Autor Thema:  NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht  (Gelesen 228234 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline whitestar

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #50 am: 16. August 2010, 11:37:21 »
Zitat
@ whitestar: Ja, schon das ganze Deck brushen. Die Teile, die nicht betroffen sein sollten, würde ich schon abkleben. Die Frage bezog sich mehr darauf, ob man mit AB möglicherweise besser an Stellen kommt, an die man mit einem Pinsel nicht kommt. Ich vermute aber mal, eher nicht.....

Nach Deiner Beschreibung - würde ich auch sagen - eher nicht....

Aber - Versuch macht Kluch -  ;D ;)

Aber bevor Du da mit AB dran gehst - empfehle ich Dir unbedingt die Aztech Teile - bzw. die gesamte Shuttle Bay zu Grundieren. Sonst kanns passieren, das die Farbe gerade auf den Aztec Teilen - schwer bis gar nicht "angenommen" wird.

Aber Du weisst ja inzwischen - auch durch mein Malheur - was da passieren könnte... :angry0:


@ callamon

Zitat
Soweit ich weiß ab der "D". Und ja, die "E" hatte auch eine (wie die anderen auch unten am Diskus angedockt).

Richtig - die "D" und die "E" haben eine Captains Yacht - bei der Voyager und Ente-A hab ich das nie gesehen.

Gruß

Michael
« Letzte Änderung: 16. August 2010, 11:40:09 von whitestar »
"Und der Himmel ist unser Limit"

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #51 am: 16. August 2010, 11:43:15 »
- bzw. die gesamte Shuttle Bay zu Grundieren. Sonst kanns passieren, das die Farbe gerade auf den Aztec Teilen - schwer bis gar nicht "angenommen" wird.

Ok, Grundiert habe ich das Ganze schon und dass Ätzteile bzw. Metalle nicht gut Farbe annehmen, durfte ich auch schon feststellen  :'(
« Letzte Änderung: 16. August 2010, 11:49:26 von Callamon »
...boldly going nowhere....

Offline whitestar

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #52 am: 16. August 2010, 11:50:15 »
Dann ist alles Gut.

Das AB-Set hast Du ja jetzt - fehlen nur noch die Farben  ;) :)

Frag einfach nach wenn was unklar ist.

Gruß

Michael
"Und der Himmel ist unser Limit"

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5514
    • Web-Portfolio
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #53 am: 16. August 2010, 11:54:08 »
Ok, Grundiert habe ich das Ganze schon und dass Ätzteile bzw. Metalle nicht gut Farbe annehmen, durfte ich auch schon feststellen  :'(

Für Ätzteile am besten keine Grundierung für Plastikmodelle, sondern Metallgrundierungen verwenden. Entweder aus dem Autozubehör oder, wer`s teurer mag, die Produkte von Tamiya ("Metal Primer") oder Gunze ("Mr. Metal Primer").
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #54 am: 16. August 2010, 12:24:28 »
Für Ätzteile am besten keine Grundierung für Plastikmodelle, sondern Metallgrundierungen verwenden. Entweder aus dem Autozubehör oder, wer`s teurer mag, die Produkte von Tamiya ("Metal Primer") oder Gunze ("Mr. Metal Primer").

Guter Tipp, leider zu spät (wie war das mit Lehrgeld zahlen  ???). Ich erkläre diese NCC-1701 zum Testbau-Objekt zum Erfahrung sammeln. Vielleicht wage ich mich dann dananch an eine zweite, die gut wird.....

Aber zurück zum Grundieren/Lackieren von Metall. Die Metallteile sind ja leider bereits eingebaut und auch grundiert (zum Glück hatte ich, das fällt mir aber erst jetzt ein, eine Grundierung, auf derern Dose stand 'für Kunststoff und Metall'... Uff! Gut geangen, aber echt unwissentlich). Aber die Farbe, die ich aufgebracht habe, hat gehalten. Aber ich versuche, zukünsftig an die Dinge zu denken. Vielen Dank für den Hinweis.

So wie es scheint, hat ein AB-Set den Weg zu mir gefunden. Jetzt brauche ich noch geeignete Farbe, ein Reinigungsset und viel, viel Übung, und dann geht's ans Brushen. Ich revidiere übrigens meine Meinung hinsichtlich dessen, ob AB nicht doch an besser an die Stellen kommt, an die der Pinsel versagt: Ich glaube, es geht besser. Schon alleine durchs Sprühen wird ein anderer Winkel erreicht. Ich werde zur gegebenen Zeit berichten.

Grüße
Gerhard
...boldly going nowhere....

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5514
    • Web-Portfolio
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #55 am: 16. August 2010, 12:32:55 »
Gerhard, welche Version des Bausatzes hast Du? Die Neuauflage mit Aztekendecals, oder die Originalversion?
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #56 am: 16. August 2010, 12:51:03 »
Gerhard, welche Version des Bausatzes hast Du? Die Neuauflage mit Aztekendecals, oder die Originalversion?
Die Version mit dem umwerfenden (von Qualität und Quantität, soweit ich das beurteilen kann) Aztekendecal-Set. Ich find das echt super, bin mir aber unschlüssig, wie gut ich das aufs Modell bekommen. Na, nicht umsonst hat man(n) [bei mir die Frau  :D] einen Farblaserscannerdrucker um BU anzufertigen.

Nal was ganz anderes, passt vielleicht nicht genau hierher und ist auch verfrüht, aber, gemäß dem chinesischen Sprichwort 'der frühe Vogel fängt den Wurm', folgende Frage: Die Warpgondeln haben ja Klarteile, die maskiert (damit's die blauen Streifen bei Warpantrieb gibt) und schwarz lackiert werden müssen. Maskiert und trägt man die schwarze Farbe innen oder außen auf? Oder ist das wurscht. Falls das ne echt blöde Frage ist, bitte ich um Verzeihung. Ich selbst bin da momentan eher unsicher. Tendieren würde ich zu außen, könnte es aber nicht begründen. Aber hier gibt's ja etliche, die die Ente schon mal gebaut haben. Der Personenkreis kann mir sicher helfen.

Danke schon mal im Vorraus und Grüße
Gerhard
...boldly going nowhere....

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5514
    • Web-Portfolio
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #57 am: 16. August 2010, 12:57:13 »
'der frühe Vogel fängt den Wurm',

Aaaaaaber: Die 2. Maus bekommt den Käse...  ;) ;D
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline whitestar

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #58 am: 16. August 2010, 13:01:21 »
Zitat
Tendieren würde ich zu außen, könnte es aber nicht begründen. Aber hier gibt's ja etliche, die die Ente schon mal gebaut haben. Der Personenkreis kann mir sicher helfen.

Außen.

Die anderen nicht lackierten Flächen müssen natürlich maskiert werden...(ok blöder Hinweis - weil Du das eh schon weißt.)

von Innen würde ich die Klarsichtteile mit Blau färben - da gibt es extra Farben für Klarsichtteile von Tamiya...

Gruß

Michael
"Und der Himmel ist unser Limit"

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #59 am: 16. August 2010, 13:23:07 »
Außen.

Die anderen nicht lackierten Flächen müssen natürlich maskiert werden...(ok blöder Hinweis - weil Du das eh schon weißt.)

von Innen würde ich die Klarsichtteile mit Blau färben - da gibt es extra Farben für Klarsichtteile von Tamiya...

Gruß

Michael

Dankeschön! War ich intuitiv auf dem richtigen Weg. Blau färben kann ich mir hoffentlich sparen, ich arbeite innen hierfür unter anderem mit blauen LED. Ich hab das was im Kopf...Ich sag nur Frostspray.....

@ Darkmoon: Entfettet waren die schon, mit Brennspiritus. Bei den angesprochenen Teilen handelt es sich um die Containerhalterungen an den Cargo-Trains. Die sind alles andere als deckend schwarz. Vermutlich nach dem Entfetten noch zu oft in den Fingern gehabt. Nächstes Mal also erst DIREKT vor dem Lackieren entfetten.

Grüße
Gerhard
...boldly going nowhere....

Offline whitestar

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #60 am: 16. August 2010, 13:37:55 »
Zitat
Ich hab das was im Kopf...Ich sag nur Frostspray.....

Alternative zum Vorschlag:

Nimm Dein AB - und sprühe von der Innenseite her - ein mattes Klarlack drauf - zwei Schichten mindestens - müssten reichen...dann hast Du auch den Effekt des "Frostes" - habe ich z.B. bei meinem Deflector gemacht - und es wirkt  ;)

Bei dem "Frostspray" bin ich mir nicht so sicher - ob das nicht einfach so auf dem Klarsicht Teil ab perlt.... :dontknow: ;)

Gruß

Michael
« Letzte Änderung: 16. August 2010, 13:39:28 von whitestar »
"Und der Himmel ist unser Limit"

Offline AngryAngel

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 342
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #61 am: 16. August 2010, 13:42:27 »
Mal kurz off topic.

Voyager hatte Aeroshuttle, Equinox Waverider


Zum Modell: was alles planst Du noch einzubauen?

Shuttlebay ist klar, Arboretum wahrscheinlich auch noch oder?

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #62 am: 16. August 2010, 13:55:20 »
Mal kurz off topic.

Voyager hatte Aeroshuttle, Equinox Waverider


Zum Modell: was alles planst Du noch einzubauen?

Shuttlebay ist klar, Arboretum wahrscheinlich auch noch oder?


Arboretum und Officer Lounge aus dem Originalbausatz, und ein angedeutetes Rec-Deck aus dem Ätzteil-Set; da versuche ich mich noch mit Gimmicks, aber wir werden sehen...

@ Whitestar: Sehr schön! Alternativvorschläge sind mir immer willkommen, zumal ich mir dann das Frostspray sparen könnte. Jetzt muss ich aber doch nochmals etwas aufdringlich wirken: Bilder Deines Deflektors wären mir an der Stelle äußerst willkommen  ;D.   :angel: Aber hat ja noch Zeit, bis ich an den Warp-Gondeln bin. Puh, es gilt, an so viel zu denken. Ich sollt mir das alles aufschreiben. Ich neige dazu im entscheidenen Bauschritt all das zu vergessen, an was ich denken wollte.....Das Alter... :pfeif:

Grüße
Gerhard
...boldly going nowhere....

Offline whitestar

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #63 am: 16. August 2010, 14:06:03 »
Arboretum und Officer Lounge aus dem Originalbausatz, und ein angedeutetes Rec-Deck aus dem Ätzteil-Set; da versuche ich mich noch mit Gimmicks, aber wir werden sehen...

@ Whitestar: Sehr schön! Alternativvorschläge sind mir immer willkommen, zumal ich mir dann das Frostspray sparen könnte. Jetzt muss ich aber doch nochmals etwas aufdringlich wirken: Bilder Deines Deflektors wären mir an der Stelle äußerst willkommen  ;D.   :angel: Aber hat ja noch Zeit, bis ich an den Warp-Gondeln bin. Puh, es gilt, an so viel zu denken. Ich sollt mir das alles aufschreiben. Ich neige dazu im entscheidenen Bauschritt all das zu vergessen, an was ich denken wollte.....Das Alter... :pfeif:

Grüße
Gerhard

Lieber Padawan,

da ich selber an meinem Deflector rum bastel - werde ich sicher nach Abschluß - Bilder posten.

Aber ich merke halt, daß Du dich mit viel zu vielen Gedanken belastest (wenn ich das sagen darf...).

Mache Dir wirklich einen Plan - wie was wo... - Du zu bauen hast.

Ich selber hab inzwischen einen ganzen Ordner voll bekommen - mit Skizzen, Referenzbildern usw...

Dir würde ich empfehlen, mit dem Rumpf anzufangen - sonst drehst Du Dich viell. irgendwann im Kreis - und das nimmt mächtig die Laune am Modellbau...

Also ruhig blut - Dein Bericht finde ich bis jetzt absolut klasse - mach weiter so.

Aber bedenke - immer schön Step by Step.

Mir hat man hier im Forum auch mal gesagt, daß wir hier nicht in einem Wettbewerb stehen.

Und das ist auch so - es soll ja letzten Endes Spaß machen - und nicht in Streß ausarten.

Waise Worte von Deinem "Meister"  ;) ;D

Lieben Gruß

Michael
"Und der Himmel ist unser Limit"

Offline AngryAngel

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 342
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #64 am: 16. August 2010, 14:06:20 »
Ich hab Dir mal paar schöne Bilder gesucht, vielleicht nutzen sie was











Offline whitestar

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #65 am: 16. August 2010, 14:10:43 »
Thema Recreation Deck:


Schau mal bitte hier - sehr schön - wie ich finde:

http://showcase.netins.net/web/marc111creations/PL_Enterprise_Refit_WIP_4.htm

Gruß

Michael
"Und der Himmel ist unser Limit"

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #66 am: 16. August 2010, 14:18:45 »
Meister Whitestar  :),

ich versuche, mir Deine Worte zu merken (verd... heute füh wieder vergessen, meine Demenz-Tabletten zu nehmen)! Ich verspreches es.
In der Tat sollte ich mir zumindest Stichworte aufschreiben,  das mache ich heute Abend als Fleißarbeit.

Und sagen darf man mir alles, solange Ton, bzw. Wortwahl stimmen. Da bin ich nicht so empfindlich! Keine Sorge. :angel:

Wie würde Joda vielleicht sagen: "Anfangen mit dem Rumpf ich nicht kann. Eine andere Reihenfolge meine Pläne vorsehen.....halten an die ich mich muss, sonst Eintreten das Chaos wird."  ;D

AngryAngel: Vielen Dank für die Bilder, die sind in der Tat hilfreich! Das erste ist aber einer der unzähligen Regiefehler, vermute ich zumindest. Das soll doch die Officer-Lounge darstellen, oder? Mit Blick auf die Warpgondeln? Die Panoramafesnter der Lounge sind aber höher wie breit und auch nicht rechtwinklig. Oder bin ich was das Bild angeht auf der falschen Fährte? Ich lass mich gerne korrigieren. Aber was die Farbgestaltung ist's so oder so hilfreich.

Danke und Grüße
Gerhard
...boldly going nowhere....

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #67 am: 16. August 2010, 14:24:05 »
Thema Recreation Deck:


Schau mal bitte hier - sehr schön - wie ich finde:

http://showcase.netins.net/web/marc111creations/PL_Enterprise_Refit_WIP_4.htm

Gruß

Michael

Das ist echt super, keine Frage. Und ich erinnere mich, über diesen Link schon mal gestolpert zu sein. Aber einen dermaßen 'plastischen' Aufbau traue ich mir (trotz dieser vorlage) nicht zu. Das übersteigt meine Fähigkeiten wohl doch ein bisschen.

Was ganz anderes: Die Vielzahl der Antworten und die bisher nette Wortwahl ertaunen mich doch. Faszinierend!  ;D
...boldly going nowhere....

Offline AngryAngel

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 342
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #68 am: 16. August 2010, 14:32:29 »
Auch der Winkle zu den Warpgondeln passt von Sicht nicht.

Ist Regiefehler, aber nichtsdestotroz ein Anhaltspunkt wie gestaltet ist

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #69 am: 16. August 2010, 14:33:59 »

Ist Regiefehler, aber nichtsdestotroz ein Anhaltspunkt wie gestaltet ist

Das ist korrekt, so sehe ich das auch!
...boldly going nowhere....

Offline whitestar

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #70 am: 16. August 2010, 14:38:34 »
Auch der Winkle zu den Warpgondeln passt von Sicht nicht.

Ist Regiefehler, aber nichtsdestotroz ein Anhaltspunkt wie gestaltet ist

Ähm - nur der Ordnung halber:

Das ist ein Bildschirm im Hintergrund...der die Außenbilder der Triebwerke zeigt...kein Fenster!  :angel: ;)

Gruß

Michael
"Und der Himmel ist unser Limit"

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #71 am: 16. August 2010, 14:42:04 »
Ähm - nur der Ordnung halber:

Das ist ein Bildschirm im Hintergrund...der die Außenbilder der Triebwerke zeigt...kein Fenster!  :angel: ;)

Gruß

Michael

Moment! Auch die Bildschirme sind hochkant, nicht quer....meine ich.....sagt die Literatur.......is aber auch nicht wirklich wichtig.
...boldly going nowhere....

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4000
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #72 am: 16. August 2010, 17:26:57 »
mit den 0,3er bohre will ich dich nicht ärgern ich hatte  auch einmal 0,2 und 0,25er bohrer leide rhab ich solche nicht meh bekommen und bin nun bei 0,3er  hängen geblieben das man damit fein beleuchten kann sieht man hier
Beleuchtung wurde nur mit 0,3 lwl gemacht

http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=41.0
http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=39.0
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten und unmissverständlichen Weg.  "

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 952
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #73 am: 17. August 2010, 07:47:19 »
Hi Doc, hatte ich schon richtig verstanden :D, daher auch der Zwinker-Smily! Sind übrigens super Arbeiten von Dir, ich poste hier gleich mal das Alternativprogramm  :(

Grüße und bis nachher
Gerhard
...boldly going nowhere....

Offline Achim

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 233
Re:NCC-1701 Refit 1:350 Baubericht
« Antwort #74 am: 17. August 2010, 07:58:29 »
Oh,ich habe meine ENTE noch vor mir.
Aber ich muss überlegen,ob ich sie mit oder ohne Beleuchtung mache.
Aber bis jetzt super Arbeit von dir,Gerhard
Grüße,Achim