habe ich alle Konturen auf 3mm schwarzes Plexiglas angezeichnet. Ich fertige alle Teile doppelt für den Fall das ich noch einen zweiten Monitor bauen werde.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon20th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon20.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon21th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon21.jpg)

Nach dem Aussägen und Schleifen habe ich die Kanten dann flammpoliert. Resultat ist ein sauberes, hochwertiges Finish.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon22th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon22.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon23th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon23.jpg)

Als nächstes werde ich mich an die Modifikation der Base machen aber auch für das Display sind bereits die Aluteile fertig.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon24th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon24.jpg)

MfG Benni
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Aycanaro am 01. April 2016, 09:27:32
Wow flammpoliert kannt ich garnicht, dieht extrem sauber und gut aus! :laugh:
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: struschie am 01. April 2016, 09:42:47
Sehr, sehr geiles Projekt und granatenstarker Fortschritt bislang!
Flammpolieren geht wie? Wirklich eine offene Flamme...?
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Gortona am 01. April 2016, 09:46:28
Hey geil. :thumbup: :thumbup: :thumbup:  Den Beitrag hab ich im Januar irgendwie verpasst. Umso mehr freue ich mich über Dein Update. Sehr cooles Projekt und bisher top Arbeit! Kommt da noch ein Diktiergerät für Dein persönliches Log-Buch rein?

...Stardate 93852.52, Commander Ben's persönliches Logbuch...     :evil6:

P.S:
Bin gerade jetzt daran, die Voyager-Folgen alle nochmal durchzuschauen. OMG habt Ihr mal Janeway auf Englisch gehört?  ha ha ha! ;)
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 01. April 2016, 11:51:03
Zum Thema Flammpolieren: Tatsächlich bin ich mit der Flamme eines Butan/Propan-Brenners über die Kangen gegangen. Mit viel Gefühl und nem ordentlichen Vorschliff. Angefast habe ich die Kanten freischnauze mit dem Dremel und 120er Körnung. Dann mit 200 gesäubert und dann mit 400er und 1000er nass nachgeschliffen. Eins zwei unsaubere Stellen sind bei weil da nicht ordentlich geschliffen war. Das Material wird ja ganz leicht geschmolzen und legt sich dann flüssig und gleichmässig ab und erstart wieder. Dadurch kommt der hochglänzende Effekt zustande. Kann aber auch schnell in die Hose gehen wenn der Kunststoff dann verbrennt.

Zu dem positiven Input: Danke vielmals - ich bleibe drann wann immer ich Zeit habe. Technisch wird es bei der Beleuchtung bleiben  :)
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Badsmile am 01. April 2016, 14:37:35
Sieht klasse aus bisher, vorallem der an/aus Effekt kommt richtig gut rüber. 22mm Trennscheibe^^, da hattest du sicherlich ordentlich Spass, der Schnitt ist aber erstaunlich gerade geworden dafür. :respekt:
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Galactican am 01. April 2016, 19:20:23
Echt tolle Umsetzung! Muss ich auch mal probieren. :respekt:

OMG habt Ihr mal Janeway auf Englisch gehört?  ha ha ha! ;)
Ich schaue mir Voy & TNG immer im Original an. Die Borg sind im Deutschen ja kaum zu ertragen. In Englisch - HERRLICH! Genau wie die TOS Cylonen im Original (total seelenlos). Und Fran / die Nanny..! 8) ;)
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Karotte am 01. April 2016, 21:05:06
Das Flammpolieren gibt den Teilen ein tolles Finish! Ich kannte diese Technik auch noch nicht...
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: propdoc am 01. April 2016, 22:59:33
Das wird suuuper!

Vielen Dank für den Tipp mit dem Flammpolieren, muss ich unbedingt mal probieren.

Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Wanessa am 02. April 2016, 14:14:11
FANTASTIKO....bravo und ich liebe es um so mehr weil etwas von meiner lieblings serie voyager ist  :-*  :respekt:  :respekt:   :headbang:
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 06. April 2016, 21:05:20
Wie angekündigt ging es mit den Anpassungen an der Base weiter. Zuerstmal benötige ich eine neue Rückwand für das Gehäuse. Das Ganze wird ein Zuschnitt aus Polystyrol erledigen. Verstärken werde ich die Platte mit einem Stück Buchenholzleiste. Dazu musste aber noch etwas Platz im hinteren Bereich der Base frei gemacht werden.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon26th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon26.jpg)

Passt:

(http://www.specops-ws.de/AST/mon25th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon25.jpg)

Ausserdem war es nötig eine Aussparung für das "Trackpad" anzupassen. Die Fläche muss dazu noch etwas geplant werden.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon31th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon31.jpg)

Parallel werde ich mit dem Display/-Gehäuse beginnen.

MfG Benny
Titel: Re:Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 17. April 2016, 21:13:47
Das Display werde ich, unkonventioneller Weise, aus den Aluminiumteilen oben sowie aus Holz und Kunststoff bauen da ich nicht über die nötigen Fähigkeiten und Kenntnisse im Fiberglas- und/oder Vakuumformbereich verfüge, die hier sicher von Vorteil gewesen wären. Daher wird eine Menge Säge-/Feil-/Spachtel-/Schleifarbeit auf mich zu kommen. Was solls.

Um den Rahmen aus Aluminium mit den richtigen Maßen muss ich mich zum Glück nicht weiter kümmern. Dieser wird mir als Basis für die Grundform des Displays dienen. Im oberen und unteren Bereich werde ich verleimte Birkenholzzuschnitte als Verstärkung verkleben.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon28th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon28.jpg)

Da ich aus dem Luftfahrzeugbereich komme musste ich hier und da einfach etwas sparsam mit dem Gewicht sein weswegen die oberen Teile etwas abspecken mussten.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon27th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon27.jpg)

Um auf die korrekte Tiefe des Displaygehäuses zu kommen musste ich Zuschnitte verschiedener Stärken verleimen. Insgesamt bin ich war 1-2mm zu dick aber das wäre zu verkraften.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon29th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon29.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon30th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon30.jpg)

Innen werde ich die Teile nicht weiter versäubern - der nächste Schritt wird das Einkleben sein. Somit wird man diesen Teil sowieso nicht mehr sehen.

MfG Ben
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 02. Oktober 2017, 19:29:37
Wow, der letzte Beitrag ist 1 1/2 Jahre her - nicht schlecht!

Zwischenzeitlich bin ich umgezogen und habe mir hier auch eine neue Werkstatt eingerichtet. Auch den VOY Monitor habe ich wieder ausgegraben. Nach längerem Grübeln wies weiter geht habe ich entschlossen die bisher grösste Hürde per 3D-Druck zu lösen: das Verbindungsstück zw. Display und Base.

Den Druck habe ich über einen Bekannten machen lassen. FDM 200 Micronen aus ABS in schwarz. Die Qualität ist ok - musste aber auch etwas Geld in die Hand nehmen. SLS wäre mir zu teuer gewesen.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon32th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon32.jpg)

Ausserdem habe ich das Display schonmal vorgeschliffen und versäubert. Auch an dem 3D Druckteil musste ich nachbessern.

Gleich mal ein Standtest als Wegweisser wo es mal hingehen soll:

(http://www.specops-ws.de/AST/mon33th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon33.jpg)

Nachdem ich die letzten Arbeiten am Display sowie sie beiden Scheiben für die Beleuchtung (dazu später mehr) zugeschnitten hatte, habe ich das 3D-Teil nun mit der Base verklebt.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon34th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon34.jpg)

Die beiden Schrauben diesen aktuell nur der Fixierung. Später werde ich die Schraubenlöcher aufbohren und für die Verbindung mit der Base nutzen. Da musste ich (sieht man oben) auch nochmal nachbessern nachdem ich die entsprechenden Löcher für die Verschraubung und die Kabel gebohrt hatte.

MfG Ben
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Dubdrifter am 02. Oktober 2017, 19:43:45
Ich hänge mich hier mal dran, das sieht interessant aus. Aus eigener erfahrung weiß ich, das alles was mit Voyager zu tun hat immer lange braucht.
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 02. Oktober 2017, 20:58:05
Sie hatte ja auch eine lange Reise vor sich  :pfeif:
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 04. Oktober 2017, 19:44:16
Heute habe ich das Display mit einem Teil der Base verklebt und zusätzlich verschraubt. Sollte Bombenfest halten.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon35th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon35.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon36th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon36.jpg)

Bevor ich dann alles zusammensetze und klebe werd ich erstmal testen wie hecklastig die Sache jetzt wird. Nicht das das ganze Teil ständig neigt nach hinten zu kippen.
Ich habe mich jetzt auch auf eine bestimmte Version des Monitors festgelegt. Ich werde mich im Farbschema und den Decals an der frühen Version (1. - 3. Staffel) orientieren. Es wird demnach eine grau/beige Lackierung. Als Grafik werde die aus der Folge "Höllenplanet" (2x07) verwenden.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon37th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon37.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon38th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon38.jpg)

Habe mir auch schon die entsprechende Grafik besorgt und modifiziert. Leider habe ich zZ keine Inkjet Folien mehr. Nachschub ist bestellt.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon39th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon39.jpg)

MfG Ben


Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 21. Oktober 2017, 14:50:53
Nach gut einer Woche Zwangspause geht es jetzt in mittelmässig grossen Schritten weiter.
Leider muss man zw. den Klebeaktionen immer min. 24h pausieren...

Ich habe mich dafür entschieden das Display bereits jetzt (vorm Grundieren) mit der Base zu verkleben. Das Kabel kann ich später noch ziehen  - das habe ich vorher gecheckt - und demontierbar soll das ganze später auch nicht mehr sein. So kann ich dann alles in einem Durchgang sprayen. Abgesehen von der hinteren Blende.

So sah dann alles vor der Grundierung aus:

(http://www.specops-ws.de/AST/mon40th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon40.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon41th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon41.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon42th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon42.jpg)

Etwas chaotisch durch die Spachtelschichten aber ich war zuversichtlich.

Hier nochmal ein Detailbild der Gewindebuchsen die ich zwischenzeitlich eingesetzt hatte. Diese werden die hintere Blende am Display fixieren. Anfänglich wollte ich das mit Neodym Magneten realisieren. Habe mich dagegen entschieden weil am Original Prop sowieso Schrauben dafür vorhanden sind. Sicher um die Grafiken nach Bedarf zu tauschen.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon43th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon43.jpg)

Grundiert habe ich mit einem Filler. Mit dem kann ich dann später noch die letzten Fehlerchen korrigieren:

(http://www.specops-ws.de/AST/mon44th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon44.jpg)

Ganz sauber ist es leider doch nicht geworden. Ein paar kleine Risse und Spalte am Display - nix schlimmes hoffe ich. Das ist sicher dem Materialmix geschuldet. Die einfache NC-Spachtel war der Sache nicht gewachsen. Da werde ich nochmal mit 2K-Masse drüber gehen.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon45th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon45.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon46th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon46.jpg)

Auch die Grafik habe ich gedruckt und verklebt. Vorher hatte ich das Farbschema korrigiert damit diese mehr "screen matched" ist.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon47th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon47.jpg)

Passt!



Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 24. Oktober 2017, 18:11:20
Heute nur kleine Updates.

Hatte am WE für die Rückseite das/die Label(s) gebastelt. Zwei für Klebetests und ein "scharfes".

(http://www.specops-ws.de/AST/mon50th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon50.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon49th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon49.jpg)

Ausserdem die LCARS Grafik auf die zugeschnittene Dispersionsscheibe geklebt. Ich habe aus Probierzwecken erstmal die Testgrafik verwendet. Da alles nur mit Geweband fixiert ist lässt sich das später noch tauschen. Gleich mal ins Gehäuse geklemmt. Langsam freue ich mich schon aufs Endresultat. Jetzt bloss nicht hektisch werden!!

(http://www.specops-ws.de/AST/mon48th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon48.jpg)

MfG
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Sheriff am 24. Oktober 2017, 19:12:41
Das sieht richtig scharf aus  8) Sehr schöne Arbeit  :thumbup:
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 27. Oktober 2017, 15:25:10
Momentan gibt eigtl nicht viel Neues zu berichten. Ich habe zwischenzeitlich die Panels gemäss der Vorlage mit Vinylfolienteilen beklebt sowie das Label angebracht.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon54th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon54.jpg)

Die Ausbesserungsarbeiten habe auch abgeschlossen. Nach der ersten Schicht Filler bin ich ganz zufrieden.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon51th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon51.jpg)

Anschliessend habe ich nach dem Filler alles noch mit 320er und 400er angeschliffen und die ersten Schichten lichtgrau aufgebracht.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon52th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon52.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon53th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon53.jpg)

MfG
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 03. November 2017, 22:07:44
So. Lackierung ist drauf! Jetzt gehts an die Details!

(http://www.specops-ws.de/AST/mon55th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon55.jpg)
Nach etwas Maskiererei...

(http://www.specops-ws.de/AST/mon56th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon56.jpg)
... schauts jetzt so aus. Die Details über dem Display und auf der Rückwand sind auch drauf.

MfG
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 06. November 2017, 12:34:49
Gute Nachrichten! Ich bin auf der Zielgeraden.
Leider tauchen auf den letzten Metern immer mal kleine Probleme auf ... wer kennt das nicht?  :pfeif:

(http://www.specops-ws.de/AST/mon57th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon57.jpg)
Beim Einkleben der Displayscheibe half mir meine BB-8 Spardose als Gewicht.
Erst heute früh ist mir aufgefallen welch Frevel ich da begangen habe!  ;D
Sowas erkennt nur ein echter SciFi Fan...

(http://www.specops-ws.de/AST/mon58th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon58.jpg)
Displayscheibe -  :thumbup:
Panels -  :thumbup:

(http://www.specops-ws.de/AST/mon59th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon59.jpg)
Und ab jetzt hatte ich das Gefühl mein Genre-Faupax würde sich irgendwie rächen  :dontknow:
Die selbstklebenden LED-Leisten landeten natürlich schief auf der Rückplatte - verdammt!
Eigentlich nicht weiter tragisch aber danach erkannte ich auch noch,
dass meine bestellten Stecker nicht zum Netzteil bzw den Leisten passten.
Für den Netzteilstecker hatte ich zum Glück noch die Adapter aufgehoben (und haben den Umzug überlebt).
Der richtige DC-Stecker war dabei.
An dem Kabel für die LED Leisten musste ich nochmal mit dem Löteisen Hand anlegen
und auf den korrekten Stecker umbauen.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon60th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon60.jpg)
Hier erkennt man das bereits eingelötete Kabel für die Stromversorgung im
Gehäuse sowie die Dispersionsscheibe mit der aufgeklebten Grafik.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon61th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon60.jpg)
Die Scheibe selbst wird mit Neodym-Magneten gehalten damit diese austauschbar bleibt.

Der Zusammenbau erfolgt dann morgen!!

Nichts desto trotz ist am WE passender Weise bereits die Grundlage für das nächste Projekt angekommen.
Wie der Monitor ein Star Trek Prop (diesmal aus TNG) auf Grundlage eines (wie so üblich) 80er/90er "Alltagsgegenstand".

(http://www.specops-ws.de/AST/mon63th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon63.jpg)

Evtl hat ja jemand ne Ahnung worum es diesmal geht...

MfG Oxy
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Mc Namara am 06. November 2017, 14:52:56
(http://www.specops-ws.de/AST/mon63th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon63.jpg)

Evtl hat ja jemand ne Ahnung worum es diesmal geht...

MfG Oxy
Zwei Möglichkeiten:
Medizinischer Monitor
oder
Klingonischer Computer

Tippe auf Erstes, wobei ich die letze Version interessanter finden würde.
Den medizinischen Monitor gibt es meines Wissens in zwei Farbvarianten.
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 06. November 2017, 16:07:52
Nicht schlecht...

Ja es wird tatsächlich der medizinische Monitor.

(http://discuss.fleetworkshop.org/uploads/db1714/original/2X/a/a861bba507cd48aced1ee7e7ab532c6412992d4e.png)

Das klingonische Teil kenne ich auch aber Crushers Monitor reizt mich mehr. Tendenz geht Richtung der späteren Version aus Staffel 6/7.
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Sheriff am 06. November 2017, 16:40:46
Wie bist du denn auf das Spendergerät gekommen? Wurde das auch im Original verwendet?
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 06. November 2017, 17:51:37
Ich bin mir überhaupt nicht sicher ob es das richtige Modell ist aber die Front ist identisch. Es handelt sich um ein Microfiche Lesegerät welches scheinbar leider nur in den USA verkauft wurde. Die Info hatte ich aus irgendeinem anderen Forum - weiss nicht mehr welches. Es gibt zwar einige auf ebay.com aber nicht alle werden Übersee versendet und wenn dann ist der Versand teurer als das Gerät. Analog zur APC Box für den Voyager Monitor. Für meinen Viewer habe ich 23$ plus knapp 60$ Versand bezahlt. „Glücklicherweise“ über das Globale Versandprogramm von ebay. Konventionell wären es 80$ bis 90$ Versandkosten geworden.
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Sheriff am 06. November 2017, 18:57:17
Ah, alles klar. Die Ähnlichkeit ist ja sehr hoch.  :thumbup:
83$ für das Grundmodell finde ich noch ok, auch wenn 2/3 für den Versand drauf gehen.
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 07. November 2017, 13:43:29
SO. Heute war Zusammenbau angesagt. Die Testgrafik ist leider noch ganz leicht Lichtdurchlässig - sieht man auf den Bildern nicht. Die Grafik aus "Höllenplanet" sollte komplett Lichtdicht sein. Das Kabel musste ich noch etwas mit Knete fixieren. Aber sonst bin ich sehr zufrieden.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon62th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon62.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon64th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon64.jpg)

 Da ich ja noch Teile für einen zweiten Monitor in der Pipeline habe welchen ich auch noch irgendwann komplettiere werde ich noch ein paar Details verändern. Die Beleuchtung sollte noch überarbeitet werden. Zb die Anordnung er LED´s. Die Fläche müsste etwas kleiner werden. Die Rückwand passt fast nicht in den Rahmen. Ausserdem werde ich die Die Stromversorgung zum einen mit Akku realisieren und zum anderen mit einem Schalter versehen welcher am Besten über den Taster vorn angesteuert wird.

MfG
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Sheriff am 07. November 2017, 13:59:42
Sieht gut aus  :thumbup:
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: joeydee am 07. November 2017, 15:14:05
Super geworden  :thumbup:
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 14. November 2017, 18:38:02
Hier nochmal eine Bilder Compilation. Stelle fest, dass ich mir doch nochmal eine ordentliche Kamera gönnen muss...

(http://www.specops-ws.de/AST/m9th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/m9.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/m10th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/m10.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/m8th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/m8.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/m5th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/m5.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/m3th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/m3.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/m4th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/m4.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/m6th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/m6.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/m2th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/m2.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/m1th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/m1.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/m12th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/m12.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/m11th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/m11.jpg)

MfG Oxy
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Bernie am 14. November 2017, 18:41:03
Sehr schön :thumbup:
Ausgeschaltet könnte es auch ein frühes Notbook sein, aber mit aktivem Display wartet man darauf das Janeway ums Eck kommt.  :respekt:
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Dubdrifter am 14. November 2017, 19:27:33
Vom feinsten, sehr saubere arbeit. Ich würde mich damit vor nen Apple-Store stellen und jeden der reingeht erstmal ärgern.
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Turrican am 18. November 2017, 07:55:24
Sieht richtig klasse aus. :respekt:
Macht spaß zuzuschauen. Weiter so.  :thumbup:
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 18. November 2017, 21:20:25
Danke danke!

Das nächste Projekt steht ja schon in der Startlöchern. Allerdings muss ich vorher noch ein paar andere kleinere Sachen fertig stellen.

Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 04. Mai 2019, 18:22:21
Voyager Viewer II: Die Fortsetzung  8)

Da ich sowieso urspr. zwei Viewer bauen wollte, damals aber nur den einen vollendete habe ich jetzt die Fertigstellung des zweiten in Angriff genommen. Nach etwas Input von Aussen gefiel mir eine Verbesserungsidee besonders gut. Die werde ich jetzt umsetzen.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon65th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon65.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon66th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon66.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon67th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon67.jpg)

Diesmal werde ich das Display nicht beleuchten sondern ein Tablet einsetzen. Nach langem suchen habe ich nun ein finanzierbares Gerät vor allem mit den passenden Maßen gefunden. Wichtig war mir das das Tablet möglichst viel Display abdeckt aber trotzdem noch ins Gehäuse passt. Ich bin jetzt einem Odys Winpad gelandet. Grosses Display und mit gerade noch so viel Luft im Gehäuse das ich es geschlossen bekomme.

Stay sharp!

Oxy
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Wabie am 04. Mai 2019, 19:17:19
Sehr cool  8)

Da bleibe ich dran  :thumbup:
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 12. Mai 2019, 16:02:32
Der aktuelle Stand sieht folgendermaßen aus:

(http://www.specops-ws.de/AST/mon68th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon68.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon69th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon69.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon70th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon70.jpg)

- Displaygehäuse fertig
- Base gekürzt und verspachtelt
- U-Profil mit Gewinde eingesetzt

Dh werden diesmal Displayteil und Base zerlegbar verschraubt und nicht, wie beim ersten Monitor, verklebt. Ich verspreche mir nicht wirklich etwas davon aber es ist einfach sinnvoller. Diesmal kommen noch ein paar Kabel in die Base und das sollte dann später, bei der Montage, evtl von Vorteil sein.
Aus ästhetischen Gründen und weil ich mit dem Gedanken spiele darunter noch einen Mikroschalter einzubauen wird diesmal auch der Taster auf der Front einen Ausschnitt bekommen.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon71th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon71.jpg)

...und passt:

(http://www.specops-ws.de/AST/mon72th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon72.jpg)

MfG
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 21. Mai 2019, 13:29:14
Es geht weiter mit den Details.

Da später ein das Tablet im Displaygehäuse verschwindet (Zugang wieder über die Rückplatte) ich aber keine optischen Modifikationen am Prop haben möchte um noch irgendwie an die Bedienelemente ranzukommen habe ich mir überlegt über einen Umweg den einzigen wirklich wichtigen Knopf hinten ansteuern zu können: Der ON/OFF.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon74th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon74.jpg)

In die Rückplatte habe ich eine Schraube gefügt deren Kopf später noch verspachtelt wird. Die betätigt dann einfach den Knopf auf dem Tablet. Die Länge der Schraube ist so bemessen, dass sie gerade so anliegt und bei einem leichten Druck von vorn auf das Tablet (welches per Schaumgummimatte ins Gehäuse gedrückt wird) auslöst.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon73th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon73.jpg)

Zusammengebaut sieht das Ganze, von hinten, so aus:

(http://www.specops-ws.de/AST/mon75th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon75.jpg)

Und von vorn:

(http://www.specops-ws.de/AST/mon76th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon76.jpg)

Jetzt wird es Zeit die Lackierbox zu reaktivieren!

(http://www.specops-ws.de/AST/mon77th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon77.jpg)
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 31. Juli 2019, 20:03:03
Hier war ja ne Weile Pause. Am Viewer gings natürlich trotzdem weiter.

Es wurde fleißig grundiert und mit RAL7000 Fehgrau lackiert.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon78th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon78.jpg)

Ausserdem habe ich die Acrylglasteile gem. Vorbild mit Vinylfolie beklebt.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon79th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon79.jpg)

MfG

Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 09. August 2019, 18:59:46
Weiter gehts mit den Details. Die entsprechenden Bereiche habe ich wieder schwarz lackiert.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon80th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon80.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon81th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon81.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/mon82th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon82.jpg)

Damit ist der Paintjob fertig. Als nächstes folgt dann die Elektronik.

MfG
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: TWN am 10. August 2019, 09:24:08
Wirst Du nach dem Einbau der Elektronik auch bestimmte Arbeiten damit machen können?
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Wabie am 10. August 2019, 11:22:01
Gefällt mir sehr gut, dein Desktop Monitor  :thumbup:

Eine sehr saubere Arbeit,  :respekt:
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: propdoc am 10. August 2019, 13:37:52
Ja echt super sauber gearbeitet! :thumbup:
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 15. August 2019, 08:39:42
Ran gehts an die Verkabelung. Der Plan ist den Viewer diesmal mit dem Taster vorn in der Base zu aktivieren. Deswegen habe ich das Kabel des Ladegeräts gekappt und eine Mikroschalter ins Gehäuse unter das Tasterpanel geklebt. Der wird zwischengeschaltet. Damit lässt sich der Fluss zum Ladegerät unterbrechen und das Tablet wird aus dem Standby geweckt.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon83th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon83.jpg)

Im Gehäuse arbeitet ein Schaltfolgekonverter um die tastende Arbeitsweise des Mikroschalters in eine schaltende Funktion zu modifizieren. In der Base ist in der Unterseite dann der „neue“ Anschluss fürs Ladegerät um das Kabel verhältnismäßig unauffällig zu legen.

(http://www.specops-ws.de/AST/mon84th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon84.jpg)

Da im Gehäuse rund um das Tablet wenig bis kein Platz ist musste ich den DC Stecker des Laders durch einen etwas kompakteren ersetzen. Selbst der würde aber mit Gehäuse nicht passen. Deswegen hier die „gestripte“ Version, nur mit Schrumpfschlauch isoliert. Millimeterarbeit

(http://www.specops-ws.de/AST/mon85th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/mon85.jpg)

MfG
Titel: Re: Voyager Desktop Monitor
Beitrag von: Oxymoron am 23. August 2019, 16:47:04
Sooooo, kurz und schmerzlos - das fertige Ergebnis:

(http://www.specops-ws.de/AST/v2th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/v2.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/v3th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/v3.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/v4th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/v4.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/v6th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/v6.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/v7th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/v7.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/v11th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/v11.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/v13th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/v13.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/v14th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/v14.jpg)

(http://www.specops-ws.de/AST/v15th.jpg) (http://www.specops-ws.de/AST/v15.jpg)

Es ist diesmal, vom Paintjob her, die Sick Bay Version des Doctors geworden. Intern arbeitet, wie gesagt, ein Win10 Tablet. Voll nutzbar. Im Prinzip ist es ein vollwertiger Rechner mit den Limits der Performance eines Tablet-PC´s. Hier noch ein Video mit dem Gerät in Action (http://www.specops-ws.de/AST/voymonvid.mp4). Ein paar sounds ab ich noch per iMovie ergänzt damit es ein bisschen cooler rüber kommt aber mit die grundsätzlich Funktion des Tasters vorn und des Stand by´s per Druck oben rechts.

Mit freundlichen Grüßen