Autor Thema: What if? Mini-U-Boot für mein Forschungsschiff  (Gelesen 1340 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pirx

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2264
What if? Mini-U-Boot für mein Forschungsschiff
« am: 04. Mai 2013, 13:56:58 »
Damit der Flower-Class-Thread nicht komplett unübersichtlich wird, gibt es hier einen eigenen Baubericht für das U-Bötchen.

Basis ist das Flying Sub in 1:128
Vorbilder sind U-Boote wie Cousteaus SP-350:   

http://fr.wikipedia.org/wiki/SP-350

http://arqueologiadelfuturo.blogspot.de/2010/08/1959-sp-350-cousteau-mollard.html


Ich überlege ob ich obendrauf eine Kuppel aus Plexiglas  baue, als "Cockpithaube",da wo jetzt die runde Vertiefung ist.
Die Glaskuppel dient dann auch als Einstiegsluke.



Ans Heck kommt eine Querstrahlsteueranlage



Für die Strahlruder verwende ich Torpedopropeller, die kleinen mit drei Blättern



Vorne soll das Boot noch Arme bekommen, wie z.B. bei der Shinkai 6500

Das war´s fürs Erste.  ;)


@ Axel/THX 1138: Starte einfach einen eigenen Baubericht, für die Alouette III, dann verlinken wir das im Flower-Class-Thread.  ;)




« Letzte Änderung: 28. Februar 2019, 07:16:35 von TWN »

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 894
  • Master of unfinished Projects
Re:Mini-U-Boot für mein Forschungsschiff
« Antwort #1 am: 04. Mai 2013, 14:46:15 »
Hi,

sag mal ... die Teile im "Hintergrund" stammen aber von zwei verschiedenen U-Booten, oder? Auf den ersten Blick sah das fast so aus, als ob das von einem Bausatz wäre. Aber der große Propeller sieht nach Atom-U-Boot (Revell Andrew Jackson?) und die Teile davor mehr nach WWII Seehund aus ...

Bin auch mal ganz gespannt wie das wird.

Cheers
Martin
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline pirx

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2264
Re:Mini-U-Boot für mein Forschungsschiff
« Antwort #2 am: 04. Mai 2013, 14:55:09 »

 :thumbup: :thumbup: :) Das gibt zwei Bonuspunke im Greeble Rätsel, Seehund 1:72 und Andrew Jackson 1:200.

Cockpithaube und Fenster habe ich auch schon gefunden:   http://www.modulor.de/shop/oxid.php/sid/a52180ad7a69c49b7757b15c89249eb0/cl/details/cnid/IAA/anid/TPPD

Cockpit: 19,1 mm oder 22,2 mm und vorne zwei mal 9,5mm.


Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2764
Re:Mini-U-Boot für mein Forschungsschiff
« Antwort #3 am: 04. Mai 2013, 15:39:47 »
würde sowas wie das flatbat aus abyss nicht eher zu dem schiff und dem what if passen?

http://www.studiosl.com/html/the_abyss.html


mehr inspirations material für dich

http://www.heavyhittersmag.com/now-you-can-travel-to-the-abyss-1200.html

http://www.stormchaser.ca/Misc/Nuytco/Nuytco.html

" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten u

Offline Starkiller

  • Dead Snow Winner
  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 910
Re:Mini-U-Boot für mein Forschungsschiff
« Antwort #4 am: 04. Mai 2013, 15:56:36 »
Da bin ich gespannt drauf, die "Zutaten" sehen schonmal passend aus, kann ich mir richtig gut vorstellen wie daraus ein Forschungs U-Boot wird.
Je größer der Dachschaden, umso schöner ist der Blick auf den Himmel!


Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6735
Re:Mini-U-Boot für mein Forschungsschiff
« Antwort #5 am: 04. Mai 2013, 21:40:57 »
Guter Start bei Dir!

Mal ein Vorschlag von mir. Falls Du einen Namen für das Forschungboot hast, dann wäre es doch sinnig die Themen nach dem Boot zu benennen und dann mit Bindestrich getrennt um welche Zusatzarbeit es sich handelt.

Beispiel >>> E.V. Jaques - Das U-Boot

Vorteil wäre einfach das es übersichtlicher bliebe für alle Interessierten.

Kurze Frage noch! Von welchen Hersteller ist das Seehundkit gewesen und welcher MAßstab? Ich finde den Rumpf recht interesant für andere Projekte.


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline THX 1138

  • Freshman
  • Beiträge: 37
Re:Mini-U-Boot für mein Forschungsschiff
« Antwort #6 am: 04. Mai 2013, 22:00:52 »
Hallo Olli,

der Seehund ist von ICM im Maßstab 1/72  es gibt zwei Ausführungen frühe und späte Version unterscheiden sich im Heckbereich/Antrieb/Ruderanlage


http://www.scalemates.com/products/product.php?id=130406

http://www.scalemates.com/products/product.php?id=101570

Gruß Axel

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6735
Re:Mini-U-Boot für mein Forschungsschiff
« Antwort #7 am: 04. Mai 2013, 22:07:14 »
Danke für den Hinweis, Thx1138!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline pirx

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2264
Re:Mini-U-Boot für mein Forschungsschiff
« Antwort #8 am: 18. Mai 2013, 16:52:07 »

Kurze Frage noch! Von welchen Hersteller ist das Seehundkit gewesen und welcher MAßstab? Ich finde den Rumpf recht interesant für andere Projekte.


Hier ist die Bausatzvorstellung:   http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=5814.0