Autor Thema:  ES WIRD DRECKIG PKA-M(elusine) ESF UPDATE  (Gelesen 93665 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #50 am: 29. Mai 2010, 21:15:00 »
@ fatcap : Nicht wirklich! Möchte zuerst den Tank platzmäßig unterbringen und dann schauen wo genug Platz bleibt und man die Nebeltöpfe installieren kann! Auch kam mir gerade die Idee die Verrohrung vom Tank über den Rumpf als feste Installation auszuführen und nur das Stück zum Arm als Schlauch zu machen, also mal schauen was da noch passiert! ;) Aktuell weiß ich nur das es vier Töpfe werden, die ich in 2 Gruppen mache.

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #51 am: 30. Mai 2010, 19:49:20 »
@ Rioka : Ja habe ich! Der Buckel wird noch ein wenig überarbeitet und nimmt später den Schlauch der vom Tank kommt auf. Also das mit den Gelenken ist so schlimm garnicht wie ich finde. An der Schulter ist es drehbar, dort wo der Übergang in den Oberarm ist auch und im Ellenbogen ist zumindest eine Drehbewegung möglich. Für das positionieren der Arme reichen mir diese Möglichkeiten zur Zeit vollkommen aus. Immerhin betrete ich hier auch für mich ein vollkommen neues Gebiet, so das ich hier langsam rangehen möchte und mich mit der Zeit immer weiter in das Thema einarbeiten kann.

@ Klaus : Ja dein Vorschlag klingt gut, aber es gibt da einen Haken und der nennt sich Ventilationsauslass im Rücken! Vom technischen her passt eigentlich nur der Bereich wo der Tank nun befestigt ist und für 2 ist der Platz zu wenig, wenn man die zu öffnende Luke berücksichtigt. Ich werde das anhand der Bilder zeigen wenn der Rücken soweit aufgebaut ist. ;)


So und hier noch ein letztes Bild für heute!



struschie hatte hier einen Link gepostet, wo die Beine sehr stark überarbeitet wurden. Dem habe ich mich angenommen und die Oberschenkel geändert. Auf dem Bild kann man links das Original sehen wobei das Bein nicht durchstreckbar ist und dann meine Version. So steht er auch auf geraden Beinen was optisch besser ausschaut. Auch den Hüftbereich habe ich geändert, so das die Beine nach hinten mehr zurückknicken können. Einziges Problem sind die sehr einfach gehaltenen Kugelgelenke die zu locker sitzen und somit die Mel nach vorne kippen lassen. Da ich später aber alles fest verkleben werde, wegen der Präsentation im Dio, stört mich das aber nicht sonderlich.

Dann mal eine Frage an diejenigen die aktuell ihre Mel bauen oder jemals gebaut haben. Sitzt der Lukendeckel bei euch auch so miserabel? Auf der Linken Seite habe ich einen Spalt, der Luk insgesamt st größer als der Oberkörper und steht somit über!

Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 31. August 2013, 21:49:02 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #52 am: 30. Mai 2010, 20:12:06 »
kewl, dass dir der Link auch geholfen hat!
Meine Luke sitzt auch nicht gut....
Werde auch aufs Interieur verzichten und es eben passend schleifen.
/Andreas

Offline Tom Gruber

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1308
  • Strahl Demokratische Republik Privatier
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #53 am: 30. Mai 2010, 20:23:13 »
Hey Oli setz die Tanks doch auf ne Art Halte, Tragevorrichtung/ Gestell oder sowas. Vielleicht was zum wegklappen. Daß das dann son Aufsatz wird zum Eigentlicnen.
thanxx for looking, :T.O.M:

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #54 am: 30. Mai 2010, 21:32:06 »
Werde auch aufs Interieur verzichten und es eben passend schleifen.

Ich verzichte ja aus dem Grunde das ich die Mel im Feld zeige und dort ist die Luke nunmal zu, es sei denn der Pilot hat ein Problem. Auf der anderen Seite sind so Parts für die Grabbelbox übrig, was ja nie schadhaft ist. :evil6:
Wegen des passend schleifens! Klebe die Luke besser so genau wie möglich umlaufend mit dem selben Überstand, so kann man das schleifen umgehen und als Rankkante ausgeben. Desweiteren rate ich dazu, habe es selber so gemacht, vorher die Konturen mit Schleifpapier anzugleichen, so passt der Deckel von vorneherein recht ordentlich, was die Sache stark vereinfacht. ;)

FRAGE! Wieweit ist dein Rumpf denn schon verklebt?

@ Tom Gruber : Nun das klingt nicht schlecht, aber ich wollte ja eine Art feste Verrohrung vom Tank über den Rumpf führen und nur den Bereich zum Arm felxibel ausführen. Das minimiert ja auch die Gefahr eines beschädigten Schlauchs auf den Armbereich. Also würde ein klappbares Gestell nicht funktionieren, zumal das ganze ja mit einer Art Hydraulik gemacht werden müßte bevor der Pilot aussteigen wird.

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1066
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #55 am: 30. Mai 2010, 21:35:15 »
Bei mir passt die Luke eigentlich ganz gut, ich hab zwar spiel nach aussen aufgrund des simplen Öffnungsmechanismus ( Sie bleibt auch ohne Hilfe nicht geöffnet) aber wenn ich sie vermittle passt sie eigentlich, schau in meinen thread! Vll liegt das daran das du das Cockpit nicht mit eingebaut hast?
cooler Mod an den Beinen, bin gespannt wie es weiter geht!
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #56 am: 30. Mai 2010, 22:33:44 »
Meine Mel ist ohne Cockpit gebaut. Verklebt ganz vorne und oben.
Als naechstes dann das Rückenteil.
Freue mich ueber deine Fortschritte!

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #57 am: 30. Mai 2010, 22:47:04 »
Meine Mel ist ohne Cockpit gebaut. Verklebt ganz vorne und oben.
Als naechstes dann das Rückenteil.
Freue mich ueber deine Fortschritte!


STOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOP! Ich rate Dir erst die Luke zu kleben. So kannst Du diese mit Tamiyatape oder ähnlichen fixieren und den Kleber von innen auf die Übergangsstellen bringen. Vorteil kein bis sehr wenig austretender kleber nach aussen!!! Den Schritt habe ich nämlich heute noch vollzogen, spätestens Dienstag möchte ich den Rücken einkleben und zum Schluß die Bordenplatte des Rumpfes.

@ fatcap : Werde ich doch gleich noch mal fix gucken gehen. Das mit dem fehlenden Cockpit kann sein, vielleicht ist es aber auch eine Sache der zu frühen Entnahme nach dem Spritzgußvorgang, so das sich der Deckel evtl. ein wenig verzogen hat. ;) Danke für die Blumen zu meiner Modifikation, war aufgrund der später angedachten Pose nicht umgänglich dort noch was zu tun.

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #58 am: 31. Mai 2010, 06:58:52 »
Danke fuer den Tip! Die Verbindungsstelle oben hatte ich auch von innen geklebt (weil das Scharnier eingebaut ist), aber ich haette den Deckel zum Schluss aufgesetzt...

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #59 am: 31. Mai 2010, 19:46:12 »
Wenn es zu arg ist, mußt du wohl etwas spachteln.

Gott bewahre mich davor! Spachteln bedeutet meist auch schleifen und neugravieren, zumindest in diesem Fall. Ich habe das umgangen, in dem ich die Luke ausgerichtet habe, so das vorne, links & rechts alles recht gut passt und den Luk nach hinten ein klein wenig überstehen lassen. Anschließend mit Tamiyatape rundherum fixiert und gestern Abend an 6 Punkten von innen verklebt. Heute morgen noch fix weitere Punkte mit Kleber eingestrichen und vorhin den Rest. So ist die Luke von innen verklebt ohne die Gravuren zu versauen. Das spart auf der Aussenseite viel Schleifarbeit. ;)

@ struschie : Keine Ursache, aber es ist nur meine Idee zur Lösung des verklebens des Oberkörpers. Andere werden das anders gelöst haben, aber da mein Luk ja eh geschlossen bleibt in meinen Augen die sinnigste Lösung des Problems.


So bei mir steht außer Recherche heute nicht viel auf dem Plan. Der Luk ist verklebt und nun müssen noch einige Teile (z.B. runder Deckel links hinten) von innen verklebt werden. Eine grobe Skizze wie meine Mel nachher auf dem Dio stehen soll ist auch schon gemacht. Fehlt nur noch das passende Holz wo es drauf kommt und schon kann ich auch das Dio in groben Zügen angehen. Bilder gibt es heute keine, da heißt es geduldig sein und bis zum Feiertag warten... ;D

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #60 am: 31. Mai 2010, 20:13:26 »
So hier mal ein Ergebnis meiner Recherche! http://www.mopuk.de/cgi-bin/his-webshop.pl?f=NR&c=emh5002&t2=temartic_name&t=temframe Es ist zwar ein Mk. IV, aber farblich passt das meiner Meinung nach super zu Ma.K., denn dort gibt es ja tarntechnisch auch sehr viele ausgefallenen Sachen.

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #61 am: 31. Mai 2010, 21:18:34 »
Danke Lynx für den Link! Via google habe ich solche und ähnliche Schemata´s auch schon gefunden. Sind allesamt sehr interessant gewesen, aber das blau fand ich aber ein Tick interessanter und wollte da hier schon einige Mel´s grün werden nicht auch noch in diese Kerbe kloppen.
Vorallem bin ich mal gespannt wie ich das ganze nur mit Pinsel auf die Kappe bekomme. ;)

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #62 am: 31. Mai 2010, 23:14:19 »
Schemata gefallen mir auch gut!  :thumbup:
Vorallem bin ich mal gespannt wie ich das ganze nur mit Pinsel auf die Kappe bekomme. ;)
Wie sowas gepiselt werden kann, sieht man ja hier - klingt für mich als Newbie nachvollziehbar.
Bin gespannt, wie d das hinbekommst - du hast den Vortritt  ;D
Viele Grüße,
Andreas

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #63 am: 01. Juni 2010, 20:52:28 »
@ struschie : Ja den Link hatte ich gesehen, aber er passt nicht ganz zu dem Schemata von der Technik her und zum anderen handelt es sich ja um einen Experimentalsuit und ist dem entsprechend noch nicht so abgenutzt! ;)

So heute nur mal fix ein Bild von der rechten Seite, dort wo der Luk nicht ganz auf dem Rumpf passt! Links ist alles OK.
Heute wird dann als nächstes der Rücken eingeklebt und morgen wird vielleicht schon alles verschliffen werden können.



Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 31. August 2013, 21:52:40 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #64 am: 01. Juni 2010, 21:00:38 »
...da haben wir ja heute simultan das gleiche 'geschafft'
Tipp: Das Unterteil einkleben - das gibt viel Stabilität in die ganze Geschichte und ich fürchte, dass es - als letztes geklebt - Ärger machen kann.
Wenn du das ausprobiert hast, i.O. - bei war mehr Gewalt nötig, als erwartet...
Viele Grüße,
Andreas

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #65 am: 01. Juni 2010, 21:13:14 »
Beim trockenpassen hat es recht gut geklappt. Aber ich werde das gleich nochmal in Ruhe schauen. Danke Dir jedenfalls für den Tipp!

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #66 am: 03. Juni 2010, 13:14:17 »
So der Rumpf ist nun komplett geklebt bis auf ein Batzen Kleinteile, der Nebelwerfer und dem Flammgelbehälter! Struschies Befürchtung hat sich zwar bewahrheitet, aber mit etwas Druck & sanfter gewalt ließ sich die Bodenplatte aber nach der Rückenmontage kleben. Also hier ist Vorsicht geboten, um die vorher geklebten Nähte durch zu strammen Sitz der Platte nicht wieder aufzudrücken!!!

So und nun gibt es Mel-Posing! Habe mal 4 Bilder geschossen um zu zeigen wie ich mir das so vorstelle. Dabei bewegt sich meine Mel rennend mit nach links gerichtetem Oberkörper, den Flammer leicht nach unten geneigt in den später vorhandenen Schützengraben gerichtet. Beim linken Arm schau ich mal ob die Pose so bleibt oder noch etwas Korrektur erfährt, denn eigentlich müßte der Logik wegen der Arm mehr nach hinten ausgelegt sein.

aber schaut selbst und schreibt ob das vom logischen her eine gute Pose ist oder das ganze arg unlogisch ausschaut!!!











Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 31. August 2013, 21:56:16 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1066
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #67 am: 03. Juni 2010, 13:24:42 »
Wow, coole pose, schön dynamisch! Sieht aus als würde er unter Feindfeuer Richtung Graben rennen, sehr cool!
Wirst du den Waffenarm so lassen? Mit der Beule innen meine ich!? Könnte man mit nur einem Schnitt vorne entlang der 2ten senkrechten Panelline korrigieren. Sprich: die Mündungen ab, Arm rumdrehen und Mündungen wieder dran. Man könnte es aber auch problemlos so lassen, immerhin ist es ein Flammenwerfer und kein PWM.45/z  ;D
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #68 am: 03. Juni 2010, 13:58:43 »
Den Arm zu drehen, wie Rioka und Fatcap vorschlagen, ist eine gute Idee, muss aber nicht zwingend sein; auch hier sind sich die beiden Andreas mit dir einig!

Die Pose ist nur woooohhhhoooow!
SO dynamisch hatte ich mir meine auch immer vorgestellt! Genauso festkleben und mit Joints fixieren!!!
Gefaellt mir unheimlich gut so!
Viele Grueße,
Andreas

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #69 am: 03. Juni 2010, 13:59:35 »
.... haut das mit den Schürtzen vorn und links so hin?

Offline Art deWhill

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1288
    • aufmeineART
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #70 am: 03. Juni 2010, 14:20:11 »
.... haut das mit den Schürtzen vorn und links so hin?

is ne gute Frage... ich hoffe mal, denn die Pose ist geil! gefällt mir super, dagegen macht meine neue MEL nur einen gemütlichen Spaziergang ;)
hmmm, Waffenarm... ich persönlich würde ihn drehen, so dass die "Beule" wieder nach außen zeigt, macht die äußere Umrisslinie der MEL interessanter, aber das ist alles Geschmackssache.
Cooles Teil bisher, weiter so  :thumbup:
Ad astra und happy painting, Stefan aka "Artie"

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #71 am: 03. Juni 2010, 15:06:36 »
Kleiner Tipp fuer den linken Sensor: Bohr durch und kuerze die Stange - anders wirst du es nicht enganliegen bekommen.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #72 am: 03. Juni 2010, 19:54:32 »
Also erstmal großen Dank für´s erste Feedback! Freut mich das ihr das noch ein wenig stressiger (Feindfeuer) seht. Mein erster Gedanke war bei der Mel das sie laufen/rennen soll, unabhängig vom späteren Diorama und die wenigen Änderungen (Oberschenkel & Hüfte) haben mir genau den Speilraum gebracht den ich für die Pose brauchte.

@ Fatcap : Ja die Beule bleibt innen! Ich finde es so passender für den Zuleitungsschlauch des Flammgels, als diesen aussen herum zu führen.

@ struschie : Joints folgen ja noch, ebenso das feste verkleben. Denn gerade die Kugelgelenke sitzen bei meiner Mel total schlabberig! Das mit den Schürzen sollte eigentlich passen, da diese ja im Endeffekt beweglich bleiben sollen zumindest nach der Bauanleitung. ;) Meintest Du mit dem Sensor dieses viereckige Teil das dem Modell beiliegt? Wenn ja die werde ich nicht verwenden, sondern was anderes frickeln!

@ Art deWhill : Ja gegen deine Mel ist meine echt im Streß geraten, aber dein Projekt führte ja auch ein wenig dazu das ich nun einen Schützengraben als Dio plane! Danke für die Inspiration. :)

Im Moment liegt die Mel wieder in ihren Einzelteilen im Schrank und ich werde als nächstes den Tank, Nebelwerfer und Sensoren in Angriff nehmen. Da wird dann noch ein wenig Schnitz- & Modellierarbeit auf mich zukommen, bevor es dann hoffentlich bald daran geht sämtliche Teil fest zu verkleben, Manschetten zu modellieren und zu bemalen!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #73 am: 06. Juni 2010, 20:18:46 »
Da ich gestern mit dicken Kopfschmerzen trotz Medizin außer gefecht war, fiel mein Wochendupdate spärlicher aus als erhofft! Heute ging es dann doch wieder besser und zumindest ein wenig Kleinkram konnte in Angriff genommen werden. Daneben fiel bei der Gartenarbeit, meine Jungs bekommen gerade eine Spiellandschaft gebaut, auch eine Wurzel für den Modellbauer ab. ;D

Aber hier mein weniges was heute dem Ziel etwas näher gekommen ist...

Zuerst die neuen Sensoren! Das schwarze Teil stammt von der 1/72er KA-58 von Revell und war mal ein MG. Nun wird daraus der Sensor auf der Rückenseite. Die grünen Teile sind zum einen ein Scheinwerfer und zum anderen eine Radnarbe aus dem Italeriekit "M-110 A2 203mm Heavy SPG". Dieser Sensor wird später auf der linken Rumpfseite sitzen und somit die mir zu eckigen Originalsensoren ersetzen.




Als 2tes mein Fortschritt zum Flammgeltank! Die neuen Teile stammen vom oben erwähnten Italeriemodell und bilden Rohraufnahme (Teil an der Bodenplatte) und Entnahmeösen (Halbösen auf der Oberseite) zum entfernen. Das Halbrundteil wird auf dem Rumpf die Aufnahme für den Tank darstellen.




Hier noch zu guter letzt der Baum, der später als Stumpf im Dio stehen wird! Hierzu muß ich aber noch via google nach Bruch- bzw. Berststellen durch Artilleriegeschosse suchen!





Gruß Olli, der Plastiker
« Letzte Änderung: 31. August 2013, 21:59:49 von Plastiker »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Plastiker´s PKA-M(elusine) E(xperimental)S(uit) mit F(lammer)
« Antwort #74 am: 06. Juni 2010, 20:25:35 »
Na dann weiterhin gute besserung und freu dich mit deinen Junx über die Gartenbastelei - wir freuen uns ueber den Fortschritt hier!
Bäume habe ich auch schon - der verreckte Lavendel ;)
Die Sensoridee gefaellt mir gut - die sind i.d.T. ein wenig eckig ...
Viele Grüße,
Andreas