Autor Thema:  ES WIRD DRECKIG PKA-M(elusine) ESF UPDATE  (Gelesen 90047 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
ES WIRD DRECKIG PKA-M(elusine) ESF UPDATE
« am: 15. Mai 2010, 20:34:28 »
Hi Leutz! ;D

Nun geht es auch bei mir los mit der Mel! Bilder werden aber hier noch keine gezeigt, da der Kit gestern erst ankam. An dieser Stelle nochmals großen Dank an Torsten für den Kit. ;)

An dieser Stelle >>> http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=944.msg28436#msg28436 machte mich Rioka auf einige Sachen aufmerksam die ich mir bei der Mel zu eigen machen möchte und mir bis dato unbekannt waren bzw. deren Wert ich noch nicht so recht zuzuordnen wußte! Was das genau sein wird, wird sich im Laufe der nächsten Tage hoffentlich rauskristallisieren. Bis dahin grübel ich mal fleissig weiter und schaue ob meine Grabbelbos noch das ein oder andere hergibt, was passend sein könnte. Gegebenfalls muß noch ein weiterer Kit her, der dann Schlachtopfer spielen darf.


Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 03. September 2010, 21:19:05 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #1 am: 16. Mai 2010, 20:28:05 »
Jetzt geht´s los...

So es gibt schon erste Fortschritte was meine Ideen angeht und der Griff in die Grabbelbox hat sich gelohnt. Zuerst gibt es mal 2 Bilder, einmal Original Ma.K. und der Ersatz dafür!

Original


Fälschung, schon mit aufgebrachter Gußstruktur am Handrücken


Der Unterschied liegt bei den Händen im Detail, während das Original für Rechts gedacht ist, habe ich bei der "Fälschung" bewußt eine Linke Hand gewählt. Die Gundamhand ist nach meinen Messungen ca. 1,5mm länger & 2,5mm breiter (liegt hauptsächlich am abgespreizten Daumen der Hand!!!). Das aus dem einfachen Grunde da ich Linkshänder bin und somit meiner Mel schon direkt etwas persönliches gebe. ;D Die Waffe wird dafür nach rechts wandern und ein wenig geändert. Die nächste Änderung wäre dann noch Zusatzpanzerung wie Rioka es bei seinem A8/R8 gemacht hat.

Fassen wir die Änderungen zusammen...

- Laser rückt von Links nach Rechts
- Originalhand verschwindet und wird durch eine 1/144er Gundamhand ersetzt
- Zusatzpanzerung sofern realisierbar


Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 31. August 2013, 21:33:47 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Art deWhill

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1288
    • aufmeineART
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #2 am: 16. Mai 2010, 20:44:12 »
Zitat
Das aus dem einfachen Grunde da ich Linkshänder bin und somit meiner Mel schon direkt etwas persönliches gebe.

Das ist ja mal ne schöne Idee!  Go for it.
Toll, dass es losgeht. Werde gespannt die Bauphasen verfolgen, speziell bin ich auf die Zusatzpanzerung gespannt :)
Ad astra und happy painting, Stefan aka "Artie"

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7611
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #3 am: 16. Mai 2010, 22:37:33 »
Coole Mods!
Ich bin gespannt!!!

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1067
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #4 am: 17. Mai 2010, 14:01:16 »
Die Gundam Hand scheint ja perfekt zu passen und deine Linkshänder Idee ist sehr 8)! Auch die Gußstruktur sieht sehr gut aus!
Bin gespannt wie es weiter geht!
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7611
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #5 am: 17. Mai 2010, 17:51:06 »
In BK's Forum ist ein Thread zu Ersatzteilen mit HLJ-Links: Da tauchen auch Gundamhaende auf.
Mein Zwillingsbruder ist Linkshaender (Eineiig, spiegelverkehrt) und wenn ich ueberlege: Der wuerde sicher auch ohne mit der Schulter zu zucken einen Lefty bauen. Solltest du als dein Stilmittel erkoeren! Ich habe auch eine linke H0-Hand uebrig, da mein Koffertraeger zwei Klauen bekommt..

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #6 am: 17. Mai 2010, 20:20:01 »
Jungs das freut mich das meine kleine aber tief greifende Änderung bei euch solchen Anklang findet! Vielleicht finde ich ja auch noch das ein oder andere was man ändern oder verbessern könnte an der Mel, aber soweit bin ich ja noch nicht. Denn aufgrund meiner Arbeitszeiten wird mein Bau meist am Wochenende erfolgen, so das Update´s meist Samstags oder Sonntags hier erscheinen werden. Ansonsten nutze ich die wenige Zeit für Überlegungen was die Lackierung ( Stichwort Tierreich, Lynx´s Falke etc.) angeht wie man die Zusatzpanzerung umsetzen kann oder auch wie gestalte ich mein Diorama/Vignette!

@ Rioka : Gibt es von diesen Modifikationen der Mel auch Bilder oder kennst Du eine Quelle im Netz dazu?

@ Fatcap : Also die Finger sind ein klein wenig länger, aber 1,5 mm * 20 sind gerade 3cm, so das ich das als nicht allzu auffällig empfinde!

@ struschie : Das mit dem Stilmittel werde ich mir mal merken! Etwas ähnliches habe ich seinerzeit schon bei meinen Dougram´s gemacht, in dem ein Bauteile in einer anderen Farbe gemalt wurde! ;)

So ich werde nun wieder Bildforschung betreiben, in der Hoffnung neue Ideen zu finden oder Inspirationen zum weiterspinnen aufgreifen zu können!

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7611
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #7 am: 17. Mai 2010, 21:24:45 »
da musst du garnicht soweit suchen:
gleich um's Eck sind Torstens Previews zur H J 492:
http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=1033.0

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #8 am: 18. Mai 2010, 20:23:07 »
Danke für eure Hilfe Jungs! Habe trotz allem doch noch etwas gesucht und etwas interessantes gefunden. Ob es gebaut wird, zeigt mir die Grabbelbox oder mein kleines Sheet und Rohrlager. Danach werde ich mehr verraten! ;D

@ Rioka : Ja das mit der Panzerung ist wirklich interessant, nur wirkt das Gußaststück meiner Meinung nach zu klobig, da fänd ich was filigraneres und gewölbtes interessanter. Mal schauen was da machbar ist... Wie ich sehe hast Du den Waffenarm damals auch ein wenig überarbeitet und ein paar Details hinzugrfügt! Schaut gut aus. ;)

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3052
    • Blankes Blech
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #9 am: 18. Mai 2010, 20:50:23 »
Uuuh, Zimmeritbeschichtung! Sehr sexy.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7611
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #10 am: 19. Mai 2010, 07:18:02 »
Gewölbte Platten hab ich bisher keine gesehen...wäre vielleicht mal ne Idee. ;)

Zumindest fuer den linken Arm hier super schoen zu sehen:
http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=1032.0

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1067
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #11 am: 19. Mai 2010, 11:58:46 »
Rioka: Zumodelierte Kniepanzerung finde ich immer ober 8), sieht sehr gut aus deine Mel, auch der Extrapanzer an Motor und Ferse! :thumbup:
Suits im Nahkampf finde ich auch sehr interessant, ich hatte an eine spitze am Schild gedacht, Verteidigung und Angriff an einem Arm ;D
Optisch wäre eine Übergroße Machete ganz interessant ;D

Gewölbtes Schild hört sich Interessant an, man könnte auch die Schulterplatten pimpen, nach vorne bieten die ja sehr wenig Schutz...

Grüße, Andreas
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #12 am: 19. Mai 2010, 19:58:09 »
Japp, an Schild und Rumpfschürzen...sieht man leider auf den Fotos nicht viel von.

@Plastiker:
Hab es halt so gemacht wie die, welche die Platte erstmals verwendet haben...
Gewölbte Platten hab ich bisher keine gesehen...wäre vielleicht mal ne Idee. ;)


War auch kein Vorwurf von mir und habe schon vermutet das Du da von denen abgeschaut hast die es vorgemacht haben, würde ich wohl auch nicht anders machen! ;)

@ Fatcap : Machete nun ich weiß nicht recht. :dontknow: Ein oder mehrere Spitzen/Stachel ähnlich den Gundamschilden könnte ich mir das schon eher vorstellen.


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Art deWhill

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1288
    • aufmeineART
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #13 am: 20. Mai 2010, 07:05:57 »
Flammenwerfer ist ein gutes Stichtwort  ;D
Ad astra und happy painting, Stefan aka "Artie"

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #14 am: 20. Mai 2010, 19:57:04 »
,Warum gibts keine Suits mit Flammenwerfer, warum werfen sie keine Haftminen oder Brandsätze?


Interessante Stichworte! Also das wäre mal ne ganz neue Richtung und immer noch passend.

So nun habe ich mal ein paar Fragen an diejenigen die ihre Mel schon bauen, gebaut haben!

Zum einen, wohin gehören die Platten der Arme denn nun wirklich? An den Arm selbst oder an den Rumpf, wo sich im äusseren Armring die Aussparung befindet???

Und wie gehört sich das mit den Gelenken nun genau gemacht? Vinylgummi´s liegen dem Kit ja keine bei, so das nur die Eigenmodellierung bleibt. Aber wie? Bin ja eigentlich ein notorischer Baugruppenbastler, sprich ein Teil bauen, dann bemalen, weiterbauen, das bemalte schützen und den neuen Teil bemalen usw...
Nun müsste ich ja die Arme/Beine komplett bauen, die Gelenkmanschette modellieren und dann bemalen! Dann müsste ich aber auch im Vorfeld schon genau wissen wie meine Mel später stehen soll, sprich die Pose muß fix sein, was auch für die Vignette/Dio gelten würde. Wie geht ihr das an? Gebt mir Tipps, Anregungen und und und!

Ein Teil für die Manipulatorseite habe ich als Schild schon gefunden! Blder am WE, muß mal schauen ob es Platzmäßig und optisch passt!!!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7611
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #15 am: 20. Mai 2010, 20:39:03 »
So nun habe ich mal ein paar Fragen an diejenigen die ihre Mel schon bauen, gebaut haben!

Zum einen, wohin gehören die Platten der Arme denn nun wirklich? An den Arm selbst oder an den Rumpf, wo sich im äusseren Armring die Aussparung befindet???
Lt. Anleitung an den Arm - aber ich habe noch keine einzige gesehen, wo es gemacht wurde. Schränkt die Beweglichkeit auch dermassen ein, dass du das auf keinen Fall machen solltest!
Bitte an den Rumpf - erspar dir den Mist, den ich mir eingehandelt habe.

Und wie gehört sich das mit den Gelenken nun genau gemacht? Vinylgummi´s liegen dem Kit ja keine bei, so das nur die Eigenmodellierung bleibt. Aber wie?
Ich bin ja auch Frischling - habe mir aber ein paar angeschaut, die mir gut gefielen und dann einfach Magic Sculpt (o.ä.) aufgetragen und mit einem feuchten längliichen Modellierwerkzeug Rillen einredrückt. Von aussen (=breit) nach innen (=schmall).Zum Schluuss mit einem breiten feuchten Pinsel egalisieren - für meine Ansprüche hats gelangt. Da gibts die unterschiedlichsten Versionen. Mit gleichen Abständen oder mit vielen Falten. Aus klebergeträngten, zusammengeprssten Stoffrollen und und und.
Die Antwort ist wohl ehern ein Fall für Frank oder Rio. Schau dir meine Mel an oder besser die von Fatcap.

Nun müsste ich ja die Arme/Beine komplett bauen, die Gelenkmanschette modellieren und dann bemalen! Dann müsste ich aber auch im Vorfeld schon genau wissen wie meine Mel später stehen soll, sprich die Pose muß fix sein, was auch für die Vignette/Dio gelten würde. Wie geht ihr das an? Gebt mir Tipps, Anregungen und und und!
Deswegen bin ich auch noch nicht fertig - weil bei der Beestigung die ganze Pose feststehen muss, ja - anders wird's nicht gehen.
Aus dem Grund finde ich die Draht-Variante auch so clever: Die Extremitäten werden aus gegossen und sind somit stabiler. Mehr Bewegungsfreiheiten  und somit extremere Posen (bspw. knieend würde sonst nie gehen...)
Mein Vorgehen:
Body fertig kleben, Base grob modellieren, beide P.K.A.'s drauf positionieren, Gelenke fixen und dann malen.
Aber ich habe das auch noch nie gemacht - nur ein Plan :dontknow:

Blder am WE, muß mal schauen ob es Platzmäßig und optisch passt!!!

Jau - her damit!

Viele Grüße,
Andreas

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1067
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #16 am: 21. Mai 2010, 00:33:44 »
Auf jeden Fall die Schulterplatten an den Ring und nicht in die Gelenke, so kannst du schön die Gelenke modellieren und die Platten auch einzeln bemalen!
Habe bei meiner Mel festgestellt das übermodelierter Draht anstelle der gegebenen Gelenken auf jeden Fall besser aussieht, ist aber auch wesentlich mehr Arbeit. Die Nitto Gelenke lassen leider nicht viel Spielraum für interessane Posen offen! Die Pose muss dann Allerdings vorher festgelegt werden. Ich habe bei den Schultergelenken an der Verbindung zum Torso einfach eines der PVC Sleeves über den Draht geschoben. Die Schultergelenke sind also Modeliert aber noch beweglich und vor allem ist der Arm wieder entfernbar zum einzeln bemalen! Ich stelle die Tage mal ein paar Bilder ein, vll hilft das etwas!
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1067
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #17 am: 21. Mai 2010, 14:02:02 »
Manchmal hilft auch schon ein Stück Gußast, über der Kerze gebogen, statt des Drahtes.
Der lässt sich normal kleben und man spart auch etwas Milliput bei den Gelenken ein.;)


Draht ist allerdings am Modell noch Formbar, man könnte erstmal alle Gelenke verdrahten und dann das Model in Pose bringen. Um Modelliermasse zu sparen vor dem modelieren etwas Alu um die Gelenke!
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #18 am: 21. Mai 2010, 22:26:25 »
@ Rioka : Ist zwar nicht so ganz mein Geschmack mit dem Raketenpack auf dem Rücken, aber mit 2 gleichen Waffen gefällt mir das recht gut! Gibt es von deinen anderen variationen auch Bilder?
Danke für den Tipp mit Gußast! Denke auch eine gute Alternative zu den vorhandenen Gelenken.

@ Fatcap : Ja Bilder wären mir sehr hilfreich! So könnte ich mir hierbei auch was neues aneignen, denn bisher habe ich grundsätzlich so gebaut wie es der Bausatz vorgab! ;) Aber gerade Arme & Beine bei älteren Kits, egal ob MaK oder Dougram/Votoms etc waren da ja immer recht simpel gestrickt.

Tja ich warte dann mal mit dem Bau bis Fatcap Bilder gezeigt hat und mache dann was ordentliches! Trotz allem werde ich weiter gucken was man ändern kann und meine Teile durchstöbern!

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1067
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #19 am: 21. Mai 2010, 22:36:58 »

Tja ich warte dann mal mit dem Bau bis Fatcap Bilder gezeigt hat und mache dann was ordentliches! Trotz allem werde ich weiter gucken was man ändern kann und meine Teile durchstöbern!

Gruß Olli, der Plastiker

Na dann geh ich nochmal die Cam rauskramen...
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #20 am: 22. Mai 2010, 20:09:32 »
@ fatcap : Danke nochmal hier an dieser Stelle für´s Bilder schießen! Frage, hast Du die Beine auch mit Draht gemacht oder die Verbindungen des Modells hierbei benutzt?

@ Rioka : Schade das Du deine Schätze nicht näher zeigen möchtest, aber dafür habe ich auch Verständnis. ;)


So hier geht es nun mit 2 Bilder am Start los!

Bild1 zeigt den angedachten, aber noch nicht modifizierten Schild für den Manipulatorarm.



Bild2 wird uns die Einzelteile der neuen Waffe zeigen! Die Hellgrauen Teile stammen noch vom AAT, während die etwas dunkler gehaltenen Teile sowie die Bombe von der Westland Wyvern stammen. das bemalte Teil stammt ursprünglich von einem Tau Krieger von GW! Rioka hat es ja schon angesprochen und mir ließ die Sache mit dem Flammer keine Ruhe. Ich werde die Teile mal soweit in Form bringen und vorm zerlegen des Lasers nochmal zeigen, um eure Meinung dazu zu hören!




Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 31. August 2013, 21:38:16 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7611
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #21 am: 22. Mai 2010, 20:39:45 »
Ganz famos - aus den Teilen sollte sich doch was stricken lassen  :thumbup:

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1067
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #22 am: 22. Mai 2010, 22:49:05 »
Jo, sehe ich genauso, schöne Teile!
Flammenwerfer kommt bestmmt krass! :thumbup: :thumbup:
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1067
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #23 am: 23. Mai 2010, 13:48:30 »
@ fatcap : Danke nochmal hier an dieser Stelle für´s Bilder schießen! Frage, hast Du die Beine auch mit Draht gemacht oder die Verbindungen des Modells hierbei benutzt?


Gruß Olli, der Plastiker

ups, übersehen! Die Beine sind bei mir noch Original! Als erstes habe ich den Fuß gebaut und das Gelenk Übermodeliert, danach den Unterschenkel dran und das Kniegelenkmodeliert und dann den Oberschenkel angebracht! Die Hüfte ist bei mir noch so wie sie aus der Packung kommt, hier habe ich auf das modellieren verzichtet! Die Balljoints in der Hüfte und das Kniegelenk sind o.k und bieten genug Spielraum für posings, die Fußgelenke werde ich das nächste mal aber auch mit Draht machen!

Grüße, Andreas
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7611
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Der PKA - M(elusine) von Plastiker
« Antwort #24 am: 23. Mai 2010, 14:06:37 »
Wenn die Huefte noch stock ist, schau dir
unbedingt diesen Link an:
http://mihhy.exblog.jp/10238129/
Habe ich eben auch schon in dem übergeordneten Thread geposted.
/Andreas