Autor Thema:  Shuttle #21 - joeydee's Harvester  (Gelesen 65608 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3133
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #25 am: 25. Juli 2014, 13:37:13 »
Was du da geziegt hast, machen wir Kartonmodelldesigner andauernd!  :respekt:  Der Prozess heißt bei uns "Unfolding" (soviel wie "Auffalten"), nur benutzen die meisten dafür ein Computermodell (einige wenige bauen einen Prototyp, bemalen ihn, zerlegen ihn wieder und scannen die Einzelteile ein). Tolle Idee!  :thumbup:

Offline joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2203
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #26 am: 25. Juli 2014, 15:30:40 »
Mir ist der Vorgang auch nicht ganz fremd, ich kenne es auch vom Kartonmodellbau und aus der 3D-Computergrafik (Unwrapping und Texturing). Bei den organischen Pepakura-Umsetzungen stören mich allerdings die vielen entstehenden Facetten, Papier kann da eigentlich mehr (kann ja lokal gerollt werden), aber das ist ein anderes Thema.
Ein vorhandenes, physisches Modell auf die Art abformen, am PC weiterzudesignen und dann möglichst exakt passend wieder zu bedecken, und das bei diesem Maßstab, das habe ich dagegen noch nie probiert :D Die Panels kommen mir entgegen, da habe ich mehr Spiel beim Zusammensetzen - nahtlos wäre ein größeres Problem.
Grundsätzlich schätze ich den Kartonmodellbau sowieso sehr hoch ein, was Formdesign angeht, egal für welches Material final, das wird für meinen Geschmack noch viel zu wenig ausgenutzt.
Gruß
Jochen

Offline Wanessa

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1290
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #27 am: 25. Juli 2014, 19:02:37 »
 :respekt:  :respekt:  :thumbup: ich halts nicht mehr aus mach weider mehr bilder mehr bilder bin neugirig auf deinem bau  :evil5: bilda bildaaaa

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6683
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #28 am: 25. Juli 2014, 20:31:53 »
Joeydee ganz tolle Idee von Dir! Bin echt gespannt wie es enden wird, denn das Konzept gefällt mir sehr gut. :thumbup:



Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2203
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #29 am: 26. Juli 2014, 00:09:37 »
Alla guuut, Bildaaa  ;)
Die Kits zum Ausschlachten sind inzwischen da. Nach reiflicher Vorab-Begutachtung zahlreicher Gussäste im Netz werden dran glauben müssen: Ein T-90 (Revell 03190), ein Challenger I (Revell 03183), ein Tiger (Revell 04485), Alle 1:72.
Dann habe ich mich für einen Cockpit-Ausbau entschieden, einen entsprechenden Rahmen gebaut und Avionik mit Sensorarray und ein paar Mikrometeoritenpanzerkacheln in die Nase gebastelt - the fun begins  ;D
Dass die Schottwand hinten sperrt und schräg steht ist dem angesprochenen "Nicken" des Cockpits geschuldet. Deswegen auch nun Nase und Cockpit zuerst, danach richtet sich dann die Verkleidung.







Gruß
Jochen

Offline LikkleLion

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 532
  • I <3 Ma.K.
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #30 am: 26. Juli 2014, 01:05:19 »
Genial!

Mir gefällt auch dein methodisches Herangehen, dir die Teile die du "brauchst" erst rauszusuchen und dann dementsprechend die Kits zu bestellen.
Nicht ganz Billig, aber definitiv lobenswert, wie ich finde ;)

Offline Tom Gruber

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1308
  • Strahl Demokratische Republik Privatier
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #31 am: 26. Juli 2014, 01:18:26 »


Ich bin ja mal auf die Beine gespannt.  ;D ;D
ansonsten schon mal fett.  8) :thumbup: :thumbup:
thanxx for looking, :T.O.M:

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein

Offline joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2203
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #32 am: 26. Juli 2014, 08:09:35 »
Zwischendurch mal ein allgemeines Danke für das rege Interesse :)

Mir gefällt auch dein methodisches Herangehen, dir die Teile die du "brauchst" erst rauszusuchen und dann dementsprechend die Kits zu bestellen.
Nicht ganz Billig, aber definitiv lobenswert, wie ich finde ;)

Im Gegenteil, wüsste nicht wie ich billiger wegkäme ;) Ja, was soll ich machen - hab ja nix daheim, und da soll die "Ausbeute" natürlich möglichst gut sein, bevor ich ein Kit mit nur 5 vollvergossenen Bauteilen erwische :motzki:
Ich habe eben erstmal nach der Menge Kleinteile geschaut, dann welche das sind, wieviele gleiche, symmetrische, Wiedererkennungswert,... Und dann erst habe ich mir für einzelne Bauteile überlegt wo ich sie etwa einsetzen könnte, nur mal so grob - natürlich lass ich mich dann erst beim Bau inspirieren. Ausschlaggebend für den Challenger war z.B. das Panzerrohr als Bohrgestänge, unter anderem. Aber ich muss sagen, die Methode hat gut geklappt, ich habe mich weder verschätzt noch wurde ich enttäuscht  :thumbup:

@Tom: da bin ich auch gespannt, denn ich habe noch nicht entschieden ob ich alle scratche oder sie von einem Prototypen abforme, letzteres wäre auch Premiere - ist ja noch ein wenig Zeit.
Gruß
Jochen

Online SandStalker

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 935
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #33 am: 26. Juli 2014, 08:39:24 »
Zitat
Autor: joeydee

Die Kits zum Ausschlachten sind inzwischen da. Nach reiflicher Vorab-Begutachtung zahlreicher Gussäste im Netz
dumme Frage:wie oder wo kannst du die Kits(Inhalt) im Netz anschauen :dontknow:
ich kaufe die zum schlachten bestimmten Bausätze immer nur auf Verdacht dadurch ist die Ausbeute oftmals sehr gering
beste Grüße
Jörg

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7607
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #34 am: 26. Juli 2014, 09:20:57 »
Guter Fortschritt!
Ich hab die Kits auch wegen der Teile gekauft. Trumpeter hat den Challenger günstiger - ich hatte bei Moduni zugeschlagen. So um die 7€ - da hab ich ein paar mehr gebommen *hüstel*

Jörg:
Scalemates.com ist die perfekte Ausgangsquelle zum Suchen.
Ansonsten google Bildersuche. Sobald da ein Bild von Gussästen auftauchtt kannst du sicher sein, auf der zugehörigen Seite auch die anderen Äste zu finden.
1999.co.jp hat auch die Äste - leider oft nicht so strukturiert aufgenommen. Dafür aber die Bauanleitungen - die hab ich lange als Hilfe bei der Teilesuche unterschätzt.

Offline joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2203
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #35 am: 26. Juli 2014, 10:13:12 »
Genau, Google-Bildersuche nach Nummer, Hersteller und dem Stichwort "sprues", so hab ich das gemacht. Da kommt man auch auf Seiten wie diese: http://models.primeportal.net/?p=3274 und kann sich durch weitere Modelle klicken. Manchmal sind sie auch auf Schneidmatten mit cm-Teilung abgelichtet, das hilft beim Einschätzen der Größe.
Gruß
Jochen

Offline Tom Gruber

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1308
  • Strahl Demokratische Republik Privatier
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #36 am: 26. Juli 2014, 10:21:01 »

Stimmt Struschie hat da recht mitlerweile, ich gehe nach der selben Strategie vor, Ausserdem haben mittlerweile sehr viele Modellbau Foren eine Bausatz Vorstellung mit Pics von Sprühs oder eine umfangreiche Bauplanbibliothek.

Spitzenreiter ist aber immer noch 1999.co.jp Hier ist jedes Kit sehr umfangreich bebildert.
thanxx for looking, :T.O.M:

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7607
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #37 am: 26. Juli 2014, 10:42:56 »
Aus dem T-90 sind Teile für unser Raumschiff (Bodenplatte) :)

Offline joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2203
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #38 am: 26. Juli 2014, 12:27:22 »
Ha, Struschie, wusste ich doch dass mir das bekannt vorkommt ;D dann bestätigt mich das ja in meiner Wahl.

Ein wenig Innenausstattung. Witzig ist ja, dass die beiliegende 1:144er Figur etwas zu groß ist, und die 1:72 Sitze vom Tiger sehr klein (ca. 5mm innen, das wären ca. 36cm Sitzfläche) - dann wird direkt mal ein großer bequemer Pilotensessel in 1:144 draus. Kann man gut zusammen sehen denke ich.
Die räumliche Anordnung kann man auf den Fotos wie üblich leider nicht so gut erfassen.



Gruß
Jochen

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7607
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #39 am: 26. Juli 2014, 12:40:52 »
Kommt gut :thumbup:

Online SandStalker

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 935
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #40 am: 27. Juli 2014, 12:07:56 »
Hallo Leute
ich danke euch für die umfangreichen Tipps :thumbup:
die haben mir bereits geholfen einige Bausätze von vornherein auszusieben ;D
beste Grüße
Jörg

Offline joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2203
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #41 am: 28. Juli 2014, 01:07:10 »




Das Fahrgestell. Da ich das bis kurz vor Finale abnehmbar halten will (ist dann einfacher zu bauen und alles nicht so unhandlich), gibts eine Art Wanne (steht grad Kopf), in welcher die Ladebucht drinliegt.
Die Verankerung der Beine besteht aus dreieckigen Kisten mit Panzerrolle (eine wurde fertig). An jeder Lasche des Fahrgestells sitzt dann eine Kiste, und an jedem Rad sitzt ein Bein. Sieht man bald auf Bildern, hoffe ich.
Gruß
Jochen

Offline joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2203
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #42 am: 28. Juli 2014, 23:40:31 »


Farbschema des Cockpits. Aus Reparaturgründen hat die Konsole Steuerbord noch keine Farbe abbekommen.


Dann ist das Chassis fertiggeworden.


Die endgültige Zusammenstellung des gekrümmt wirkenden Rumpfes. Damit man später was vom Cockpit sieht, kommt der Revell-Glasbaustein mit 80 Dioptrien in die Tonne und wird durch Overheadfolie ersetzt. Die Passung der Scheibe bitte nicht beachten, hängt nur lose drin und hat sich beim Shooting gelöst.
Das Heck habe ich komplett umgedreht (vorn <-> hinten und oben <-> unten) und nun kommt die schwierige Aufgabe, die fast quadratische Grundfläche irgendwie interessant als Bohrplattform zu gestalten.
Aus dem Seitenleitwerk wollte ich ja ursprünglich den Pylon machen, hier hat es aber besser gepasst, unterstützt die Linienführung und den Stechmücken-Look.

Und wo kommen jetzt die Beine hin?



So 'ne Kreuzung zwischen Tiefighter und Transformers-Technologie. Die Beine gehen dann über die Abdeckung drüber und es entsteht der Eindruck, als könnten sie für den Flug eingezogen und vor Mikroasteroiden geschützt werden. Schlisßlich muss für die Ernte ja ein heikles Umfeld durchquert werden.


Hier nochmal das Chassis mit den Abdeckungen.




Gruß
Jochen

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7607
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #43 am: 29. Juli 2014, 06:35:41 »
 :o Du meine Güte, ist das gut !  :o

Offline Jenny

  • HARDCORE SCRATCHERIN
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2237
  • Konrad Kujaus Lehrling
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #44 am: 29. Juli 2014, 08:13:11 »
Weiter aufs Ziel zu, mit dem Bild sind schon Ähnlichkeiten langsam sichtbar. :thumbup:
HGJ
Starbuck : "Ich bin gespannt, wie das bei Tageslicht aussieht."
Boomer : "Hey, das hier IST das Tageslicht."
http://youtu.be/bbkCR7Xj5Co

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1616
  • ...where no man has gone before!
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #45 am: 29. Juli 2014, 09:06:21 »
Die Schnüffel-Nase ist extrem geil! Cooler Baubericht!!! :D

Offline hannesstrohkopp

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 209
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #46 am: 29. Juli 2014, 09:29:32 »
sau geiles teil wird das!!  :o

Offline joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2203
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #47 am: 29. Juli 2014, 14:06:50 »
Freut mich dass das Design ankommt.

Nachdem ich das Fahrgestell doch einigermaßen gleichmäßig hinbekommen habe, dürften Beine und Pylon nur noch eine Zeit- und Geduldsfrage sein, dann steht das meiste der Grundform schonmal. Die Skizzenblätter dafür füllen sich schon eins nach dem anderen ;D Das Detailing ist dann pure Entspannung, bis vielleicht auf Leitungen verlegen.

Beine werde ich wahrscheinlich 7 Stück parallel bauen. Erst eins und dann den Rest nachziehen wird nix, da kenne ich mich. Sechs zur direkten Montage, und das siebte so, dass ich es bei Bedarf weiter detaillieren und zum Abgießen zerlegen könnte. Ob ich das für dieses Projekt schon lerne steht aber noch nicht fest. Zur Befestigung der Beine denke ich über Neodym-Magnete nach, muss mal welche bestellen und testen. Das Gewicht soll später nur durch den Bohrer gehalten werden, da müsste das klappen.

Ich bin vor allem aber gespannt, ob ich die Lackierung so hinbekomme wie ich es mir vorstelle oder dann alles versaue 8) werd erst mal an ein paar Kacheln üben müssen.
Gruß
Jochen

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7607
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #48 am: 29. Juli 2014, 15:55:38 »
Wer treibt dich?
ICH würde ein Bein so bauen, dass man es giessen kann.
Dann investierst du die Zeit in den Formenbau (easy - check this http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=5589.0 ) und lernst gleich noch eine Menge.
Los - ruhig mal die Kompfortzone verlassen und nicht mantramäßig 7 Beinchen schnitzen *fg*

Offline joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2203
Re:Shuttle #21 - joeydee's Harvester
« Antwort #49 am: 29. Juli 2014, 16:41:38 »
Nunja, ich will erstmal ein Stück kriegen und das mal im Ganzen stehen sehen. Und nicht den Zwang haben dafür vorher noch etwas Neues lernen zu müssen (nachlesen, reindenken, Anschaffungen, Problemchen, Materialvielfalt auf dem Markt... das hält einen Neuling doch erstmal auf), aber auf jeden Fall die Option zum späteren Austausch offenhalten, das war der Gedanke dabei. Sheet unter'm Fadenzähler schnippeln ist sowieso Entspannungsübung ohne Nachdenken ;)

Ist ja noch nicht so weit, schauen wir mal wann ich an die Beine gehe, wie aufwändig eins überhaupt wird und worauf ich dann Lust habe :)
Und geh mal davon aus, dass ich dich dann mit Fragen löchern werde wenns mal ans Abgießen gehen sollte ;D
Gruß
Jochen