Autor Thema:  ES WIRD DRECKIG PKA-M(elusine) ESF UPDATE  (Gelesen 93952 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1066
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #75 am: 06. Juni 2010, 22:05:19 »
Ich glaube der runde Sensor wird richtig gut kommen, bin gespannt! :thumbup:
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #76 am: 09. Juni 2010, 20:23:25 »
Ich glaube der runde Sensor wird richtig gut kommen, bin gespannt! :thumbup:

Der hat´s leider nicht ganz überlebt! Revell´s schwarzer Kunststoff ist ein mieses Zeug und härtet nicht mehr richtig. Der bleibt dann immer ein wenig Gummiartig. Dafür bastel ich aber schon was neues, wird aber nur halbrund. Mehr dann wenn er soweit ist.


So hier geht es auch etwas weiter! Also Halter Nummer1 für den Tank ist zu groß und zerstört die gesamte Optik der Mel. Also was neues begonnen, ABER zufrieden bin ich nicht! Habe da mal ein Bild zur Ansicht gemacht und hoffe auf viele Meinungen und vorallem Verbesserungsvorschlägen!!!
Ist bisher aber nur ein Rohentwurf. ;)




Dann habe ich den neuen Sensor mal Probeweise befestigt und möchte euch das nicht vorenthalten.
Ich finde das sieht optisch wesentlich besser als das Original aus!




Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 04. September 2013, 20:58:01 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #77 am: 10. Juni 2010, 20:36:22 »
Danke für deine antwort Lynx! Ja mit dem Sensor stimmt schon, überlege aber derweil noch den etwas zu kürzen so das das Gebilde näher an den Rumpf rückt! Das mit den Haltern habe ich verstanden, werde das mal ausprobieren und dann neue Bilder davon zeigen.


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #78 am: 10. Juni 2010, 20:45:36 »
Den Tank finde ich von vorn sehr gefällig, von hinten koennte er 'integrierter' sein, ohne jedoch zuviele Details zu bekommen.
Der Sensor gehoert fuer mich auch naeher an den Body ran. Auf der Boxart ist er auch ganz fluffig dran.
Die rundlichere Form passt gut zur Mel   :thumbup:
Viele Gruesse,
Andreas

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1066
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #79 am: 12. Juni 2010, 19:13:19 »
Hast du mal daran gedacht den Geltank vertikal auf den Rücken zu setzen? Könnte auch gut aussehen. Oben finde ich den Tank zu anfällig für Schusstreffer.
Hinten kommt ja noch das Gitter und der Rahmen drauf, da könnte man den schön nebendran setzen! Horinzontal unter dem Rahmen könnte ich mir es auch vorstellen...
Schade mit dem runden Sensor, bin gespannt auf den neuen! :thumbup:
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #80 am: 12. Juni 2010, 20:12:50 »
@ fatcap : Die Option hatte ich auch schon ins Auge gefasst, zumal ich den oberen Sensor mittig optisch viel interessanter fände! Werde das mal Anhaltetechnisch durchtesten und schauen ob´s passt. Bilder dazu folgen dann natürlich auch! ;) Das horizontal unterhalb des Rahmens dürfte etwas eng werden wegen des Auspuffs.

@ struschie : Werde die Halterung noch kürzen, so das der Tank näher an den Rumpf rückt. Wie genau meinst Du das mit dem integrierter denn genau?

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #81 am: 13. Juni 2010, 01:00:34 »
Ja, ich würde ihn auch etwas nach unten platzieren, um ihn wenigstens von vorne aus der Schusslinie zu bringen.
Ansonsten würde ich einfach behaupten, dass es ein selbstdichtender Tank ist.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #82 am: 13. Juni 2010, 09:34:23 »
@ struschie : Werde die Halterung noch kürzen, so das der Tank näher an den Rumpf rückt. Wie genau meinst Du das mit dem integrierter denn genau?
Hmmm...
Kennst du den Space PKA von Roboterkampf?
So irgendwie in der Art schwebte mir die Integration vor...
Quelle: BK's anmeldepflichtige Forum


Visit roboterkampf.com
...ist allerdings wirklich eher für die Space-Abarten üblich, bei Ma.K, oder?

/Andreas

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #83 am: 13. Juni 2010, 11:20:52 »
Gefällt mir persönlich nicht so sehr. Erinnert tatsächlich an ein Fliegdingsbums.

Mit einem queren Tank musste ich spontan an einen T-34 denken, der ja auch häufig eine (nicht beschussfeste!) Reservetonne auf dem Heck trug.

Ach ja, fiel mir noch ein! Was hältst du davon, noch einen zweiten, deutlich kleineren Tank neben/unter dem Flammgeltank zu platzieren (CO2-Flasche)?

Ich bin mir zwar nicht sicher, ob MaK3000 Technologie eine CO2-Flasche zur Druckerzeugung benötigt, aber es würde die Reminiszenz an einen WW2-Flammenwerfer deutlich erhöhen.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2010, 11:24:35 von Kleinalrik »
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #84 am: 13. Juni 2010, 19:44:30 »
Danke euch für die Hinweise und Kritik! Da bisher noch nichts weiter passiert ist, kann ich noch keine Bilder zeigen. ;)

@ Kleinalrik : Hast Du da evtl einen guten Link zum Thema Flammenwerfer? Ich fand zwar massig Bilder, aber was mit einer 2ten Flasche am Flammer ist mir nicht aufgefallen! Mit dem passenden Material wäre es kein Problem einen solchen Extratank zu installieren.

@ struschie : Mmh, die Bilder sehen zwar gut aus, aber so ein integrierter Tank sagt mir nicht ganz zu. Der sollte ja auch gewechselt werden können, was beim Space-PKA eindeutig nicht machbar ist bzw. wenn ich das so an der Mel umsetzen würde! ;)

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #85 am: 13. Juni 2010, 22:01:57 »





Aber hier mal im Größenverhältnis, wie ich's meinte: Nur eine ganz kleine CO2-Flasche:

« Letzte Änderung: 13. Juni 2010, 22:11:21 von Kleinalrik »
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #86 am: 13. Juni 2010, 22:31:21 »
Schoen viel Fuddelkram!
 :thumbup:

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #87 am: 13. Juni 2010, 22:40:26 »
@ Kleinalrik : Herzlichen Dnk für die Bilder, kante ich bisher noch nicht! So wie es ausschaut läuft von der Co2 Pulle der Schlauch nach vorne zum eigentlichen Werfer, mal schauen wie man das integriert... Technisch dürfte das aber nicht allzu schwer werden und kleines Rundzeugs habe ich noch genug vorrätig! ;D

Ich werde dann morgen mal was kleines Probetechnisch zusammenpappen und hier spätestens Dienstag mit Bildern zeigen!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #88 am: 15. Juni 2010, 10:09:33 »
So hier mal neue Bilder meiner Mel! Genauer gesagt nur vom Oberkörper. ;D

Vieles was ihr seht geht auf eure Vorschläge zurück und ich finde das die Krtik sich postiv gelohnt hat!

Der neue Sensor ist nun an die Stelle gewandert wo vorher die Pulle saß. Sollte das schwarze Kugelteil nicht rettbar sein, wird dieser Sensor dort sitzen!
Die Pulle sitzt nun hinten rechts und hat für das CO2 einen ausrangierten Kat des Nissan Skyline erhalten. Fand die Form interessanter als noch was einfach rundes dranzumachen! Der Sensor vorne seitlich erhielt ein größeres Loch, so das er nun näher am Rumpf sitzt, es sind ca. 1,5-2mm geworden! Alle Teile sind von der Position her noch nicht final, da kann mit Ausnahme des Frontsensors also noch geschoben, -hoben, -senkt oder sonstwas werden!!!

Aber nun mal Bilder für euch frei zum Abschuß für Kritik, Anregungen oder auch Lob, wobei es ja hierbei eigentlich zu früh ist!









Zum Schluß noch ein Hinweis zum Modell selbst!!! Bin mir nicht sicher ob meine Fähigkeiten so mau sind oder es am Modell liegt, aber die Kugelgelenke im Oberschenkel sind zu schwach. Soll heißen das die Mel nicht vernünftig steht und das obere Gewicht (Rumpf & Arme) dafür sorgen das sie einen Bücklig macht. Ich habe daher meine Kugeln gestern verklebt, auch aufgrund der Pose die ich ja schon zeigte.

Dann noch Änderungen an der Farbgebung in vorletzter Sekunde und der Hintergrund dazu! Aufgrund der Tatsache das meine Mel nun ein Expermentalsuit geworden ist, habe ich mich in Anlehnung an die Papierpanzer allen voran dem E-100 dazu entschlossen meine Mel nur in Grundierfarbe, also dem Rostschutzlack zu zeigen. Das gibt eine Verbindung zum Thema 2.WK und den Deutschen. Ich werde auch auf Decals soweit verzichten und mich mal in der Bemalung mit Buntstift üben für Markierungen, so wie man bei manch gebauten E-100 sehen kann.
Das hier gezeigte Schema werde ich aber definitiv noch malen, da ich es optisch interessant finde.

Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 03. September 2013, 22:14:40 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #89 am: 15. Juni 2010, 17:08:55 »
Cool!!!
Die Position gefaellt mir auch besser und der kleinere Tank wirkt auch ueberzeugend und interessant...!
Kommt Kleinalriks Vorbild sehr nahe und zeigt quch, wie fruchtbar und wertvoll so ein Forum ist :)
Weiter so!!!

Viele Gruesse
Andreas

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #90 am: 15. Juni 2010, 20:38:38 »
...wie fruchtbar und wertvoll so ein Forum ist :)

Da stimme ich Dir 100%ig zu und finde den Austausch jedesmal sehr interessant, zeigt er doch wie unterschiedlich jeder eine Problematik angeht, umsetzt oder für sich sieht!

So da hier alle für nach hinten votieren und ich selbst überzeugt bin, heißt es nun wie machen wir as Dingen fest? Ich habe jetzt erstmal, ohne was gebaut zu haben, 2 grundsätzliche Ideen!

Da wäre...

Idee1) Einen Halter bauen, worin der Tank ruht! Grob würde ich das ganze mit 2 Ringen angehen, die hinten von einer Querstrebe gehalten werden.

oder

Idee2) Den Rumpf hinten öffnen, einschleifen so das es aussieht als würde das ganze im Rumpf durch einen Mechanismus gehalten werden.

Was meint ihr?

So und weil ich heute Fotolaune habe, gibt es von den Beinen auch noch 4 Bilder! Wie schon erwähnt sind die Kugeln geklebt, so das die Beine nun nur noch vor oder zurück geschwenkt werden können! Das deshalb weil ich noch nicht genau weiß wie weit sich die Rumpfplatten bewegen lassen! Die Gelenke im Knie und an den Füßen sind stramm genug, so das ich hier nicht kleben muß und sie trotzdem ihre Stellung inne behalten! Daher kommen auch die roten Striche, die ich beim positionieren aufgemalt habe. Danach abziehen, Kleber um´s Gelenk, wieder aufstecken und ausrichten. Danach habe ich das ganze mit Tamiyatape über Nacht fixiert und voila es passt.











Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 03. September 2013, 22:19:11 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Art deWhill

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1288
    • aufmeineART
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #91 am: 15. Juni 2010, 21:26:31 »
diese Pose ist einfach zu gut!!
Ad astra und happy painting, Stefan aka "Artie"

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #92 am: 15. Juni 2010, 21:59:27 »
Hm... also, ich ganz persönlich meine, ein PKA der rennt, ist wie ein Panzer der Achterbahn fährt.

Können die das? Sollen die das können?
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #93 am: 15. Juni 2010, 22:48:02 »
Hm... also, ich ganz persönlich meine, ein PKA der rennt, ist wie ein Panzer der Achterbahn fährt.

Können die das? Sollen die das können?

Nun ich habe mal fix auf der Boxart geschaut. Dort sind 50km/h angegeben, was ja mit rennen gleichzusetzen ist. Also doch PKA in der Achterbahn. :evil6:

Ich denke im Ernstfall sollte ein PKA auch mal ganz fix aus der Schußlinie kommen sollen. ;)

@ Art deWhill : Ja die Pose ist genial, aber man kann auch sehen das der Platz an der Hüfte eigentlich massiv geändert gehört. Der Innenrahmen müsste meiner Meinung nach 1-2 mm nach innen versetzt werden. Durch die Platten die später am Rumpf sitzen wird das meiste aber überdeckt sein, so das man dieses Manko nur noch erahnen kann! ;D


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #94 am: 15. Juni 2010, 23:18:03 »
ich bin dabei - die Pose ist Dynamik pur!
sup ergeil!
Viel spass, die Fusssohle abzudichten. bloede Passform...
geht gut voran :)
viele Gruesse,
Andreas

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #95 am: 16. Juni 2010, 00:01:25 »
Na, gerade die Sohle sollte kein Problem sein. Dick Matsch drauf. Die laufen ja nicht nur über Parkett.

"PKAs bitte Füße abtreten!"
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Halter
« Antwort #96 am: 16. Juni 2010, 07:27:59 »
Ich have Mir sum Thema Halter heat die Maschinen Krieger Vol2 Chronicle vorgenommen
inkling wuerde ich sum einen bei deer befestifung DES kleinen tanks am untested Schild deer Stingray nehmen (Seite 29 ist ein guts Bild) und zum anderen beim SAFSR Space Type 2 Sea Pig (Seite 17/18)
Ist war kein SDR, ist I'm All angesiedelt und der Tank sitzt oben quer, aber dir gents ja auch datum, was gut und passed aussieht
kurzfassung: Aufsetzen und mit halbrunden Streifen Von aussen befestigen und nicht in die Suit  scheint 'Kow-konform' und hier passend.
Viele Gruesse,
Andreas


Edit:
Ich habe eben die Autokorrektur angepasst und englisch rausgenommen - sorry fuer meine oft unklaren Texte - ich Tipp fast nie an echten Tastaturen....
« Letzte Änderung: 16. Juni 2010, 20:51:19 von struschie »

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #97 am: 16. Juni 2010, 19:59:18 »
@ struschie : Bilder? Ich habe kein einziges Werk von Kow hier, auch keine Möglichkeit mal wo reinzuschnuppern! Habe da aber einen eigenen Entwurf auf Papier geritzt. Das wir heute mal flott umgesetzt um das ganze grob abzustecken und wenn es ausschaut auch zusammen gepappt. Was den Fuß angeht, Kleinalrik hat ja alles verraten. Meine Mel kommt ja eh auch ein Schlachtfeldterrain, so habe ich also kein Problem mit der Sohle.

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #98 am: 16. Juni 2010, 20:43:03 »
@ struschie : Bilder? Ich habe kein einziges Werk von Kow hier, auch keine Möglichkeit mal wo reinzuschnuppern!
Setz es auf die Wunschliste - mindestens das neue Werk mit den gesammelten HJ-Artikeln. Es lohnt sich alles, was Torsten vorgestellt hat...

Quelle: MA. K Chronicle &  Encyclopedia #2


Habe da aber einen eigenen Entwurf auf Papier geritzt. Das wir heute mal flott umgesetzt um das ganze grob abzustecken und wenn es ausschaut auch zusammen gepappt. Was den Fuß angeht, Kleinalrik hat ja alles verraten. Meine Mel kommt ja eh auch ein Schlachtfeldterrain, so habe ich also kein Problem mit der Sohle.

Gruß Olli, der Plastiker
Dann mal her mit dem Update =)
/Andreas

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #99 am: 18. Juni 2010, 20:57:11 »
Dann mal her mit dem Update =)


Kein Problem, kommt sofort.

Skizze ist aber nicht umgesetzt worden, da gab es ein wenig Probleme mit dem zusätzlichen CO2Tank, sprich meine Konstruktion hätte zwar gepasst aber der logische Aspekt wäre nicht mehr glaubhaft erklären zu wesen! So habe ich was anderes gemacht. Beim grabbeln nach Kleinzeug´s fielen mr die zusätzlichen Kettenglie-der des E-100 in die Hand. Also einfach mal eins abzwickwn an die Pulle gehalten und geschaut. Siehe die Länge passte gut und bret genug ist as Teil auch, also einen passenden Stift gekrallt, Schleifpapier drum gewickelt und eine Rundung reingefeilt. Das sah dann schon besser aus. Danach mußten nur noch die Zapfen mit dem Rumpf kompatibel gemacht werden. Dafür mitsamt Schieblehre, Wasserfesten Folienstift alles vermessen und aufgetzeichnet am Rumpf, fehlte nur noch eine kleinere Bohrorgie mit der Proxxon! Nun ist es vollbracht und eine Mischung aus Rahmen und Rumpfbefestigung ist gefertigt.

Da ich den Halter schon geklebt habe und an der Kante Kettengl-ied und Pulle eine Schweißnaht haben wollte, wurde diese kurzerhand mit Kleber gefertgt! Nach etwa halbstündigem trocknen noch mt einem Zahnstocher die typische Schweißnaht eingedrückt und nun trocknet das ganze bis morgen.

Entfallen sind die Rundösen! Dafür habe ich vom alten AAT Kit noch die eckigen Handgeriffe gefunden die3 nun noch gebohrt und geklebt werden müssen! Bilder dazu folgen dann hoffentlich morgen...

Jetzt aber mal der aktuelle Stand des Flammgeltanks...


und des Rumpfes, allerdings ohne den Tank (Bild mit Tank folgt ebenfalls morgen!)


Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 04. September 2013, 20:56:17 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.