Science Fiction Modellbau Forum

Tipps und Tricks => 3D Druck: Printer, Tools, Erstellung, Nachbearbeitung => Thema gestartet von: Benny am 29. September 2017, 10:01:52

Titel: [3D Drucker] Mein Eigenbau - Sparkcube XL
Beitrag von: Benny am 29. September 2017, 10:01:52
Hallo zusammen, wie angedroht werde ich hier meinen BB zum Eigenbau eines 3D Druckers mit euch teilen. Dieser soll, im Gegensatz zum fertig gekauften Drucker eine Bauraum-Vergrößerung mitbringen.

Auf meiner Suche im Internet bin ich auf zwei Modelle gestoßen,

Hypercube Evolution --> https://www.thingiverse.com/thing:2254103 (https://www.thingiverse.com/thing:2254103)

Sparkcube XL --> http://the-sparklab.de/ (http://the-sparklab.de/)

Ich habe mich für den Bau eines Sparkcube XL entschieden. Nach der Entscheidung fing das Teilesammeln an. Bis auf mein 24V Netzteil und paar Zubehörteile ist inzwischen alles eingetroffen.

Zitat
(http://i1045.photobucket.com/albums/b451/barendt/Dicker%20Drucker/CE0dy-XWYAAST-v.jpg)
Quelle: https://twitter.com/sparklabde

Der Drucker:

1-fach Extruder als Bowden Setup mit E3D Hotend
Automatisches Bed-Leveling (MABL)
Druckraum 300x300x300mm
Beheizbares Druckbett
12V für Elektronik
24V fürs Heizbett
32bit Elektronik auf Basis RADDS mit Arduino DUE/ LCD mit Poti
DRV8825 Schrittmotor-Treiber (1/32)
6 Stück NEMA 17 Schrittmotoren (5 für die Achsen +1 für Extruder)
Z-Achse mit Trapezspindel TR10


Gestern ging es los mit der Rahmenkonstruktion.

(http://i1045.photobucket.com/albums/b451/barendt/Dicker%20Drucker/20170928_215705.jpg)

Restteile-Sammlung

(http://i1045.photobucket.com/albums/b451/barendt/Dicker%20Drucker/20170928_215712.jpg)

(http://i1045.photobucket.com/albums/b451/barendt/Dicker%20Drucker/20170928_215721.jpg)

Werde jetzt Schritt für Schritt den Bau durchführen und die Fortschritte hier zeigen.

Als Nebenprojekt möchte ich den vorhandenen Drucker auch auf Bowden Extruder umbauen. Bei diesem Prinzip sitzt der Extruder mit Motor fest am Rahmen und nur das Hotend mit Düse ist am Schlitten der X-Achse montiert. Das verringert maßgeblich die bewegte Masse und minimiert Schwingungen etc...

Bis bald.
Titel: Re: [3D Drucker] Mein Eigenbau - Sparkcube XL
Beitrag von: Wabie am 29. September 2017, 17:42:34
Bin gespannt  :thumbup:
Da bleibe ich dran  :thumbup:
Titel: Re: [3D Drucker] Mein Eigenbau - Sparkcube XL
Beitrag von: Benny am 04. Oktober 2017, 12:21:27
Weiter geht's... das 24V Netzteil fürs Druckbett ist eingetroffen und ich habe am Bau weitergearbeitet.

(http://i1045.photobucket.com/albums/b451/barendt/Dicker%20Drucker/20170929_180636.jpg)

(http://i1045.photobucket.com/albums/b451/barendt/Dicker%20Drucker/20170929_214732.jpg)

(http://i1045.photobucket.com/albums/b451/barendt/Dicker%20Drucker/20170930_115420.jpg)

(http://i1045.photobucket.com/albums/b451/barendt/Dicker%20Drucker/20171001_180134.jpg)

(http://i1045.photobucket.com/albums/b451/barendt/Dicker%20Drucker/20171001_180110.jpg)

Bald geht's weiter....
Titel: Re: [3D Drucker] Mein Eigenbau - Sparkcube XL
Beitrag von: Wabie am 04. Oktober 2017, 17:45:16
Was ein Riese  :o
Bin gespannt  :thumbup:
So viel Platz habe ich nicht um diese Größe unter zu bekommen.
Titel: Re: [3D Drucker] Mein Eigenbau - Sparkcube XL
Beitrag von: Sonic_Sun am 06. Oktober 2017, 14:05:40
jup sehr groß.
ich würde die rolle mit dem material nicht am rahmen befestigen. ich denke durch die masse der rolle ,werden die schwingungen erhalten die ohne diese masse
filament rolle nicht oder nur sehr kurz wären.
sonnst bin ich gespannt wie alles wird . habe null ahnung von 3d druckern.
Titel: Re: [3D Drucker] Mein Eigenbau - Sparkcube XL
Beitrag von: Benny am 06. Oktober 2017, 14:33:25
Da sind keine Schwingungen im Rahmen. Die Rolle bewegt sich beim Druck so unglaublich wenig..... außerdem hab cih ja eben gegen Verwindungen etc die Alu-Profil-Umrüstung gemacht.  ;)
Titel: Re: [3D Drucker] Mein Eigenbau - Sparkcube XL
Beitrag von: Sonic_Sun am 06. Oktober 2017, 16:16:24
Da sind keine Schwingungen im Rahmen. Die Rolle bewegt sich beim Druck so unglaublich wenig..... außerdem hab cih ja eben gegen Verwindungen etc die Alu-Profil-Umrüstung gemacht.  ;)

stimmt hatte ich ja gelesen das mit den Profilen...
Wenn du in sachen 3d modelling hilfe brauchst melde dich ruig.  ;D
Titel: Re: [3D Drucker] Mein Eigenbau - Sparkcube XL
Beitrag von: Benny am 06. Oktober 2017, 16:37:59
Danke... da hab ich mal "0" Ahnung. Werde aber auch erst nach Anschaffung neuer Laptop damit anfangen können.... auf vorhandenem Gerät läuft nichtmal SketchUp oder FreeCAD.

Um Bewegungsmomente zu minimieren will ich ja noch auf das Bowden System umbauen. Dabei sitzt der schwere Extruder am Rahmen und nur das Hotend fährt auf der X/Y Achse mit. Ersparnis bewegte Masse ca. 400gr.

Selbiges dann auch beim Dicken...
Titel: Re: [3D Drucker] Mein Eigenbau - Sparkcube XL
Beitrag von: Galactican am 07. Oktober 2017, 10:01:35
Wow! Bin echt gespannt, ob am Ende alles wie geplant funktioniert!  :respekt: :thumbup:
Titel: Re: [3D Drucker] Mein Eigenbau - Sparkcube XL
Beitrag von: struschie am 09. Oktober 2017, 07:06:24
Monsterteil - cool!
Wo wirst du voraussichtlich preislich landen, Benny?
Titel: Re: [3D Drucker] Mein Eigenbau - Sparkcube XL
Beitrag von: Benny am 09. Oktober 2017, 20:25:33
Insgesamt rund 700€