Autor Thema: Materialien Alu-Verbundrohr  (Gelesen 2355 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1873
Materialien Alu-Verbundrohr
« am: 17. Oktober 2014, 11:55:56 »
Auf der Suche nach Rohren im Bereich 20mm Durchmesser und Methoden zum gleichmäßigen Biegen bin ich auf Folgendes gestoßen:
http://www.bauhaus.info/suche/produkte?q=Alu+Verbundrohr

Aufmerksam wurde ich durch diese Beschreibung:
Zitat
Formstabil, auch bei engen Biegeradien
Gesehen in 16, 20 und 26mm Durchmesser in verschiedenen Längen 2.5m Stange bis 25m Rolle.

Ich brauche das für reinen Formenbau. Durch die Biegeeigenschaften ist es natürlich nicht für hochstabilen Armaturenbau geeignet, also kein Ersatz für übliches Alurohr an dieser Stelle.

Ich habe mir gestern ein 2,5-Meter-Stück 20mm besorgt (ca. 10€) und getestet. Lässt sich hervorragend auch direkt von Hand biegen, ohne Füllung, Erwärmen, Biegefeder,  Biegeschuh o.ä. (für meine Zwecke wurde ein 50cm-Segment mit gleichmäßigem Radius von 30cm benötigt, also ca. 90 Grad). Engere Radien habe ich noch nicht getestet. Das Rohr zeigte bei meinem Versuch weder Tendenz zum Einknicken noch zum Zurückfedern.

Der Wandaufbau von innen nach außen (gesamt 2mm):
- Innen sehr glatter Kunststoff, sieht halbtransparent/milchig aus, wahrscheinlich hochflexibel, vielleicht irgendeine Silikonmischung. So um die 1.7mm Stärke. Aus mechanischer Sicht dient es wohl als Biegefeder.
- Danach sehr dünne Aluwand (im Bereich 0.1mm schätze ich), die dann wohl für das Halten der Form verantwortlich ist.
- Außen schätzungsweise eine 0.2er Schicht PE glänzend weiß. Als Modellbauwerkstoff leider eher suboptimal, für meine Zwecke aber wahrscheinlich ausreichend.

Verarbeitung: Ich habe habe zuerst mit der Metallsäge gearbeitet. Die Kunststoffe fasern natürlich und lassen sich entsprechend nicht gut feilen. Die Enden habe ich mit dem Cutter bearbeitet, geht prima auch durch die dünne Aluschicht durch. Bohren steht noch aus, auch da erwarte ich keine Wunder, hoffe aber dass die Aluschicht beim Führen hilft.
« Letzte Änderung: 19. Juni 2017, 13:47:05 von Sheriff »
Gruß
Jochen

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3301
    • Blankes Blech
Re:Alu-Verbundrohr
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2014, 12:29:18 »
Vielen Dank für diesen Bericht!  :thumbup:
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Alu-Verbundrohr
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2014, 19:06:49 »
Spannend :thumbup:

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1873
Re:Alu-Verbundrohr
« Antwort #3 am: 20. Oktober 2014, 11:14:38 »
Ergänzend noch ein Schnittbild auf welchem man die Schichten erkennen kann.
Entstanden wie oben beschrieben: Metallsäge zum Trennen und dann Cutter zum Bereinigen.


rohr01 von joeydee2025 auf Flickr
Gruß
Jochen