Autor Thema:  Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes  (Gelesen 9931 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1912
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #25 am: 30. Oktober 2014, 17:03:50 »
Ich weiß ja nicht wer das hier dann abzusegnen hat, aber mein Vorschlag wäre:
- Ständer, Aufnahmen, Bases etc. egal, nach individuellen technischen Bedürfnissen, hauptsache Schwarz (wahlweise transparent) und unauffällig, kein Firlefanz (z.B. Vignette).
- Wenn es vom Gewicht, Größe, Handling, Stabilität irgendwie geht: vor Ort verstellbar machen (z.B. mehrere austauschbare Stäbe selbst mitbringen, oder teleskopartig mit Feststellschraube, etc.).
- Zentrum des Gates ist ca. bei 40 cm (10 cm Fuß und 60 cm Durchmesser). Die Flugbahn muss aber nicht den Ring treffen.
- Die großen zentrierter positioniert, die kleineren mehr drumherum arrangiert, deswegen sollten gerade diese flexibler sein. Vielleicht müssen auch mal 2 oder mehr große Brocken versetzt arrangiert werden damit der Tisch überhaupt reicht. Da kann man sich zur Not aber auch mit Boxen darunter behelfen.

Nochmal zum Vergleich was zuletzt dastand:
Gruß
Jochen

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2207
  • Acetonfreund
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #26 am: 30. Oktober 2014, 17:14:23 »
@joydee: Mir gefallen Deine Vorschläge sehr gut!

Abzusegnen wäre das Ganze von Benjamin. Und die aktiven GB-Teilnehmer sollten sich möglichst auch dazu äußern, damit niemand "überfahren" wird.
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6563
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #27 am: 30. Oktober 2014, 21:20:01 »
Also ich finde den Vorschlag Gut und werde mich definitiv mit einem Schiff am GB beteiligen, Mal sehen was, ich überlege ständig und wen mir was Konkretes anständiges einfällt lass ich davon hören.
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2207
  • Acetonfreund
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #28 am: 11. Februar 2015, 17:52:33 »
Noch mal zum Thema "Ständerhöhe". Mir erschließt sich die Notwendigkeit von austauschbaren/vaiablen Ständern nicht so recht. Bei mir z.B. geht die Stromzufuhr durch das Rohr. Da ist mit Austauschen/Verändern eher wenig möglich...

Mein Vorschlag: Soll doch einfach jeder Teilnehmer z.B. hier die Maße seines/ihres Schiffs und Ständers posten. Dann kann jeder weitere Teilnehmer (oder die, die noch nicht so weit sind) ihre Ständerhöhe so anpassen, dass nicht alle Schiffe in einer Ebene sind. Evtl wäre Joydees Sprungtor-Abmessungen auch schon mal so ne Art Ober-/Untergrenze. Nachtrag: Oder Stefans schwerer Frachter als (offenbar) größtes Schiff wäre auch schon mal ne Bezugsgröße in Sachen Höhe...

Was haltet Ihr davon?
« Letzte Änderung: 11. Februar 2015, 17:55:50 von Karotte »
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1912
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #29 am: 12. Februar 2015, 17:03:01 »
Hi Karotte :)
Meine Meinung: Letzten Endes soll das jeder machen wie es ihm technisch am besten ins Projekt passt. Auf Kosten von Funktion oder Stabilität soll es keinesfalls gehen. Bei Beleuchtung kann man über mehrpolige Steckverbinder mit mechanischer Sicherung nachdenken (Schraub- oder Bajonettverschluss, vielleicht halten auch schon 6.3er Klinker kleinere Schiffe stabil im Orbit?) - wenn man da was günstiges findet. Wenn nicht, dann nicht.

Mir ging es vor allem darum: Mit mehreren großen Brocken auf ähnlicher Höhe (und da scheint sich mit den vorhandenen ja schon eine beliebte Höhe abzuzeichnen) ist der Standplatz recht schnell gefüllt, kleinere gehen da gerne unter und der Konvoi sieht sehr "flach" aus. Wenn man Schiffe in der Höhe nachträglich verändern könnte, ließe sich das Gesamtbild vor Ort viel leichter ansprechend arrangieren und auch alles beliebig dicht oder locker stellen - man weiß ja auch nie, wer letztendlich zur Ausstellung kommt und wer was mitbringt, vorher planen geht da eh schief ;)

Gefühlt kann man die größeren Schiffe sowieso nicht ohne Weiteres zu hoch ausfahren wegen Schwerpunkt (je nach Gewicht), und ein Wackel-Elvis soll ja auch nicht dabeistehen. Flexible Ständerhöhen bis zu Besucher-Augenhöhe sind wohl eher für die 10-20cm-Klasse geeignet.

Ganz einfach: Was fix ist, ist eben fix, und je mehr flexible Höhen wir haben, desto besser kann man vor Ort reagieren.
Gruß
Jochen

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2207
  • Acetonfreund
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #30 am: 12. Februar 2015, 17:25:20 »
Du hast sicher Recht in dem, was Du schreibst. Ich will auch niemanden "vorschreiben", welchen Ständer derjenige zu verwenden hat.

Ich fänds halt nicht schlecht, wenn Neulinge (so wie ich) schon mal ne Hausnummer hätten, welche Ständerhöhen schon vorhanden sind bzw. in welchem Rahmen das Ganze läuft... und nicht zu viele sagen: "Dann nehm ich halt 30 cm, wird schon passsen..." Deshlab mein Vorschlag oben.

Schön ist auf dem Bild oben von den SDs ´14 zu sehen, dass die Schiffe/Objekte bisher (im Vergleich zu Deinem Sprungtor) relativ niedrig stehen.
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3298
    • Blankes Blech
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #31 am: 13. Februar 2015, 09:34:40 »
Ich möchte anregen, dass die Base für den Ständer nichts vollflächiges / voluminöses sein sollte, sondern irgendetwas, was das individuelle zusammenschieben / verschieben der Schiffe erleichtert. Z.B. Kreuzfuß oder kleinere Base.

Ich hab da auf den SD (jedoch NICHT beim Groupbuilt) mächtige, hochglanzpolierte, liebevoll ausgestaltete Bases gesehen, die dem darüber schwebenden Einzelmodell alle Ehre machten. Und bei einem Einzelmodell gehört sowas auch drunter, wertet das Gesamtbild ungemein auf (beispielsweise Matoqs Lambda-Shuttle).

In einer Gruppe mehrer Raumschiffe wäre so eine Base hinderlich.

Anregung, nichts weiter. Ich wäre der Letzte, der schimpft, wenn da im GB ein Schiff mit absolut geiler Monolithenbase drunter stehen würde.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4000
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #32 am: 15. Februar 2015, 08:28:11 »
Hi Leute ich hab mir mal das ganze noch mal durch gelesen und  auch die vielen diskusionen usw

und bin auf eine gute idee gekommen die eine ultimative lösung darstellen könnte.
wie wäre es wenn ihr den bau in absprache mit den space days leute  für immer offen last so nach dem motto fortsetzung folgt so kann das sogar dauer bestandteil der SD werden
und in 10 jahren wenn das ganze mal 50 schiffe hat :D kann man schön sehen damit hats mal angefangen und über alle die jahre kam so viel dazu
oder hat sich verändert  so hat niemand zeit druck und es ist immer wieder spannend zu schauen was es neues giebt  wen das ganze dann auf den SD einen festen platz (ecke ) bekommt ist das sicher etwas tolles auf dauer
so kann sich jeder bauer in dem convoi (wall of Live) Wieder finden wenn er sich beteiligen will.
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten und unmissverständlichen Weg.  "

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15643
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #33 am: 15. Februar 2015, 09:45:17 »
Gute Zusammenfassung, so stand es ja auch schon am Anfang der Diskussion, das Projekt wird offen gehalten und wächst mit den, hoffentlich noch lange, stattfindenden Space Days immer mehr. Dieses schien ja mMn schon Konsens zu sein.
Ex nihilo aliquid fit


Offline Callamon

  • The Baseman
  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 5573
    • Web-Portfolio
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #34 am: 15. Februar 2015, 11:54:16 »
Genau, das ist der aktuelle Stand der Dinge.  8)
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15643
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #35 am: 17. Februar 2016, 16:38:24 »
Da die neuen SDs nicht mehr weit sind, hat jemand an seinem Schiff weitergebaut, lohnt sich ein Tisch dafür?
Ex nihilo aliquid fit


Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6563
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #36 am: 17. Februar 2016, 16:58:29 »
Kurz gesagt Nein, Liegt im Karton und Staubt ein und Außerdem eh zu wenig zeit.  :-[
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline dragon bleu

  • Graulose Emminenz
  • Super-Moderator
  • Commander
  • ***
  • Beiträge: 1192
  • You would do the same thing.
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #37 am: 21. März 2016, 11:52:23 »
Ich bin zumindest weiter als vor zwei Jahren. Mal sehen wie weit ich dann zu den Spacedays bin.
Von Anfang an der Beste zu sein ist langweilig. Es macht doch viel mehr Spaß, der beste zu werden.

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1894
  • ...where no man has gone before!
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #38 am: 21. März 2016, 15:24:41 »
Noch in der Planungsphase ^^

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 5573
    • Web-Portfolio
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #39 am: 21. März 2016, 15:54:37 »
Außerdem eh zu wenig zeit.  :-[

Dafür baust Du aber reichlich andere Projekte...  ;)
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6563
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Die Zukunft dieses Gruppen-Projektes
« Antwort #40 am: 21. März 2016, 15:56:43 »
Dafür baust Du aber reichlich andere Projekte...  ;)

Na ja 3 sind es im momment, Hoffe bis Ende Aprill ist eins vom Tisch mal sehen  :dontknow:
Aber Lust wäre hier auch mal wieder da.  :-\
Schönen Gruß aus Berlin
Chris